Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

zwischen Exfreund und neuem Freund...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 15848, 11 August 2006.

  1. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Ich hab jetzt zum ersten Mal ein wirkliches Problem. Ist jetzt sicher eine etwas lange Geschichte.

    Also, vielleicht könnt ihr euch noch an meinen Exfreund erinnern. Wir waren ca 1 Jahr zusammen und es war eine sehr schöne, erfüllte Beziehung ohne große Probleme, äußerst harmonisch, wir haben so gut wie nicht gestritten, er war immer lieb und ich hab ihn so sehr geliebt, wie nie einen Menschen zuvor. Ihm gings angeblich ähnlich. Wir hatten auch Zukunftspläne, obwohl ich normalerweise nicht so weit vorausdenken würde, und ich fühlte mich bei ihm immer sehr sicher und geborgen. Ich habe ihm auch vertraut und er mir.
    Vor ungefähr 2 Monaten oder etwas mehr haben wir uns dann im Guten getrennt. Es hatte sich schon so was angebahnt. Er ist 14 Jahre älter als ich und führt ein völlig anderes Leben – also er arbeitet über 10 Jahre in derselben Firma, ist sehr praktisch orientiert, seine längste Beziehung hatte fast 8 Jahre gedauert, er ist gern unter Leuten , kennt fast alle Frauen der Stadt (die Männer auch), geht gern fort (und trinkt halt auch gerne seine Bierchen dort)… ich dagegen habe erst angefangen mit meinem Studium, verbringe die Zeit lieber mit lesen, bin gern mal alleine, sonst durchaus auch gesellig, aber bei weitem nicht immer, ich hatte vorher erst eine Beziehung (1 Jahr lang), hab wahnsinnig viel Freizeit – während er sogar noch eine zweiten Job hat und ungefähr 60 Stunden oder mehr die Woche arbeitet. Wenn wir uns dann sehen, will er meistens fernsehen und sich ausrasten bzw ist müde, was ich ja auch verstehe. Leider seh ich nicht gern fern, ich hätte immer lieber mit ihm geredet, denn das miteinander Reden kam mir schon ziemlich wenig vor und uns fiel dann oft gar nichts ein.
    Das alles war dann in letzter Zeit arg zu spüren gewesen, deshalb wollten wir ernst darüber reden, wie wir weitermachen und was wir besser machen können etc. Vor allem störte mich immer sein Alkoholkonsum… obwohl ich ehrlich zugeben muss, dass er nie besonders viel getrunken hat nach normalem Maßstab, ich bin da nur etwas extrem (sehr extrem) und war noch nie betrunken in meinem Leben, weil ich es für unsinnig halte.
    Als nun der Tag kam, an dem wir ernst miteinander reden wollten, kam er mich besuchen und hatte eine immense Fahne. Es war Vormittag und ich fand es sehr erschreckend und abstoßend, dass er sich so besoffen hatte (schon am Vortag anscheinend) und warf ihn kurzerhand raus. Im Laufe des Tages redeten wir schon noch miteinander und trennten uns mehr oder weniger einvernehmlich, auch wenns nur von mir ausging.
    Dann war alles in bester Ordnung, wir verstanden uns noch gut und ich war nicht einmal sonderlich traurig, da mir die Vorteile der Trennung viel tragender erschienen, als die Nachteile.

    Nun hatte ich auch noch einen guten Kollegen, den ich über ein halbes Jahr kannte, und der mir immer schon gefallen hatte. In ihn verliebte ich mich so sehr, wie ich das letzte Mal vielleicht mit 16 verliebt war, wenn überhaupt. Das begann schon, als ich mit meinem Exfreund noch zusammen war, aber da unterdrückte ich es noch irgendwie recht gut. Langer Rede kurzer Sinn: nachdem ich mit meinem Ex auseinander war, begannen wir sehr viel Zeit miteinander zu verbringen , wir kamen uns nach einer kurzen unsicheren Phase relativ schnell näher und auch zusammen. Er ist ein wunderbarer Kerl, aufrichtig und offen, total lieb und dann auch noch mir sehr ähnlich in vielen Dingen… er ist und hat alles, was ich von einem Mann je erwartet habe und ich dachte, er wäre vom Himmel gefallen :smile:

    Mit meinem Ex hatte ich auch noch Kontakt, weil wir uns noch sehr gut verstanden. Das war kein Problem. Aber wir sahen uns dann auch wieder, weil er meiner Familie bei einem Umzug half. Da merkte ich schon, dass wir uns beide noch sehr liebten und das war traurig, aber die meiste Zeit dachte ich trotzdem die ganze Zeit ein meinen neuen Freund, oder was auch immer er ist oder war.
    Dann sahen wir uns noch einmal, diesmal in meiner eigenen Wohnung, wo wir alleine waren, und da kamen wir uns wieder näher, also vor allem emotional. Ein bisschen gekuschelt haben wir schon auch dabei.

    Und dann fuhr der neue Mann in meinem Leben weg, für ca 3 Wochen. Also im Moment ist er immer noch weg. Wir hatten so gut wie keinen Kontakt. In der Zeit war ich jetzt meistens bei meinen Eltern. Da in dieser Stadt mein Exfreund wohnt, sahen wir uns ziemlich oft, anfangs eher zufällig, später eher gewollt. Nach einiger Zeit hatte ich den andern schon fast wieder vergessen, auch wenn es hart klingt… jedenfalls vermisste ich ihn gar nicht und fühlte mich eher so, als wäre ich wieder mit meinem Ex zusammen. Und er fühlte das wohl auch. (Nur zur Anmerkung: wir haben nicht wieder miteinander geschlafen, aber das lag glaube ich weniger an meinen moralischen Bedenken oder so (die hab ich gar nicht schlimmerweise), sondern daran, dass ich 2 Wochen Antibiotika nehmen musste und er eigentlich nie Kondome verwendet. Geküsst haben wir uns aber auf jeden Fall und ganz normal, ich habe sogar einige Male bei ihm übernachtet, alles in allem wussten meine Eltern zum Beispiel gar nichts von der Trennung und dachten auch nicht daran, dass da was passiert sein könnte.)

    Nun ja ,vor 2 Tagen führten wir dann ein ernstes Gespräch, wie es mit uns nun weitergehen sollte, oder ob wir es noch mal versuchen sollten und kamen da zu dem Entschluss, dass das nicht gut sei und wohl nicht wieder funktionieren würde.
    Leider scheine ich das jetzt viel schlechter zu verkraften, als damals vor 2 Monaten. Ich bin total traurig und habe viel geweint, er genauso, außerdem haben wir wieder geredet und er meint jetzt, er denkt drüber nach, denn er liebt mich noch sehr und will mich nicht verlieren. Er hat Angst, dass er mich verletzt und das will er nicht. Also eigentlich ist er der Ansicht, dass ich perfekt bin für ihn und er mit mir immer glücklich sein würde, aber er nicht gut genug für mich sei oder so. Nun verspüre ich ständig den Drang, um ihn zu kämpfen – rein gefühlsmäßig, und ich weiß auch, dass es nicht viel bräuchte, ihn dazu zu bringen, es noch mal zu versuchen. Er will es ja, er traut sich nur nicht so recht.
    Aber dann ist da ja noch mein… naja, Fast-Freund. Dieses Wochenende kommt er wieder glaube ich.
    Jetzt bin ich ganz hin und hergerissen.
    Mein Ex will, dass wir morgen miteinander reden. Ich weiß nicht, ob ich ihn noch will – einmal denke ich: ja auf jeden Fall, denn es war eine tolle Beziehung und ich werde nie wieder jemanden so ins Herz schließen wie ihn… außerdem liebe ich ihn noch genauso wie vorher. Dann denk ich wieder: nein, ich will lieber meinen Kollegen, der viel besser zu mir passt. Klar, dass ich für ihn noch nicht so viele Gefühle habe, sie zu entwickeln fehlte uns noch die Zeit, aber ich sehe bei uns die besten Ansätze, die ich bei keinem meiner Exfreunde anfangs entdecken konnte. Wir passen perfekt zusammen. Dann denke ich, bei meinem Ex gibt es schon einiges, was mich immer wieder mal traurig macht, bei dem Neuen fallen wenigstens einige diese Punkte sicher weg (er trinkt zum Beispiel überhaupt nichts)… dann denke ich wieder, ich kenne ihn dafür noch nicht so gut, es wird sicher was anderes geben, was mir nicht so passt und überhaupt: bei meinem Ex weiß ich wenigstens, woran ich bin und ich kann mich bei ihm sicher fühlen.
    Es gibt noch tausend solcher Dinge, ich kann mich einfach nicht richtig entscheiden, beide haben so viele Vorteile und ich empfinde durchaus für beide etwas. Dass ich für meinen Ex Liebe empfinde und für den anderen noch nicht, ist glaube ich verständlich. Dieses Mehr an Gefühlen wird dafür durch meinen Verstand ausgeglichen, der ein wenig mehr zum Neuen tendiert.
     
