Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

zweisprachig?

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Jade, 28 März 2005.

  1. Jade
    Jade (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    139
    101
    0
    in einer Beziehung
    mal ne allgemeine frage. wenn man ein kind zweisprachig aufziehen will, glaubt ihr, dass es die sprache des landes, in dem es lebt, dann besser spricht?
    lg jade

    ps: bei mir wars auch so aber bei mir wars der vater mit der anderen sprache und deswegen sprech ich logischerweise sehr viel besser deutsch. wenns aber die mutter ist?
     
    #1
    Jade, 28 März 2005
  2. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ja glaube ich... einfach weil er/sie die sprache viel öfter anwenden muss

    welche sprache sprichst du denn noch??

    ich würde xander sehr gerne zweisprachig erziehen (englisch/deutsch), ich beherrsche das englische auch sehr gut.. aber man muss sehr konsequent sein .. und ich glaube, dass hätt ich nich geschafft...

    naja.. so singen wir viele englische kinderlieder und ich hoffe ienfach, dass es ihm dann so leichter fällt, die sprache zu lernen
     
    #2
    Beastie, 28 März 2005
  3. Jade
    Jade (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    139
    101
    0
    in einer Beziehung
    naja ich kann nebenher noch ein paar brocken ägyptisch aber nicht so wirklich. :smile2:
     
    #3
    Jade, 28 März 2005
  4. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ach wie schade, dass du es nich richtig gelernt hast
     
    #4
    Beastie, 28 März 2005
  5. Ilenia
    Ilenia (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    561
    101
    0
    Verheiratet
    Hallo
    Also meine Cousine hat Ihre Kinder Deutsch/Italienisch
    aufgezogen!!
    Von Anfang an das lief ganz gut die kleinen haben dann zwar
    mit 2-3 Jahren(weiß nicht mehr genau wann) alles bunt
    gemischt,aber jetzt sprechen Sie beide Sprachen perfekt.
    Ich finde das auch toll und werde es wohl auch machen,
    wenns dann irgendwann mal soweit ist.
     
    #5
    Ilenia, 28 März 2005
  6. kdaisy
    kdaisy (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    91
    0
    Verheiratet
    Ich wuchs in einem englisch-/deutschsprachigen Elternhaus auf. Spreche viel besser Deutsch (Unterrichtssprache in der Schule, Fernsehen, Zeitungen, ist ja alles in Deutsch), obwohl meine Eltern bis ich 3 oder 4 war nur in Englisch mit mir sprachen. Bin meinen Eltern sehr dankbar dafür und werde meine Kinder natürlich auch mehrsprachig aufziehen. Ist mir bis heute von grossem Vorteil.
     
    #6
    kdaisy, 28 März 2005
  7. büschel
    Gast
    0
    ich bin strenggenommen 3sprachig aufgewachsen:
    1 spanisch
    2 französisch
    3 deutsch

    spanisch hab ich wieder vergessen, habs wegen umzug in französisch umgeändert,
    dann deutsch

    deutsch kann ich am besten, weil ich die längste zeit in deutschland war, ich auf deutsch das meiste gelesen habe

    wichtig zu sprache lernen ist meiner ansicht nach der kontakt zu den leuten die das den ganze tag sprechen; kann man gut mit denen, dann klappts auch mit der sprache
     
    #7
    büschel, 28 März 2005
  8. Marla
    Marla (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.436
    123
    1
    nicht angegeben
    angeblich soll es mit das beste sein was man einem kind antun kann wenn man es zweisprachig erzieht. ich such mal, vielleicht finde ich ja einen link dazu... es soll zumindest auch die intelligenz in richtung kreativität, logik UND sprachverständnis fördern! einige sagen sogar das das sozialverhalten zweisprachig aufgewachsener kinder besser wäre
     
    #8
    Marla, 29 März 2005
  9. MissPatty
    MissPatty (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    Single
    Wenn man ein Kind zweisprachig erziehen möchte muss man sehr konsequent sein. Ein ELternteil spricht die eine Sprache mit dem Kind, und zwar IMMER, also jede Kleinigkeit, Aufforderung,Lob, Schimpfe, alles muss in dieser SPrache kommen. Der andere Teil spricht eben die andere Sprache. Da darf nicht getauscht werden oder so, weil das Kind sonst total verwirrt ist.

    Stimmt nicht immer. Eine Freundin von mir ist Deutsch/Finnisch aufgewachsen, aber sie hat sich in der SChule viel schwerer getan als ich, und ich bin nur Deutschsprachig aufgewachsen. In einem Kurs auf der Uni habe ich aber mal gehört, dass eine zweisprachige Sozialisierung (also in der SChule in beiden Sprachen unterrichtet werden und in beiden Sprachen schreiben lernen, was ja hier meistens wegfällt, weil im Unterricht meist Deutsch verwendet wird) das weitere Lernen erleichtert, aber das ist meist nicht möglich, da der Staat zweisprachige Schulen selten fördert, d.h. zu wenig Geld zur Durchführung vorhanden ist.
     
    #9
    MissPatty, 30 März 2005
  10. Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    GEnauso bin ich aufgewachsen und genauso ists jetzt eigentlich immer noch :grin:
    Ich hab immer die Sprache vom Land in dem wir lebten besser (=akzentfrei) gesprochen :zwinker:
     
    #10
    Schlumpf Hefti, 30 März 2005
  11. Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Das kann ich mir gut vorstellen, weil diese Kinder ja wahrscheinlich von klein auf nicht nur mit zwei Sprachen, sondern auch mit zwei Kulturen aufwachsen. Und das fördert dann die Toleranz...

    @topic: Ich finds selber sehr schade, dass ich nicht zweisprachig aufgewachsen bin; mein Vater hätte eigentlich mit uns Französisch reden können, aber er war da nicht konsequent genug. Außerdem hätte das wahrscheinlich nicht sooo viel gebracht, weil wir ihn als Kleinkinder kaum gesehen haben.
    Eine Freundin von mir ist deutsch-slowakisch aufgewachsen, und das finde ich total cool. Einfach eine Sprache zu können, die sonst "keiner" kann.
     
    #11
    Olga, 30 März 2005
  12. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Wohne inzwischen in England und habe auch vor dort zu bleiben. Wenn ich ein Kind bekomme, werde ich es sicher zweisprachig erziehen. Es soll ja auch mit seinen Großeltern reden können :smile:
    Ich bin selbst nicht zweisprachig aufgewachsen aber kann inzwischen teilweise besser Englisch als Deutsch weil ich Deutsch nur selten spreche. Habe auch als ich noch in Deutschland war meist mit Englisch zu tun gehabt weil ich Anglistik studiert habe.
     
    #12
    User 29290, 30 März 2005
  13. Mithrandir
    Mithrandir (32)
    Meistens hier zu finden
    1.345
    148
    203
    Verheiratet
    Ich wurde zweisprachig (holländisch - deutsch) erzogen und ich kann zwar besser deutsch aber doch auch rel. fließend niederländisch. Von meiner Erfahrung kann ich sagen, dass es am besten funktioniert, wenn ein Elternteil die eine Sprache, der andere konsequent die andere spricht. Dann kommt es zwar kurz einmal zu einer Vermischung (wie Ilenia schon sagte) aber das gibt sich.

    Ich denke auch, dass es einen Vorteil für andere Sprachen mit sich bringt, könnte das aber nicht beweisen.

    Ach ja @beastie
    Ich denke schon, dass das ein Vorteil ist. Ich meine, er wird sich zwar nicht zweisprachig entwickeln, aber spätestens in der Schule dann einen Vorteil davon haben!
     
    #13
    Mithrandir, 9 April 2005
  14. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    man kann es auch anders machen
    meine cousine und mein cousin sind ebenfalls zweisprachig aufgewachsen in australien. deutsch is die sprache seiner eltern..
    zu hause wurde immer deutsch gesprochen (außer natürlich, wenn besuch da war) und draußen immer englisch

    hat sehr gut geklappt
     
    #14
    Beastie, 9 April 2005
  15. Angelina
    Gast
    0
    Ich finde zweisprachig auch klasse.
    Schade das Schatz nicht mehr so gut ungarisch kann.
    Sonst hätten wir das wohl gemacht!
    Wenn er dort ist versteht er zwar alles und kann sich auch mit denen unterhalten und äußern,
    aber dem Kind das beizubringen ist sehr schwer!

    Kenne auch viele die zweisprachig aufgewachsen sind und ich finde das einfach super klasse.
     
    #15
    Angelina, 9 April 2005
  16. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Also es ist wirklich so,dass wenn man sein kind zweisrachig aufziehen will, dann muss wirklich von den eltern konsequent NUR diese sprache gesprochen werden.
    meine chefin ist deutsche und ihr mann mexikaner, die kinder sprechend perfekt deutsch und englisch, ich würde nich sagen, dass sie deutsch besser können.

    aber sobald man nicht mehr konsequent die eine sprache spricht, ist es vorbei.

    beispiel:
    freund von meinem cousin wohnt in england und wollte sein kind auch zweisprachig aufziehen, er hat aber auch ab und an mit dem kind englisch gesprochen und als das kind es gecheckt hat, hat es sich keine mühe mehr gemacht, mit dem vater deutsch u reden
     
    #16
    Pfläumchen, 9 April 2005
  17. User 30029
    User 30029 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    762
    103
    11
    nicht angegeben
    Ich fände das auch klasse, aber Vorraussetzung ist halt, dass ein Elternteil noch ne andre Sprache perfekt beherscht...
     
    #17
    User 30029, 10 April 2005
  18. Hannah
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    0
    Single
    Also ich habe Deutsch erst in der Schule gelernt. Bei uns zu Hause wurde nur Englisch gesprochen. Ich habe dann sehr schnell Deutsch gelernt in der Schule, hatte auch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Ich merke auch, dass ich ohne viel Aufwand eine neue Sprache lernen kann, denke mal, das hängt damit zusammen, dass das Gehirn "Sprachorientiert" ist. Mein Bruder, der einige Jahre jünger ist, musste dann Englisch mühsam in der Schule lernen, da ich mich weigerte, Englisch zu sprechen und es meinen Eltern zu doof war, zweisprachig zu sprechen :tongue:
    Ich würde mein Kind ganz sicher auch Mehrsprachig aufwachsen lassen, es kann nur positiv sein.
     
    #18
    Hannah, 10 April 2005
  19. Evee
    Gast
    0
    Also ich bin mit 3 sprachen aufgewachsen, Deuitsch, English und Franzoesisch. Ich denke dass ich alle 3 Sprachen gleich behersche, sogar in den Sprachen traueme. Mit den Dialekten in Deusch harperet es so bei mir aber ich denke es ist gar keine Frage wenn man eine Sprache von Kleinkind an lernt und staendig spricht dann ist das egal ob es nur eine oder 2 sprachen sind. Du bist halt gut in beiden.
    Bisou Eve :gluecklic
     
    #19
    Evee, 11 April 2005
  20. ruhepuls
    ruhepuls (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    838
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Meine Nichte wuerde so zweisprachig erzogen, indem ich der einzige Onkel war, der konstant mit ihr Englisch geredet hat. Dadurch waren ihre die Laute nicht fremd und irgendwann hat sie gecheckt, dass es halt keine Geheimsprache war, sondern dass auch andere Leute diese Sprache konnten. Natuerlich haben wir sie auch mit Englischsprachigen Hoerspielen und Buechern dann bombadiert :smile:

    bei meiner Freundin und mir ist das auch fest geplant, dass wir unsere Kinder zweisprachig erziehen werden....bloss weiss ich nicht, ob wir das aushalten das nur einer Englisch und einer Deutsch redet, weil wir selber so ein dauerhaften Wechsel zwischen den Sprachen haben.....das gibt mir ne Idee fuer nen neuen Thread

    aber nochmal zum Topic: eigentlich sollte das Kind die Landessprache besser aufnehmen, weil es ja haeufiger damit konfrontiert wird, aber das stimmt nicht, wenn die ganze Familie die zweite Sprache spricht. Ich kenne viele Leute mit Wurzeln aus dem Osten, die in Deutschland aufgewachsen sind aber trotzdem einen leichten Ost-Akzent nicht loswerden.
     
    #20
    ruhepuls, 11 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten