Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zusammenziehen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Catharine, 20 Juni 2005.

  1. Catharine
    Catharine (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    510
    101
    0
    nicht angegeben
    Hi ihr alle!

    Folgende Frage:

    1. Falls ihr ne Beziehung habt/hattet aber nie mit eurem Partner zusammengewohnt habt:

    - Was wären für euch die Voraussetzungen zusammenzuziehen?Wie lange müsstet ihr eurer Meinung nach zusammen sein?Könntet ihr euch das in nächster Zeit vorstellen?Und hättet ihr Angst davor?

    2. Falls ihr mit eurem Partner zusammenwohnt/zusammengewohnt habt: Wie lange wart ihr vorher zusammen?Seid ihr erst zusammengezogen als es in Richtugn Familienplanung ging, oder schon früher?Aus welchem Grund seid ihr zusammengezogen?Mehr praktische Gründe oder einfach weil ihr es wolltet?Und ganz wichtig: Hat sich eure Beziehung verändert seit ihr zusammenwohnt?Inwiefern?

    Hoffe auf zahlreiche Antworten :smile:

    Liebe Grüße,


    Catharine

    P.S. Ach ja, noch was: Wenn ihr mit jemandem zusammenzieht, heißt das für euch dass ihr bis zum Lebensende mit der Person zusammenbleiben wollt und die ganze Beziehung sozusagen gefestigt ist dadurch?Und dass es dann nen paar Jahre später (oder sofort) in die Familienplanung geht?
     
    #1
    Catharine, 20 Juni 2005
  2. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich hab eigentlich keine Grundvorraussetzungen. Sollte von der Partnerschaft her aber schon sehr vielversprechend sein.
    Halte es auch für gut, wenn jeder vorher einmal die Erfahrung gemacht hat, alleine zu wohnen.
     
    #2
    Doc Magoos, 20 Juni 2005
  3. User 16418
    User 16418 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.892
    123
    21
    Verliebt
    Hab im Moment noch ne Fernbeziehung ich wohne in Gelsenkirchen mein Schatz im Sauerland, wir sind 1 Jahr zusammen am 07.07.
    Er wir in nächste Zeit wahrscheinlich nach Ge ziehen, sind schon konkret auf Wohnungssuche im Moment :grin:
    Ob ich dann direkt bei ihm einziehe oder noch ein bisschen warte weiß ich noch net, da muss dann meine Mum auch erstmal mitspielen etc....
    Vorstellen könnte ichs mir auf jeden Fall und Angst hätte ich auch keine...

    MFG Katja
     
    #3
    User 16418, 20 Juni 2005
  4. Tiffi
    Tiffi (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hi

    wir sind zusammen gezogen, weil uns 2 Stunden am Tag zusammen einfach nicht reichten. Wir wollten mehr von uns haben. Wir waren so 2 1/2 Jahre zusammen und haben das dann gemacht.

    Familienplanung: soweit denken wir noch nicht. Wir planen lieber erstmal, wo wir unser Geld herbekommen.

    Man muss nicht mit dem jenigen gleich für immer zusammenbleiben. Ich habe das mit meinem Freund so geregelt, dass wenn man sich tatsächlich mal in die Lage begibt sich anderweitig zu interessieren, der Partner das zugeben soll und nicht verheimlichen.

    Verändert.. wir haben nicht mehr so viel Sex, streiten uns aber genauso oft und sind irgendwie glücklicher, weil wir öfter zusammen sein können.

    Tschö
     
    #4
    Tiffi, 20 Juni 2005
  5. Milly77
    Milly77 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    175
    101
    0
    Verliebt
    Hallo,

    Also ich habe zwar grad keinen Partner, würde aber nicht mit einen zusammenziehen wollen. Hat viele Gründe.
    Ich war verheiratet, bin vor einem halben Jahr ausgezogen. Habe quasi fast von null angefangen, bis auf ein paar Möbel die ich mitnahm, musste ich alles neu zulegen. Nun bin ich erstmal geheilt. Hab null Lust nochmal von vorn anzufangen. Kann sein in paar Jahren, dass ich dann anders denke, aber momentan denk ich nicht dran.
    Wenn ich jetzt einen kennenlernen würde, sollte jeder seine Wohnung haben. Von mir aus kann man ja mal in der Wohnung, mal in der anderen sein und auch übernachten. Mehr nicht.

    Milly

    PS: Muss deswegen noch mind. 1 Jahr Schulden abzahlen, die gehen monatlich sofort weg...
     
    #5
    Milly77, 20 Juni 2005
  6. miezmiez
    miezmiez (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    480
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also, die Beziehung sollte so gefestigt sein, dass sie dem Alltag standhalten würde. Auch sonst sollte man sich lieben (logischerweise :zwinker: )

    Schon eine Weile. Man muss den Partner gut kennen, um -wie oben gesagt- den Alltag stand halten zu können und eben auch die Macken des Partners kennt. Das kann man meiner Meinung nach nicht nach nem halben Jahr sagen.

    Weiß nicht so recht.Hab ich mir noch keine ernsthaften Gedanken drüber gemacht.

    Bestimmt...
     
    #6
    miezmiez, 20 Juni 2005
  7. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Wir waren vorher 8 Monate zusammen und Familienplanung steht noch längst nicht zur Debatte. Er hatte grade seine Ausbildung fertig und war nicht gebunden und da ist er zu mir nach Bremen gezogen (von NRW) und wir haben uns hier eine Wohnung gesucht. Unsere Beziehung ist intensiver und schöner daduch geworden. Die Beziehung ist zwar intensiver geworden, aber für immer zusammenbleiben, darüber mache ich mir keine Gedanken. Wenss passt dann ja wenn nicht ...ich bin jung. Familienplanung kommt vielleicht in ein paar Jahren dann dazu...
     
    #7
    Numina, 20 Juni 2005
  8. Traveller79
    Verbringt hier viel Zeit
    237
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Catharine,
    hallo @ all!

    Voraussetzung für das Zusammenleben sollten natürlich in erster Linie die Gefühle sein, hast Du schon im Vorfeld den Gedanken, dass Du mit diesem Partner nicht den "Rest Deines Lebens" zusammenbleiben kannst/möchtest, dann würde ich das mit dem Zusammenleben lassen. Und ich kann es Dir nur aus ureigenster und nicht gerade schöner Erinnerung sagen. Ich bin mit meiner Exverlobten nach sechs Monaten zusammengezogen, man träumte die Zukunft, ich hatte ein tolles Wohnungsangebot und so kam es, dass sie damals nach recht zugegebenermaßen kurzer Beziehungszeit dort mit einzog.

    Das Zusammenleben wird Dich/ihn/euch die erste Zeit sicher nicht ganz einfach fallen. Jeder muß wissen, dass der andere nun seine Ecken und Kanten nicht mehr in der Zeit ohne den Partner ausleben kann. Und das fängt wirklich bei der offenen Zahnpastatube an und hört mit dem nicht-wegräumen des Frühstücksgeschirrs auf. Es gibt wirklich unheimlich viele Dinge, über die man sich streiten kann... Warst Du mit Deinem Freund schon mal einen längeren Zeitraum weg, im Urlaub? Dort kannst Du sicher einiges im Vorfeld kennenlernen. Was bei den meisten noch schwierig wird, macht euch im Vorfeld Gedanken darüber, wie ihr die Hausarbeit aufteilt. In meinem Umfeld ist das wahrscheinlich das größte Problem. Ich kenne eure finanzielle Situation nicht, aber bei mir ist es so, dass ich nunmal wirklich überhaupt keine Lust habe, den Feudel zu schwingen, nachdem ich zwölf Stunden geabreitet habe. Diese Zeit genieße ich dann lieber mit Freunden oder halt mit meiner Lebensgefährtin. Aus diesem Grund habe ich mich für eine "Putz- und Bügelfrau" entschieden, spart einem jede Menge Ärger und Probleme. Vielleicht habt ihr eine andere Tätigkeit, die keiner von euch gerne macht, dann versucht das extern zu regeln (Getränkedienst!, Reinigung, ...), es erspart euch einiges.