    #1
    User 15848, 11 August 2006
  2. octron
    octron (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    130
    101
    0
    nicht angegeben
    hmm also wenn du jetzt sagen würdest du warst eh immer unzufrieden in deiner Ex-Beziehung dann wäre mein Rat klar aber so... schwierig...

    Klar "liebt" man noch nicht richtig nach ein paar Wochen aber hmm was denkst du denn- kann das mit deinem neuen Freund etwas festes werden? Etwas auf dauer?
     
    #2
    octron, 11 August 2006
  3. User 15848
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Hmm, ja, mit dem Neuen kann es auf jeden Fall etwas Ernstes und Dauerhaftes werden.
    Allerdings bin ich mir ziemlicht sicher, dass das mit ein wenig Anstrengung auch mit meinem Exfreund möglich ist.

    Das ist ja irgendwie mein Problem: ich mag sie beide und ich glaube, dass ich mit beiden eine glückliche Beziehung haben könnte.
     
    #3
    User 15848, 11 August 2006
  4. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    hmmm du bist grad Opfer der Abwesenheit von Deinem neuen Freund geworden.
    Wäre er nämlich die ganze Zeit über dageblieben, hättest Du Dich womöglich nicht mehr so sehr auf Deinen Ex-Freund eingelassen.

    Und Du schreibst, dass ihr euch schon 2x zusammen überlegt hattet, dass es wohl besser so wäre.
    Du glaubst doch nicht, dass er sich so plötzlich von heut auf morgen ändern würde...

    Ich denke, Du solltest Deinem Neuen Zeit geben, Dir zu beweisen, dass er es wirklich Wert ist.

    Jetzt wart ab, bis er wieder da ist, und schau, ob Du noch immer so für ihn empfindest!

    :engel:
     
    #4
    User 35148, 11 August 2006
  5. User 15848
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Hi Engerl :smile:

    Ja eigentlich hast du recht.
    Aber mein Exfreund müsste sich ja gar nicht ändern. Er könnte ruhig bleiben wie er ist, denn er ist großartig... ich weiß ja auch nicht. Ich bin mir ziemlich, dass wir es schaffen können.
    Manchmal glaube ich, nur ich müsste mich ein wenig ändern, dann wäre es sogar perfekt.

    Bei meinem neuen "Freund" war es bevor er gefahren ist auch schon so, dass ich mir nicht immer sicher war. Aber das lag wohl eher daran, dass wir uns ziemlich viel gesehen haben, was ich nicht gewohnt bin (wir hatten beide Ferien und haben uns auch mal drei Tage und Nächte am Stück gesehen)... mir ist das irgendwie wohl zuviel geworden und dann sah ich ihn an und dachte sowas wie: Was will ich mit ihm?
    So ein Gefühl hatte ich zb bei meinem Ex überhaupt noch nie, allerdings haben wir uns auch am Anfang nie so viel sehen können... und grad am Anfang bin ich da ein bisschen empfindlich glaub ich.
    Jedenfalls war ich erleichtert, als er dann weggefahren ist und wie gesagt hat er mich nicht so gefehlt.... das hat mir alles etwas zu denken gegeben.

    Naja... ich fühle mich sowieso schon, als würde ich ein Doppelleben führen, ich will nicht einen der beiden jetzt irgendwie hinhalten oder so, ich will mich entscheiden. Im Notfall gegen beide :geknickt:

    Wenn ich weiter abwarte, wirds wohl auch nicht besser werden. Außer dass ich halt noch mehr zum Arschloch mutiere als sowieso schon bis jetzt :mad:

    Und wie kann ich mit meinem Exfreund morgen reden und entscheiden, dass es nicht weitergeht, wenn ich das insgeheim doch will? Die halbe Zeit jedenfall.
     
    #5
    User 15848, 11 August 2006
  6. octron
    octron (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    130
    101
    0
    nicht angegeben
    so ein quatsch... meine güte...

    Sorry wenn ich das jetzt so hart sagen musst, aber vorallem deinem neuen Freund gegenüber verhälst du dich echt wie ein Arschloch!

    Auch wenn das abgedroschen klingt, vielleicht solltest du mal für einige Zeit wegfahren/weggehen, vielleicht solange bis dir klar ist ob du deinen Ex willst oder nicht. So geht das doch nicht weiter...

    Dein neuer Freund wird das früher oder später eh merken, Gefühle kann man nicht auf ewig verstecken und dein Alter wird das ganze auch nicht ewig mitmachen und sich vielleicht auch neu verlieben.
     
    #6
    octron, 11 August 2006
  7. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    Hi Sonnenschein :winkwink:

    Meinst Du, das würde ausreichen?
    Wäre es denn gerecht, wenn er sich nach wie vor kein Bischen ändern würde?
    Und würdest Du es wirklich wollen, und ohne Dich zu sehr selber zu unterdrücken?

    Sag doch erhrlich, wenn er sich nich ändert...
    Du wirst die eklige morgentliche Fahne immer verabscheuen :schuechte

     
    #7
    User 35148, 12 August 2006
  8. User 15848
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    @ octron

    Einige Zeit weggehen ist gut...
    ich hab nur zwei Möglichkeiten:
    • entweder ich bin in meiner Wohnung alleine (meine Mitbewohnerin ist den Sommer über weg), das trifft sich gut... aber da wohnt gleich um die Ecke der Neue.
    • oder ich bin bei meinen Eltern, 100 km entfernt, doch da wohnt mein Ex so gut wie daneben.

    Außerdem finde ich eher, dass ich mich meinem Ex gegenüber als Arschloch verhalte, nicht dem Neuen gegenüber. Mit ihm hab ich nie darüber geredet, ob wir was Ernstes haben, ich weiß ja auch nicht, was er die drei Wochen macht bzw gemacht hat... und wills auch nicht wissen. Ich finde nicht, dass wir irgendwelche Verpflichtungen haben, jedenfalls noch nicht.
    Meinem Ex gegenüber fühle ich mich da weitaus mehr verbunden oder verpflichtet, wie man will.

    @ Engel

    Ja es würde reichen, wenn ich mich ein wenig ändere. Es ist vielleicht falsch rübergekommen, er trinkt nicht jeden Tag oder so und eigentlich sehr selten so viel wie an dem erwähnten Tag. Also jetzt rein objektiv betrachtet ist es gar nicht schlimm. Nur ich mit meiner antialkoholischen Mentalität kann da leicht mal auszucken :frown:


    Naja ich habe mir überlegt, dass ich jetzt mal meinem Exfreund die Wahrheit sagen werde und dann auch dem anderen, wenn er wieder da ist. Ist doch irgendwie am besten.
    Und wenn mich dann keiner mehr will, bin ich endlich wieder mal richtig single :smile:
     
    #8
    User 15848, 12 August 2006
  9. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    hmm was meinst Du wird Dein "Ex" sagen...?
    Eigentlich muss er doch nix vom Neuen wissen,
    ihr ward ja schon auseinander... :tongue:
    Ich finds gut, daß Du trotzdem ehrlich sein willst.

    Egal was wird, ich drück Dir die Daumen! :knuddel:

    :engel_alt:
     
    #9
    User 35148, 12 August 2006
  10. User 15848
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Vielleicht sollte ich mir doch einen besseren Plan überlegen?!
    Wieso kann eine Frau überhaupt nicht zwei Männer haben? :ratlos:
     
    #10
    User 15848, 13 August 2006
  11. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    *lach* Nicht in unseren Gegenden...
    Partnerschaft und Vertrauen... das geht nunmal nur mit einem einzigen Partner.

    Wenn es für Dich ok ist, und für Dein Ex, und für Deinen Neuen,
    dass ihr alle drei nur ab und zu nur Spass haben wollt... bitte...

    Ich halt mich da zurück.

    Aber Du wirst Dich irgendwann doch noch entscheiden müssen,
    und ob es Dir dann leichter fallen wird, als jetzt... weiss niemand...

    :engel:
     
    #11
    User 35148, 13 August 2006
  12. User 15848
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Tja, war nur so ein Gedanke :grin: Ich werd ihn auch nicht umzusetzen versuchen :tongue:

    Hmm mit meinem Ex hab ich geredet, allerdings nix gebeichtet, war zu feige :cry: Außerdem war er so begeistert, weil er jetzt noch mal neu anfangen will. Und ich wollte es auch gestern. Da ich aber schon wusste, dass das heute womöglich wieder anders aussieht, habe ich nicht viel dazu gesagt und verhielt mich weiter skeptisch.
    Ja - und heute kommt der Neue zurück und freut sich schon so auf mich :flennen: Wenn er wieder vor mir steht, will ich sicher wieder ihn.
    Ich hab da so das Problem - ich will immer den, der grad da ist oder an den ich grad denke. Zwar noch besser als die, die nur wollen, was sie grade nicht haben, aber hilft mir jetzt auch nicht weiter :ratlos:
     
    #12
    User 15848, 13 August 2006
  13. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    Och, bitte nicht weinen :knuddel:

    Du musst Dir eben einen suchen, der etwas von beiden hat...
    oder verschmelz die mal ;-)

    Spass beiseite.
    Du kannst es Dir doch noch eine Weile überlegen und Deine Gefühle erforschen.

    Wenn der eine doch etwas macht, was Dir überhaupt nicht gefällt, dann ist Deine Wahl schließlich einfach.

    Andererseits, Du hat noch Zeit, und musst Dich doch jetzt noch nicht festlegen und eine Beziehung fürs Leben eingehen, oder!?

    Nur sage ich von mir selber, dass ich mich ganz schlecht entscheiden kann, also wäre es wohl nur in Deinem eigenen Interesse, wenn Du Dich für einen entscheiden könntest bzw. würdest...

    :engel:
     
    #13
    User 35148, 13 August 2006
  14. Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.781
    148
    158
    Verheiratet
    Ich würd mich erstmal von beiden zurückziehen.
    Rede mit beiden, dass du dir deiner Gefühle nicht sicher bist und Zeit für dich brauchst.
    Vielleicht geht dir dann ein Licht auf. Vielleicht fehlt dir dann ja nur einer von beiden...
     
    #14
    Sunflower84, 13 August 2006
  15. thea
    thea (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    nicht angegeben
    aus meiner Erfahrung kann ich dir sagen, ein übermäßiger Alkoholkonsum kann für viel Ärger und einige versaute Abende sorgen...
    Und bei der deiner Entscheidung wäre mein Rat an dich, nimm dir Zeit um festzustellen wen von den beiden du wirklich liebst. Versuche dabei Liebe von anderen Gefühlen (wie Schuld, Gewohnheit, Freundschaft u.ä.) zu unterscheiden und betrachte die beiden so wie sie jetzt sind und nicht wie die sein könnten oder mal waren.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall Glück!!!
     
    #15
    thea, 13 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - zwischen Exfreund neuem
luiluilui
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Juli 2016
7 Antworten
KaddiT182
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Juni 2014
6 Antworten
LotteLu
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 April 2011
1 Antworten