Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zyste an den Eierstöcken

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Lorena, 4 Oktober 2009.

  1. Lorena
    Lorena (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    3
    26
    0
    Single
    Hallo,

    meine Frauenärztin hat diese Woche im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung eine Zyste an dem linken Eiserstock festgestellt. Sie meinte sie sei sehr klein, so dass eine Behandlung vorerst nicht notwendig sei. Die meisten Zysten würden wieder von selbst verschwinden. Nur wenn ich Beschwerden bekäm, solle ich sofort vorbei kommen, ansonsten würde der termin zur nächste Vorsorgeuntersuchung in einem halben Jahr reichen.

    In dem Moment habe ich gar nicht richtig geschaltet, aber wenn ich jetzt im Nachhinein drüber nachdenke, dann finde ich es etwas spät, wenn ich erst wiederkomme, wenn ich bereits Beschwerden habe. Das würde dann ja schon auf eine recht große Zyste hindeuten und so weit will ich es nicht kommen lassen. Ich habe jetzt überlegt, mir einen Termin für eine erneute Untersuchung in ca. 3 Monaten geben zu lassen, damit ich für mich die Gewissheit habe, dass sich die Zyste nicht vergrößert.

    Ich wollte jetzt mal nach Erfahrungen hier fragen. Hattet ihr schon mal eine Zyste und wie ist die Sache bei euch verlaufen? Habt ihr irgendwelche Ratschläge für mich?

    Danke schon mal fürs Antworten,

    Gruß, Lorena
     
    #1
    Lorena, 4 Oktober 2009
  2. Sexybunnybabe
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    103
    12
    Single
    Hallo

    Hier meldet sich eine "Leidensgenossin".
    Ich kann dich beruhigen, recht viele Frauen haben in ihrem Leben mindestens einmal eine Zyste.
    Ich gehöre auch dazu. Ich habe sogar mehrere, seit einigen Jahren schon. Bei mir liegt es daran, dass ich einen zu hohen Testosterongehalt im Blutt habe.
    Ich gehe auch bloß regelmäßig zur Vorsorge, passiert ist bis jetzt nichts.
    Normalerweise sind Zysten gutatig und können halt bloß stören, wenn sie zu groß werden, indem sie ein leichts Ziehen im Unterbauch hervorrufen.
    Ich denke, wir können uns auf unsere Frauenärzte verlassen, wenn sie uns sagen, dass wir bloß alle 6 Monate zur Vorsorge vorbeischauen sollen und uns nur bei Beschwerden rechtzeitig melden sollen.
    Ich denke, kein Frauenarzt würde das sagen, wenn es nicht auch bei etwas groß geratenen Zysten ungefährliche Methoden gäbe, um diese zu behandeln.
    Viele Zysten trägt eine Frau jahrelang in sich und sie führen zu keinen Problemen, du solltest dir also nicht allzu viele Sorgen machen.
    Wenn es dir aber besser geht, wenn du öfter zur Untersuchung bei deinem Frauenarzt vorbeischaust, dann solltest du das wohl tun, denn du hast ja nichts davon, wenn du dich tagein tagaus fragst, wie es in dir aussieht, und Angst hast.
    Schaden kann eine zusätzliche Untersuchung sicherlich nicht und wenn du dich damit wohler, fählst, dann rate ich dir, geh hin.
     
    #2
    Sexybunnybabe, 4 Oktober 2009
  3. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich hab pcos und ständig zysten.

    in der regel gehen zysten mit der nächsten periode ab
    deine FÄ hat recht, man macht, solange sie nich stören, nix damit.
     
    #3
    Beastie, 5 Oktober 2009
  4. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Ich hatte auch am linken Eierstock eine Zyste, die bei meinem 1. Gang zum Frauenarzt mit 15 entdeckt wurde.

    Zunächst sollte ich Tablette nehmen, damit sie abgeht, aber das hat nix gebracht außer wochenlangen, sehr starken Blutungen.

    Letztendlich wurde ich dann operiert und man stellte fest, dass es keine normale Zyste mit Flüssigkeit war, sondern dass darin Gewebe von Haaren, Zähnen und Knochen war. :ratlos: :wuerg:
    Zum Glück ist sie also NICHT aufgegangen!

    Das war aber nun vor 6 Jahren und seitdem hatte ich nie wieder was, diese Zyste muss angeboren gewesen sein, die Frauenärztin meinte, sowas sei nicht selten.
     
    #4
    User 12900, 5 Oktober 2009
  5. MissPerú
    MissPerú (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    56
    33
    1
    nicht angegeben
    Hi Du!

    Und noch eine Leidensgenossin meldet sich hiermit! :smile:

    Ich hatte mit 16 eine Zyste, ebenfalls am linken Eierstock. Sie hatte einen Durchmesser von 5,4 cm - war also recht groß. Damals wurde sie im Rahmen einer Routineuntersuchung festgestellt.
    Ich habe damals aus irgend einem Grund gedacht, ich müsste nun daran sterben.
    Habe erstmal zwei Wochen nur geheult, bis meine Frauenärztin mich über das MIssverständnis aufklärte.^^
    Ich habe die Pille verschrieben bekommen und davon hat sich die Zyste aufgelöst.
    Ich erinnere mich noch sehr gut, dass ich in dieser Zeit starken Ausfluss hatte - ob das von der hormonellen Umstellung kam oder von der Zyste, weiß ich nicht.

    Ich würde dir raten, einfach in einem Monat noch einmal einen Termin zu machen, um zu schauen, ob sie wächst oder nicht.
    Nur keine Panik!
     
    #5
    MissPerú, 5 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zyste Eierstöcken
Amalia
Lifestyle & Sport Forum
27 Juni 2009
9 Antworten
2Moro
Lifestyle & Sport Forum
25 Juni 2009
15 Antworten