Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zwang zur Abtreibung strafbar???

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von kunterbunteelke, 10 Oktober 2004.

  1. Hallo,

    ich bin zur Zeit in der 15. Woche schwanger, mein Lebenspartner freute sich zunächst nicht besonders, akzeptierte aber die Schwangerschaft. Als seine Mutter dahinter kam, machte diese einen riesigen Aufstand, da mein Lebenspartner bereits 2 Kinder aus erster Ehe hat( 10 und 12 Jahre) und ich selber auch 2 Kinder habe( 15 Jahre und 6 Jahre) beide leben bei uns.
    Die 12 Jährige Tochter lebte auch bei uns und fand das mit der Schwangerschaft nicht unbedingt problematisch.
    Die Mutter von meinem Lebenspartner fing nun aber täglich an mir Vorwürfe zu machen und mich zu einer Abtreibung zu überreden, sie merkte immer mehr, dass sie damit nicht weiter kommt und zog somit andere Seiten auf, sie holte sich die 12 Jährige Tochter von meinem Lebenspartner zu sich und erzählte ihr, dass ihr Vater sie dann nicht mehr lieb haben würde, das wäre immer so, wenn die Männer von einer neuen Partnerin ein Kind bekommen. Auch erzählte sie ihr, dass sie später nichts mehr erben könnte. Die Tochter fing an Angst zu bekommen und setzte ihren Papa unter Druck, wenn er sioch für das Baby entscheiden würde, dann würde er sie nicht wieder sehen. Das wollte er nicht, aber er hielt trotzdem noch zu mir, das passte der Mutter wiederum nicht und sie erpresste ihren Sohn und kam nun täglich und wollte mich auf verschiedene Art und Weisen zur Abtreibung zwingen, zu guterletzt hatte sie Enkelin und Sohn so weit,, dass ich mich entscheiden musste, entweder von heute auf morgen vor die Tür gesetzt werden oder eben abtreiben lassen.
    Ich verstand die Welt nicht mehr, sie hat mich mindestens 3 Stunden am Tag erniedrigt und angeschrien, ich habe mich 3 Wochen lang fast täglich stundenlang im Heizungsraum eingeschlossen, bis meine 15 Jährige Tochter auf die Idee kam, der 12 Jährigen Tochter Abtreibungsmethoden und Folgen in Wort und Bild aufzuzeigen. Sie suchte wirklich alles informative aus dem Internet und presentierte dieses der Tochter, diese beantwortete aber den Auftritt nur mit: Ist mir doch scheißegal, ich kenne das Kind ja nicht:
    Ich war schockiert, ich versuchte danach mir erst mal Ruhe und Zeit zu verschaffen und stimmte einfach einer Abtreibung zu und machte bewusst bei der Caritas einen Termin mit meinem Partner aus, vorher machte ich allerdings einen Termin alleine mit der Caritas aus um denen vorab von meiner Lage zu berichten. Alles schien für 2 Tage gut, aber ich konnte das Wort Abtreibung nicht mal mit gespielter Überzeugung aussprechen. Ich gab dann auch zu, dass ich das nie wirklch vor hatte und haben werde, weil ich erstens meinen Lebenspartner über alles liebe, ich weiß, dass er nicht wirklich für eine Abtreibung ist und ich niemals mit der Schuld leben könnte ein Kind umzubringen.
    Ich wurde also tatsächlich dann von einem auf den anderen Tag vor die Tür gesetzt, musste nun 4 Wochen darum kämpfen meine Sachen und die meiner Kinder zu bekommen, weil er immer noch wollte, dass ich zurück komme aber abtreiben lasse.
    Nun ignoriert er mich völlig und ich liebe ihn, ich weiß nicht mehr weiter, aber seine Mutter ist nun wohl täglich bei ihn und sorgt dafür, dass er es sich ja nicht anders überlegt, sie hat ihn finanziell und emotional unter Druck gesetzt, durch seinen Entschluss hilft sie ihm, trotz Arbeitslosigkeit sein Haus weiter zu bezahlen.
    Muss ich mir das gefallen lassen??? Was soll ich nur tun???? Ich will nicht abtreiben, aber ich will auch nicht ohne ihn leben, irgendwie werde ich immer noch gezwungen und ich glaube, wenn die es wirklich noch schaffen sollten mich zur Abtreibung zu bringen, dann werde ich mich auf kurz oder lang selber umbringen, ich will unser Kind nicht alleine groß ziehen müssen und ich will ihn nicht verlieren.

    Wer kann mir denn nur helfen????
     
    #1
    kunterbunteelke, 10 Oktober 2004
  2. glashaus
    Gast
    0
    Rechtlich gesehen kannst du eh nicht mehr abtreiben, du hast doch die 12. Woche schon überschritten!
     
    #2
    glashaus, 10 Oktober 2004
  3. sicher, ich will ja auch nicht abtreiben, ich will die Mutter von ihm ruhig bekommen

    Sie soll sich einfach nicht in unsere Angelegenheiten mischen und schon gar niemanden erpressen
     
    #3
    kunterbunteelke, 10 Oktober 2004
  4. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Jup, so siehts aus. Kannst deinem Schwiegerdrachen ja sagen, dass es nicht mehr geht, dann sollte sie doch Ruhe geben..

    Rein rechtlich ist ihr leider nichts vorzuwerfen.. Hast du schon mal ein kärendes Gespräch NUR mit deinem Lebenspartner geführt?
     
    #4
    User 505, 10 Oktober 2004
  5. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Liebe Elke,

    dein Problem ist für jeden hier eine Nummer zu groß.

    Nicht, dass dir nicht jeder gerne helfen würde, aber du hast im Moment viele verschiedene Probleme gleichzeitig. Und da müssen Profis ran.
    Der erste Weg führt zu deinem Arzt, der zweite zu einer psychologischen Beratungsstelle und der dritte zum Jugendamt (inclusive Rechtsberatung).

    Wenn du an deiner Situation echt was ändern willst, dann gehe diese Wege.

    Es wird nicht einfach werden, aber du kannst es schaffen !!!

    Ich wünsche dir viel Glück !
     
    #5
    waschbär2, 10 Oktober 2004
  6. Wieso nicht? Die haben mich doch rausgeschmissen weil ich nicht abtreiben lasse
     
    #6
    kunterbunteelke, 10 Oktober 2004
  7. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    tja.. glashaus hat recht.. naja.. im Ausland wäre sowas noch erlaubt.. (als letzte instanz)

    es ist echt schon ne verdammt beschissene Situation und ich kann Dich durchaus verstehen..

    Ihr seit nicht zufällig verheiratet??

    Nun wenn es ihnen nur ums finanzielle gehen würde, dann müsste er so oder so fürs Kind zahlen.. soll heißen... das Theater würde den beiden jetzt sowieso nix mehr nützen.. (sollten sie sich da nicht auskennen, müsste man sie mal drauf aufmerksam machen..)

    ansonsten könnt ich mir vorstellen das die Schwiegermutter einfach was gegen Dich hat... das ist ja auch nicht selten.. :zwinker: Um sie umzustimmen musst Du erstmal deinen Lebenspartner vollkommen überzeugen.. (nicht mit so sachen, hach wie wär das schön, sondern frag ihn was er konkret für bedenken dabei hat, noch ein weiteres Kind großzuziehen..)

    ansonsten... wenn Du tust was der Waschbär sacht, bist Du auf alle fälle besser beraten.. für dieses Forum isses echt ne Nummer zu groß.. :schuechte
     
    #7
    Baerchen82, 10 Oktober 2004
  8. Damasus
    Gast
    0
    Das frage ich mich auch.
     
    #8
    Damasus, 10 Oktober 2004
  9. Marla
    Marla (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.436
    123
    1
    nicht angegeben
    waschbär hat auf alle fälle recht. du solltest dich an eine beratungsstelle wenden.
    Ich würde an deiner stelle versuchen mit deinem lebensgefährten darüber zu reden was sache ist. wenn es in gesprächen immer heiß her geht, schreib ihm einen brief.
    mit dem kind welches weg geholt wurde, muss auf jeden fall gesprochen werden. ihm bilder über abtreibungen zu zeigen halte ich für den falschen weg. lieber erklären das sie trotzdem etwas erbt (wenn das denn so wichtig ist) und das sie genauso sein kind bleibt wie sie es ist, und das er sie stets genauso lieben wird. sie sollte verstehen, das das kind eine bereicherung wäre, ein neues geschwisterchen welches sie ebenfalls lieben wird, und welches eine große schwester braucht!
    und versuch mal mit deiner schwiegerma zu reden. zur not ebenfalls mit brief. erklär ihr darin das du nunmal schwanger geworden bist, und das du leben unter deinem herzen trägst. das du ihren enkel in dir trägst. schick ihr vielleicht ein ultraschallbild mit. sag ihr, das du ihr nicht ihren sohn wegnehmen, sondern ihr einen enkel schenken möchtest. versuch es ihr klar zu machen ohne sie anzugreifen. ... und hol dir hilfe
     
    #9
    Marla, 10 Oktober 2004
  10. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufuegen!
    Ich hoffe du schaffst das
     
    #10
    BadDragon, 10 Oktober 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zwang Abtreibung strafbar
Walter-W1312
Aufklärung & Verhütung Forum
14 Juli 2015
6 Antworten
strawberries
Aufklärung & Verhütung Forum
28 Januar 2015
55 Antworten
Pattynullacht
Aufklärung & Verhütung Forum
16 August 2012
15 Antworten