Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

zwischenblutungen pillenunverträglichkeit - fragen über fragen...

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Nobody22, 14 Oktober 2004.

  1. Nobody22
    Gast
    0
    hey leute,

    folgendes problem:

    freundin nimmt Pille seit einem monat, es kam, was kommen musste (sie ist in der hinsicht wirklich ein pechvogel):

    zwischenblutungen

    nach dem besuch beim frauenarzt steht fest: womöglich pillenunverträglichkeit

    sie solle in 1 bis 2 monaten wiederkommen, sollte sich die lage bis dahin nicht gebessert haben, wird wohl auf ein anderes präperat umgestiegen


    nun aber zu den fragen, die ich hier eigentlich nur stelle, da ihr die sache ganz offensichtlich hochgradig unangenehm ist:
    - warum lässt der arzt abwarten? kann es etwa noch andere gründe für die zwischenblutung außer der unverträglichkeit geben?
    - lt freundin soll sich die lage frühestens in einem monat bessern können? ist damit das regelmonat, also die periode gemeint, oder hängt das direkt mit dem einsetzen der blutungen zusammen?

    weiters:
    - sie hat durchklingen lassen, dass wir nicht miteinander schlafen werden
    in den letzten zwei wochen (in denen die blutungen schon auftraten), hatte sie in der Beziehung auch schon extreme hemmungen, ich durfte sie nicht einmal intim berühren, sie hat das "problem" auch lange zeit verschwiegen und ich fragte mich schon, warum sie mich so beharrlich abwies, was sonst nicht ihre art ist
    ist es möglich, dass sie schmerzen hat? (sie behauptet nein, aber vll nur, um mich nicht zu beunruhigen)
    oder rührt ihr verhalten vll einfach aus einem unwohlen gefühl her? (könnte sie glauben, ihre blutungen könnten mich abschrecken bzw schreckt es sie ab?)

    ich hoffe, die situation bessert sich bald wieder

    wer erfahrungen mit dem thema hat, bzw. mir mit rat zur seite stehen kann, nur zu bitte!!

    vielen dank
    lg

    nobody
     
    #1
    Nobody22, 14 Oktober 2004
  2. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Es ist klar, dass sie bzw. ihr Körper sich erstmal daran gewöhnen muss und darauf dementsprechend reagiert. Deshalb denke ich lässt ihr FA sie die Pille weiternehmen, damit sich der Körper daran gewöhnt und sich die Lage bessert.
     
    #2
    User 12616, 14 Oktober 2004
  3. Sevenay
    Sevenay (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    808
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das denk ich auch. Der Körper muss sich ja erstmal auf die ihm zugeführten Hormone einstellen.
    Zu deiner zweiten Frage:
    Ich denk, dass sie sich selber damit unwohl fühlt und dich deswegen abweist.
     
    #3
    Sevenay, 14 Oktober 2004
  4. Unicorn
    Unicorn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hatte den ganzen ersten Monat eine Zwischenblutung - nicht stark, aber ständig. Sprich, meine Periode hat quasi nicht einfach aufgehört sondern angehalten... und angehalten... :zwinker:
    Hab' dann ca. eine Woche, nachdem die Periode normalerweise geendet hätte, meine FÄ angerufen und gefragt; sie meinte, ich solle erstmal bis zur nächsten Pillenpause abwarten und sie noch 'mal kontaktieren, falls es sich nicht legt. Hat es zum Glück dann (also Periode-den ganzen Monat leichte Blutung-Periode-nix mehr).

    Zwischenblutungen im ersten Pillenzyklus sind nicht selten, steht auch unter "Nebenwirkungen" in der Packungsbeilage. Natürlich sind sie nicht unbedingt so intensiv wie bei mir.
    Deine Freundin sollte einfach abwarten, bis sie zum ersten Mal die reguläre Pillenpause gemacht hat, und bis dahin solltet ihr auch auf jeden Fall beim Sex zusätzlich verhüten, falls es tatsächlich an einer Unverträglichkeit liegt.

    Liebe Grüße vom Fabeltier, das ihre Dauer-Zwischenblutung seeehr nervig fand :madgo: :zwinker:
     
    #4
    Unicorn, 14 Oktober 2004
  5. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hm... Mich hat mein FA beim ersten Besuch als ich die Pille verschrieben bekommen habe, hingewiesen, dass es zu Zwischenblutungen kommen kann und, solange sie nicht der stärke einer Normalen Periode entsprechen, ich mir keine Gedanken machen soll, sondern abwarten, ob es im zweiten Zyklus wieder dazu kommt.

    Was das mit dem intim Berühren angeht: Da musst du jetzt etwas sensibel auf deine Freundin eingehen. Ich bin auch so :smile: Wenn ich meine Tage habe, will ich einfach nicht intim berührt werden. Mein Freund darf mich gerne streicheln etc. aber Intimitäten will ich in dieser Zeit nicht, weil ich da einfach hyperempfindlich bin. Wenn jetzt noch dazukommt, dass deine Freundin zwischenblutungen hat, dann ist sie auch noch ziemlich nervös, ob sie was falsch gemacht hat, etc. Also sei einfach für sie da, nimm sie in den Arm und lass vorerst die annäherungen, wenn sie wieder bereit ist, kommt sie von sich aus sicherlich auf dihc zu :smile:


    Alles Gute!

    Bea
     
    #5
    Bea, 15 Oktober 2004
  6. biker-luder
    Verbringt hier viel Zeit
    800
    101
    0
    vergeben und glücklich
    in den meisten pillenbeipackzetteln steht, daß der körper bis zu drei monaten barauchen kann um sich an die hormone zu gewöhnen. in dieser zeit sind zwischenblutungen keine seltenheit. von daher passt die empfehlung ihres arztes schon.

    es kann schon sein, daß sie während der zwischenblutungen bauchschmerzen ähnlich wie bei der regel hat. meist sind die dann aber leichter.
    vermutlich ist es ihr aber auch einfach unangenehm, weil sie sich "nicht sauber" fühlt.
     
    #6
    biker-luder, 16 Oktober 2004
  7. Larkin
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    2
    nicht angegeben
    Mein FA hat mir auch gesgat, dass die ersten 2-3 Monate es normal sei, wenn Blutungen auftreten und ich dann erstmal weiternehmen solle. Erst wenn nach 3 Monaten immer noch Zwischenblutungen kämen, sollte man die Pille wechseln.
    Ich hatte dann übrigens letztendlich gar keine Zwischenblutungen. :smile:
     
    #7
    Larkin, 12 November 2004
  8. Sweetlana
    Verbringt hier viel Zeit
    1.549
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Hm wnen man ganz neu mit der Pille anfängt kann es schon anfangs vorkommen das Zwischenblutungen auftreten.
    Wahrscheinlich lässt der Arzt sie abwarten um zu sehen ob es sich um die generellen Anfangsprobleme handelt oder obs ein Problem mit der Pille an sich ist.
    Ich hatte zu Anfang auch ständig Zwischenblutungen und hab dann ne andere (stärkere) Pille verschrieben bekommen, da die alte zu schwach für mich war.

    Mit der neuen klappt alles prima :smile:
     
    #8
    Sweetlana, 12 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - zwischenblutungen pillenunverträglichkeit fragen
liebesmaedchen
Aufklärung & Verhütung Forum
21 August 2016
5 Antworten
Wolfsgirl
Aufklärung & Verhütung Forum
14 März 2016
2 Antworten
littleLotte
Aufklärung & Verhütung Forum
28 Januar 2012
20 Antworten
Test