Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • a-girl
    a-girl (32)
    Toto-Champ 2009
    856
    103
    2
    in einer Beziehung
    13 Juli 2006
    #1

    Zuviel Wechselgeld -> einstecken oder aufklären?

    Hallo!

    Letztens war ich mit ner Freundin Eis essen. Ich musste 1,80€ bezahlen. Ich gab der Bedienung einen 10€ Schein und wollte 2€ bezahlen. Die Bedienung gab mir das Wechselgeld und den 10€ Schein zurück.

    Ich habe gesagt das dass falsch ist und ich doch nur 10€ gegeben habe.

    Was macht ihr in so einer Situation? Was hättet ihr gemacht?

    LG
     
  • User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    371
    101
    0
    nicht angegeben
    13 Juli 2006
    #2
    Da hätt ich auch gesagt, daß es falsch ist.

    Kommt immer auf den Maßstab an. Wenns nur um einen gringen Betrag geht (paar cent, wenige €), ist mir das egal. Wenns aber im Verhältnis zum Kaufpreis zuviel wird, bin ich zu ehrlich dafür.
     
  • **tinchen**
    Verbringt hier viel Zeit
    507
    101
    0
    Single
    13 Juli 2006
    #3
    der moral halber sagt mans...

    allerdings hat mir vor kurzem eine verkäuferin an der kasse zu viel gegeben; als ich sie drauf ansprach, meinte sie nur, sie hätte sowieso stress und keine zeit :grin: tja, wenn sie sich das erlauben kann

    (übrigens: was du beschreibst, stellt nichtmal einen Betrug gem. § 263 StGB dar. hab mich kürzlich erst damit befasst :smile: )
     
  • a-girl
    a-girl (32)
    Toto-Champ 2009 Themenstarter
    856
    103
    2
    in einer Beziehung
    13 Juli 2006
    #4
    tja irgendwie ärger ich mich darüber das ich so ehrlich war :tongue:

    zumal der service eh voll schlecht war. bis wir ne karte bekommen hatten hat es ewig gedauert, dann nochmal ewig bis wir bestellen konnten und dann bis wir entlich unser eis hatten.als wir dann bezahlen wollten dachte ich schon die wollen gar nicht unser geld :tongue:
     
  • smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.350
    121
    0
    nicht angegeben
    13 Juli 2006
    #5
    Würde es bei dieser Situation immer zurückgegeben. Ist ärgerlich wenn die Kasse nicht stimmt und jeder ist froh, wenn andere Dich dann nicht abzocken.
     
  • Jeff Murdoch
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    vergeben und glücklich
    13 Juli 2006
    #6
    Ich war mal in der selben Situation: Ich wollte zwei Bier bezahlen und hab meinen Schein und das Wechselgeld wiederbekommen.

    Ich hab den Mund gehalten und habs genommen. Ich würd das auch immer wieder genauso machen, denn ich bescheiße da ja nicht irgendwen, dem es wehtut oder den ich persönlich mag...
     
  • Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    113
    51
    vergeben und glücklich
    13 Juli 2006
    #7
    Ja dann brauchst nicht unbedingt ein Trinkgeld geben, aber bezahlen musst du.

    Und egal um welche Beträge es geht, es ist immer falsch. Die Bedienung kann sich auch mal irren, einfach einen Vorteil draus ziehen wenn es einem tatsächlich auffällt ist einfach mies. Wenn die Kasse nicht stimmt muss SIE das nachbezahlen. Und das kann jedem mal passieren, also es ist gut wenn man dann doch so ehrlich sein kann.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    13 Juli 2006
    #8
    Also wenn es um 5 Cent oder so geht, dann steck ich das Geld auch schon mal ein, kommt auf die Situation an, aber in dem was du beschreibst, wäre ich auch ehrlich gewesen, egal wie schlecht der Service war.
    Ich arbeite selbst oft an der Kasse und da ist mir zwar selten ein Fehler passiert, aber wenn doch, dann war ich sehr froh, wenn die Kunden ehrlich waren, auch wenn es nur 20 Cent waren.
    Auch wenn ich selbst im Moment finanziell nicht supergut da stehe, finde ich doch, dass Ehrlichkeit wichtiger ist.
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    13 Juli 2006
    #9
    Dir ist schon klar, dass die Bedienung das hinterher aus ihrer Tasche zahlt - und das Gehalt oft so niedrig ist, dass die Trinkgelder einen großen Teil ausmachen müssen?

    @Thema
    Hab bisher immer Bescheid gegeben wenn ichs denn gemerkt habe und hab nicht vor das in Zukunft zu ändern. Nur weil die halbe Welt bescheißt, muss ich das nicht auch tun.
     
  • a-girl
    a-girl (32)
    Toto-Champ 2009 Themenstarter
    856
    103
    2
    in einer Beziehung
    13 Juli 2006
    #10
    der einzige grund warum ich ehrlich war war der das die bedienung aussah wie ne schüleraushilfe und ich dachte die muss das sicher aus der eigenen tasche zahlen...

    vll bin ich doch zu ehrlich für die welt...
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    13 Juli 2006
    #11
    Ach und du meinst der bedienung tut das nicht weh, wenn sie am abend drauf zahlen muss??

    Ich würds auf jeden Fall zurückgeben..
    arbeite selber auch manchmal an der kasse und ein fehler kann schon mal vorkommen.. da bin ich auch froh wenn mir der kunde das sagt und ich nicht abends alles einzahlen muss!
     
  • Jou
    Jou (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.045
    123
    2
    vergeben und glücklich
    13 Juli 2006
    #12
    Also es gab schon Situationen, da hab ich halt alles behalten, aber auch schon erklärt, dass mir falsch herausgegeben worden ist....
    Je nach dem, wie launisch ich grad bin.
     
  • Leeloo
    Leeloo (35)
    Ist noch neu hier
    511
    0
    0
    nicht angegeben
    13 Juli 2006
    #13
    Also ich arbeit selbst inner Gastro und weiß wies is :-D

    Ich denk es kommt immer auf die Situation an...kleine Summen steck ich auch ein, aber soblad ich'n Schein bekomm, den ich net bekommen müsste, geb ich ihn zurück.......

    Wobei ich den einmal innem Laden mit gaaanz miesem Service auch schon ma eingesteckt hab *zugeb*
     
  • Jeff Murdoch
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    vergeben und glücklich
    13 Juli 2006
    #14
    Meine Schwester hat früher in der Gastro in verschiedenen Kneipen gearbeitet. Und es war in JEDER so, dass die Kellner nicht einzeln abgerechnet wurden, sondern dass am Ende des Abends alles in einen Pott geworfen wurde. Ansonsten wär's ja wohl gar nicht möglich gewesen, dass sie mir am Abend ein, zwei oder auch mal drei Bier gratis gegeben hat. Oder?
     
  • Chabibi
    Chabibi (43)
    Sehr bekannt hier
    2.338
    168
    273
    in einer Beziehung
    13 Juli 2006
    #15
    Das mag unterschiedlich gehandhabt werden. Es gibt Fälle wo diejenige selbst zahlen muss, bei anderen wiederum nicht... ich kenn da beide Varianten (aber wieso sollte sie dir nicht trotzdem gratis-Bier hätte geben können, das wird doch bestimmt nicht registriert wieviele insgesamt verkauft und bezahlt werden, oder ?)
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    13 Juli 2006
    #16
    Ein Bier, das gar nie in eine Kasse eingetippt wurde, ist anders als ein Bier, das eingetippt wurde, für das aber kein Geld in der Kasse ist.

    Und da ich weiss, dass Kassenjobs in der Regel scheisse sind, würde ich es auch sagen. Die arbeiten für die 10 Euro härter als ich und wenn am Ende die Kasse nicht stimmt, tut den das mehr weh als mir. ich bin mir aber nicht sicher, ob ich bei Münzen einen Fehler bemerken würde.
     
  • Klinchen
    Klinchen (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.155
    121
    1
    vergeben und glücklich
    13 Juli 2006
    #17
    In Deiner Situation hätte ich es auch gesagt.
    Aber mir ist schon ein paar Mal passiert, das ich selber gar nicht gemerkt habe, dass sie mir zB ein paar Cent oder Euro zuviel zurückgegeben haben. Hab es oft erst zu Hause gemerkt (schau mir das Wechselgeld bei Kleinbeträgen nicht wirklich an) - da hat dann die Bedienung selber schuld!
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.381
    133
    106
    Verwitwet
    13 Juli 2006
    #18
    Das kann durchaus sein. Zeit ist Geld, und mitunter rechnet es sich ein paar Cent mehr rauszugeben anstatt alles exakt abzuzählen - machen wir auch so.

    Was "es trifft ja niemandem dem es weh tut": Kommt ganz darauf an.
    Weißt Du ob es dem Laden gut geht und er Verluste verkraften kann?
    Weißt Du ob die Bedienung für Fehlbeträge haftet?

    Da ist jeweils beides möglich.

    Ich habe (so ich es denn selbst gemerkt habe) darauf hingewiesen, werde das auch in Zukunft tun.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    13 Juli 2006
    #19
    wenns jetz ne größere menge ist, geb ichs zurück, nen paar cent oder so sind egal. das meiste zeug ist eh viel zu teuer.
     
  • sad_girl
    sad_girl (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    13 Juli 2006
    #20
    ich behalts :tongue:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste