Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zwei Schritte

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Marla, 18 März 2004.

  1. Marla
    Marla (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.436
    123
    1
    nicht angegeben
    Sie steht auf den Felsen. Unter ihr brechen sich die harten Wellen an dem kalten Stein. Der Mond schaut eisig auf sie herab. Ihr haar ist das einzige was sich an ihr bewegt. Es peitscht ihr ins Gesicht, versucht ihren schlanken Hals zu umschlingen. Irgendwo in der ferne stößt ein Vogel einen einsamen schrei aus. Die wellen rollen weiter mit großer wucht an den Felsen. Sie brechen. Sie ziehen sich zurück. Sie kommen wieder, schwellen an, nur um danach wieder zu zerbrechen.
    Ihre Augen starren in die schwarze ferne. Die salzige Luft brennt in ihnen doch sie vermag sie nicht zu schließen. Ist es doch das letzte was sie sieht. Zwei schritte trennen sie von der tiefe. Es ist so dunkel, so kalt. Gerne würde sie die Schritte wagen doch ihr fehlt die Kraft. Der Sturm kämpft gegen sie an. Wie auch sonst wären Schritte nach hinten die einzigen die sie bewältigen könnte. Sie will nicht mehr nach hinten gehen. Sie will etwas schaffen, etwas bewegen. Sich. Nur zwei Schritte. Sie muss es schaffen. Andere Menschen gehen ihr Leben lang voran. Vorwärts, einen Schritt nach dem anderen, sie werden getrieben von einer Kraft, wie auf einem Laufband werden sie geschoben auch wenn sie nichts tun. Nur sie nicht. Jeden Schritt den sie wagte zahlte sie mit unendlichem Kraftverlust. Hätten diese Schritte sie auch nur ein klein wenig voran gebracht wäre es die Mühe wert gewesen. Kraft für Lohn, so ist es nun mal. Ihr Lohn waren aber nur Verachtung und Unverständnis, welche sie zurück trieben in das schwarze Nichts aus dem sie zu entkommen versuchte.
    Finstere Wolken verhängen nun das kalte Gesicht der bleichen Himmelsscheibe. Sie hat ihre Augen noch immer geöffnet, doch sehen kann sie nichts mehr. Sind es zwei Schritte? Drei? Oder ist es wieder eine unendliche Folge von vermeintlichen Gehbewegungen, ohne an einem Ziel anzukommen?
    Sie atmet tief ein. Die Kraft aus der salzigen Luft nutzt sie um einen großen Schritt zu tun. Nun hat sie es nicht mehr weit. Die Wolken verdecken den Mond noch immer und es ist finster um sie herum. Würde sie warten, würde sie sich nicht mehr rühren. So tut sie gleich den nächsten Schritt. Die Angst zu versagen brodelt in ihr auf. Was, wenn ihre Füße wieder festen Halt auf dem massiven Felsgestein bekommen würden? Was wenn sie bis in die Ewigkeit den letzten Schritt wagen würde, sie niemals dort ankommen würde wo die Ewigkeit ein Ende findet? Noch während sie von ihren Ängsten übermannt wird kippt sie nach vorn. Freier Fall. Frei, als sei sie ein Adler der mit seinen mächtigen Schwingen über die weiten Landschaften zieht. Sie hört die Brandung unter sich näher kommen. Oder kommt sie ihr näher? Sollte sie sich bewegen und endlich ein Ziel erreichen können welches sie sich gesetzt hat?
    Der Aufschlag ist schmerzhaft. Er kam zu schnell. Das Gefühl der Freiheit hat sie verlassen. Noch immer hört sie die Brandung weit unter sich. Hier liegt sie, auf einem Vorsprung der sich voll Listigkeit aus zu recken scheint. Sie konnte ihn nicht sehen. Es war tief, aber nicht tief genug.
    Zwei schritte hat sie getan, sie hat die süße der Erfüllung gerochen. Zwei Schritte hat sie getan, und sie wurde zurückgeworfen – zurückgeworfen in diesen bewegungslosen Schmerz, zurückgeworfen in eine Ohnmacht die sie daran hindert das Ziel zu erreichen. Es ist so nah.
     
    #1
    Marla, 18 März 2004
  2. Hasi05
    Hasi05 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    219
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wahnsinn. Hast das selber geschrieben? Reißt einen wirklich mit. Großen Respekt. Hättest nur noch ein bisschen mehr Absätze und die Groß-kleinschreibung berücksichtigen sollen, dann sähe das ganze noch besser aus.:smile:
    alles liebe
     
    #2
    Hasi05, 18 März 2004
  3. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    schließ ich mich mal an... ganz toll geschrieben, Daumen hoch!
     
    #3
    User 13029, 18 März 2004
  4. Marla
    Marla (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.436
    123
    1
    nicht angegeben
    Danke für die Blumen... Die Rechtschreibung bei sowas kann ich nicht beachten, ich schreib es einfach auf und irgendwas sträubt sich dagegen es später zu korrigieren.
    Ich würde einiges drum geben, damit mir solche texte nicht mehr einfach so einfallen.... :-/
     
    #4
    Marla, 19 März 2004
  5. Hasi05
    Hasi05 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    219
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hall Marla...

    Ich hatte dir gestern abend ja eine PN geschickt, hast dann aber nach ner Zeit nimma geantwortet. Jetzt hatte ich grade ne Nachricht, dass ich ne neue PN habe, hab diese aber ausversehen gelöscht. *aah* War die von dir? Bin am Sonntagabend wieder online, kannst mir bis dahin ja schreiben ob dus warst oder nicht.:smile:

    Wünsch dir ein schönes wochenende.
     
    #5
    Hasi05, 19 März 2004
  6. Sternenzauber
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    101
    0
    nicht angegeben
    Mir gefällt der Text auch sehr gut...ich wär manchmal froh, wenn ich so schreiben könnte.
     
    #6
    Sternenzauber, 19 März 2004
  7. User 10541
    Verbringt hier viel Zeit
    491
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo Marla.

    Diese Geschichte hast du sehr gut niedergeschrieben. Man kann sich gut hineindenken.
    Anmerkung: Ich kann nicht so ganz verstehen, warum dein Post in "Liebesgeschichten" verschoben wurde.
    Das Ende deine Geschichte wäre ein guter Anfang für eine andere Geschichte, der sich jemand Bewandertes auf diesem Gebiet ja einmal annehmen kann *so als Wink mit dem Zaunpfahl*.

    Auch wenn du nciht mehr willst, dass dir solche geschichten spontan einfallen, so hoffe ich, dass dir mit deinem Schreibstil noch so manch andere vielleicht mit einem anderen Thema zufliegen.

    Liebe Grüße
    Tres
     
    #7
    User 10541, 20 März 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zwei Schritte
haarefan
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
29 März 2015
4 Antworten
Lanni
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
11 Mai 2014
3 Antworten