Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Chocolate
    Chocolate (33)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    24 August 2006
    #1

    Zusammengezogen - Kosten

    An alle die mit ihrem Partner zusammenwohnen:

    Wie habt ihr das mit den Kosten für den Umzug / neue Möbel geregelt?
    Habt ihr alles durch zwei geteilt? Hat einer mehr / alles gezahlt? Oder die Eltern? Hat einer schon Möbel mitgebracht? Oder beide? Hat sich die Kostenverteilung daran orientert, was schon mitgebracht wurde?

    Berichtet mal.
     
  • die_venus
    die_venus (37)
    Meistens hier zu finden
    3.182
    133
    57
    Verheiratet
    24 August 2006
    #2
    Ja macht mal ... für mich wird das in nicht all zu langer Zeit auch aktuell :zwinker:
     
  • Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    512
    101
    0
    nicht angegeben
    24 August 2006
    #3
    Wir haben ein gemeinsames Konto. Davon wird alles bezahlt.
    Es gibt damit auch keine Gewichtung der Kosten nach Verdienst oder wer was mit in die Beziehung eingebracht hat.
     
  • KleinerEngel83
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    101
    0
    Verlobt
    24 August 2006
    #4
    als ich mit meinem ex zusammen gezogen bin blieb alles an mir bzw. meinen eltern hängen! das wird mir nie wieder passieren, denn undank ist der welten lohn...

    zum 1.8. bin ich mit meinem schatz in eine gemeinsame wohnung gezogen...

    wir wohnen jetzt auf 85 qm (3 zimmer wegen dem würmchen) und musste da möbel von zwei 45 qm wohnungen unterbringen...

    das gab natürlich ab und zu diskussionen wessen sachen behalten werden und wessen nicht. sachen die weg sollten haben wir bzw. wollen wir verkaufen und das geld geht in die spardose vom würmchen. anschaffungen die noch zu machen waren, z.b. die neue küche, haben wir uns geteilt. bzw. haben wir von seinen großeltern etwas geld bekommen und es in die wohnung investiert....auf der anderen seite schenken uns meine eltern einen wäschetrockner (gleicht das irgendwo wieder aus). aber im allgemeinen machen wir bei allen anschaffungen halbe halbe bzw. nehmen nur noch das geld von unserem haushaltskonto! :smile:
     
  • ichschonwieder
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    103
    3
    Single
    24 August 2006
    #5
    Da wir aus 2 Wohnungen 1 gemacht haben, hat jeder was gehabt. Ich bin zu ihr gezogen. Größere Neuanschaffungen wurden geteilt.
     
  • .:devia:.
    Benutzer gesperrt
    25
    0
    0
    nicht angegeben
    24 August 2006
    #6
    Die neugekauften Sachen wurden durch zwei geteilt, würde ich aber nicht mehr so machen ist einfach zu viel Arbeit bei der Trennung! Einfach jeden zu etwa gleich viel Geld was kaufen lassen, so dass jedes Möbelstück irgendwen zu 100% gehört!
    Erspart viel Ärger!
     
  • die_venus
    die_venus (37)
    Meistens hier zu finden
    3.182
    133
    57
    Verheiratet
    24 August 2006
    #7
    Das ist bei den Möbeln wahrscheinlich eine gute Idee ... alles andere kann man sich ja teilen .*merk*
     
  • D_Raven
    D_Raven (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    Verheiratet
    24 August 2006
    #8
    Hatten schon n gemeinsames Konto als wir zusammengezogen sind.
     
  • Stonic
    Stonic (42)
    Grillkünstler
    7.747
    298
    1.829
    Verheiratet
    24 August 2006
    #9
    Als ich damals (lang ists her) zum studieren mit meiner damaligen Partnerin zusammen gezogen bin wurde die Einrichtung fast komplett von meinen Eltern bezahlt, was sich hinterher bei der Trennnung als sehr sinnvoll gezeigt hat.
    Wenn ich mit meinem jetzigen Schatz zusammen ziehe ist meine Wohnung ja schon komplett eingerichtet also da brauchen erstmal keine neuen Möbel her ausser einem größeren Kleiderschrank.
    Insofern wird es da keine Probs geben aber gerade größere Anschaffungen sollte man nicht gemeinsam machen falls man sich doch mal trennen sollte.
    Ansonsten ein Konto für beide einrichten auf das jeder monatlich eine bestimmte Summe einzahlt und davon werden dann die gemeinsamen Kosten bestritten
     
  • Morry
    Morry (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    730
    103
    1
    vergeben und glücklich
    24 August 2006
    #10
    Da er zu mir gezogen ist, haben wir mehr Möbel als genug.
    Ein paar Neuanschaffungen waren aber trotzdem nötig - bei denen haben wir uns die Kosten geteilt.
     
  • Jamie-Lee
    Jamie-Lee (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    0
    vergeben und glücklich
    24 August 2006
    #11
    so ist das bei mir auch... :grin:
     
  • Félin
    Félin (32)
    Meistens hier zu finden
    1.304
    133
    26
    offene Beziehung
    24 August 2006
    #12
    Wir sind zusmamen in unsere erste wohnung gezogen

    Er hat einige Möbel mitgebracht, ich ein paar
    Umzug hat nichts gekostet, wozu hat man Familie?

