Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zusammenziehen - Probleme und Freuden

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von schnee, 13 März 2006.

  1. schnee
    Gast
    0
    Hi ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Ich bin seit 1 Jahr und 4 Monaten mit meinem Schatz zusammen. Es ist schon immer eine Fernbeziehung, aber bevor ich nach Berlin zog, habe ich ihn bereits in Hamburg gekannt und wir waren recht gute Freunde... dann während einem Besuch bei ihm in den Ferien sind wir seehr gute Freunde geworden und dann hatte er sein erstes Mal mit mir :smile:

    Jedenfalls sind wir schon lange ein Paar und waren auch sehr glücklich, nur leider kam es dann über die Entfernung durch Internetkontakt immer häufiger zu Streit (z.b. Eifersucht meinerseits). Aber bei gegenseitigen Besuchen waren kaum Streits da. Jedenfalls habe ich grad wieder eine solche Streitperiode momentan, dass ich etwas auszusetzten habe und er mir nicht zuhört weil er keine Lust auf Streit mit mir hat und so weiter...

    Nun fährt er eine Woche innen Urlaub und ich wünsch ihm alles gute und er sagt auf meine Frage ob er mir nich was sagen will "kA"... v. verlang ich zuviel...

    Zu seiner Verteidigung is auch zu sagen, dass ich ihn heut nu am Telefon als Egoist bezeichnet habe weil er grad nur von sich und seinen kurzen Haaren geredet hat... und ich mir halt gewünscht hätte wir könnten mal wieder einfach nett miteinander reden.

    Leider ist er in letzter Zeit immer seltener der Typ von dem etwas ausgeht, hat man ja schon daran gesehn dass er garnet denkt wie es mir hier in der Woche geht... is aber auch ganz gut, dass er mal ne Auszeit hat.

    Ich hab nun schon seit einiger Zeit den Wunsch zu ihm zu ziehen, da ich es hier net mehr aushalt... Fernbeziehung ist auf Dauer anstrengend^^ Und nun nach dem Streit in letzter Zeit hab ich Angst, dass ich etwas falsch mache.. denn ich zieh mit ihm und nem Kumpel zusammen und bin momentan noch Schülerin am Gym und hab Angst meine Zukunft für ihn wegzuschmeissen... wünsch mir aber ne Zukunft mit ihm!!!

    Nu wollte ich in diesem Zusammenhang mal ein paar eurer Erfahrungen hören über das Zusammenziehen, nicht nur wie lange ihr schon seit, sondern was für Probleme so auftreten können und falls einer von euch den Schritt gemacht hat, den ich vor mir hab, dann würde ich gerne seine Meinung dazu wissen... ich bin noch jung und unerfahren :geknickt:

    Ich hoffe ich habe alles wichtige gesagt... was noch wichtig sein könnte ist, dass ich ein Problem hab mit seiner Familie.. ich kann sie nicht wirklich leiden.. ihm ist das aber sehr wichtig dass ich mit denen gut zurecht komme... nett sein kann man ja verstehen aber es ist doch schliesslich seine Familie und nicht meine... in der Beziehung bin ich ein bisschen anders, was die Gefühle gegenüber einer "Familie" angeht, da ich selber nur einen Bruder und eine Mutter habe und ich zuhause ausgezogen bin weil ich es nicht mehr aushielt... von daher, ein bisschen Erfahrung selbstständig zu leben hab ich schon :grin:
     
    #1
    schnee, 13 März 2006
  2. Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    3
    Verheiratet
    Du wohnst im Moment allein, wie lange denn schon?
    Meine Mutter und mein Vater haben mir mal gesagt (unabhängig
    voneinander, die beiden sind geschieden): Zieh nicht sofort von
    zu Hause mit einem Partner zusammen, sondern wohn erstmal ne
    Weile alleine, damit Du mal ne zeitlang Dein Leben selbst rganisieren
    musst! Meine Eltern sind direkt zusammen gezogen, und beide
    sagen, dass das auch ein Punkt war, der ihrer Ehe nicht grade
    geholfen hat... Ich hab leider zu kurz allein gewohnt, bis ich mit
    meinem Schatz zusammengezogen bin, das merk ich jetzt. :geknickt:
    Diese "Weile" sollte meiner Meinung nach auch schon etwas länger
    dauern...

    Probleme... Hm... Bei uns ist es so, dass ich einfach zwar, obwohl
    ich natürlich zu Hause und damals in meiner WG auch im Haushalt
    arbeiten musste, noch zu wenig Erfahrung damit hab, einen
    eigenen Haushalt zu führen. Da gibt's im Moment schon noch ein
    paar Reibungspunkte.
    N anderes Problem ist das Tag und Nacht aufeinander hängen...
    Da muss man sich schon Mühe geben, dass man sich nicht gegen-
    seitug auf den Nerv geht. Andererseits, wenn man zu viel alleine
    macht, ist die Gefahr groß, dass man irgendwann aneinander
    vorbeilebt. *seufz* Ich find das alles nicht so einfach, und das
    obwohl wir schoon 5 1/2 Jahre zusammen sind und seit 1 1/2
    Jahren zusammen wohnen.