    Des weiteren kannst Du niemals sicher sein, dass es für immer hält, auch wenn es jetzt einfach wunderschön ist, usw. Aus diesem Grund kann ich Dir nur empfehlen, die benötigten Einrichtungsgegenstände, etc. einzeln zu kaufen, Du den Sessel, er den Schrank, ... Im Falle eines Falles, und das wünsche ich Dir natürlich nicht, kann und braucht man sich dann über nichts streiten, was vorher klar war. Und glaub' mir bitte, nach einer Trennung sieht das alles anders aus, darum wirklich lieber im Vorfeld auf alles mögliche einigen. Hört sich vielleicht für einige sehr bürokratisch an, ich habe meine Exverlobte aber wirklich nach der Trennung von einer ganz anderen Seite kennengelernt, und diese Erfahrung hätte ich mir schon gerne erspart. Da kann man sich im Vorfeld noch so gut verstehen/verstanden haben, bei einem endgültigen Auszug eines Beteiligten, sieht die Welt dann wirklich anders aus.


    Und ja, die Beziehung verändert sich, mit Sicherheit. Wenn ihr es schafft, die "Startschwierigkeiten" zu überwinden, dann gewinnt eure Beziehung einiges hinzu. Auch wirst Du Deinen Partner viel besser einschätzen können, merken welche (liebenswerten) Macken er noch so hat. In meinen Augen fängst Du nach dem Zusammenziehen im wahrsten Sinne des Wortes das "Zusammenleben" an, vieles kannst und wirst Du im Vorfeld nicht wissen.

    Was ich Dir noch empfehlen kann, zieh' Du nicht zu ihm und lass' ihn nicht zu Dir ziehen, sucht euch gemeinsam etwas neues.


    So, nun wünsche ich Dir und natürlich allen anderen einen schönen Feierabend!

    Schwitzende Grüße,
    Trav
     
    #8
    Traveller79, 21 Juni 2005
  9. Xenana
    Xenana (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Bin mit meinem Freund zusammen gezogen und dann erst mit ihm zusammen gekommen :zwinker: War also etwas untypisch. War ne Notlösung.
    Das war morgen vor einem Jahr.
    Morgen vor einem Jahr kamen wir auch zusammen... :schuechte

    Am 15. Februar 2005 zogen wir auseinander, sind aber immernoch zusammen. Aber er braucht seinen Freiraum und ich musste dies akzeptieren.

    Naja, aber wir sprechen dennoch ab und an vom Zusammenziehen.
    Er war halt 6 Jahre fast durchgehend Solo, und ist es einfach alles andere als gewohnt...

    Ich selbst hab quasi 4 Jahre am Stück mit wem zusammen gelebt.

    Es gibt keine bestimmten Zeitpunkte, aber natürlich denke ich, dass ich mit meinem Schatz auf Ewig zusammen bleiben möchte :smile: wohnung hin oder her... aber irgendwann WILL ich eine gemeinsame Behausung :zwinker:
     
    #9
    Xenana, 21 Juni 2005
  10. Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.714
    123
    3
    Verheiratet
    Wie lange wart ihr vorher zusammen?
    --> fast 2 Jahre

    Seid ihr erst zusammengezogen als es in Richtugn Familienplanung ging, oder schon früher?
    --> wir haben schon darüber gesprochen zu heiraten und Kinder zu bekommen, aber erst so in 4-5 Jahren

    Aus welchem Grund seid ihr zusammengezogen? Mehr praktische Gründe oder einfach weil ihr es wolltet?
    --> wir hatten ne Fernbeziehung und wollten uns einfach öfter sehen und öfter zusammen sein können

    Und ganz wichtig: Hat sich eure Beziehung verändert seit ihr zusammenwohnt?Inwiefern?
    --> wir haben weniger Sex, weil man irgendwie nicht mehr so geil ist, als wenn man die ganze Woche warten muss. Es gibt öfters mal kleine Reibereien, aber sonst klappt das schon alles


    Ich denke nicht, dass man nur zusammen ziehen sollte, weil man an die Familienplanung denkt. ´
    Ich hoffe natürlich, dass ich mit meinem Freund lange bzw. für immer zusammen bleibe, aber eine Garantie gibt es ja für nix....wer weis schon was noch passieren wird ?!
     
    #10
    Deufelinsche, 21 Juni 2005
  11. diamond in love
    Verbringt hier viel Zeit
    1.168
    121
    0
    nicht angegeben
    wir waren etwas mehr als ein jahr zusammen, als wir zusammengezogen sind und wohnen jetzt fast auf den tag genau ein jahr zusammen.
    von familienplanung ist nicht mal ansatzweise die rede bei uns :smile:
    der grund für's zusammenziehen war eher ein praktischer: wir hatten keine lust mehr, dauernd von a nach b zu fahren, um den anderen zu sehen und quasi parallel zwei haushalte zu führen. außerdem hat uns unsere vorherige wohnsituation (wohnheim, nervige wg) angekotzt.
    ja, unsere beziehung hat sich verändert. schatzi ist viel fauler geworden und ich bin zum halben hausmütterchen verkommen :zwinker: aber es ist auch inniger und intimer geworden, einfach, weil man jetzt alles alltägliche miteinander teilt. und es ist einfach schön, jeden abend neben jemandem einzuschlafen. was den sex betrifft: weniger ist es nicht geworden, ausgenommen sind universitäre stressphasen.

    gefestigt ist es für mich in dem sinne, dass wir einen gemeinsamen (miet-)vertrag unterschrieben haben und somit einen gemeinsamen schritt getan haben. das bedeutet für mich schon, dass es etwas ernsteres ist mit diesem mann und dass ich nicht einfach so von heut auf morgen und ohne abwägen die beziehung beende. auf eine art und weise fühl ich mich schon an ihn gebunden. trotzdem ist die familienplanung noch immer kein thema bei uns :zwinker:
     
    #11
    diamond in love, 21 Juni 2005
  12. velvet paws
    0
    habe fuer gut ein jahr mit meinem ex zusammengewohnt. als wir zusammengezogen sind waren wir gerade mal 3 wochen zusammen :eek: . hat sich irgendwie so ergeben....meine mitbewohnerin ist ausgezogen, er wollte gerade aus seiner wohnung ausziehen.
    die beziehung ging ein paar monate spaeter in die brueche, lag aber glaube ich nicht am zusammenwohnen. im grossen und ganzen sind wir sehr gut miteinander ausgekommen und haben auch nach der trennung weiterhin zusammengewohnt. als wir dann beide nach london gezogen sind, habe ich uebergangsweise auch erstmal bei ihm gewohnt bis ich mir was eigenes gesucht hatte.
    abgesehen davon, dass ich feststellen musste, dass auch der tollste mann nervige angewohnheiten hat, habe ich sehr gerne mit meinem ex zusammengewohnt. lots of great shagging :grin: , gute gespraeche, beim gemeinsamen brunch mehrere zeitungen durcharbeiten, candle-light-dinner auf der dachterasse.....


    grundbedingung wenn ich mal wieder mit jemandem zusammenziehe:

    mir kommen keine geschmacklosen moebel und nippes ins haus!
     
    #12
    velvet paws, 21 Juni 2005
  13. Petra85
    Verbringt hier viel Zeit
    262
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mich würde dazu noch interessieren, ab wann ihr überhaupt anfängt mit eurem Partner über die Zukunftsplanung zu reden! Ich bin mit meinem Freund über ein Jahr zusammen und wir haben das noch nicht ansatzweise gemacht :grrr:
     
    #13
    Petra85, 21 Juni 2005
  14. Traveller79
    Verbringt hier viel Zeit
    237
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Petra,
    hallo @ all!

    Ich glaube nicht, dass es dafür einen festgelegten Zeitpunkt gibt. Da spielt viel zu viel mit hinein. Wichtig dafür ist sicherlich die Reife des Einzelnen, aber auch die Reife der Beziehung. Und das kannst leider nur Du selbst beantworten. Gerade Jungs in Deinem Alter sind oftmals noch viel zu sehr an anderen Dingen interessiert, als das sie die Zukunft (gerade im Hinblick auf eine Beziehung) planen.
    Es gibt sicher auch Paare in Deinem Alter, die heiraten, etc. aber wenn ich mich im Umfeld meiner kleinen Schwester (20) umschaue, würde eine Zukunftsplanung da eher in der Katastrophe enden.

    Da sind die Frauen oftmals einen Schritt weiter, als es die Herren sind.
    In so fern würde ich mich da auf Dein Gefühl für und über die Beziehung verlassen. Wie gesagt, schau nur, dass sich Dein Partner da nicht in die Enge getrieben fühlt?


    Gruß und eine guten Nacht!
    Trav
     
    #14
    Traveller79, 21 Juni 2005
  15. Flora
    Gast
    0
    wenn ich mit meinem partner zusammen ziehe habe ich auch vor mit ihm ewig zusammen zu bleiben. ab wann das passiert ist jedem selbst überlassen. bei mir hat es damit zu tun wie wichtig mir der partner schon geworden ist und wie wir im alltag harmonieren ^^

    LG ps: wir harmonieren BESTENS!!!!!!
     
    #15
    Flora, 21 Juni 2005
  16. Catharine
    Catharine (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    510
    101
    0
    nicht angegeben
    @Frantic81: Finde auch dass die Partnerschaft vielversprechend sein soltle, aber warum sollte jeder mal alleine gewohnt haben?

    @AmericanPsycho: Geht mir ähnlich wie dir *handreich* *g*. Wir haben im Moment auch ne ne Fernbeziehung und planen gerade das Zusammenziehen!:smile: Wann ist es denn bei euch soweit?Und wieso sollte deine Mutter was dagegen haben?

    @Tiffi: Hatte es nen besonderen Grund dass ihr es genau nach 2,5 Jahren gemacht habt?Wie alt wart ihr da?Natürlich MUSS man nicht mit demjenigen zusammenbleiben, das weiß man ja eh nie genau, aber ich finde schon, dass eine Beziehung wenigstens gute Zukunftschancen haben sollte. Also für mich ist das zumindest einer der Voraussetzungen fürs Zusammenziehen. Aber muss ja jeder für sich entscheiden ;-). Und du hast natürlich recht, wenn Gefühle für jemanden anders aufkommen sollten muss man den Partner dann so schnell wie möglich informieren.

    @miezmiez: Wann kennt man denn deiner Meinung nach den Partner gut genug, nach welcher Zeit ca?

    @Traveller79: Wow!Finde es echt klasse, was du so schreibst!Hört sich sehr vernünftig an. Bin auch der Meinung, dass man nicht mit jemandem zusammenziehen sollte, bei dem man davon ausgeht, dass man nicht zusammenbleibt. Warum auch?!
    Was das Zusammenleben betrifft: ISt zwar auch nicht ganz dasselbe, ich weiß, aber da wir eine Fernbeziehung führen sehen wir uns- wenn wir uns sehen- immer ein paar Tage am Stück. Dies waren auch schonmal zwei Wochen, und in der ZEit wo wir uns sehen hat keiner von uns wirklich Urlaub, sondern wir haben unseren normalen Alltagsstreß. Insofern denke ich, dass das sogar ein besserer Test zum Zusammenziehen ist als zusammen in den Urlaub zu fahren. Und was die Hausarbeit betrifft: Haben wir schon geklärt :smile:.
    Einrichtungsgegenstände bringen wir eh beide ein, ich wohne ja z.B. bisher alleine.
    endgültigen Auszug eines Beteiligten, sieht die Welt dann wirklich anders aus.
    Ich bin der Meinung meinen PArtner und seine MAcken doch schon sehr gut zu kennen, aber du hast sicherlich recht dass sich das noch intensivieren wird. Aber das ist doch toll!:smile:
    Und er zieht zwar erstmal hier ein, aber wir suchen uns dann gemeinsam was Neues...
    Dankeschön nochmal, wirklich konstruktiver Beitrag!

    @diamond in love: Das mit dem Vertrag, der Verbundenheit und der "Festigung" seh ich ganz genau so. Würde die Beziehung auch nicht von einem Tag auf den anderen beenden (können).

    @Petra85: Na ja, nimms mir nicht übel, aber ich denke auch erst so seit nem Jahr mehr über meine Zukunft nach. Findest du wirklich, dass du das jetzt schon tun musst? Siehe auch Traveller 79, stimme voll zu!

    @Flora (16):Freut mich, dass ihr so gut harmonisiert :smile:. Wie lange seid ihr schon zusammen?
     
    #16
    Catharine, 24 Juni 2005
  17. Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.025
    121
    0
    Verheiratet
    zusammen wohnen wir ende Juli dann schon 2 Jahre zusammen sind wir jetzt 2 Jahre und 7 Monate, also gings mit dem zusammen ziehen sehr schnell, ich wohnte noch bei meinen eltern und er wurde von seiner Mutter herausgeschmissen und mit seinem Vater hatte er damals keinen Kontakt.

    Nach drei monaten haben wir uns für eine gemeinsame wohnung entschieden :smile: Einfach so um selbstständiger zu sein und auch noch aus zu ziehen bevor ich von meiner Familie noch nen kompletten schaden davon trage.

    Also familenplanung geht bei uns erst mal nach der Hochzeit los :smile: denke schon das wir es schaffen können unser Leben lang zusammen zu sein, aber man weis das eben nie, aber was hab ich davon noch zig Jahre auf die Hochzeit zu warten ? Jünger werden wir nicht :smile: besonders er nicht :smile:
     
    #17
    Unicorn1984, 26 Juni 2005
  18. Catharine
    Catharine (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    510
    101
    0
    nicht angegeben
    Hört sich doch super an!:smile: Freut mich für dich.

    Aber was meinst du mit "besonders er nicht"?Wie alt ist er denn?
     
    #18
    Catharine, 26 Juni 2005
  19. DerMoment
    Gast
    0
    also habe seit einem halben jahr eine fernbeziehung, und mein schatz will gegen oktober her ziehen, erstma ne weile bei mir wohnen, in der zeit andere wohnung suchen lässt sich ja aus der nähe alles besser machen :zwinker: Und dann ma guggn was kommt, ich denke auch danach werden wir wohl nur noch zusam sein das das kaum ein unterschied macht ob man zusammenwohnt oder nicht. Wenn alles gut läuft würd das wohl früher oder später auch von alleine passieren. Aber so allgemein, zusammen sein ein paar monate oder sogar wochen reichen denke ich kommt drauf an wie viel zeit man miteinander verbringt. war bei mein schatz auch schon ein paar wochen am stück, kann mir das von daher gut vorstellen wie es wäre mit ihm zusammenzu wohnen, und auch vorher kannte ich ihn schon 4 jahre *g* Und angst habe ich keine, zu not kann man doch imernoch ausziehn, was solls.
     
    #19
    DerMoment, 26 Juni 2005
  20. Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.025
    121
    0
    Verheiratet
    naja am 9.7. werd ich 21 und er wird am 17.8. 28 :smile:
     
    #20
    Unicorn1984, 26 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zusammenziehen
cheeky
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Mai 2016
22 Antworten
Doisneau
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Juni 2016
52 Antworten
slightrain
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Mai 2016
43 Antworten