Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

zweimaliger Pillenwechsel bei durchgenommener Pille?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von flix, 5 November 2006.

Stichworte:
  1. flix
    flix (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo zusammen,

    es gibt folgendes Problem:
    Meiner Freundin wurde von ihrer Frauenärztin für die Zeit ihres sechs monatigen Aufenthalts in Südamerika empfohlen, die Pille (Monostep von Schering) durchzunehmen. In Chile hat sie dann ihre Tasche mitsamt einer Pillenpackung verloren. Daraufhin hat sie sich eine andere Pillenpackung mit (ihren Worten nach) exakt der gleichen Dosierung der Wirkstoffe gekauft (Tristep, ebenfalls von Schering; Monostep gab's da nicht) und davon eine Packung aufgebraucht. Zurück in Argentinien, in der ihre restlichen Pillenpackungen gebunkert waren, ist sie wieder auf Monostep umgestiegen. Alles natürlich ohne irgendeine Pause dazwischen. Da es in der Zeit auch zum Geschlechtsverkehr kam, stellt sich jetzt die Frage ob das denn einfach so geht und sie in der Zeit auch hinreichend geschützt war. Da sie die Pille ja durchnimmt und deswegen ihre Tage nicht kriegt, fällt diese "Kontrolle" weg...

    Vielen Dank für eure Antworten.
     
    #1
    flix, 5 November 2006
  2. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Exakt die gleiche Dosierung hat sie ja wirklich großzügig ausgelegt. :ratlos:
    Monostep: Einphasig, 0,03 mg Ethinylestradiol + 0,125 mg Levonorgestrel
    Tristep: Dreiphasig, 1. Phase = 6 Tage 0,03mg EE + 0,05mg Levonorgestrel 2. Phase = 5 Tage 0,05mg EE + 0,05mg Levonorgestrel 3. Phase = 10 Tage 0,04mg EE + 0,125mg Levonorgestrel

    Wie das nun exakt mit dem Schutz aussieht ist fraglich.
    Eigentlich dürfte nichts passiert sein, da sie nach der Monostep für einen Monat mit der Tristep begann, deren 1. Phase höher dosiert ist als die Monostep.
    Das Probleme sehe ich allerdings darin, dass man 1. dreiphasige Pillen nicht so einfach durchnehmen kann, also nach der 3. Phase gleich wieder die erste nehmen geht meines Wissens nicht. Man kann den Zyklus nur mit der 3. Phase verlängern. Nun entspricht die Monostep zwar nicht der ersten Phase der Tristep, ist aber sogar NOCH niedriger dosiert als deren 1. Phase.

    Ganz sicher bin ich nicht, aber ein Zeitraum ohne Schutz könnte es gegeben haben, zwischen der 3. Phase der Tristep und der 8. Pille der Monostep.
    Eine Dreiphasenpille zu nehmen war wirklich nicht die beste Idee...
     
    #2
    Numina, 5 November 2006
  3. f.MaTu
    f.MaTu (31)
    Benutzer gesperrt
    4.836
    123
    5
    nicht angegeben
    ne...die 1.Phase der Tristep is doch niedriger dosiert als die Monostep, um auch noch aufs Levonorgestrel zu achten; das Ethinylestradiol gleich hoch...aber da sie keine Pause dazwischen gemacht hat, dürfte das gerade ncoh so in Ordnung gehen...die letzte Phase der Tristep is dann höher dosiert - aber da auch hjier keine Pause dazwischen lag, dürfte da auch nix passiert sein.

    scheint, als ob ihr nochma Glück gehabt hättet - einen Schwangerschaftstest frühestens 19 Tage nach dem letzten Sex (so im Zeitraum des 1. Monostep-streifens nach der Tristep) ist trotzdem sehr empfehlenswert.
     
    #3
    f.MaTu, 5 November 2006
  4. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Nun seh ichs auch.
    Dürfte nichts passiert sein. Das Beste wars trotzdem nicht...
     
    #4
    Numina, 5 November 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - zweimaliger Pillenwechsel durchgenommener
wukahula
Aufklärung & Verhütung Forum
10 März 2014
16 Antworten
Kaktusfeige89
Aufklärung & Verhütung Forum
22 Juni 2013
6 Antworten
rawrmeow
Aufklärung & Verhütung Forum
11 Mai 2013
16 Antworten
Test