Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • hne
    hne
    Gast
    0
    21 Juni 2006
    #1

    Zwischenblutungen

    - um mehrere Leute ( möglicherweise mit Ahnung anzusprechen ) erstelle ich doch einen neuen Thread, und zitiere die bisher verfassten Texte aus `nem anderen -


     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Zwischenblutungen?!
    2. Zwischenblutungen
    3. zwischenblutung ?!
    4. Zwischenblutungen
    5. zwischenblutung ???
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    21 Juni 2006
    #2
    gut dann füg ich meine 2. Antwort mal hier ein :zwinker:

    achso, dann geht sie heute zum Arzt oder wie? weil den Bluttest kann man nur beim Arzt machen lassen, den Urin-Streifentest auch zu hause.

    naja, ne Einnistungsblutung ist meist nur leicht und nur einige Tage, aber wie du schon schreibst, nicht über eine Woche lang.
    ich denke, diese Zw.blutungen kommen vom Stress. anscheinend belastet sie die Sache mit dem Abi sehr und so kommt es zu Zw.blutungen.
     
  • hne
    hne
    Gast
    0
    21 Juni 2006
    #3
    Yoah, das hab ich auch gehört, aber sowas macht trotzdem Gedanken .

    Hmm , könnte das auch sein, dass sich ihre Periode schlichtweg verschoben hat?
    Aber wie kommt sowas? - Plötzlicher Abstoß der Pille.
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    21 Juni 2006
    #4
    ne, eigentlich nicht...der Körper sucht sich ja nicht aus ob er die Hormone aufnimmt oder nicht, sondern macht es einfach.

    welche Pille nimmt sie denn und wie lange schon?
    hat sie sonst Probleme mit der Pille? ist es schonmal zu Zwischenblutungen bei ihrer jetzigen Pille gekommen?
     
  • hne
    hne
    Gast
    0
    21 Juni 2006
    #5
    Kann ich nicht sagen, welche Pille sie nimmt. Könnte Belara sein.

    Nein sie hatte das noch nie, hat sie gesagt.
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    21 Juni 2006
    #6
    wie lange nimmt sie die denn schon? (mir reicht es wenn du es ungefähr sagst - also erst angefangen, halbes Jahr, länger als halbes Jahr, schon paar Jahre).

    wenn sie erst begonnen hat kann das ncoh von der Umstellung kommen.
    wenn sie die Pille schon länger nimmt, kann es sein dass sie sie nichtmehr verträgt. da müsst ihr mal beobachten, wenn die Schmierblutungen nicht weggehen/dauernd auftreten sollte sie über einen Pillenwechsel nachdenken.
     
  • hne
    hne
    Gast
    0
    21 Juni 2006
    #7
    hmm, danke.
    also soviel ich weiss, hat sie schon öfters gewechselt.

    - vielleicht ist es wieder soweit.

    naja die schwangerschaftstheorie beunruhigt mich dennoch.

    aber das lässt sich nicht ändern
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    21 Juni 2006
    #8
    wie lange ist denn der Wechsel auf die jetzige Pille her?

    doch, lässt es sich :zwinker:
    hatte sie einen Einnahmefehler?
    also (s. oben):
    Pille mal vergessen?
    Durchfall/Erbrechen innerhalb 4h nach Einnahme?
    Medikimante eingenommen, die die Wirkung beeinträchtigen (Antibiotika, Johanniskraut))?

    wenn nein, is sie auch nicht schwanger.
     
  • hne
    hne
    Gast
    0
    21 Juni 2006
    #9


    Was meinst du mit Durchfall / Erbrechen innerhalb 4h nach Einnahme?
    - nein hat sie nicht, wie gesagt, das was ich weiss sind in jedem fall starke bauch / unterleibsschmerzen und schwindel/kreislaufproblem


    Antibiotika hat Sie mal bekommen ca 2Tage vor ihrer Regel ( fast 2 Monate her ) seitdem hatte Sie wieder ihre Regel.
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    21 Juni 2006
    #10
    naja, ob sie innerhalb von 4 Stunden nach der Einnahme der Pille (starken) Durchfall hatte oder Erbrechen musste? dadurch kann es sein dass die Pille nicht richtig verarbeitet werden konnte, weil sie eben wieder rausbefördert wurde.


    mh...habt ihr zusätzlich verhütet? wenn nein wäre das nicht so optimal.
    wie lange musste sie das AB denn nehmen?
     
  • hne
    hne
    Gast
    0
    21 Juni 2006
    #11
    Hmm, ich weiss garnichtmehr, ich glaube so 3 Tage. Wir haben mit
    Kondom verhütet.


    Aber im Falle das es doch ne Einnistungsblutung ist ( ich mach mich hier nicht verrückt, nur so Interessenhalber, wo ich gerade mit jemandem spreche der Ahnung hat :zwinker: ), in welchem Zeitraum nach der Befruchtung ist diese? Also wieviele Wochen müsste der "fehlgeschlagene" Spass denn her sein?
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    21 Juni 2006
    #12
    also, im Allgemeinen beginnt die Einnistung 5 bis 7 Tage nach der Befruchtung. abgeschlossen sein kann sie auch erst 14 Tage nach Befruchtung.

    also in einem Zeitraum von 7 bis 14 Tagen nach der Befruchtung tritt eine Einnistungsblutung auf (falls sie auftritt).

    also müsste der "fehlgeschlagene Spaß" :zwinker: so 26 (26, weil man da noch 5 Tage Überlebensdauer der Spermien zuzählen muss) bis 14 Tage her sein
     
  • hne
    hne
    Gast
    0
    21 Juni 2006
    #13
    hehe, rechne rechne.. leider hab ich kein so gutes gedächtnis. ich warts einfach ab, danke für deine hilfe, ich kenn mich leider mit sowas kein stück aus...
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    21 Juni 2006
    #14
    eins will ich noch wissen:
    und zwar wie lange der letzte Pillenwechsel her ist. also seit wann nimmt sie ihre jetzige Pille? frag sie mal :zwinker:
     
  • hne
    hne
    Gast
    0
    21 Juni 2006
    #15
    ich find das mal für dich heraus, morgen will sie zum arzt. und dann weiss ich sowieso bescheid. zugegeben, ein wenig nervös bin ich schon.

    wieso weisste egtl soviel über den kram ? einfach interesse, so hobby berater oder machste irgendwas berufliches in der richtung?
     
  • hne
    hne
    Gast
    0
    22 Juni 2006
    #16
    Sie nimmt die Belara seit Januar? Wieso brauchste solche Infos?
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    22 Juni 2006
    #17
    weil man allgemein sagt, dass der Körper 3, manchmal 4 Monate braucht, um sich an eine Pille zu gewöhnen. in der Zeit kann es vermehrt zu Schmierblutungen kommen.
    deswegen frag ich, eben um euch zu beruhigen.
    wenn sie vor der belara oft gewechselt hat, ist ihr Hormonhaushalt bissel durcheinander und es kommt eben zu Schmierblutungen.
    kein Problem, müsst euch keine Sorgen machen!

    aber das wird der Arzt euch heut auch sagen :zwinker:


    wieso ich das weiß?! mh...interesse am thema...und irgendwie is so nebenbei alles dazugekommen, was ich weiß. :zwinker:
     
  • hne
    hne
    Gast
    0
    23 Juni 2006
    #18
    hmm, jetzt geht sie doch montag zu ihrer eigentlichen FA, und ich werde zunehmends nervöser. :zwinker:
    naja, isstja nur das wochenende, bis zur absoluten gewissheit.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste