Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Oralsex: Cunnilingus - wie leckt man(n) richtig?

So leckst du die Frau mit deiner Zunge

Bemerkung: Das Original dieses Texts stammt aus der Newsgroup de.talk.liebesakt.

Alle Frauen sind wohl etwas schüchtern mit ihrem Körper. Du kannst die schönste Frau der Welt im Bett haben, und sie wird sich immer noch fragen, ob Dir ihr Körper wirklich gefällt. Sag ihr, was Dir an ihrem Körper gefällt. Sie soll Dir soweit vertrauen, dass sie Dich mit Deinem Mund zwischen ihre Beine lässt.
Und nun schau Dir die Pracht an. Fantastisch, nicht? Es gibt nichts, das eine Frau von der anderen so unterscheidet wie ihre Vagina. Ich habe schon die eine oder andere gesehen und geschmeckt, glaub mir also. Es gibt sie in alles Größen, Farben, Gerüchen und Geschmäckern (aber alle riechen, schmecken und sehen toll aus). Einige sind zuerst schmale Spalten, die sich verstecken, bei anderen siehst du dicke, volle Lippen, die dich anziehen ...
Einige verstecken sich unter einem Pelz, andere sind spärlicher behaart oder rasieren sich.

Streichele ihre Schenkelinnenseiten zuerst und lasse auch Deine Fingerspitzen über ihre Vagina gleiten, die Lippen entlang und drumherum. Sprich mit ihr, wie Du sie findest, was Du unter Deinen Fingerspitzen fühlst. Nun spreize sanft ihre Schamlippen und schau Dir die inneren Schamlippen an, lecke sie, wenn Du willst.

Nun suche ihre "Perle", die Klitoris. Du wirst lachen, aber es gibt noch Männer, die wissen nicht, wo die Klitoris ist. Auch hier siehst Du, dass jede Frau verschieden ist. Manche Perlen sind groß, manche klein, manche versteckt, manche stehen stolz hervor.

Ach ja, wenn Du die Vagina einer Frau berührst und Du ihr nicht wehtun willst, dann befeuchte Deine. Lecke Deine Finger oder befeuchte sie mit ihren Säften. Aber: Berühre nie die Klitoris einer Frau mit trockenem Finger. Es ist die empfindlichste Stelle am Körper einer Frau, und wenn Du nicht aufpasst, dann tust Du ihr weh … Aber Du willst die Perle sowieso noch (!) nicht berühren. Dazu kommen wir später. Frauen haben eine andere "Luststeigerungskurve". Das soll heißen: Frauen brauchen etwas länger, bis sie richtig erregt sind. Bis dahin ist die Klitoris ein No-Go-Areal für Dich.

Aber wir wollen langsam vorgehen. Mache es ihr bequem, eine Bettkante eignet sich da hervorragend. Lecke ihre Innenschenkel zuerst und arbeite Dich langsam in Richtung ihrer Vagina vor. Ärgere sie ruhig ein bischen. Kurz bevor Du die Vagina berührst, "schwebe" wieder weg. Mach's spannend.

Nun lecke die Stelle, an der ihre Beine zusammenkommen. Berühre mit Deinen Lippen ihre Schamlippen – ohne Druck, und bewege Deinen Mund, als würdest Du sprechen. Mach das solange, bis Deine Lady nervös wird und sie ihren Unterkörper Dir entgegenpresst. Dann gehe zum nächsten Schritt über. Küsse sie auf die Lippen. Zuerst sanft, dann etwas härter. Jetzt darfst Du wieder die Zunge benutzen. Teile damit die Lippen, und wenn sie sich öffnet, lasse die Zunge langsam rauf und runter wandern. Öffne sanft ihre Schenkel weiter mit den Händen. Alles, was Du machst, musst Du sanft machen. Nun benutze Deine Zunge zum sanften Zustoßen. Das reizt sie bis zum Rande des Wahnsinns, denn nun will ihre Perle auch mehr Beachtung haben. Nun schau, ob die Klitoris hart genug ist, um aus ihrer Umhüllung hervorzuspitzen. Wenn ja, lecke ganz leicht darüber. Fühle mit Deiner Zunge nach der Perle. Du kannst sie leicht übersehen, aber Du wirst sie schon durch sanftes Tasten finden und an ihrer Reaktion merken, ob du sie gefunden hast. Steigere das Lecken sanft, aber stetig …

Ziehe sanft ihre Schamlippen auseinander und lasse Deine Zunge über ihre Klitoris sanft, aber schnell gleiten. Wenn ihre Schenkel dabei zittern, machst Du alles richtig. Steigere Dein Tempo. Wenn Du merkst oder hörst, dass sie dem Orgasmus nahe ist, forme ein O aus Deinen Lippen und nimm ihre Klitoris in den Mund, sauge zärtlich and ihr und schaue ins Gesicht Deiner Lady. Wie reagiert sie? Wenn sie es abkann (sie wirds dir sagen), dann sauge härter, wenn sie es mag, steigere dich … Passe Dich ihr an, es ist ihr Orgasmus. Hebt sie den Unterleib, geh mit ihr … Kämpfe nicht gegen sie. Bleibe dran und lasse um alles in der Welt Deinen Mund auf ihrer Clitoris. Halte dran fest, als wenn Dein Leben davon abhängt. Sie wird Dir sagen: "Nicht aufhören!" Dafür gibt's einen Grund. Viele Männer haben nicht die Ausdauer der Frau. Sie geben da zu früh auf ... (mit dem Gedanken: "Sie kommt sowieso nicht!") Das musst du lernen.

Da gibt's noch etwas, um die Intensität zu steigern. Benutze einen Finger (oder zwei), um ihre Lust zu steigern. Während Du sie leckst, dringe mit dem Finger in sie ein. Das geht vorher, dabei und nachher.

