Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zwillinge

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Tessi, 20 März 2009.

  1. Tessi
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    8
    vergeben und glücklich
    Hallo ihr Lieben!

    Darf ich das denn hier schreiben, auch wenn es nicht um mich geht?
    Ich mache es einfach!

    Meine Cousine ist schwanger. Ich hab mich total für sie gefreut, sie hat sich schon lange ein Kind gewünscht und jetzt hat es endlich geklappt! :herz:

    Doch vor kurzem habe ich erfahren sie ist total unglücklich weil es Zwillinge werden! Ich verstehe sie nicht.
    Keiner darf sie darauf ansprechen, weil sie sofort in Tränen ausbricht.

    Wir haben uns 8 Jahre lang nicht gesehen. (Sie wohnt sehr weit weg).
    Und ich weiß nicht wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll.
    Ich möchte ihr sagen, dass sie stolz sein kann Zwillinge zu bekommen und das es wundervoll ist. Aber ich möchte sie nicht verletzen.

    Ich verstehe ihr Angst oder Sorgen nicht.
    Könnt ihr mir helfen?

    Liebste Grüße
     
    #1
    Tessi, 20 März 2009
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Wann hat sie davon denn erfahren?

    Vielleicht ist sie einfach überfordert von dem Gedanken, gleich zwei Kinder zur Welt zu bringen. Zwei Kinder statt nur ein Kind versorgen zu müssen, ist schon mehr Arbeit - so "süß" Zwillinge auch sein können, für die Eltern ist es _auch_ eine Belastung.

    Vielleicht hat sie auch Angst, dass sich die Zwillinge nicht gut entwickeln oder dass ein Kind zu kurz kommt? In der Schwangerschaft sorgen meines Wissens ja wohl auch die Hormone für Gefühlsachterbahnfahrten...

    Ich würde ihr wohl an Deiner Stelle erst einmal eine schöne Schwangerschaft wünschen (wenn Du das noch nicht getan hast) - und ansonsten abwarten, bis Du von anderen Verwandten, die ihr näherstehen, etwas hörst. Natürlich kannst Du Deine "moralische Unterstützung" anbieten, ggf. eben über den Umweg Deiner Tante und Deines Onkels.
     
    #2
    User 20976, 20 März 2009
  3. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Vielleicht kommt sie von sich aus ja mal darauf zu sprechen, was sie daran so schrecklich findet.

    Zwillinge sind eine große Herausforderung, aber keine Unmögliche. Hier ist auch eine Zwillingsmama und die kommen sehr gut klar, soweit ich weiß. Ich erinnere mich zu gut, dass sie sagte, sie hat vormittags um 9 (?) schon den Haushalt fertig. Da stand ich da und dachte nur "wie bitte?" Ich bin froh wenn ich den abends um 9 fertig habe. 2 Kinder im selben Alter haben den Vorteil, dass sie sich ab einem bestimmten Alter auch mal eine halbe Stunde miteinander beschäftigen und man ist als Mutter nicht Alleinunterhalter fürs Einzelkind. Sie hat außerdem ihre Zwillingsjungs voll gestillt, auch das geht also.

    Aber warte erstmal ab, wie es ihr geht und ob sie von sich aus was erzählen will. Die Hormone gehen gerade etwas durch mit ihr und offensichtlich war immer nur ein Kind geplant.
     
    #3
    User 69081, 21 März 2009
  4. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    So scheint mir das auch, und ich würde auch sagen, warte ab und lass deine Cousine von sich aus kommen, wenn sie darüber reden will. Es klingt, als wäre sie momentan von der Nachricht überfahren und hätte einfach Angst davor, zwei Kinder auf einmal aufziehen zu müssen (vielleicht hat sie auch Schiss vor der 'doppelten' Geburt, wer weiß). Das letzte, was man in so einer Situation gebrauchen kann sind Kommentare à la "ich weiß gar nicht, was du hast, Zwillinge sind doch SOOOO SÜÜÜÜÜß" von Dritten.

    Wünsch ihr einfach eine schöne und sorgenfreie Schwangerschaft und sag zu der Zwillingsthematik am besten erstmal nichts weiter.
     
    #4
    User 4590, 21 März 2009
  5. Tessi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    590
    103
    8
    vergeben und glücklich
    Sie ist im vierten Monat.

    Ich hab gestern mit ihrem Vater, meinem Onkel, geredet. Es ist tatsächlich so, dass sie sich Sorgen macht es nicht zu schaffen.

    Meine Sorge ist, dass die Babys das merken. Die Spüren doch, wie schlecht es der Mutter geht, oder nicht?

    Liebste Grüße
     
    #5
    Tessi, 21 März 2009
  6. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Mach Dir da mal nicht so viele Gedanken. Deine Cousine mag Angst haben und sich überfordert fühlen, aber sie hasst die ungeborenen Kinder ja nicht. WAS Mütter in der Schwangerschaft über ihre gerade entstehenden Kinder sagen oder denken, verstehen diese währenddessen ja noch nicht :zwinker:. Deine Cousine dürfte ja noch nicht so lange wissen, dass sie Zwillinge bekommt, und muss sich erst noch daran gewöhnen. Nur weil sie nicht gleich vor Freude in die Luft hüpft, sondern Bedenken hat, geht es den Knirpsen nicht schlechter. Ungeborene können keine Gedanken lesen.
    Und sie leiden auch nicht sofort drunter, wenn Adrenalin und andere Stresshormone im Blut der Mutter sind. Dass man in den neun Monaten Schwangerschaft auch mal einen Streit hat, traurig ist oder gestresst, ist natürlich und normal.
     
    #6
    User 20976, 21 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zwillinge
Julia83
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
22 Juli 2006
40 Antworten
sumse
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
15 August 2005
6 Antworten
Test