Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zwischen Realität und Traum

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von User 133, 22 März 2004.

  1. User 133
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Zwischen Realität und Traum
    Mein Kopf tut weh
    alles tut weh
    Chaos
    mein Herz fährt Achterbahn
    Was ist real?
    Was ist Traum?
    Es ist Frühling
    Bisher war alles so klar
    Ich war glücklich,
    überglücklich und zufrieden
    und bin es noch
    oder doch nicht?
    Alles dreht sich
    Ist es nur eine Phase?
    Ich weiß wohin ich gehöre
    mein Kopf weiß es
    mein Herz weiß es
    Und trotzdem ...
    Ich kann ihn nicht vergessen
    Wieso gerade jetzt?
    Diese Situation
    doch nicht seit gestern
    Jahre
    Ist es Liebe?
    Ich wußte mal die Antwort
    So lange war alles klar
    Jetzt ist alles verschwommen
    Ein Traum
    Wann endet er?
    Wird er zum Alptraum?
    Der Traum zerstört die Realität
    Ich tanze, schwebe
    Warmer Frühlingswind
    Sehnsucht nach Realität
    Sehnsucht nach dem Traum
    Oder doch nur Sehnsucht nach Liebe?
    Aber soll das Leben nicht ein Traum sein?
    Liebe sein?
    Alle Überzeugungen falsch?
    Irgendwann werde ich aufwachen
    Wann?
    Und dann?

    Seine Berührungen bringen mein Herz zum Rasen
    Ich wehre ihn ab
    Und doch wünsche ich mir seine Nähe
    Ich will ihn berühren
    Ihn spüren
    Ihn fühlen
    auf meiner Haut
    meinem Körper
    Und dann will ich es doch nicht
    es ist falsch
    nicht richtig
    Schmerz
    Gewissen
    Seine Lippen
    Seine Augen
    sie rufen nach mir
    Ich schließe meine Augen
    denke an ihn
    male mir ein Bild
    Traum
    Alles ist so schön
    Ist es das, was ich wirklich will?
    Ich kannte alle Antworten
    jetzt nicht mehr

    Die Vergangenheit holt mich ein
    Ich sehe Berührungen
    Ich sehe Gefühle
    Und ich sehe Schmerz
    Er hat mein Herz zerschlagen
    Die Zeit heilt alle Wunden
    lange ist es her
    Jahre
    Das Herz ist ganz
    doch das Feuer ...
    Es war wohl nie ganz aus
    Wir dachten es wäre
    Ich dachte
    doch die Glut hat überlebt
    Und jetzt brennt es Feuer
    Es verbrennt mich
    Süßer Schmerz

    Das Herz zerreißt
    Wo gehörte es hin?
    Zum rechten Platz?
    Zu ihm?
    Zur Freiheit?
    Aber in der Realität bin ich frei
    Oder doch nicht?
    Es gibt Mauern
    Aber alles dahinter interessiert mich nicht
    bis jetzt
    Im Traum schon
    Aber wenn ich mir die Freiheit hole
    stehe ich auf einer trocknen dürren Wiese
    und ich bin einsam und unglücklich
    In der Freiheit wird mein Herz gefoltert und ich bin allein
    keiner hält mich
    Zu Hause ist es anders
    Zu Hause bin ich glücklich
    Zu Hause werde ich geliebt
    Zu Hause ist mein Platz
    In der Realität bin ich zu Hause
    Verschwinde Du Traum!
    Führe mich nicht in Versuchung!
    Und alles ist wieder klar ...
     
    #1
    User 133, 22 März 2004
  2. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    Fazit dieser Zeilenkomposition: Nichts ist klar, auch wenn am Ende was anderes behauptet wird.

    Ich find das irgendwie passend zum Inhalt, diese völlig zerstückelte Form... wirkt irgendwie unsicher, genau wie das Ich im Text selbst...
     
    #2
    User 13029, 22 März 2004
  3. User 133
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ach, ich würde nicht gerade behaupten, dass am ende doch nichts wirklich klar ist. Denn im Prinzip ist im Herzen und im Kopf von Anfang an alles klar gewesen, nur die Seele, das Verlangen, das kleine Teufelchen auf der Schulter oder was auch immer musste erst damit klar kommen, alles verarbeiten, mit der Situation zurecht kommen, den eigenen Willen akzeptieren.

    aber mach ruhig weiter mit deiner gedichtsinterpretation .... :zwinker:
    vielleicht findest du ja zwischen den zeilen mehr heraus, als ich weiss ...
     
    #3
    User 133, 23 März 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zwischen Realität Traum
Psychedelic_Panda
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
1 Dezember 2016 um 22:41
9 Antworten
Largo
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
16 September 2003
3 Antworten
Test