Zusätzlich zur erogenen Zone um ihre Klitoris sind die meisten Frauen an der Oberseite ihrer Vagina sehr erregbar. Dort soll auch der mysteriöse G-Punkt sein. Es soll eine kleine rauhere Hautunebenheit in ihrer Vagina sein. Ich kenne eine Frau, bei der wir ihn gefunden haben. Am besten sind zwei Finger. Hast Du Dir die Fingernägel kurz geschnitten und die Kanten abgefeilt? Ansonsten vergiss, was ich mit den Fingern gesagt habe.

Langsam (auch befeuchtet) in sie eindringen. Pass Dich ihrem Rhythmus an, nur schneller werden, wenn sie es wird. Sie wird Dir schon signalisieren, was Du tun musst. Wenn Du ihre Klitoris saugst und sie mit den Fingern beglückst, gibst Du ihr mehr Stimulation als mit Deinem Penis allein. So kannst Du Dich darauf verlassen, dass sie davon ziemlich high wird. Glaubst Du nicht? Schau sie Dir an. Es gibt keinen erotischeren Anblick als eine Frau, die einem Orgasmus nahe ist beziehungsweise einen hat. Einige werden knallrot, einige fangen das Zittern an. Finde raus, wie sie reagiert. Lerne ihre Körpersprache kennen, und Du wirst ein sensibler Liebhaber.

Wenn Sie anfängt, einen Orgasmus zu haben, bleib dran! Höre nicht auf. Eine Frau braucht diese zusätzliche Stimulation. Wenn sie runterkommt, presse Deine Zunge weiter auf die Unterseite ihrer Klitoris, die Oberlippe liegt über der Klitoris. Wenn Deine Finger in ihr sind, bewege sie millimeterweise, sie ist nun sehr sensitiv.

Wenn Du Deine Karten richtig spielst, kann noch ein Orgasmus folgen. Eine Frau bleibt zirka eine Stunde lang erregt, nachdem sie einen Orgasmus hatte.

So, was nun? Du bist selber richtig heiß? Sei kein Macho-Schwein und nimm sie in den Arm. Kuschele mit ihr. Es gibt, soweit ich gehört habe, kaum etwas Schlimmeres für eine Frau als ein Mann, der nach dem Sex einpennt oder sich abwendet. Das kommt aber immer auf die Frau an. Manche brauchen einige Zeit für sich allein. Sprich mit ihr, streichele ihren Körper, ihre Brüste, sei für sie da. Lasse ihr Zeit, runterzukommen. Ein Mann kann innerhalb einer Sekunde nach dem Sex einpennen und sich nicht schlecht dabei fühlen, aber eine Frau braucht etwas mehr Sensibilität von ihrem Lover.

Oraler Sex kann eines der erregensten Erlebnisse sein, das ihr haben könnt. Aber nimm Dir Zeit, übe oft (das wird Deine Freundin sicher bejahen) und passe auf die Signale Deiner Partnerin auf. Und vor allem: Habt viel Spaß dabei.

Ein paar Anregungen
Als die klassische Art empfinde ich das sanfte Umkreisen der Klitoris mit leichtem Druck und steigendem Tempo. Natürlich ist das für den Zungenmuskel anstrengend, deshalb wird man das meist nicht ewig durchhalten. Als Variante kann man die Zungenspitze wie beim Züngeln einer Schlange rhythmisch vor und zurückschnellen lassen. Wenn auch das zu anstrengend wird, setze ich entweder den Finger oder die Lippen ein.

Die Lippen kann man nicht nur bei der Klitoris, sondern auch bei den Schamlippen einsetzen, also sie steif machen und damit über die Vulva und die Klit fahren. Auf und ab, kreisförmig, ganz nach Belieben. Auch leichtes Knabbern kommt oft gut, ohne Einsatz der Zähne. Stellt euch ein Pferd vor, das euch einen Leckerbissen aus der Hand frisst. Besonders gern mache ich das bei den kleinen Schamlippen – ich versuche, sie mit den Lippen in die Länge zu ziehen.

Dann zur Abwechslung wieder mit der ganzen Zunge längs des Schlitzes entlangstreichen und dann wieder auf das Knöpfchen konzentrieren.

Manche Frauen lieben es auch, gleichzeitig mit den Händen an den Brustwarzen stimuliert oder an den Brüsten leicht massiert zu werden. Manche schätzen es, dabei mit den Fingern anal gereizt zu werden. Die Geschmäcker sind da verschieden.

Wenn das Lecken zu anstrengend wird, ist eventuell das Saugen an der Muschi eine willkommene Abwechslung. Dazu die Lippen in den Mund nehmen und versuchen, sie auszusaugen wie eine reife Orange, natürlich nicht nur einmal, sondern in rhythmischen Zügen.

Auch die Innenseiten der Oberschenkel bieten sich für kleine Abschweifungen vom Hauptthema an, sowohl für die Zunge als auch für streichelnde Finger.

Im Grunde kann man gar nicht viel falsch machen, die Liebste gibt einem dann schon zu verstehen, was ihr am besten behagt.

Kleine Warnung am Rande für Experimentierfreudige: nicht in die Vagina blasen. Das tut ihr nicht gut. Ansonsten: Viel Spaß beim Ausprobieren. Übung macht den Meister.


Jetzt im Forum darüber diskutieren
Themen im Forum
CookieHunter1
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
27 Juli 2017 um 18:25
27 Antworten
Spiralnudel
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
27 Juli 2017 um 16:03
35 Antworten
spanka
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
27 Juli 2017 um 14:11
19 Antworten