Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  1. Die Ergebnisse des vergangenen Fotowettbewerbs wurden veröffentlicht. Außerdem findest du auch eine Ausschreibung für den nächsten Wettbewerb. Das Thema wird lauten "Nacht und Nebel". Interessiert? Dann schau gleich mal rein, Gast!
    Information ausblenden

Zusammen ziehen - Bedenken normal?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von MadeFromBrokenParts, 12 Oktober 2017.

  1. MadeFromBrokenParts
    Ist noch neu hier
    11
    3
    3
    vergeben und glücklich
    Hallo! :smile:

    Ich bin weiblich und fast 20. Seit 7 Monaten bin ich mit meiner Freundin zusammen. Sie kommt ursprünglich aus dem Ausland (USA) und weil sie hier eine Zukunft will und bei mir bleiben will, ziehen wir zusammen. Ich wollte eh schon länger mal ausziehen, um auch mal auf mich alleine gestellt zu sein und somit auch erwachsener zu werden. Jedenfalls scheint es mir so, dass sie sehr dominant ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie alles alleine entscheiden will. Das werde ich nicht zulassen, aber ich habe Angst davor, dass es zu riesen Streitereien kommt. Sie ist extrem unrealistisch, will Fitnessgeräte im Wert von 400 €, obwohl wir genug haben um etwas zum Essen zu haben und ab und zu mal irgend wo hin zu fahren.

    Sind Bedenken normal, wenn man zusammen zieht? Wäre im März so weit, bis dahin wären wir dann 12 Monate zusammen.
     
    #1
    MadeFromBrokenParts, 12 Oktober 2017
  2. krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.182
    898
    9.186
    Verliebt
    Wer soll die Fitness Geraete denn bezahlen? Sie selbst?
     
    #2
    krava, 12 Oktober 2017
  3. MadeFromBrokenParts
    Ist noch neu hier Themenstarter
    11
    3
    3
    vergeben und glücklich
    Wohl beide. Ich bin aber kein Sportfreak oder sowas, deshalb hätte ich rein gar nix davon..
     
    #3
    MadeFromBrokenParts, 12 Oktober 2017
  4. User 106548
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    3.709
    348
    4.873
    Single
    Warum müsst Ihr denn zusammen ziehen? Dass Du zu Hause ausziehen willst, finde ich gut und nachvollziehbar. Aber Du kannst doch auch alleine wohnen, Du musst Dich doch nicht, direkt nachdem Du Dich von Deinen Eltern abgenabelt hast, direkt wieder in - äh - Kommunikation mit dem nächsten Menschen begeben, der u.U. über Dich bestimmen will.
    Ich rate Dir, erstmal alleine zu schauen, dass Du Deinen eigenen Weg für Dich selbst findest.
     
    #4
    User 106548, 12 Oktober 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 4
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  5. User 135586
    Verbringt hier viel Zeit
    622
    88
    288
    Verliebt
    Na klar! Das Zusammenziehen stellt eine Beziehung nicht selten auf die Probe. Und bis man dann im Alltag Routine findet, ohne groß aneinander zu geraten, das kann auch seine Zeit dauern. Alles nicht immer ganz einfach, aber das kommt auch meistens auf die Beziehung an.

    Ich finde Zusammenziehen nach so kurzer Zeit im jungen Alter eher kritisch. Zumal du jetzt schon Bedenken über finanzielle Themen hast. Wenn sie teure Geräte kaufen will, mit welchem Geld?

    Wenn ihr da jetzt schon nicht auf einem Nenner kommt, würde ich das ganze sowieso lieber lassen. Außerdem bist du jung, wenn man auszieht, muss man nicht automatisch mit dem Partner zusammen ziehen. Gerade, wenn man noch nicht lange zusammen ist.
     
    #5
    User 135586, 12 Oktober 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  6. User 123446
    Sehr bekannt hier
    868
    168
    1.149
    Verheiratet
    Ich finde Bedenken vorm Zusammenziehen generell recht normal, aber das hier hat ja noch andere Dimensionen.
    Wie lange ist denn die längste Zeit, die ihr miteinander verbracht habt? 7 Monate Beziehung ist ja auch noch recht frisch.
    Verdienst du denn Geld? Wie finanziert sie ihr Auswandern?

