Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Analsex: Was beim Analverkehr wichtig ist und worauf es ankommt

Analsex - kaum einer redet darüber und dennoch wird es häufig praktiziert

Wieso möchte man Analsex haben?

Für viele Menschen ist Analsex das absolute, unantastbare Tabu. Der Ausdruck "Arschficken" verleiht ihm einen ordinären und schmutzigen Ton, während sich Analsex technisch anhört. In den 90er-Jahren wurde Analsex negativ bewertet, da HIV (der Virus, der AIDS verursacht) am einfachsten und schnellsten durch analen Verkehr übertragbar ist. Einige Menschen mögen analen Sex, andere eben nicht. Wieder andere haben ihn noch nicht ausprobiert und sind neugierig. Und viele fühlen sich hingezogen, gerade weil es so ein großes Tabu und in gewisser Weise mysteriös ist.

Was ist Analingus?

Der Anus ist ein Teil des Körpers, an dem manche gern lecken oder geleckt werden (= Analingus). Hier befindet sich die Hälfte aller Nervenenden des Beckenbereichs, und viele finden es sexuell erregend, dort berührt zu werden.
Safer Sex muss hier unbedingt erwähnt werden: Der Anus und das Rectum beherbergen viele Krankheitskeime, die sich günstig auf den Verdauungstrakt auswirken, aber im Mund oder im Magen gesundheitsschädlich sein können. Analingus kann zu einer Vielzahl bakterieller Infektionen führen. Praktiziere deshalb Safer Sex, um Dich selbst zu schützen, falls Dir und Deinem Partner diese Praktik gefällt.

Tut Analsex weh?

Analsex sollte nicht schmerzen. Falls er schmerzt, machst Du etwas falsch. Mit ausreichend Gleitmittel und genügend Geduld ist es möglich, ihn als sicheren und erfüllenden Teil des Sexlebens zu genießen. Jedoch werden manche ihn nie mögen. Falls Dein Liebhaber zu diesen Personen gehört, solltest Du seine Limits akzeptieren und ihn nicht zwingen.

Kann Analsex Vergnügen bereiten?

Das Vergnügen des Analsex' leitet sich von vielen Dingen ab. Etwas Schmutziges zu tun, spricht viele Menschen an, besonders in sexueller Hinsicht. Etwas Besonderes zu tun, um das zur Gewohnheit gewordene Sexleben wieder in Schwung zu bringen, kann ebenfalls dazu beitragen. Zudem sind die physischen Empfindungen, die man während des analen Verkehrs erlangt, einmalig und anders als alles andere. Das Rectum ist mit Nervenenden versehen, die dem Gehirn signalisieren, Dich mit "guten Gefühlen" zu belohnen, wenn diese stimuliert werden. Für Männer kann die Prostata eine Quelle für großartige Lust sein. Und für einen "tatkräftigen" Penis kann der Muskelring des Anus' zu neuen, intensiven Gefühlen führen.

Was brauche ich für Analsex?

Benutze Gleitmittel, Kondome und Geduld. Kaufe kein Gleitmittel auf Ölbasis. Versichere Dich, dass das Gleitmittel, dass Du kaufst, kondomverträglich ist. Denn alles andere ist unsinnig. Gleitmittel auf Ölbasis (wie Vaseline oder Babyöl) beschädigen das Kondom lange bevor der Verkehr beendet ist. Außerdem überziehen viele ölhaltige Substanzen die Darmschleimhaut, wodurch vielen potentiellen Infektionen eine Angriffsfläche geboten wird.

Muss ich beim Analsex ein Kondom verwenden?

Auch, wenn Du Dir sicher bist, dass sowohl Du als auch Dein Partner keine Krankheiten haben, solltest Du ein Kondom benutzen. Das Rectum ist Brutstätte vieler infektiöser Bakterien, die ein Brennen sowie eine Infektion der Harnwege des Penis’ hervorrufen können. Es wird außerdem beim Reinigen danach helfen.

Ich habe Angst, dass Analsex dreckig sein wird

Analsex ist im allgemeinen nicht schmutzig. Etliche, für die es das erste Mal ist, befürchten, dass es schmutzig wird. Doch die meisten Menschen sind in der Lage, zu sagen, wann sie zur Toilette müssen. Ein Kondom wird natürlich später beim Saubermachen helfen, und wenn Du wirklich besorgt bist, kann ein Einlauf vor dem Akt helfen.

