Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Notfallverhütung: Die Pille Danach

Kondom verrutscht, Pille vergessen oder im Rausch der Gefühle nicht an Verhütung gedacht: Gründe für eine sogenannte Verhütungspanne gibt es viele – und eine Panne kann jedem mal passieren. Etwa 2,4 Millionen Frauen sind einmal im Jahr davon betroffen. Mit der Pille Danach lässt sich eine ungewollte Schwangerschaft in den meisten Fällen verhindern – wenn man rechtzeitig reagiert und schnell in die Apotheke geht. Dort ist die Pille Danach rezeptfrei erhältlich. Alles, was du zur Notfallverhütung wissen musst, findest du hier.

Allgemeines zur Pille Danach
Wenn du ohne Verhütung Sex hattest, das Kondom gerissen ist oder du eine andere Verhütungspanne hattest, kannst du mit der Pille Danach eine ungewollte Schwangerschaft noch verhindern. Die Pille Danach verschiebt den Eisprung, sodass Spermien nicht lange genug überleben um eine Eizelle zu befruchten. Auf diese Weise kann die Entstehung einer Schwangerschaft verhindert werden. Damit unterscheidet sich die Pille Danach von der so genannten Abtreibungspille, die eine bereits eingetretene Schwangerschaft beendet. Die Pille Danach gibt es mit zwei unterschiedlichen Wirkstoffen: Levonorgestrel (LNG) oder Ulipristalacetat (UPA). Während die Pille Danach mit dem Wirkstoff Levonorgestrel nur zwei bis drei Tage vor dem Eisprung wirken kann, wirkt die Pille Danach mit dem Wirkstoff Ulipristalacetat sogar bis unmittelbar vor dem Eisprung – also auch an den beiden fruchtbarsten Tagen der Frau. An diesen beiden Tagen ist die Befruchtungswahrscheinlichkeit besonders hoch. Für beide Wirkstoffe gilt: je eher sie nach eine Verhütungspanne eingenommen werden, desto sicherer die Wirkung.
Da du nicht genau vorhersagen kannst, wann dein Eisprung stattfindet und wann deine fruchtbarsten Tage sind, ist es wichtig, die Pille Danach so schnell wie möglich einzunehmen. Meist wird davon ausgegangen, dass der Eisprung am 14. Tag des Zyklus stattfindet. Doch darauf ist kein Verlass, denn der Eisprung kann früh, mittig oder spät im Zyklus auftreten und ist hoch variabel – sowohl von Zyklus zu Zyklus als auch von Frau zu Frau.



Wo bekommst du die Pille Danach?
Die Pille Danach ist seit fast einem Jahr rezeptfrei in der Apotheke erhältlich – rund um die Uhr. Solltest du die Pille Danach außerhalb der normalen Öffnungszeiten kaufen wollen, kannst du hier eine Notdienstapotheke in deiner Nähe suchen.

Wenn du in die Apotheke gehst und nach der Pille Danach fragst, bekommst du in einem kurzen Beratungsgespräch ein paar Fragen gestellt und auch Antworten auf deine Fragen. Hier kannst du dich informieren und auf den Apothekenbesuch vorbereiten. Nimm deinen Freund, eine Freundin oder eine andere vertraute Person mit, wenn du dich alleine nicht traust oder unsicher fühlst.

Was kostet die Pille Danach?
Lieber auf Nummer sicher gehen: Die Kosten für die wirkungsvollere Pille Danach mit dem Wirkstoff UPA, die auch noch an den fruchtbarsten Tagen wirkt, liegen bei knapp 30 Euro. Die Pille Danach mit dem Wirkstoff LNG kostet zwischen 16 und 18 Euro.

Die Pille Danach sollte, nicht nur aus Kostengründen, nicht als Ersatz für die normale Verhütung eingesetzt werden, sondern nur im Notfall nach einer Verhütungspanne. Es gibt viele verschiedene, effektive Verhütungsmethoden, über die du dir hier einen Überblick verschaffen kannst.

Wie musst du die Pille Danach einnehmen?
Nach einer Verhütungspanne ist es wichtig, die Pille Danach so schnell wie möglich einzunehmen, um dem Eisprung zuvorzukommen. Du bekommst die Pille Danach ohne Rezept in jeder Apotheke. Die größere Wahrscheinlichkeit eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern, besteht mit der Pille Danach mit Ulipristalacetat, da diese auch bis kurz vor dem Eisprung wirkt. Die einzelne Tablette kann zu jeder Tageszeit und unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Wichtig: Wird die Pille Danach drei Stunden nach der Einnahme erbrochen, sollte so bald wie möglich eine zweite Tablette eingenommen werden.

Was ist nach der Einnahme zu beachten?
Bis zum Einsetzen der nächsten Monatsblutung solltest du nach der Einnahme der Pille Danach ganz normal mit deiner regulären Verhütung, zum Beispiel der Anti-Babypille, weitermachen um den Zyklus nicht durcheinander zu bringen. Es ist ganz wichtig bis zur nächsten Regelblutung zusätzlich mit Kondomen zu verhüten, denn im aktuellen Zyklus bis du sonst nicht mehr sicher geschützt. Beobachte, ob deine nächste Regelblutung bezüglich Stärke und Dauer wie gewohnt verläuft. Auch wenn alles wieder normal verläuft, magst du vielleicht einmal mit deinem Frauenarzt über eine für dich passende Art der Empfängnisverhütung sprechen um zukünftige Verhütungsunfälle zu verhindern.

Wie sicher ist die Pille Danach?
Die Pille Danach schützt bei rechtzeitiger Einnahme vor einer ungewollten Schwangerschaft. Je früher du die Pille Danach einnimmst, desto höher ist ihre Wirksamkeit. Einen optimalen Schutz erzielst du, wenn du die Pille Danach innerhalb von 24 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr einnimmst. Die Pille Danach mit dem Wirkstoff Ulipristalacetat senkt das Schwangerschaftsrisiko auf 0,9 Prozent, wenn sie innerhalb von 24 Stunden nach der Verhütungspanne eingenommen wird. Die Pille Danach mit dem Wirkstoff Levonorgestrel kann das Schwangerschaftsrisiko auf 2,3 Prozent senken.

Woher weißt du, dass die Pille Danach gewirkt hat?
Deine Regelblutung sollte nach Einnahme der Pille Danach zum üblichen Zeitpunkt einsetzen, sie kann aber auch ein paar Tage früher oder später kommen. Sollte deine Regel schon über eine Woche überfällig sein, mache einen Schwangerschaftstest oder wende dich an deinen Frauenarzt.

Gibt es Nebenwirkungen?
Allgemein gilt sowohl die Pille Danach mit Ulipristalacetat als auch die mit Levonorgestrel als gut verträglich – es kommt nur selten zu Nebenwirkungen. Wie alle Arzneimittel kann aber auch die Pille Danach Nebenwirkungen haben, die jedoch nicht bei jedem auftreten müssen.

Die möglicherweise auftretenden Symptome sind vergleichbar mit denen, die viele Frauen auch während ihrer Periode haben: Kopfschmerzen, Unwohlsein und Unterleibsschmerzen. Schwerwiegende Nebenwirkungen treten nicht auf. Wichtig zu wissen: Die Pille Danach ist keine "Abtreibungspille". Eine bestehende Schwangerschaft wird nicht beeinträchtigt und kann durch die Einnahme nicht abgebrochen werden.

Mein Leben. Mein Körper. Meine Sexualität: #nurwennicheswill


Sexualität und körperliches Selbstbewusstsein, verantwortungsbewusstes Handeln – Dinge, die eigentlich zusammengehören und selbstverständlich sein sollten. Es ist nicht peinlich, über Sex und Verhütung zu sprechen. Ganz im Gegenteil, denn JA sagen ist richtig und wichtig, NEIN sagen aber noch viel mehr. Und das gilt für jeden! Es ist euer Leben, eure Sexualität, eure Entscheidung. Ihr bestimmt die Spielregeln, ihr sagt wo es langgeht „bis hier und nicht weiter“ oder eben doch mehr.

Nur wenn ich es will hat viele Gesichter: Was bedeutet #nurwennicheswill für dich? Folge uns auf Instagram oder YouTube und poste deinen #nurwennicheswill Moment.




Weiterführende Informationen:
www.pille-danach.de
www.pille-danach.de/fragen
www.nurwennicheswill.de
www.facebook.com/bedsidestories
www.instagram.com/nurwennicheswill
www.youtube.com/c/NurwennicheswillDe


Jetzt im Forum darüber diskutieren