Mein Erstes Mal (mit 15)

Hallo zu meiner Story zum ersten Mal. Also ich war 15 und wäre in einem Monat 16 gewurden. Eigentlich hatte ich m...

Hallo zu meiner Story zum ersten Mal.

Also ich war 15 und wäre in einem Monat 16 gewurden. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen bis 16 zu warten. Aber dieser Plan hat nicht ganz funktioniert, was ich nicht schlimm fande.

Mein Freund (18) und ich waren schon fünf Monate zusammen. Er war für Sex schon eher bereit als ich und trotzdem hat er mich nie geträngt oder so. Von Anfang an redeten wir offen über das Thema (über meine Ängste und unsere Vorstellungen wie Sex sein könnte). Wir beide hatten vor uns, noch keinen anderen Partner und waren mit noch keinem anderen sexuell aktiv.

Trotz das ich mit Sex noch bis 16 warten wollte (was er wusste) begannen wir schon relativ zeitig mit Oralverkehr und Petting. Als nach vier Monaten ich doch so langsam Sex wollte, begann der ganze Kram mit dem Kondom. Die XXL Kondome aus dem Drogeriemarkt gingen nur sehr schwer drüber und spannten total. Das fande ich nicht sicher genug und verschob den Sex.

Wir fanden heraus das er eine größe braucht, die es nur im Sexshop oder im Internet gibt (in normalen läden habe ich diese Größe noch nicht gesehen). Das alles dauerte nochmal einen Monat.

Als wir dann die Passenden Kondome da hatten, hatten wir es plötzlich nicht mehr eilig. An einem Morgen, als wir nur gucken wollten ob diese Größe jetzt wirklich passt, passierte es. Als wir feststellten dass das Kondom ziemlich gut drauf ging und nicht zu locker war, machten wir es einfach. Eine spontane Sachen die nicht geplant war.

Somit hatte ich keine Zeit mir gedanken zu machen was alles passieren könnte, also schmerzen und sowas...

Ich hatte keine Schmerzen. Genau genommen habe ich trotz seiner Größe (unfang) nicht viel gemerkt. Aber allein der Gedanke das er in mir war, war so schön das es mir total Spaß machte. Wir hatten relativ lange Sex (in Missionar- und Reiterstellung) bis er kam.

Beim dritten mal als ich die Aufregung in den Griff bekam, merkte ich sogar was:zwinker:

Wir sind jetzt seit sieben Monaten zusammen. Ich nehme jetzt die Pille, also haben ohne Kondom Sex. Es ist immer noch total aufregend und jedes mal aufs neue ein unglaubliches Gefühl. Beim Sex bin ich noch nicht gekommen. Aber mein Freund paast schon auf das ich nicht zu kurz komme:zwinker:

Fazit
Ich hatte schon etwas Angst vor dem ersten Mal wegen eventuellen schmerzen und auch die angst dass das Kondom reißen könnte. Aber in dem Moment kurz davor waren alle ängste weg, weil über mir ein Junge lag den ich über alles liebte und ich ganz genau wusste er würde sofort aufhören wenn ich schmerzen hätte (die ich zum Glück nicht hatte).

Ich persönlich dachte immer nach dem ersteb Mal würde man sich danach anders fühlen. Aber so war es bei mir nicht.
Ich hatte halt Sex.
Ich denke man sollte sich gerade beim ersten Mal nicht zu sehr hineinsteigern und Angst braucht man auch nicht haben. Wenn es mit dem Menschen ist den man liebt und man sich wohl fühlt, braucht man das nicht. Aufregung ist natürlich normal. Ich meine, soetwas hat man vorher noch nie gemacht...

Mir hat es echt geholfen offen und ehrlich mit meinem Freund und auch meiner Mom (wir reden über alles) darüber zureden. Auch wenn das für manche nicht normal und nur schwer vorstellbar ist, sollte man das tuen. Das ist wichtig für eine gesunde und gute Beziehung. Außerdem gibt es ein gefühl von vertrauen und auch Sicherheit. Der andere kennt dann die eventuellen ängste des anderen und kann darauf eingehen.

Also, ich hatte ein wirklich gutes und schönes erstes Mal.

Das war's von meiner Seite. Ich hoffe es hat Dir gefallen und vielleicht sogar weiter geholfen♥