Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zwillingsschwestern und die Eifersucht

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von JustASweetDream, 27 Juli 2007.

  1. Hallo zusammen :geknickt:

    Ich komme zu euch mit einem Problem, was nicht mich direkt betrifft sondern einer guten Freundin von mir :frown: Ich nenne sie mal A
    Zur Vorgeschichte: Sie ist adoptiert worden nach ihrer Geburt, hat einen Freund (nun schon seit anderthalb Jahren)und hat nun ihre Zwillingsschwester (B) kennengelernt. Diese ist nun durch ihr anraten (und auch durch mein :frown: ) ins gleiche Haus zu ihr gezogen, da sie sich dann besser kennenlernen würden. B hat noch keinen Freund gehabt bis heute und auch sonst keine Gefühle in der Hinsicht, was Liebe zu anderen fremden Personen betrifft.

    Soweit so gut. Nun kommt aber leider das Problem Eifersucht. Es ist also alles nach Hinten losgegangen :frown:
    Weil A ja tagsüber studieren ist und er ab und an in der Stadt spazieren geht, kommt es auch mal vor, dass er B trifft. Sie wohnen ja in einem Haus.
    A verbietet ihm nun den Umgang mit B, aus Angst, A könne ihn verlieren, da es ja ihre Zwillingsschwester ist, B also dieselben optischen Vorteile bietet wie sie selbst :frown:
    Gründe sagte A mir, dass A die Blicke der Zwillingsschwester deuten kann (Zitat von ihr:" Wir Frauen haben eben dafür ein Gespür").
    Ich hab mit B gesprochen und sie sagt, da sei nichts. Es sei einfach nur eine normale Freundschaft, wie zwischen mir und B.
    Was das Verbot angeht, so sehe ich es wie ihr Freund und B, es ist übertrieben und der falsche Weg :frown:
    Bitte, gebt mir Hilfe, Argumente zu finden. Bisher hat sie alle Argumente in den Wind geschrieben :geknickt:

    Mir geht das alles sehr nahe, weil die beiden (A und er) mir in der Vergangenheit sehr verbunden waren und mir geholfen haben.

    Ich weiß nicht wie ich ihr helfen kann, mir geht es sau schlecht, bin sogar wieder ohnmächtig geworden vor Schwäche :geknickt:

    Danke für das durchlesen :geknickt:
    mfg Enrico
     
    #1
    JustASweetDream, 27 Juli 2007
  2. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    hey enrico,
    als erstes: nimmt dir das nicht soo sehr zu herzen, dass dir schlecht geht und du kreislaufprobleme bekommst. A hat ja auch von sich auch irgendwie entschieden mit B zusammenzuziehen. Du allein hast da ja nichts bewirkt.

    Hmm... Argumente kann man da jetzt nicht wirklich welche nennen, aber man kann ihr sagen, dass sie durch ihre Verbote und ihr Klammern ihren Freund viel eher verlieren, als wenn sie ihn an der langen Leine lässt... Ansonstens hab ich nicht besonders viel Ahnung mit Zwillingen ^^... man sollte sich einfach vertrauen... Er ist ja noch nie fremdgegangen, oder? Und bestimmt ähneln sich A und B vom Charakter her nicht soooo sehr, oder? Vielleicht vom Äußeren aber nicht vom Charakterlichen...

    Richtig argumentieren kann man gegen Gefühle NIE !! Man hat sie einfach und fertig. Man muss nur lernen mit der Eifersucht und den Ängsten klar zu kommen, aber mit Argumenten kommt man da kaum gegen an. Vielleicht sollte der Freund ihr mal einen richtigen Liebesbeweis machen? Wie lange sind die denn schon zusammen?

    Lg,
    Drache
     
    #2
    Drachengirlie, 27 Juli 2007
  3. hi Drachengirlie

    danke für deine Fragen und Vorschläge.

    Zu meiner Situation:
    Dass ich so gefühlsmäßig reagiere hat mit meiner Vergangenheit zu tun :frown: Ich sehe A als meine Tochter (platonisch gesehen). Das einzige was von meiner Verlobten (die beiden waren sehr sehr gute Freundinnen) noch übrig ist. Wenn es A schlecht geht, geht es mir auch schlecht, das ist schon seit dem Tod meiner Freundin so (also seit einem Jahr).
    Es ist daher leichter gesagt, als getan meine Gefühle abzuschalten.
    Und das B mit A jetzt in einem Haus (nicht in einer Wohnung) wohnt habe ich auch mit entschieden, bzw. ich habe sie dazu überredet, sogar B dazu überredet :frown: :geknickt:

    Dass A mit ihrem Verbot alles schlimmer macht, habe ich ihr schon in verschiedener Art versucht beizubringen. Alles ohne Erfolg. :frown::frown: Ich rede quasi mit einer Wand.
    Zu dem Vertrauen: A vertraut ihm ja, nur eben B nicht. Ich hab ihr schon ausführlich versucht klarzumachen, dass wenn sie ihm vertrauen würde, ihm nicht so ein Verbot aussprechen bräuchte. Es hat nichts gebracht :geknickt: Er ist ihr auch treu und ihr auch noch nie fremdgegangen, das würde er auch nie tun. Ich kenne keinen ehrlicheren Menschen als ihn :frown:
    Und der charakterliche Unterschied ist auch nicht ganz so groß. Nur, dass eben B noch keine Liebeserfahrungen hat. Ansonsten haben sie trotz, dass sie unterschiedlich aufgewachsen sind ziemliche Ähnlichkeiten. Aber das soll nicht heißen, dass es keine Unterschiede gibt, das stimmt so nicht, die gibt es auch. Es ist nur schwer für ihn die beiden in Gedanken klar zu trennen.
    Da hast du Recht, hab ich leider bemerkt :frown: :kopfschue
    Sie (A und er) sind übrigens seit anderthalb Jahren zusammen und eigendlich glücklich bis auf ihre Vergangenheit(mehrere Schicksalschläge innerhalb von 2 Monaten) und eben der jetzige Vorfall. :geknickt:

    Ich hoffe ich konnte es ein wenig verdeutlichen.:geknickt:

    mfg Enrico
     
    #3
    JustASweetDream, 27 Juli 2007
  4. Touchdown
    Touchdown (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.220
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Ich bin auch mit nem Zwilling zusammen und ich kann sehr gut zwischen den beiden unterscheiden. Gerade, wenn die beiden getrennt aufgewachsen sind, haben sie sicherlich ein sehr unterschiedliches Wesen. Man liebt den Partner doch zu einem erheblichen Teil wegen seines Charakters. A sollte also eher Angst haben, das sie ihren Freund durch ihre Eifersucht nicht vertreibt. Schließlich kann er auch so mal ne Frau sehen, die genausogut oder sogar besser aussieht als sie.
     
    #4
    Touchdown, 27 Juli 2007
  5. Aquariuslove
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    103
    2
    nicht angegeben
    Hallo the_real_one,

    ich habe auch eine Zwillingsschwester und ich kann die Gefühle von A gut verstehen! Also die Verlustangst um ihren Freund, seitdem B einen so intensiven Platz in ihrem Leben eingenommen hat. Ich nehme mal an, die beiden Zwillingsschwestern sind eineiig?

    Also wir sind auch eineiig und trotz mancher Unterschiede (z.B. im Aussehen), sind wir eben Zwillinge und das sieht man und das merkt man. Wir wohnen freiwillig zusammen, obwohl ich hier klar und deutlich sagen möchte, dass es besser für uns beide wäre, wenn wir getrennt voneinander wohnen würden.

    Man denkt immer, zwischen Zwillingen herrsche eine tiefe Verbundenheit, sie bräuchten sich und könnten nicht ohne einander. Na klar brauche ich meine Schwester, weil sie zu meiner Familie gehört und ich mein Leben lang mit ihr zusammen war, aber nicht, weil zwischen uns irgendeine besondere Verbundenheit besteht. Ich befürworte es, dass sich Zwillinge voneinander abgrenzen. Teilweise verschiedene Freundeskreise, räumliche Abgrenzung. Jeder muss seinen Platz finden.

    Das Problem bei Zwillingen ist eben, dass man vergisst, dass beides eigenständige, voneinander unabhängige Persönlichkeiten sind, die auch ohne den anderen bestehen. Man sieht immer nur "die Zwillinge". Und ich kann sehr gut nachvollziehen, dass A das sehr stört, nachdem sie vorher nur A war und man sie nicht als A + B gesehen hat. Ich kann nur jedem empfehlen, Zwillingsschwestern nicht miteinander zu vergleichen und bloß nicht fragen: "Wo ist denn die 2 Hälfte?" Oder "Die andere?" Mir tut sowas immer weh, weil es mich eben wie alle anderen Menschen auch allein gibt und nicht immer nur als "Doppelpack" zusammen mit meiner Schwester. Ich sage immer, wir Zwillinge sind trotz unserer Gemeinsamkeiten nichts anderes als normale Geschwister, die zufällig zusammen geboren wurden :zwinker:

    Möchten A und B denn überhaupt zusammen wohnen? Ihnen würde es doch nicht schlechter ergehen, wenn sie getrennt voneinander wohnen würden? So entsteht doch nur Konkurrenzkampf, weil sie ständig miteinander verglichen werden. Warum hast du die beiden überredet zusammen zu wohnen? Welchen Sinn und Zweck sollte das erfüllen? Nur weil es Zwillinge sind?

    Ich kann nur sagen, dass ich trotz mancher Vorteile als Zwilling und trotz meiner Liebe zu meiner Schwester auch oft darunter leide als Zwilling geboren worden zu sein. Es herrscht eben überall das Klischee, Zwillinge müssten immer beisammen sein; Zwillinge seien gleich und der eine spüre immer sofort, wenn es dem anderen schlecht geht.

    Aber es sind eben nicht die Eine und die Andere. Es sind A und B. Und nicht dieselben Menschen.

    Meine Schwester hatte bis vor kurzem fast drei Jahre lang einen Freund und ich nicht. Er war auch überhaupt nicht mein Typ und ich war froh darüber, dass er uns nie verwechselt hat und trotz unserer äußerlichen Ähnlichkeit immer gesagt hat, dass wir sehr unterschiedlich seien. :zwinker:

    So, das zu meiner Einstellung zu Zwillingen.

    Liebe Grüße, Aquariuslove
     
    #5
    Aquariuslove, 27 Juli 2007
  6. ja... sollte sie, erkennt sie aber nicht. Und dass er eine besser aussehende Frau kennenlernt... sehr unwahrscheinlich. Er ist da etwas wie ich. Sieht nur sie als schön an, andere reichen nicht an A ran.

    Ja, sind sie.

    Im Moment wohl eher nicht. Aber ich muss dazu sagen, um hier einige Fehlvermutungen auszuschließen, dass sie nicht in einer Wohnung zusammen wohnen. Es ist ein Mehrfamilienhaus, sie wohnen in eigenen Wohnungen (er mit A zusammen und B als eigene Wohnung).

    Es gab die Option, dass B woanders wohnen hätte können. Nur dachten wir eben damals, dass die beiden sich so besser kennenlernen.

    Zur Info nochmal: Sie sind zwar Zwillinge, aber getrennt aufgewachsen. Sie haben sich erst vor knapp einem Jahr kennengelernt. Sie werden auch nie wirklich Schwestern sein. Das bilde ich mir auch nicht ein, dass sie es sein werden. Aber gute Freundinnen zumindest.

    Und da sie sich so besser kennenlernen könnten, dachten wir, dass es so besser ist. Sie sollten also nicht zusammenziehen, nur weil sie Zwillinge sind. Hätten sie auch getan, wenn es nicht so wäre.

    Das werde ich mir merken. Ich werde versuchen, nicht mehr Unterschiede oder Gemeinsamkeiten zu suchen zwischen den Beiden. Es war anfangs ja schön und gut zu wissen worin sich die andere unterscheidet, aber es dauerhaft zu machen, da gebe ich dir Recht. Es würde beiden eher das Gefühl geben, ich interessiere mich nicht für die jeweils eine, weil ich ja auch dauernd die andere im Kopf habe.
    Es sind 2 verschiedene Personen und ich werde versuchen dahingehend mit beiden zu reden :smile:

    Vielen Dank euch allen, ich werde mal schauen wie sich jetzt alles entwickelt. Denn es sind Dinge eingetreten, die jetzt erstmal abgewartet werden müssen.
    mfg Enrico
     
    #6
    JustASweetDream, 27 Juli 2007
  7. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    mh, ich halte die eifersucht von A für völlig übertrieben. ich denke einfach, dass dem mädchen eigentlich die neue situation durch das kennenlernen ihrer zwillings(!)schwester zu schaffen macht. in ihr geht bestimmt ne menge vor, nur manchmal kann man seine gefühle eben nicht so einordnen. und die angst, die sie vll spürt vor dieser schwester aus den verschiedensten gründen, die dreht sie sich eben als eifersucht hin. ist schließlich das naheliegendste. ganz ehrlich, wenn ich eine zwillingsschwester hätte und die jetzt erst kennenlernen würde, hätte ich auch ängste.

    und davon mal ganz abgesehen. wenn der kerl wirklich fremdgehen wollte, warum sollte er dafür gerade eine frau wählen, die genauso aussieht, wie seine eigene? :engel:
     
    #7
    klärchen, 27 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zwillingsschwestern Eifersucht
Dafina
Kummerkasten Forum
24 Februar 2016
13 Antworten