Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

zusammenziehen ?!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Wombat86, 15 April 2007.

  1. Wombat86
    Wombat86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    206
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hi Leute !

    ja nun melde ich mich auch mal wieder nach langer Zeit. War lange nicht mehr hier, weil viel Neues in meinem Leben passiert ist. aber nun folgendes:

    mein Freund und ich sind nun 1 jahr und 4 Monate zusammen. Unsere Beziehung läuft jetzt wieder gut. Wir hatten Ende letzten Jahres eine große Krise. Das ist eigentlich ein Thema für sich. Um es kurz zu fassen, es ging vor allem um unser gegenseitiges Vertrauen, was wohl einen knacks bekommen hatte und er war sich wohl nicht mehr sicher ob es noch Sinn mit uns beiden hätte. Aber das scheint nun überstanden zu sein. Er hat sich Zeit für sich genommen und ist sich wohl über seine Gefühle klar geworden und wir sind zusammen geblieben.

    In letzter Zeit kam das Thema "zusammenziehen" immer häufiger zur Sprache. Er hat seine eigene Wohnung und ich wohne noch zu Hause bei meinen Eltern. Wir sind beide in einer Ausbildung. Das Thema kam natürlich auch schon früher zur Sprache und ich wollte auch immer gerne mit ihm zusammenziehen. Es läuft mit meinen eltern nich so rund und ich würde schon im prinzip gerne weg von meinen Eltern. Er war anfangs nicht so begeistert von der Idee. Er hat mit seinen Ex-Freundinnen wohl immer schlechte Erfahrungen gemacht und er hat Angst, dass wir zu sehr aufeinanderhängen und uns gegenseitig auf die Nerven gehen.
    Auch hat er ANgst, dass er dann wenn es nicht klappen sollte, dann alleine mit einer Wohnung dasitzt, die er nicht bezahlen kann. Seine letzte Freundin hat ihn wohl einfach so mit jede Menge Schulden sitzen gelassen.
    Ich verstehe ja auch seine Bedenken und kann das auch verstehen, keine frage. Nur ich bin ja nicht seine Ex. Mir würd das echt nicht innen Sinn kommen ihn so sitzen zu lassen. Ich weiß, dass lässt sich immer so einfach sagen, wenn man zusammen ist. Aber ich bin der Meinung dass man da auch irgendwo fair bleiben muss, egal aus welchen Gründen man sich trennt.

    Mittlerweile hat er wohl seine Meinung in dieser Hinsicht geändert. Jetzt ist er es, der mit dem Thema immer wieder anfängt. Er mag auch seine jetztige wohnung nicht, weil das eben die wohnung ist, in der er mit seiner Ex gewohnt hat und er scheint sich da auch nicht so wirklich wohl zu fühlen. Das gleiche gilt auch für mich und trotzdem verbringen wir viel Zeit zusammen, auch in dieser WOhnung. Eben auch deswegen denke ich, dass es uns vl gut tut, gemeinsam neu anzufangen. Wir haben auch schon oft in Zeitungen nach WOhnungen geguckt, aber den schritt uns welche anzusehen, sind wir noch nicht gegangen.

    Mein Problem ist nun, dass ich doch mehr Angst vor diesem SChritt habe, als ich dachte. Es ist für mich ein riesiger SChritt, eben weil ich ja noch zu Hause wohne. Ich denke ich werde erstmal mit dieser ungewohnten Selbstständigkeit zu kämpfen haben und ich frag mich ob das nich auch irgendwo belastend für die beziehung ist. Andererseits denke ich, ist es einfacher für mich,wenn ich mit jemanden zusammenziehe, als dass ich diesen Schritt alleine gehen muss. Trotzdem ist es alles ungewohnt und natürlich ist bei mir auch die Angst groß ,dass sich der Alltag einschleicht und es schief geht. Er bedeutet mir viel und ich liebe ihn sehr. Nur plagen mich die Zweifel ob seine Liebe genauso groß ist. Ich muss dazu sagen, dass ich ein sehr eifersüchtiger Mensch sein kann, was schon manchmal ein Problem darstellt. ein Weiteres Problem ist, dass ich dazu neige zu klammern, vor allem im moment. Alle meine Freunde sind mittlerweile alle weggezogen, um zu studieren oder sind ins Ausland gegangen. Ich fühle mich sehr einsam deswegen und bin halt dementsprechend auch viel bei meinem Freund.
    Ich habe Angst, dass ich ihm,wenn wir zusammenwohnen, dann noch mehr einnehme. Eben dass die Befürchtungen, die auch er ausgesprochen hat, wahr werden. Dass ich das irgendwie nicht hinbekomme, ihn auhc mal abende alleine weggehen zu lassen und so. Ich bin nicht gerne alleine, besonders nicht in letzter Zeit.
    Eine andere Sache ist die finanzielle Seite. WIr haben zwar schon durchgerechnet, was wir an Miete zahlen können, um noch gut leben zu können. Trotzdem wird es die erste Zeit, vor allem noch die Jahre in der Ausbildung ( bei ihm noch 1 1/2 jahre und bei mir 2 1/2 jahre) irgendwo eine Belastung sein. Ich mein vor allem bei mir, wird die Umstellung nicht mehr so viel Geld zur Verfügung zu haben groß.
    Andererseits denke ich eben, dass es uns vielleicht gut zu tun wird, zusammen neu anzufangen, weil wir acuh eben beide in unserer momentanen Lebensituation nicht so recht glücklich und zufrieden sind. Ich habe viel Stress zu Hause mit meinen Eltern und er fühlt sich in seiner WOhnung nicht wohl und hat eben auch die finanzielle Belastung eine Wohnung allein zu unterhalten.

    Auch habe ich mit meinen Eltern noch nicht über unsere Pläne geredet. Vor diesem Gespräch habe ich auch irgendwie Angst. Ich glaube meine Eltern sind nicht so gut auf meinen Freund zu sprechen. Aber das ist auch wieder eine Geschichte für sich. Sie kennen ihn kaum, weil er nicht gerne mit zu mir nach Hause kommt. Er sagt immer er fühle sich nicht wohl bei uns. Ich weiß ist komisch und ich find das auch nicht gut, aber wie gesagt dass ist eine Geschichte für sich und nach einigen Streits über dieses Thema, habe ich kapituliert.
    Hat jemand Erfahrung mit dieser situation ? Ich mein dieses Gespräch mit den Eltern ? Ich muss noch dazu sagen, dass das Verhältnis zwischen mir und meinen Eltern nicht so besonders im moment ist und ich auch mit meinen Eltern schon lange nicht mehr über Probleme, wie zb diese hier so richtig offen reden kann. Trotzdem ist es mir irgendwie wichtig, was sie vom zusammenziehen halten. Also quasi dass ich ihren segen bekomme und ich wenn wirklich was sein sollte, auch bei ihnen Hilfe suchen kann...

    Nunja,die Frage ist, soll das Risiko eingehen ? Soll ich mit ihm zusammenziehen ?

    Ich würde mich über Antworten echt freuen, eben auch weil mich das Thema sehr beschäftigt. Ich weiß, dass mir die Entscheidung niemand abnehmen kann, aber es ist schon irgendwo hilfreich, mal von euch soweit das möglich ist, einen Rat zu bekommen.

    Danke an die, die durchgehalten haben und den doch recht langen Text gelesen haben und schon mal danke im vorraus an diejenigen die antworten. :smile:

    Lg
    Wombat
     
    #1
    Wombat86, 15 April 2007
  2. *nevyn*
    Benutzer gesperrt
    684
    0
    1
    vergeben und glücklich
    Wozu gibt es Mietverträge?
    Auch in einer Partnerschaft sollte man Verträge machen, ein Beispiel wäre, dass er Hauptmieter ist und du einen Untermietsvertrag bekommst, in denen alle Konditionen drin stehen, die ihn absichern.
    Dich natürlich auch.

