Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

zusammenziehen...wie fragen???

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von sternchen1985, 9 Juli 2007.

  1. sternchen1985
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!
    Ich bin jetzt seit über 2 Jahren mit meinem Freund zusammen, leider sehen wir uns studienbedingt meistens nur von Donnerstag Abend bis Sonntag. Ich weiß, das ist für eine Wochenendbeziehung schon recht lange, aber da wir beide am Wochenende meistens noch lernen müssen, bleibt trotzdem nicht viel Zeit.
    Ich würde mir wünschen einfach mal abends unter der Woche nicht alleine fernzusehen und mit ihm essen zu können...alleine macht das irgendwie keinen Spaß mehr. Die Sache ist, dass ich ein Zimmer in meinem Studienort habe, er allerdings noch bei seinen Eltern wohnt und sowieso eine Stunde mit dem Bus zur Uni braucht...
    Da wir nur 80 km auseinander wohnen überlege ich nun ständig, wie es wäre, wenn wir irgendwo in der Mitte zusammenziehen...
    Ich weiß, dass er eigentlich zu Hause raus möchte, da er auch schon 26 ist, seine Eltern ihm das allerdings nicht zu 100% finanzieren können. Ich denke, wenn wir zusammenziehen würden in einen eher kleineren Ort wäre das dann auch finanziell möglich, ich weiß nur leider nicht wie ich das ansprechen soll, nicht dass er sich unter Druck gesetzt fühlt...Wenn sollte das ja auch sein Wunsch sein...
    Wie war das bei euch, habt ihr euren Partner gefragt oder er euch, oder hat sich das einfach so ergeben?
     
    #1
    sternchen1985, 9 Juli 2007
  2. Starla
    Gast
    0
    Ich würde ihn einfach fragen und seine Antwort abwarten. Befürchtungen, dass er es nur meinetwegen machen würde, hätte ich nicht. In der Regel kennt man doch seinen Partner und merkt, wie er etwas findet.
     
    #2
    Starla, 9 Juli 2007
  3. haschmisch
    haschmisch (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    101
    0
    Single
    Einfach fragen, so einfach ist das.

    Ich habe mich auch mal nicht getraut meine Freundin zu fragen ob wir zusammenziehen wollen. Im Nachhinein erfuhr ich dann, dass sie gleiches dachte und sich auch nicht traute zu fragen.
     
    #3
    haschmisch, 9 Juli 2007
  4. schnuckchen
    Verbringt hier viel Zeit
    1.363
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Mach doch ein schönes Candle-Light-Dinner für euch zwei, einfach ein netter Abend, damit eine entspannte Atmosphäre entsteht und dann frag ihn, ob er sich das vorstellen kann. Und erzähle ihm auch von deinen Bedenken, weil es ein großer Schritt ist usw. Dann könntet ihr auch sicherlich darüber sprechen, ohne dass sich einer unter Druck gesetzt fühlt.

    Ich kann deine Angst gut nachempfinden. Denn ich habe bei so etwas einmal eine dicke fette Absage erhalten und das ist einfach das ernüchterndste, das Enttäuschendste und Peinlichste, was mir seit sehr sehr langer Zeit passiert ist. Abschrecken möchte ich dich damit aber nicht, sondern dir eher klar machen, dass man erstens so einen Rückschlag auch überlebt und zweitens : Wenn er dich liebt und du das weißt, dann könnt ihr das Ereignis auch im gemeinsamen Gespräch aufschieben mit dem Vertrauen, dass eure Beziehung trotzdem ernst und gut ist.
     
    #4
    schnuckchen, 10 Juli 2007
  5. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Wie sah denn diese Abfuhr aus und wie lange wart ihr zu diesem Zeitpunkt denn schon zusammen?

    @TS: Habt ihr denn im Allgemeinen schonmal darüber gesprochen, also weißt du das er es sich prinzipiell schon vorstellen könnte mit dir eine Wohnung zu haben?
    wenn ja, dann wird das sicherlich kein Problem werden. du kannst ihn ja einfach mal fragen "Was hältst du eigentlich davon..." oder so :zwinker:
     
    #5
    User 37284, 10 Juli 2007
  6. schnuckchen
    Verbringt hier viel Zeit
    1.363
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Darüber werde ich schweigen :flennen:
     
    #6
    schnuckchen, 10 Juli 2007
  7. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    schade, hätte mich interessiert :frown:
     
    #7
    User 37284, 10 Juli 2007
  8. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    sehe da auch kein großes problem drin.
    frag ihn einfach beim nächsten treffen,vllt nicht gerade zwischen tür und angel:zwinker: ,sondern wenn ihr ungestört seid.
    es spricht doch schonmal dafür,dass er auch zu hause raus will.und wie ihr das dann finanziell regeln wollt,könnt ihr danach ja gemeinsam überlegen
     
    #8
    User 77157, 10 Juli 2007
  9. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.435
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich habe meinen Ex damals gar nicht gefragt, sondern habe automatisch immer mehr Sachen bei ihm gehabt, bis ich irgendwann nur noch da geschlafen habe und nicht mehr bei meinen Eltern. Nach 2 Monaten haben wir dann offiziell gesagt, dass wir ja nun zusammen wohnen und dass ich z.B. auch was dazuzahlen könnte.

    Ich bin bei dem Thema eigentlich immer recht schnell. Mein jetziger Freund möchte zum Ende des Jahres eine Wohnung und ich weiß schon, was ich ihm da vorschlage. :engel:
     
    #9
    User 18889, 10 Juli 2007
  10. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich weiß nicht, ob das so eine tolle Idee wäre. Ich meine, ansprechen kannst du ihn darauf natürlich, aber mal ehrlich: Du hast ein Zimmer in deiner Unistadt und willst 40 km (!!!) wegziehen?! Wer pendeln muß, weil es nicht anders geht, okay, aber freiwillig soweit ab vom Schuß ziehen ist doch einfach überhaupt nicht sinnvoll.

    Genauso aus seiner Sicht - wenn schon raus bei den Eltern, dann doch bitte wenigstens IN die Unistadt und nicht immer noch 40 km weg! Wenn man schon den "Vorteil" des Elternhauses nicht mehr hat (Kochen, Waschen, Bügeln usw... *g*), dann sollte man doch wenigstens stattdessen die Vorteile des Unilebens genießen können, und nicht irgendwo ins Niemandsland ziehen und immer noch pendeln müssen. Noch dazu, wenn man nebenbei auch noch arbeiten muß, um die Wohnung zu finanzieren (du meintest ja, seine Eltern würden sie ihm nicht voll finanzieren, wofür ja schon genug Zeit draufgeht.

    Ich meine, ich kann verstehen, daß du mit ihm zusammenziehen willst, aber ich an seiner Stelle würde das wohl für keine besonders sinnvolle Idee halten in eurer Situation. Wenn man in verschiedenen Städten studiert und das nicht gerade eng benachbarte Städte sind, ist zusammenwohnen eben einfach nicht wirklich sinnvoll möglich.
     
    #10
    Sternschnuppe_x, 10 Juli 2007
  11. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    In einer ruhigen Minute fragst Du ihn einfach: "Könntest Du Dir vorstellen mit mir zusammen zu ziehen?"
    Dann wartest Du seine Reaktion ab und dann erklärst Du ihm, wie Du Dir das vorstellst.

    Wo ist das Problem?
     
    #11
    Klinchen, 10 Juli 2007
  12. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Einfach fragen.

    Hab ich vor Jahren auch mal gemacht, damals allerdings eine Abfuhr bekommen. Na ja, damit muss man dann eben leben und auch damit rechnen - trotzdem kann man ja fragen.

    Inzwischen sind wir uns übrigens einig, jetzt haperts nur am Geld und an unseren Jobs. :geknickt:
     
    #12
    krava, 10 Juli 2007
  13. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    na immerhin! Mein Freund redet da immernoch nicht drüber^^
     
    #13
    User 37284, 10 Juli 2007
  14. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    War bei meinem auch schwierig bzw. ist es noch. 100%ig ist da noch nichts, bei seiner Launenhaftigkeit kann sich ständig was ändern. :geknickt:
    Na ja ich lass mich überraschen, vielleicht klappts dieses Jahr noch! :smile:
     
    #14
    krava, 10 Juli 2007
  15. Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit
    527
    101
    0
    Verheiratet
    Bei mir hats nach dem ersten Versuch ein halbes Jahr gedauert bis er sich das vorstellen konnte.

    Das war nach unserem großen Streit und ab 1.8. beziehen wir unser eigenes Reich :smile:
     
    #15
    Browneyedsoul, 10 Juli 2007
  16. sternchen1985
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Eigentlich nicht so richtig, weil es ja auch ohne Umstände nicht ohne weiteres möglich ist. In den Semesterferien, sind wir öfter zusammen bei mir in der Wohnung, das klappt eigentlich ganz gut, obwohl ich nur ein Zimmer habe und man sich quasi ständig auf der pelle hängt streiten wir uns auch wenn wir mal länger als ne Woche hier sind eigentlich nicht wirklich.
    Darüber habe ich allerdings auch schon viel nachgedacht, die Sache ist, dass die Zuganbindungen gut sind und ein Mädel aus meinem Studiengang ebenfalls in dem von mir ausgeguckten Ort wohnt. Ich also durchaus die Fahrerei einschätzen kann....wobei du recht hast und mir das hin und her vermutlich bald auf den Geist gehen würde...allerdings geht mir das hin und her zu meinem Freund, zu meinen Eltern, und zurück zur eigenen Wohnung auch mächtig auf den Keks, deshalb weiß ich nich was schlimmer is...
    Habe auch ein eigenes Auto, was die Fahrerei ein wenig vereinfacht.
    Das mit dem Arbeiten ist so, dass er einen HiWi-Job an der Uni hat, deshalb das ganze dann nicht noch zusätzliche Fahrerei bedeuten würde.
    Die Vorteile des Elternhauses sind bei ihm auch eher gering, da Eltern getrennt, Bruder vor nem Monat ausgezogen, Mutter arbeitssuchend und damit ständig zu Hause => ständig am nerven, weil er der einzige is der da is...
    Trotzdem glaube ich, dass es vll auch nicht schlecht wäre, wenn er erstmal ne eigene Wohnung hätte, dass er zu Hause raus will steht außer Frage....nur, ob mit mir zusammen und soweit weg von der Uni, das weiß ich nicht...wobei er momentan wie gesagt mit dem Bus genauso lange braucht, wie er dann brauchen würde.

    Die Sache ist, dass er auch schon recht weit mit seinem Studium ist, deshalb auch nicht mehr jeden Tag zur Uni muss...vll warte ich einfach noch ein bisschen bis das bei mir auch weniger wird...
    Hat halt alles seine Vor- und Nachteile bin mir da selbst nicht so sicher, obs ne gute Idee is, vll hab ich mich deshalb auch noch nich getraut zu fragen...
     
    #16
    sternchen1985, 10 Juli 2007
  17. Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.025
    121
    0
    Verheiratet
    Mein Schatz wurd von seiner Mama rausgeschmissen somit stellte sich da nicht großartig die Frage, meine Eltern haben ihn gott sei dank aufgenommen und somit wohnen wir seit dem 31.07.03 zusammen wohnen jetzt aber schon in der 3ten gemeinsamen Wohnung.

    ich würd ihn einfach mal drauf ansprechen, besonders da er ja selbst auch gern raus will von zuhaus
     
    #17
    Unicorn1984, 14 Juli 2007
  18. sternschnuppe83
    Verbringt hier viel Zeit
    1.105
    121
    0
    Verheiratet
    Ich würde ihn auch einfach fragen. Bei uns hat sich das irgendwann von selbst ergeben. Wir planen jetzt zusammenzuziehen, wenn wir beide einen Arbeitsplatz haben (wegen Hartz IV). Das Haus, welches mein Partner wahrscheinlich von seinen Großeltern bekommt, richten wir nach unseren gemeinsamen Vorstellungen ein. Da heißt es Kompromisse schließen. :zwinker:
     
    #18
    sternschnuppe83, 14 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - zusammenziehen fragen
Tedoxerina
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 August 2011
12 Antworten
Petra85
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 Januar 2006
38 Antworten
thesunnyone
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 März 2005
18 Antworten
Test