    Also, ich finde, Du solltest es Dir echt gut überlegen... Man stellt es
    sich zwar super schön vor, aber das zusammen Wohnen hat auch
    echt seine Nachteile.

    LG Auri
     
    #2
    Auricularia, 13 März 2006
  3. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    Ich wohne seit dem 16.12.05 mit meinem Freund zusammen und kann mich dem, was Auricularia gesagt hat nur anschließen. Der Punkt mit dem aufräumen z.b. is bei uns manchmal auch ein Problem, da ich nich so den Aufräumfimmel hab, sondern eher die chaotin in unsrer Beziehung bin...was aufräumen angeht (mein Freund is der "alles muss an reih und glied stehen" -Vetreter und ich die "wenn ein bisschen rumliegt, sieht man wenigstens, dass hier welche wohnen"-Vertreterin :zwinker: )

    Also es is noch zu sagen, dass mein Freund und ich davor 1Jahr und 4Monate zusammen waren und uns davon 1Jahr täglich gesehen haben. (wohnen in der selben stadt, zwar weit weg,denn Berlin is groß und ich wohnte bei meinen Eltern ganz links im westen(kladow) und er in bei seinen Eltern, ganz rechts im Osten(Lichtenberg), da hat es immer gut 1Std und 15Min gedauert bis man mit den öffentlichen beim andren war...)
    Wir haben die Tage miteinander verbracht und die Nächte auch und haben uns sehr gut aufeinander abgestimmt und gemerkt, dass wir auf kleinen Raum beeinander hocken können (hatten beide kleine zimmer)

    Jetzt wohnen wir in einer kleinen 42qm großen 1Zimmer Wohnung und es klappt (auch wenn es ab und zu Differenzen gibt, aber das is normal, würd ich sagen)

    Wo ich das Problem bei euch sehe ist, dass ihr eben eine Fernbeziehung führt und den Alltag des andren wahrscheinlich NIE am Stück erlebt hat (Ferien, kann man nicht vergleichen, denn es sind ja nich immer ferien, sondern der Alltag zählt)
    Daher finde ich, dass ihr das erstmal ausprobieren solltet, bevor ihr/bzw DU einen so großen schritt gehst, denn DU ziehst ja nach Berlin. (und musst auch schauen, wie du mit seien Eltern klarkommst...denn das is ja dann auch nich leicht,wenn du in seiner stadt bist, nich so viele kennst und dann auch noch NICHT so gut mit seinen eltern klarkommst...)
     
    #3
    Sunny2010, 13 März 2006
  4. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Ich ertappe mich gerade wieder dabei, auf ein Thema zu antworten, in dem ich wieder nicht recht durchsteige.

    Jetzt kommt doch nicht mit "Aufräumfimmel".... das ist ja wohl das geringste Problem. :eek:
    Bitte erklär mir einer, wie man mit 17 mit seinem Freund zusammen ziehen will in ein komplett anderes Umfeld wenn ihr dazu noch gerade interne Beziehungsprobleme habt, wie es scheint?:eek:



    Fragen über Fragen:

    -Was sagt dein Freund überhaupt dazu? (So wie ich mir das jetzt vorstelle, weiß dein Freund noch nichtmal was von dieser Knallidee)
    -Was machst du, wenn seine Eltern mal zu Besuch kommen und etwas länger bleiben? Fühlst du dich dem gewachsen, mal einen Sonntagmittag bei Kaffee und Kuchen einer Familienrunde beizusteuern? (Stell ich mir recht lustig vor, wenn du dich mit seinen Eltern nicht verstehst, aber logischerweise wollen sie auch wissen, wer da bei ihm wohnt und seinen Haushalt regelt)
    -Findest du gleich einen ununterbrochenen Anschluß an eine neue Schule?
    -Würdest du klar kommen Schule, Haushalt und den Haushalt deines Freundes gleichermaßen zu managen?
    -Mit welchem Geld lebst? (Dein Lebensanspruch wird auf jeden Fall drastisch sinken, falls du nicht noch neben der Schule einen Job ergreifst.)
    -Hast du Lust deinen Freuneskreis und alles andere aufzugeben? (um vieleicht in ein paar Jährchen festzustellen, daß es das doch nicht wert war?)



    Fazit: ihr habt gerade Streit, laß ihn erstmal in Urlaub fahren und dann lernt euch erstmal lieben und achten und vor allem die Macken des anderes zu respektieren. Er mag halt seine Haare, oder hat vielleicht gerade Null Bock gehabt über was anderes zu reden oder möchte einfach mal seine Ruhe. Dann nimm das so hin.
    Zusammen ziehen halte ich hier für absolut fehl am Platz.
     
    #4
    Witwe, 13 März 2006
  5. schnee
    Gast
    0
    Mein Freund weiss es schon lange und wir haben uns schon oft gegenseitig besucht, auch wenn einer arbeiten musste!

    Mit seiner Familie komm ich klar, ich bin nur nicht an sooo engen Kontakt interessiert, aba zb einmal zu Weinachten und so würde das schon klappen, war da auch schonmal da.

    Das mit dem Schulanschluß ist denk ich kein Prob ich bin schon 8 mal umgezogen.

    Haushaltmanagen funzt bei uns beiden, wir können da gut miteinander reden.

    Bafoeg höchstsatz.

    Ich habe hier noch keine seehr guten Freunde gefunden, ausser Klassenkameraden, als ich aus Hamburg hierherzog hatte ich da sehr gute Freunde verlassen.

    Joah danke, ich werd das mit ihm klären und wenn sich das nicht klärt dann tue ich es nicht.
     
    #5
    schnee, 14 März 2006
  6. nail25
    nail25 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    Single
    Kenne das und habe das auch schon durch! erst Fernbeziehung dann zusammen gezogen. Forget it!!! Es geht in die Hose, das ist meine Erfahrung! Man geht mit viel Erwartung rein und wird enttäuscht werden. Es kann klappen, ich drücke euch die Daumen. Aber ihr lernt euch total anders da kennen. Viel Glück, aber ick würd net machen!!!! Sorry
     
    #6
    nail25, 14 März 2006
  7. Flatsch
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    101
    0
    Single

    Hallo. Ihr habt euch gegenseitig besucht, auch wenn ihr arbeiten ward?? Dein Freund nd du, ihr werdet euch immer gefreut haben wenn der ander kommt und da gibts automatisch weniger Reibung, da man aj nicht die seltenen Momente noch kaputt machne will.

    Glaub mir, spätestens wenn ihr zusammenwohnt mekrst du ander seiten an deinem Freund. Wenn er mal schlecht gelaunt von Arbeit/schule nach hause kommt. Sich besuchen ist nicht wie jemanden monatelang um sich zu haben.Ohne unterbrechung (das heisst 24 h am tag)

    das was du vorhast, wird nicht gut gehen, da ihr euer tägliches lben nicht genug kennt.es wird streit geben udn kaputt gehen.

    alleine auch wenn du sagt, das sien eltern mal zu weihnachten vorbei kommen, das ist ein ganz kritischer punkt.
    Meine eltern wohenn 500 meter von uns weg und da gibt auch oft mal probleme. aber da meine freundin und ich Familienmenschen sind, geht das. Wenn du aber so ablehnung hast, dann glaub mir, das geht nicht gut. das geht kaputt. Eltern kommen auch zu besuch und man fährt auch hin zu ihnen (und er wird nicht immer alleine hingehen)


    zieh lieber erstmal nach berlin in ne eigene wohnung, wenn du möchtest das eure Beziehung bestand hat. Ihr könnt sehen, ob und wie es funktioniert udn aufeinander eingehen.
    Bei miner Freundin (sunny2010) und mir gibt es auch oft reibungen wegen banalen dingen wie saubermachen, abwasch, wäsche waschen.. also wegen den kleinen dingen. wir sind da halt verschieden, aber wir wussten das vorher, da wir halt auf engsten raum zusammen gelebt haben (und ihre mutter fast nie da war, dh. dass wir uns selber versorgen mussten)


    Nehm die ratschläge hier an, du wirst es sonst bereuen.






    ps: ich liebe dich mein schatz:herz:
     
    #7
    Flatsch, 14 März 2006
  8. schnee
    Gast
    0
    mh.. erstmal jeder in eine eigene wohnung, das klingt auch ganz gut.. wir dachten halt zu dritt, inner wg, kann man gut geld sparen... danke für eure tips!!
     
    #8
    schnee, 14 März 2006
  9. Flatsch
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    101
    0
    Single
    aus erfahrung kann ich dir sagn das alle Freundschaften im Bekanntenkreis kaputt geganen sind, die in eine WG gezogen sind!!!
     
    #9
    Flatsch, 14 März 2006
  10. nail25
    nail25 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    Single
    Ey, nix gegen WG´s! Es gibt nichts besseres! Viel geiler als alleine zuwohnen. Wenn du mit "deinen Freund" in ne Wg ziehen wollt, könnt ihr gleich ne eigene Wohnung nehmen! "g" Ick liebe das Berliner WG Leben!!! Aber die Entscheidung liegt bei dir, am anfang sieht alles wunderschön aus, aber dann ändern sich alles schlagartig. Ick mach den den Fehler nicht nochmal. Ich will nicht in deiner Haut stecken, ick weiß wie es ist, wenn Gefühle mitspielen!!!!
     
    #10
    nail25, 14 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zusammenziehen Probleme Freuden
cheeky
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Mai 2016
22 Antworten
Atze
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Oktober 2008
11 Antworten