    Zum eigentlichen Thema Zusammenziehen sage ich mal lieber nichts, für mich ist das der Beziehungskiller schlechthin. Aber die Erfahrung sollte jeder selber machen (oder auch nicht).
     
    #2
    *nevyn*, 15 April 2007
  3. Wombat86
    Wombat86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    206
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hm...sonst keiner eine Meinung ?
     
    #3
    Wombat86, 16 April 2007
  4. Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit
    527
    101
    0
    Verheiratet
    Wenn ihr erst eine richtige Krise hattet, find ichs bissl zu voreilig. Da fühlt man sich meiner Meinung nach noch schneller eingeengt.
    auch sollte man bedenken, dass eine Wohnung teuer ist.
    Was ist wenn ihr euch trennen solltet?
    Dann bist du ja bestimmt net fähig eine Wohnung alleine zu finanzieren mit deinem Azubi Gehalt oder? Das is für mich eine Grundvoraussetzung, eben dass ich es mir auch selbst leisten könnte.
    Ich nehm ja mal net an, dass du dann wieder bei deinen Eltern einziehen würdest?

    Ich würde das nochmal überdenken und die knapp 1,5 Jahre,die ihr zusammen seid sind auch wirklich net viel.
     
    #4
    Browneyedsoul, 16 April 2007
  5. Wombat86
    Wombat86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    206
    101
    0
    vergeben und glücklich
    naja wie gesagt, die wohnung würde dann wieder aufgelöst werden im Falle einer Trennung und ja es ist dann so angedacht, dass ich erstmal wieder zu meinen Eltern ziehe. Alleine in einer Wohnung zu leben, dafür fühle ich mich nicht bereit, zumindest im moment nicht. vielleicht will ich auch deswegen erstmal anfangen mit jemandem zusammen zu ziehen.

    klar sind 1 1/2 Jahre nicht viel...aber ich mein manche ziehen schon nach 3 Monaten zusammen und es klappt...ich mein wann wäre denn ein richtiger Zeitpunkt ? Ich denke, dass kann man nicht so verallgemeinern...

    bin halt hin und her gerissen zwischen Angst und dem Wunsch jede Nacht neben ihm einzuschlafen und morgens gemeinsam aufzuwachen...
     
    #5
    Wombat86, 16 April 2007
  6. SpiritFire
    SpiritFire (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.866
    123
    3
    Single
    die entscheidung kann dir keiner abnehmen.....aber wovor hast du denn angst?
     
    #6
    SpiritFire, 16 April 2007
  7. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Was mich ein wenig stutzen lässt ist nicht die Dauer Eurer Beziehung, sondern die Krise die Ihr erst vor kurzem hattet.

    Ging es darum um Eifersucht und Freiheiten, solltest Du Dir im Klaren darüber, dass das in einer gemeinsamen Wohnung nicht besser wird.
    Es ist sicherlich kein Beziehungskiller, dennoch muss sich jeder gegenseitig seine Freiräume lassen. Es ist nunmal einfach so, dass man nicht immer aufeinanderhängen möchte.
    Vereinnahm ihn nicht zusehr, denn das führt automatisch zu grossen Problemen.

    Wieso wäre es nicht möglich seine Wohnung erstmal zusammen zu nutzen. Sie scheint ja finanzierbar zu sein und er wäre nicht von Deinem Einkommen abhängig. Ihr könnt Sie ja zusammen neu gestalten und einrichten. Wenn Ihr Euch die Miete teilt, bleibt sicher was für einen Besuch bei IKEA übrig :zwinker:

    Desweiteren solltest Du das auch mit Deinen Eltern abstimmen, ob Du wirklich wieder bei Ihnen einziehen kannst, wenn es zu einer Trennung kommt.
     
    #7
    User 67627, 16 April 2007
  8. User 30735
    Sehr bekannt hier
    2.870
    168
    278
    vergeben und glücklich
    Also, ganz ehrlich, dein Text liest sich für mich so, als wärst du noch nicht bereit mit ihm zusammenzuziehen. Alleine die Formulierung "Soll ich das Risiko eingehen?" finde ich schon sehr merkwürdig. Wenn ich die Möglichkeit HÄTTE, mit meinem Freund zusammenzuziehen, würde ich ohne zu zögern, ja sagen (sind schon fast 4 Jahre zusammen). Nur leider geht das eben nicht.
    Überstürzt nichts, wie meine Vorredner schon sagten, ihr seid noch nicht einmal 1 1/2 Jahre zusammen.
    Und dein Argument, dass manche nach 3 Monaten zusammenziehen und es auch klappt, ok, aber es gibt auch Paare, die ziehen nach Jahren zusammen und es funktioniert NICHT.

    Aber so viele Zweifel wie du anscheinend hast, kann ich nur raten: Wartet doch noch eine Zeit lang ab, es läuft euch doch nichts davon.
     
    #8
    User 30735, 16 April 2007
  9. Wombat86
    Wombat86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    206
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das würde nicht funktionieren...er fühlt sich nicht wohl in dieser Wohnung. zuviele schlechte erinnerungen, da hilft auch keine neugestaltung mehr. Haben wir schon alles versucht. Um ehrlich zu sein, ist diese Wohnung ein Loch und ich könnte auch nicht in diese Wohnung einziehen. Das geht einfach nicht.
    Daher eben die Überlegung eines Neuanfangs...

    aber alles was ihr schreibt, gebt mir doch viel zu bedenken....
     
    #9
    Wombat86, 16 April 2007
  10. kanuffel
    kanuffel (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    83
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ich stecke im moment in einer ähnlichen situation... bin in einer woche 3 jahre mit meinem freund zusammen, vor etwas mehr als nem halben jahr war schluss von seiner seite aus, seit nem guten halben jahr sind wir wieder zusammen. das ganze hat natürlich aber auch eine krise wegen vertrauen usw ausgelöst.

    mein verhältnis zu meinen eltern is auch nich so gut, besonders zu meiner mutter. manchmal hat es den anschein, als würd ich ihr gar nichts bedeuten und manchmal is sie auch richtig egoistisch. schon lange rede ich nich mehr mit meinen eltern über meine probleme und wünsche und hab eher ein distanziertes verhältnis, so wie du.

    schon lange bevor mein freund sich trennte, waren wir uns über unseren gemeinsamen wunsch zusammenzuziehn sehr klar. und jetzt rückt die zeit immer näher... ich mach grad abi und er hat dann seine ausbildung fertig.



    aber jetzt, wo alles fast schon greifbar is, kommen mir zweifel und ich hab angst. auch bezüglich des verhältnisses zu meinen eltern...
    leider kann ich dir keinen anderen rat geben, als abzuwarten und immer wieder nachzudenken und abzuwägen. hast du deinem freund mal deine zweifel und ängste geschildert?

    liebe grüße
     
    #10
    kanuffel, 16 April 2007
  11. Wombat86
    Wombat86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    206
    101
    0
    vergeben und glücklich
    klingt vl jetzt grad ein bisschen komisch, aber bin doch etwas erleichtert, dass es noch andere gibt, die in einer ähnlichen situation sind...klar wünsch ich diese keinem auch dir nicht, kanuffel. ich wünsch dir auf jeden fall alles Gute und die Kraft, dass dus schaffst das Problem zu lösen, bzw dass dus mit deinem Freund schaffst.

    ich habe in nächster Zeit vor, noch mal ausführlich über das Thema mit meinem Freund zu reden...
     
    #11
    Wombat86, 16 April 2007
  12. SpackenQueen
    Verbringt hier viel Zeit
    396
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich würde auch sagen, überleg es dir gut!

    Ich selbst bin vor kurzem mit meinem Freund zusammen gezogen, wir sind jetzt ein gutes Jahr zusammen. Allerdings war er vorher auch längere Zeit am Stück in meiner Wohnung, so dass wir etwas 'antesten' konnten.

    Was mich bei dir eben zweifeln lässt, ist deine Unschlüssigkeit.
    Für mich persönlich war es keine Frage, ob er bei mir einzieht oder nicht, ich hatte ein super gutes Gefühl bei der Sache.
    (Auch wenn ich den Vorteil hab, das ich ihn rausscheissen könnte, es ist ja meine Wohnung)

    Wenn du dir so unsicher bist, dann lass dir lieber noch ein bisschen Zeit!
     
    #12
    SpackenQueen, 16 April 2007
  13. *Cara*
    *Cara* (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    699
    103
    2
    Verliebt
    Auch wenn ich jetzt sage: Ich möchte mit meinem Freund zusammenziehen so bald es möglich ist, weiss ich nicht ob ich es sofort tun würde, wenn auch aus anderen Gründen als du.

    Ich kann mich jenen anschliessen, die etwas wegen deiner Unschlüssigkeit geschrieben haben. Niemand kann dir eine Garantie geben. Die bekommst du heute nicht, die bekommst du in einem Jahr nicht und auch in 10 Jahren nicht.
    Aber solange du zweifelst, wird dies auch irgendwo zwischen euch stehen und du wirst nicht mit einem völlig freien Kopf und ohne Vorurteile in die neue Wohnung mit deinem Freund ziehen.
    Das ist für mich der Grund zu sagen, warte bis du dir total sicher bist, das Richtige zu tun!

    Du hast zu der aktuellen Wohnun deines Freundes schon etwas geschrieben. Ich denke aber, es wäre wirklich super, wenn ihr dies als Probelauf nutzen könntet. Wenn alles super klappt, kann danach immer noch ein Neustart in einer neuen Wohnung geplant werden.
     
    #13
    *Cara*, 16 April 2007
  14. Tansul
    Tansul (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    305
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich war in einer ähnlichen Situation:
    Bin mit meiner Freundin nach ca. zwei Jahren zusammen gezogen. Ich hatte "quasi" fast meine eigene Wohnung und sie wohnte noch zuhause. Zusammen haben wir uns dann Wohnnungen angeschaut und zugeschlagen.
    Lange überlegt habe ich damals nicht, allerdings kann ich dir (vielleicht) ein paar Tipps geben bzw dir von meinen Erfahrungen berichten:
    -Wenn du eh schon Stress mit deinen Eltern hast, würde ich nur mit deinem Freund zusammen ziehen, wenn du dir hinterher zur Not auch eine eigene Unterkunft leisten könntest. Wenn du erst einmal bei deinen Eltern raus warst, wirst du hinterher nicht mehr zurück wollen und es würde wohl nur mehr Stress als vorher geben.
    -Bist du dir sicher, dass es hinterher mit deinem Freund keinen Stress wegen gemeisamen Anschaffungen geben würde?
    Bei mir war es so, dass ich mir da schon sehr sehr sicher war und letztendlich hat auch alles total reibungslos funktioniert, als wir uns dann nach knapp drei Jahren zusammenleben wieder getrennt haben.
    Alles in allem ist zusammen zu ziehen immer ein Risiko, aber wenn es funktioniert kann es sehr schön sein.
    Letztendlich ist es eine Entscheidung hinter der ihr beide zu 100% stehen müsst, ansonsten wird es nicht funktionieren.
    Aber egal wie, ich wünsche euch beiden viel Erfolg!
     
    #14
    Tansul, 16 April 2007
  15. Toffi
    Toffi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.869
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo Wombat!

    Wenn Du wirklich bereit wärst mit deinem Freund zusammen zu ziehen, dann wäre Dir das Risiko egal, dann würdest Du dich auf alles was damit zu tun hat freuen und Dir nicht solche Gedanken machen. Vielleicht solltest Du dir einfach noch ein wenig Zeit lassen.

    Viele Grüße
    Toffi
     
    #15
    Toffi, 17 April 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - zusammenziehen
cheeky
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Mai 2016
22 Antworten
Doisneau
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Juni 2016
52 Antworten
slightrain
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Mai 2016
43 Antworten