Wie sollen wir uns auf Analsex vorbereiten?

Du brauchst viel Geduld, um analen Verkehr zu ermöglichen. Das anfängliche Eindringen ist immer der schwierigste Teil des Analsex’. Der Anus ist ein straffer Muskelring an der Öffnung des Hinterns, der das Ausscheiden körperlicher Abfälle kontrolliert. Er ist teilweise unter eigener Kontrolle und teilweise empfänglich für Stimulation. Dein Partner muss sich entspannen, und Du musst langsam vorgehen, um seinen Anus dazu zu bringen, sich weit genug zu öffnen, damit dieser Deinen Penis aufnehmen kann.
Fange mit einem (gut mit Gleitmittel eingeschmierten) Finger oder einem dünnen Dildo an, der kleiner ist als Dein Penis. Der Dildo ist realistischer, aber Deine Finger sind beweglich und können fühlen, was sie in ihrem Hintern tun. Führe einen Finger langsam ein und lasse sie sich daran gewöhnen. Ziehe Deinen Finger wieder ganz heraus, dann schiebst Du ihn wieder zurück. Gib ihrem Anus Zeit, sich auf diese Art von Aktivität einzustellen. Führe dann einen zweiten Finger ein. Ziehe in Betracht, wie groß Dein Penis ist. Und mach Dir klar, dass zwei Finger sicherlich genug sind.

Welche Stellung sollten wir für den Analsex verwenden?

Für den eigentlichen Verkehr ist es wichtig, eine Position auszusuchen. Viele Frauen wollen sich oben befinden, um zu kontrollieren, wie schnell die Penetration erfolgt. Andere liegen gerne auf dem Bauch, knien sich hin oder bevorzugen es, bei der Penetration auf der Seite zu liegen. Sucht aus, was für euch das Angenehmste ist, bevor ihr beginnt.
Und wie immer: Halte Dich unter Kontrolle. Nimm Dir Zeit und verwende viel Gleitmittel. Leute, die Analsex mögen, sagen, dass zu viel Gleitmittel gerade genug ist. Hör auf sie: Sagt sie Dir, dass es ihr wehzutun beginnt, halte Dich zurück.
Eventuell ergibt sich während eures Liebesspiels eine Gelegenheit, in der ihr Anus entspannt genug ist, um mit der Eichel in sie einzudringen. Falls sie vollkommen entspannt ist, sollte das Endringen schmerzlos sein. Nur weil Du nun in ihr bist, sollte das kein Grund für Dich sein, wie verrückt in sie zu stoßen. Lass sich ihren Körper darauf einstellen, nimm Dir Zeit. Vielleicht werdet ihr beide dann zu mehr bereit sein.

Weitere Tipps für verschiedene Sex-Positionen, die für Analverkehr geeignet sind, bekommst Du auf unseren Stellungstipps-Seiten für Analverkehr.

Kann ich vom Analsex schwanger werden?

Es ist technisch nicht möglich, von Analsex schwanger zu werden. Es gibt keinen Weg, auf dem das Sperma vom rektalen in den vaginalen Trakt gelangen kann. Jedoch ist analer Sex nach wie vor keine sehr gute Verhütungsmethode. Samen, der nach dem Verkehr aus dem Anus ausläuft, kann über das Perineum (der kleine Bereich zwischen Vulva und After, allgemein Damm genannt) laufen und eine Schwangerschaft verursachen. Die Versagensrate für diese Methode ist überraschend hoch. Jährlich bekommen acht Prozent der Paare, die Analsex als Verhütungsmethode verwendet haben, Kinder.

Was, wenn ich Analsex nicht mag?

Es kann sein, dass Analsex einfach nicht das Richtige für Dich ist. Das ist okay. Niemand sagt, dass man sich etwas hingeben muss, das einem nicht gefällt.

Anhang: Vielen Dank an sweety für die Hilfe beim Erstellen und Übersetzen dieses Texts.


Jetzt im Forum darüber diskutieren
Themen im Forum
Bloom
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
14 Dezember 2017 um 14:43
11 Antworten
Anne Maus
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
14 Dezember 2017 um 12:02
9 Antworten
Loviesdovies
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
14 Dezember 2017 um 11:40
1 Antworten