    Ich würde erstmal nicht zusammenziehen. Es gibt auch Zwischenlösungen, beispielsweise könnte sie hier eine Wohnung nehmen, du wohnst großteils noch bei deinen Eltern aber zahlst ihr quasi etwas "Untermiete" und ihr verbringt so die meiste Zeit zusammen, habt aber noch Rückzugsraum. Und dann müsst ihr auch nicht gleich voll ins gemeinsame Wirtschaften einsteigen.
    Als meine Ex damals nach Deutschland gezogen ist, hatte ich ein Wohnheimzimmer, sie hatte eine Wohnung. Die meiste Zeit verbrachten wir zusammen, wir haben auch gemeinsam Essen gekauft, aber Luxusgüter waren Sachen, die jeder für sich geholt hat.
     
    #6
    User 123446, 12 Oktober 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  7. User 133315
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    118
    424
    vergeben und glücklich
    Natürlich sind Bedenken normal, man weiß nie obs klappt, dass hatten wir auch...
    Finde das mit den Geräten allerdings schon etwas komisch. Wie sie sich das vorstellt würde ich nochmal fragen. Und ich würde ihr deine Bedenken ruhig mitteilten ohne ihr jetzt Vorwürfe zu machen oder so. Eigentlich sollte das Klarheit schaffen. Und wenn nicht, dann solltet ihr nochmal darüber nachdenken ob das mit dem zusammenziehen dann wirklich so eine gute Idee ist...
     
    #7
    User 133315, 12 Oktober 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  8. User 12529
    User 12529 (32)
    Echt Schaf
    11.801
    598
    7.374
    in einer Beziehung
    Für das Geld könnte sie auch 20 Monate in eins der 20€-Fitness-Studios gehen, und hätte sogar mehr Auswahl an Geräten. Vor allem müsstet ihr/sie das Geld nicht noch zusätzlich zu weiteren Kosten auf einen Schlag raushauen.

    Bedenken vorm Zusammen ziehen sind ziemlich normal. Besteht die Möglichkeit, dass ihr probeweise mal einige Wochen am Stück in der gleichen Wohnung lebt? Wenn ja, würde ich das nutzen. Nicht nur 1-2 Wochen, eher 3aufwärts (da ist mehr Alltagsablauf möglich, wie es später sein könnte).
    Achtet bei der Wohnungsauswahl darauf, dass ihr 2 getrennte Räume habt, damit ihr euch bei Bedarf auch innerhalb der Wohnung mal aus dem Weg gehen könnt. Bestenfalls so, dass man auch mal getrennt schlafen könnte (Matratze hinlegen können reicht - gäbe Platz für einen kurzzeitigen Übernachtungsgast und im extremsten Fall einer Trennung könntet ihr zumindest schon mal getrennt schlafen).
     
    #8
    User 12529, 12 Oktober 2017
  9. User 103483
    Meistens hier zu finden
    559
    128
    196
    nicht angegeben
    Meine Freundin hat mit ihrem Freund im Voraus besprochen wer was kauft. Sie z.B. Esstisch+Stühle und Garderobe. Er das Schlafzimmer, die Wohnzimmermöbel und was sonst noch fehlte. Es wurde so aufgeteilt und nach der Trennung die leider ein paar Jahre später kam, haben die beiden jeweils die Möbel mitgenommen die sie bezahlt haben. War dadurch ohne große Streitereien. Das grobe Budget wurde im Voraus besprochen und der Einrichtungsstil. Sonderwünsche hat jeder selbst gezahlt.

    Bei Fitnessgeräten kommt zu den Kosten auch noch der Platz den sie für sich beanspruchen. Ohne beidseitiges Einverständnis wäre mir das zu blöd.
     
    #9
    User 103483, 12 Oktober 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  10. goldstück
    goldstück (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    63
    33
    6
    in einer Beziehung
    Ich hatte beim Zusammenziehen mit meinem Freund keine Bedenken, aber wir haben uns die ganze Zeit vorher auch schon immer an 6 von 7 Wochentagen gesehen.

    Dass sich das feste Zusammenleben aber auch erst mal einpendeln muss und es zu Reibereien kommen kann, ist ganz normal. Das Finanzielle sollte man vor dem Zusammenziehen klären. Finde zB ein gemeinsames Haushaltskonto (von dem Miete, Strom, Heizung, Haushaltsversicherung, Internet, Kosmetikkram und Essen bezahlt wird) eigentlich ne ganz gute Idee. So hat jeder auch noch zusätzlich sein eigenes Konto, um Dinge für sich zu kaufen.
     
    #10
    goldstück, 13 Oktober 2017
  11. Lauriana
    Lauriana (26)
    Ist noch neu hier
    6
    3
    1
    in einer Beziehung
    Das du Bedenken hast, ist je nach Partner/Partnerin vollkommen normal. Ich kann dir nur den Rat geben die anfänglichen Anschaffungen finanziell aufzuteilen, dann sollte es bedeutend weniger Streit und Probleme geben.
     
    #11
    Lauriana, 13 Oktober 2017
  12. User 34612
    User 34612 (39)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.824
    398
    4.061
    vergeben und glücklich
    Sie ist unrealistisch, dominant und um Bett klappt es auch nicht. Gibt's auch irgendwas, das so richtig gut läuft und worauf man eine gemeinsame Zukunft auch aufbauen kann?
     
    #12
    User 34612, 13 Oktober 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  13. MadeFromBrokenParts
    Ist noch neu hier Themenstarter
    11
    3
    3
    vergeben und glücklich
    Ja, das gibt ist es wirklich. Man muss bedenken, dass ich im Forum nur negative Dinge schreibe, weil ich da hilfe brauche. Wäre ja unnötig zu schreiben, dass sonst alles soo super läuft.. :smile:
     
    #13
    MadeFromBrokenParts, 13 Oktober 2017
  14. HarleyQuinn
    Planet-Liebe ist Startseite
    5.304
    598
    10.692
    in einer Beziehung
    Puh auch das ist die selbe Dame. Sorry aber wenn es SO läuft wäre ich an deiner Stelle nicht mit ihr zusammengezogen :hmm: Da sind bei mir keine Bedenken sondern da schrillen die Alarmglocken.
     
    #14
    HarleyQuinn, 13 Oktober 2017
  15. User 27300
    User 27300 (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    236
    113
    61
    Single
    Abgesehen vom Sex? Siehe deinen anderen Thread...
     
    #15
    User 27300, 13 Oktober 2017
  16. User 135586
    Verbringt hier viel Zeit
    622
    88
    288
    Verliebt
    Das mag ja auch alles sein. Aber die negativen Dinge, die du beschreibst, reichen aus, um euer Zusammenziehen als kritisch anzusehen.
     
    #16
    User 135586, 13 Oktober 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  17. User 34612
    User 34612 (39)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.824
    398
    4.061
    vergeben und glücklich
    Ich finde, Sex, Geld und Charakter sind Dinge, die so existenziell zusammenpassen müssen, dass ich mir ohne das kein Zusammenleben vorstellen kann. Mag sein, dass es wichtigeres gibt, aber was...?
     
    #17
    User 34612, 14 Oktober 2017 um 09:38
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  18. User 12529
    User 12529 (32)
    Echt Schaf
    11.801
    598
    7.374
    in einer Beziehung
    Jetzt, wo ich deinen anderen Thread gelesen habe, würde ich dir definitiv abraten, mit ihr bereits zusammen zu ziehen.
    Schaut erstmal, dass die Beziehung für beide erfüllend ist bzw ob das überhaupt möglich wäre, bevor ihr euch/du dich mit ihr in eine Wohnung “einsperrst“.

    Momentan wäre mein Eindruck, dass eure Beziehung keine lange Dauer haben dürfte. Da scheint einiges nicht zusammen zu passen, was ich als elementar für eine erfüllende Beziehung und erfolgreiches zusammen wohnen als Paar ansehen würde.
     
    #18
    User 12529, 14 Oktober 2017 um 10:05
    • Zustimmung Zustimmung x 2

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten