Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zuviel Stress und keine Liebe...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von [DerKater], 10 Juli 2009.

  1. [DerKater]
    [DerKater] (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    0
    nicht angegeben
    Hi Leute,

    meine Freundin und ich haben ein kleines Problem. Es geht hier mehr um unsere körperliche Liebe als um den Rest (da passt alles herrlich :zwinker: ).

    Und zwar hat sie schon seit sie mit Ihrer neuen Arbeit angefangen hat (aber leider auch schon in der alten Arbeit) das Problem wenn mehr Stress kommt das sie keinen Bock mehr auf Sex hat. Selbst ihr ist das schon zuwieder weils ihr ja auch gefallen würde.

    Der Stress der daheim anfällt kann ich ja so gut wie möglich von ihr nehmen... doch bei der Arbeit kann ich nix tun.

    Könnt ihr mir Tipps geben was man gegen diese Art Stress tun kann... bzw. einfach besser abzuschalten?

    Danke schonmal im vorraus

    PS: Kündigen und neuen Job suchen wird nix bringen... das war bis jetzt in jeder Arbeit so nach ein paar Wochen.
     
    #1
    [DerKater], 10 Juli 2009
  2. *EnGeL*
    Gast
    0
    Ich glaub man kann froh sein wenn man überhaupt Arbeit hat :grin:

    Wie man am besten abschaltet, gestaltet sich sicherlich bei jedem anders... der eine hört einfach nur Musik, der andere liest usw...!

    Macht euch doch einfach mal ein paar Kerzen und schöne Musik an, esst was leckeres... und dann kommt die Entspannung ganz von selbst ;-)

    Bist du dir denn auch wirklich sicher das es nur der Arbeitsstress ist? Und sie nicht noch etwas anderes bedrückt?
     
    #2
    *EnGeL*, 10 Juli 2009
  3. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    kommt immer darauf an, welche art stress.

    vielleicht sollte sie zum ausgleich sport machen um sich auszupowern. was fällt denn zuhause für stress an?
    vermutlich macht sie ihn sich selbst und ist einfach nicht organisiert. zuhause kann man sich ja einen tagesplan aufstellen und den abarbeiten.
    meditation oder taiji wären auch eine möglichkeit "runter" zu kommen.
     
    #3
    User 67627, 10 Juli 2009
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Sport finde ich eine gute Idee. Du kannst einen Massagekurs belegen und lernen, wie du ihr den Stress nehmen kannst oder du kannst ihr Massagegutscheine schenken. Ihr könnt am Wochenende schwimmen gehen, in eine Therme fahren oder Wellness machen.
     
    #4
    xoxo, 10 Juli 2009
  5. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Es kommt wirklich sehr auf die Art des Stress an. Es scheint ja schon mal kein guter Stress zu sein. Jetzt ist die Frage, warum sie den Stress mit nach Hause nimmt? Bei mir ist es z.B. so, dass ich auch mal stressige Tage hab, aber sobald Feierabend ist schalte ich ab. Das muss man einfach lernen, Büro ist Büro und Freizeit ist Freizeit.

    Sport kann eine gute Idee sein und bei mir würde das wohl auch funktionieren. Wenn ich aber hingegen meine Freundin nehme, dann würde es bei ihr noch mehr Stress verursachen, weil bei ihr Zeit einer der Faktoren ist und demnach der Stress noch steigen würde, wenn sie mit Sport ihre Zeit "vergeuden" würde.
     
    #5
    Subway, 10 Juli 2009
  6. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Schwierig. Ich habe auch manchmal Stress auf der Arbeit, aber nehme das ebenfalls niemals mit nach Hause. Ich erzähle davon und so, aber mehr auch nicht. Das Thema ist zu Feierabend schnell erledigt.

    Was für Stress ist das denn auf ihrer Arbeit? Normale Arbeitsbelastung oder Stress mit Kollegen? Ich finde es nämlich eigentlich nicht soo normal, dass man dermaßen gestresst ist, dass man überhaupt keine Lust mehr auf Sex hat.
     
    #6
    User 18889, 10 Juli 2009
  7. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Also wir sind am Ende eines Tages auch immer ausgelaugt und ausgepresst wie eine Zitrone. Zuerst einmal entspannen wir uns beim gemeinsamen Abendessen. Das ist ein totales Ritual bei uns, und es gibt IMMER was richtig Leckeres, mit viel Liebe Zubereitetes, inklusive Lieblingsnachtisch für jeden. Danach geh ich zur Entspannung erstmal ne Runde reiten und mein Freund bringt derweil sein Kind ins Bett, anschließend nehme ich ein langes heisses Bad und danach bin ich so frisch und entspannt dass ich mwieder ganz munter bin. :smile: Manhchmal machen wir auch einen langen Waldspaziergang mit den Hunden oder eine Fahrradtour, je nach Wetter und Zeit.

    Danach kuscheln wir zwei uns auf die Couch und ich lese etwas vor oder wir gucken ein bis drei Folgen von "Masters of Horror" oder Futurama oder Ähnliches. So gegen 23 Uhr haben wir den Tag dann komplett abgestreift und freuen uns auf Spaß in der Kiste, der dann auch unweigerlich folgt.
     
    #7
    Piratin, 10 Juli 2009
  8. Zantedeschia
    Sorgt für Gesprächsstoff
    272
    43
    25
    nicht angegeben
    Wie neu ist denn die Arbeit - ich kenne das auch, dass die erste Zeit in einem neuen Job echt stressig ist: neue Kollegen, man kennt sich noch nicht so richtig aus, will alles richtig machen, etc. Aber bei mir hat das spätestens nach drei, vier Wochen immer nachgelassen, einfach weil man Routine im Job bekommt. Wie sieht es denn am Wochenende aus? Da hätte sie ja mehr Zeit, um erst mal zu entspannen!
     
    #8
    Zantedeschia, 10 Juli 2009
  9. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Kommt mir vertraut vor. Meine Freundin hatte mal einen Job mit 1 Stunde An- und Abfahrt über einen der gefährlichsten Autobahn- und Bundesstraßen-Abschnitte Deutschlands. regelmäßig 10-11 Stunden Arbeit (zuzüglich Pause), Stress mit der Prokuristin, eine firmeninterne Stasi, die ganze Ausbeuterpalette. Dazu kam: Die Arbeit selbst war völlig anspruchsfrei. Je länger sie dort arbeitete, desto weniger Sex hatten wir. Gut, damit kam ich einigermaßen klar. Nur wurde sie dann zunehmend lethargischer, war am Wochenende nur fertig, fraß Frust und Ärger in sich hinein, um mich nicht als Blitzableiter zu missbrauchen. Nur dass dabei auch sämtliche Zärtlichkeiten wegfielen. So kam es, dass ich an ihrer Liebe zweifelte und sie unter Tränen fragte, ob sie mich noch liebte. Ein Vierteljahr später wechselte sie zurück zur Zeitarbeitsfirma, in der der Anspruch kaum besser war und sie finanziell ziemlich über den Tisch gezogen wurde, aber sie war immerhin wieder sie selbst...
     
    #9
    User 76250, 10 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zuviel Stress keine
cxy0ztrewq
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Januar 2016
3 Antworten
littykitty
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Januar 2015
8 Antworten
Ravengirl
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Dezember 2012
5 Antworten