    Neue Möbel zahlen wir gemeinsam: sind aber auch nicht so die großen Anschaffungen, z.B. ein Bücherregal oder so
     
  • .:devia:.
    Benutzer gesperrt
    25
    0
    0
    nicht angegeben
    24 August 2006
    #13
    was haben die Kosten des Umzugs mit der Familie zu tun? :ratlos:
     
  • Numina
    Numina (30)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    24 August 2006
    #14
    Also, unseren 1. Umzug haben wir selbst gemacht mit Papa+Auto+Hänger, hät uns also logischerweise nichts gekostet. Da wir nur eine 1-Zimmer-Wohnung hatten brauchten wir nicht viel an Möbeln. Schrank und Bett hab ich von mir mitgenommen den Fernseher und die Waschmaschine auch, Schreibtisch war seiner. Mehr passte in die Wohnung nicht. :grin:
    Den 2. Umzug hat das Arbeitsamt gezahlt :smile:D), da haben wir Küchentisch+ Stühle von Mum geliehen bekommen, die zur selben Zeit in ihre Studentenbude zog und keinen Platz dafür hatte. :grin:
    Alle neuen Möbel, Couch etc. hat mein Männchen bezahlt, da er nunmal arbeitet und ich zur Schule gehe. Er hat also unverhältnismäßig mehr Geld. Hätten wir beide gleich viel Geld zur Verfügung, dann würden wir halbe-halbe machen bzw. hätten wirs so gemacht.
    Zum Glück lässt er mich nicht spüren, dass er quasi alles zahlt...:zwinker:
     
  • *Anrina*
    *Anrina* (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.366
    123
    3
    vergeben und glücklich
    24 August 2006
    #15
    Off-Topic:
    Ich nehme mal an, dass sie meint, dass sie sich das Umzusunternehmen etc, gespart haben, da die Familie ja auch mit anpacken kann.

    Félin korrigier mich falls ich das falsch verstanden haben sollte.
     
  • Félin
    Félin (32)
    Meistens hier zu finden
    1.304
    133
    26
    offene Beziehung
    24 August 2006
    #16
    Hast es schon richtig verstanden, Anrina.
    Beide Familien haben mitgeholfen, mit Hänger etc., deswegen sind da keine Kosten entstanden
     
  • .:devia:.
    Benutzer gesperrt
    25
    0
    0
    nicht angegeben
    24 August 2006
    #17
    bleibt trotzdem der Transporter, das Benzin, das können auch schnell mal über 200 oder 300 Euro werden!
    Dann noch Arbeiten in der neuen Wohnung von einer neuen Duschbrause bis zum Streichen....
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.587
    298
    1.160
    nicht angegeben
    24 August 2006
    #18
    Wir hatten keine Kosten, weil ich einfach nur bei meinem Freund eingezogen bin. Größere Anschaffungen macht derjenige, der es nach einer eventuellen Trennung eher gebrauchen könnte. Ich werde z.B. nachher bei Ebay einen Glastisch ersteigern (hoffe ich :ratlos:) und ihn auch komplett bezahlen. Er hat schließlich schon einen Wohnzimmertisch gekauft und findet den -im Gegensatz zu mir- schön. Also behält er seinen und ich meinen. Im Wohnzimmer wird ab dem Wochenende aber trotzdem mein Glastisch stehen.

    In zwei Jahren oder so könnte ich mir vorstellen, dass wir ein gemeinsames Konto haben. Wir dürften dann in etwa gleich viel verdienen; da finde ich es sinnvoll.

    Übrigens hätte keiner von uns bei einem Umzug irgendwelche Kosten. Anhänger hat der Vater von meinem Freund und LKW kann ich für umsonst leihen und sogar fahren. Das Benzin würden sicher die jeweiligen Eltern übernehmen.
     
  • *Anrina*
    *Anrina* (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.366
    123
    3
    vergeben und glücklich
    24 August 2006
    #19
    Mir ist schon ganz klar, dass dadurch natürlich nicht alle Kosten eingespart werden können, ich habe lediglich erklärt was Félin gemeint hat.
     
  • sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    521
    103
    3
    Single
    25 August 2006
    #20
    für den umzug haben meine eltern nen hänger von bekannten organisiert und sind extra 200km zu uns gefahren. umzugshelfer waren halt freunde hier.

    die küche haben wir glücklicherweise komplett von der tante meines freundes geschenkt bekommen (die stand schon länger rum, war nicht mehr in gebrauch) und sein papa und seine brüder haben die drei tage lang bei uns eingebaut.
    (so hat jede familienhälfte einen teil geleistet)

    waschmaschine, kühlschrank, staubsauger, toaster, mikrowelle etc. hab ich alles mitgebracht, weil aus alter wohnung noch vorhanden.
    den pvc boden fürs wohnzimmer hat mein papa bezahlt (war aber eigentlich mein geburtstagsgeschenk).

    möbel brauchten wir nicht kaufen, haben einfach zusammengeworfen was wir hatten und das passt in die wohnung auch super rein.

    den ikea einkauf haben wir geteilt (war aber auch nur kleinkram). wenn wir größere sachen anschaffen müssten, würde das einer bezahlen, damit es bei ner trennung nicht zu streitereien kommt.

    wir haben ein haushaltsportemonnaie aus dem eben haushaltssachen bezahlt werden. wenn´s leer ist, schmeißt jeder wieder den gleichen betrag rein.
    wenn wir zusammen weggehen bezahlen wir auch öfters den eintritt daraus, denn solange jeder dasselbe zahlt ists ja in ordnung.

    miete und andere nebenkosten werden halbiert. (wir haben ca auch gleich viel geld zur verfügung)

    so läuft es ganz gut.

    *gwen*
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste