Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zwiespalt, ich habe Angst das Falsche zutun!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Lysanne, 26 Oktober 2006.

  1. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Hallo ihr Lieben,
    ja, und schon wieder habe ich ein Problem. Auf Grund weil man mir hier schon so viel geholfen hat in letzter Zeit, denke ich, dass man mir auch jetzt bei meiner Entscheidungsfindung helfen kann...

    Folgendes, wie viele von euch wissen, ich habe ja Dienstag gekündig und bin jetzt erstmal 2 Wochen krank, es sehe es nicht mehr ein, arbeiten zu gehen (Drecksladen :angryfire).

    Als vor diesem Job meine Befristung auszulaufen drohte, habe ich einige Bewerbungen geschrieben, so auch an einen Babyfachmarkt. Ich war auch Anfang August bei einem Vorstellungsgespräch, habe diese aber schnell wieder verworfen, weil sie mir nur 1200 € Brutto für eine 40 Std.-Woche boten. :eek: :kopfschue Ich habe bei dem damaligen Gespräch mehr gefordert und dafür hatte es sich somit für mich erledigt. Ich muss dazu sagen, dass ich da auch 3-4 Stunden Hin und Zurück fahre (öffentliche Verkehrsmittel).

    Als ich den Job bekam, den ich am Dienstag kündigte, hatte ich das mit dem Babyfachmarkt schon fast vergessen, bis vor 2 Wochen ein Anruf von dort kam. Die Dame am Telefon fragte mich, ob ich noch Interesse hätte. Da ich bei meinem jetzigen Job schon nicht so glücklich war, habe ich erstmals den Schein bewahrt und mich gefreut am Telefon und Ja gesagt. Darauf die Woche rief sie wieder an und fragte mich nach meiner Kündigungsfrist. So, nun kommt der Oberhammer. Sie rief am Dienstag wieder an und meinte, sie hätte mit ihren Chef gesprochen, sie wollen mich auf alle Fälle haben, ich könne jetzt kündigen (habe ich am Dienstag ja schon gemacht, aber das sagte ich ihr natürlich nicht), und wenn der Vertrag bei ihr ankommen würde, müsste ich nur noch vorbei kommen und ihn unterschreiben. :eek: Ich bat sie, ob sie mir den Vertrag nicht vorab schon via Fax schicken könnte, das lehnte sie ab. "Sie kommen dann einfach her."

    Was sind das denn für Methoden? Sie verlangt wirklich, dass ich mein bestehendes Arbeitsverhältnis kündige, ohne wirklich zu wissen, was in dem neuen Vertrag drinnen stehen wird? Außerdem kenne ich mich, ich fühle mich dann unter Druck gesetzt, womöglich sitzt sie mir dann noch gegenüber und ich unterschreibe das Ding dann aus Angst.

    Dazu ist noch zu sagen, ich komme nicht aus dieser Branche, ich bin vor 1,5 Jahren in den Einzelhandel reingerutscht.

    Was soll ich tun? 1200 € wären nicht mal 900 € Netto, und dafür muss ich 40 Std. im Laden stehen. Kein Urlaubsgeld, kein Weihnachtsgeld...

    Sind die Methoden für die Unterzeichnung eines Vertrages so typisch?

    Ich brauche unbedingt euren Rat!!!

    Lieben Dank!
     
    #1
    Lysanne, 26 Oktober 2006
  2. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    hallöchen!
    Nun ja, ich finde das auch etwas merkwürdig.. ich habe noch nie gehört, dass man dann persönlich hinkommen soll, zumal sie ja quasi denkt, du hast extra deshalb vorher gekündigt. Mir kommt es irgendwie so vor, als wolle sie die Situation etwas ausnutzen...

    Im prinzip ist es so, dass es dir ja jetzt egal sein kann. Du hast sowieso schon gekündigt, unabhänging von diesem Babyfachgeschäft, d.h. also du kanns im prinzip dahingehen und dir den Vertrag durchlesen und dann immernoch entscheiden ob du damit einverstanden bist oder dich weiterhin bewirbst!

    Den größten Fehler den du machen kannst ist natürlich, einfach so zu unterschreiben. Ich finde 1200 EUR Brutto für eine 40 Stundenwoche viel zu wenig!!!! Zumal du noch nicht einmal weißt, was auf dich zukommt.

    Wie sieht es denn mit Probearbeit aus, kannst du dort nicht einmal nachfragen ob du nicht erstmal zum Probearbeiten kommen kannst? Dann siehst du immerhin erstmal, ob es dir in diesem Geschäft überhaupt gefällt, wie deine Mitarbeiter sind etc. etc.

    Ich finde es schon wichtig, dass man sich vorher darauf vorbereiten kann und du wirst direkt ins kalte wasser geschmissen, Vertrag unterschreiben und dann gehts gleich los...
     
    #2
    User 37284, 26 Oktober 2006
  3. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Hallo San-dee,
    Danke für deine Antwort!

    Richtig. Sie setzen alles auf eine Karte. Ich habe das Gefühl, als wenn alles ganz schnell gehen soll. Sie meinte am Dienstag am Telefon zu mir, dass ich Mitte November anfangen kann und als ich nochmal das genaue Datum erfragte, meinte sie, am 13. würde sie in den Urlaub gehen, also müsste ich eine Woche früher anfangen. Sie meinte, ich solle direkt am heutigen Tage kündigen. :kopfschue

    Ach weißt du, ich denke nur, dass ich mich dann unter Druck gesetzt fühle. Könntest du so einfach aufstehen und gehen? Ich habe zwar ein großes Selbstbewusstsein, aber ich weiß nicht, ob ich nicht in dieser Situation kneife. :frown:

    Ja, das stimmt. Ich weiß nichts. Nicht, wann ich anfangen soll, wieviele Stunden ich (unbezahlte) Vor- und Nacharbeit habe, pipapo. Und mal ganz ehrlich, manchmal frage ich mich, ob ich nicht meine 3,5 Jahre Ausbildung verschwendet habe. bei diesem Job hätte ich, rein vom Gehalt her, das Gefühl, als würde ich mich unter Wert verkaufen.

    Du wirst lachen. Man hatte mirim Vorstellungsgespräch gesagt, ich solle dort einen Tag probearbeiten. Aber ich denke, sie liegen momentan so im Verzug, dass ihnen das nicht schnell genug gehen kann.:angryfire

    Ja, und was, wenn ich mich dann nicht wohlfühle? Ich kann dann nicht wieder zum Arbeitsamt gehenund mich beschweren. Denn solange niemand gegen Arbeitsgesetze verstößt (wie mein jetziger Arbeitgeber), muss ich eine Sperrzeit (3 Monate) in Kauf nehmen. Also komm ich dann mal eben nicht mehr aus dem Vertrag raus, wenn ich erstmal einmal unterschrieben habe. :geknickt:

    LG
     
    #3
    Lysanne, 26 Oktober 2006
  4. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.435
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich finde die Bezahlung ziemlich normal. Mein Freund arbeitet gerade eine mehr als 40 Stunden Woche und bekommt 750 € ausbezahlt. Hartz IV wären nur 450 € gewesen, also ist das immer noch besser. Er bekommt dazu aber locker 200 € Trinkgeld. Das entspricht dann deinem Gehalt, weil bei ihm fast das ganze Trinkgeld für Sprit draufgeht.

    Wenn du allerdings so eine lange Fahrtzeit auf dich nehmen musst, ist das ätzend.

    Ich würde den Vertrag mitnehmen und von einem Anwalt prüfen lassen. Normale Leute wie wir verstehen das Juristendeusch ja meistens nicht und werden dann verarscht.

    Du musst wissen, ob du das willst. Auf jeden Fall probearbeiten. Das schadet nie, auch wenn du den Job letzlich nicht willst.
     
    #4
    User 18889, 26 Oktober 2006
  5. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Genau as sind auch meine Bedenken. Jeder normale Mensch lässt mindestens noch einen anderen über den Vertrag rüberlesen. Dann kann sie mir nämlich den Vertrag auch zusenden, dann spare ich mir die die lange Fahrzeit Hin und Zurück. :zwinker:

    LG
     
    #5
    Lysanne, 26 Oktober 2006
  6. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.739
    168
    305
    Single
    also das gehalt an sich is normal!nur die fahrtzeit/-geld is dann natürlich hart!
     
    #6
    User 12216, 26 Oktober 2006
  7. MeLkiRa
    MeLkiRa (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    300
    101
    0
    nicht angegeben
    finde ich auch
     
    #7
    MeLkiRa, 26 Oktober 2006
  8. SpiritFire
    SpiritFire (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.866
    123
    3
    Single
    nein sowas ist nicht typisch.....der vertrag muss zuerst eingesehen werden können......dann kann man sich entscheiden ob oder ob nicht..... ich würde mich auf das spielchen nicht einlassen.

    das kommt mir mehr als spanisch vor. lass lieber die finger davon. hört sich voll nach abzocke an.
     
    #8
    SpiritFire, 26 Oktober 2006
  9. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Bei meinem früheren Arbeitgeber, der nach tarif bezahlt hat, hätte ich bei einer 40 Stunden-Stelle 1700 € Brutto bekommen. Das ist ein himmelweiter Unterschied, wie ich finde. Und da hatte ich nicht annähernd den Weg.

    LG
     
    #9
    Lysanne, 26 Oktober 2006
  10. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.435
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich finde, 1.700 € brutto sind für so einen Job sehr viel. Wir bekommen im Schichtdienst mit 56-Stunden-Woche auch nicht sehr viel mehr.
     
    #10
    User 18889, 26 Oktober 2006
  11. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Und da waren nicht mal die Sonntagszuschläge, Nachtzuschläge etc. mit einberechnet. Ist eben nunmal Tarif. Ich werd halt eben ein wenig hoch gestuft, ich soll ja meine Ausbildung nicht ganz umsonst gemacht haben. :zwinker:

    Aber ich habe eben auch Bedenken, dass es den Aufwand mit der Fahrzeit eben nicht lohnt. Und dann die Fahrtkosten.... 125 €. :frown:

    LG
     
    #11
    Lysanne, 26 Oktober 2006
  12. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.531
    298
    1.764
    Verheiratet
    Besser eine schlecht bezahlte arbeit als gar keine Arbeit und zudem machen sich Leerzeiten im Lebenslauf auch nicht gerade toll...da würde ich als Arbeitgeber fragen warum du arbeitslos warst etc und warum die Dauer.
    Sorry aber jemand der einen Job ablehnt würde ich ablehnen
     
    #12
    Stonic, 27 Oktober 2006
  13. SpiritFire
    SpiritFire (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.866
    123
    3
    Single
    auch, wenn man nicht genau weiß, was im neuen vertrag drinnensteht? der vertrag einem nur zugesandt bzw. gezeigt wird, wenn man den alten job kündigen soll.

    also da würde ich ablehnen ohne mir irgendwie schlecht vorzukommen.

    denn vielleicht gefällt mir einiges im vertrag nicht und dann hab ich meinen alten job unnötig gekündigt und steh ganz ohne job dar.....


    also man muss immer abwiegen können, was einem die sache einbringt.

    und bei oben erwähntem von mir lasse ich lieber die finger von dem job und lehne ab, anstatt später vor dem haufen nichts zu stehen und vielleicht mich als arbeitslos melden zu müssen.
     
    #13
    SpiritFire, 27 Oktober 2006
  14. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.435
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ist ja krass. Ich höre von Kassiererinnen hier immer, dass die kaum was kriegen. Meine Kollegen kriegen für die 56-Stunden-Woche 1.600 € netto, wo alle Zuschläge eingerechnet sind.

    Die Fahrtkosten finde ich normal. Das zahlst du mit dem Auto auch, wenn die Arbeitsstelle ein paar km weiter ist. Da ist man aber nur 'ne halbe Stunde unterwegs und nicht so ewig lange...
     
    #14
    User 18889, 27 Oktober 2006
  15. ~magic~
    Gast
    0
    Genau.
    Und dann kannst du dich ja immer noch was anderem umsehen.

    Und da du jetzt eh schon gekündigt hast, würde ich den Job mal annehmen und dann siehst du ja, wie es da ist.


    Off-Topic:
    Sorry, wenn ich das mal so sage (ist nicht auf die TS bezogen, sondern auf die Antworten, die hier teilweise gekommen sind!!!!), aber ich hasse Leute, die einen Job haben, bzw. die Chance haben einen zu bekommen, die dann als erstes vergleichen, was bekomme ich Hartz IV und was verdiene ich da.:angryfire
    OK, es gibt schon "Hungerlöhne", und von 900 € netto kann man sicher keine großen Sprünge machen, aber immer noch besser, als wie dem Staat auf der Tasche zu liegen...


    Das ist ja nicht schlecht!

    Was arbeitest du?
    Off-Topic:

    Wäre noch interessant zu wissen, ob die ledig/verheiratet sind und Kinder haben, wenn du das Nettogehalt angibst.
    Weil das kann einen ganz schönen Unterschied machen...
     
    #15
    ~magic~, 27 Oktober 2006
  16. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.435
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Findest du? Das sind 7 € netto pro Stunde bei Schichtarbeit und Ausbildung, die man selbst zahlen muss. Rettungsassistenten sind die Leute.

    Der, der mir das erzählt hat, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Soweit er das meinte, sind die Unterschiede zwischen den Leuten aber nicht groß.
     
    #16
    User 18889, 27 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zwiespalt habe Angst
Love96
Kummerkasten Forum
6 November 2016
13 Antworten
Glaedr
Kummerkasten Forum
3 September 2016
4 Antworten
vanillagrace
Kummerkasten Forum
29 Juli 2016
16 Antworten
Test