• Peter_G
    Peter_G (38)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    52
    33
    1
    Es ist kompliziert
    6 Mai 2020
    #1

    "Ästhetische Beschneidung" am anderen Ende

    Hallo zusammen,

    die Suche brachte kein Ergebnis, deshalb melde ich mich mal hier mit einem neuen Thread.

    Auf dieser ärztlichen Seite

    Beschneidung beim erwachsenen Mann: Zirkumzision | Dr Kuehhas

    habe ich über die Möglichkeit einer Beschneidung gelesen, die die (mit vielen Nervenenden ausgestattete) Vorhaut nicht antastet, sondern nur zurück zieht. Die überschüssige Haut wird vom anderen Endes des Penis entfernt.

    Ich überlege diesen Schritt aus ästhetischen Gründen zu tun und würde mich über Meinungen zu und idealerweise auch Erfahrungsberichten über diese Form der Beschneidung freuen. Medizinisch wäre bei mir alles ok, es würde nur mir (und meiner Partnerin) besser gefallen.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Völlig am Ende
    2. Beschneidung
    3. Beschneidung
    4. Beschneidung
    5. Frage zur Beschneidung
  • User 83901
    User 83901 (35)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.042
    398
    2.893
    Verheiratet
    6 Mai 2020
    #2
    Hast du denn eine sehr lange Vorhaut?
    Und stört sie dich beziehungsweise euch?
    Würde das die Haptik beeinflussen? Eher nein, oder?

    Kann sonst nichts zur Frage beitragen, finde sie aber interessant. Mir selbst ist noch nie ein Penis untergekommen, der mir nicht gefiel. Beschnitten (klassisch, sichtbar, wegen starker Phimose) war nur einer davon.
     
  • loveit2020
    loveit2020 (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    100
    28
    25
    offene Beziehung
    6 Mai 2020
    #3
    mag lieber beschnittene männer, finde ich optisch schöner und meist sind die auch nicht so empfindlich an der eichel

    weiss aber nicht, ob ich meinem freund ohne not empfehlen würde sich beschneiden zu lassen nur weil er oder ich das schöner finden
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Tahini
    Tahini (48)
    Sehr bekannt hier
    1.797
    198
    998
    in einer Beziehung
    6 Mai 2020
    #4
    Ich finde diese Methode ausgesprochen clever. Erlaubt einem, den "Aermel" zu kuerzen, ohne die "Manschette" abzumachen. Wuerde ich absolut waehlen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Witzig Witzig x 1
  • Struppi1990
    Sorgt für Gesprächsstoff
    87
    33
    19
    offene Beziehung
    6 Mai 2020
    #5
    Wenn du keine medizinischen Probleme hast, würde ich mir es überlegen so einen Eingriff machen zu lassen, schließlich kann es immer Komplikationen geben.
    Ich persönlich wäre lieber noch unbeschnitten.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
  • User 173891
    Öfters im Forum
    261
    53
    72
    nicht angegeben
    6 Mai 2020
    #6
    Rein aus optischen Gründen würde ich das definitiv lassen weils a) das Sexerlebnis ggf. doch beeinflussen kann und b) es sich immernoch um einen Eingriff handelt der auch schiefgehen kann und Risiken hat.
    Warum etwas gesundes "kaputt" machen, nur damit es vielleicht besser aussieht?
    Ne wäre es mir nicht wert und würd ich auch nie von jemandem verlangen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  • Laktosetoleranz
    Klickt sich gerne rein
    124
    18
    25
    Verliebt
    6 Mai 2020
    #7
    Die hauptsächliche Frage aus meiner Sicht wäre, wie dein Gerät darauf reagieren würde. Hast du schon mal probiert, Glatze zu tragen? Es gibt viele, die den permanenten Reiz an der Innenseite der Hosen etc nicht vertragen,weil es einfach zu viel ist. Ist es bei dir medizinisch erforderlich oder nur für Optik? Sowas sollte man genau abwägen, denn ab ist ab. Wobei du den Vorteil hättest, dass deine Vorhaut noch vorhanden wäre, denn, wie ich mal gelesen habe, ist das die am schnellsten regenerierende Hautgewebe am ganzen menschlichen Körper. Da könnt man das bei Problemen vielleicht wiederherstellen.
     
  • User 86199
    User 86199 (39)
    Meistens hier zu finden
    850
    128
    238
    Verheiratet
    6 Mai 2020
    #8
    Ich finde die Methode ausgesprochen gruselig: Da werden rundherum Nerven und Co. durchtrennt in der Hoffnung, dass ein Teil wieder gut zusammenwächst und noch genügend Feingefühl in der Haut übrigbleibt?? :confused:
    Wer tut so was seinem Penis an? :cry:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.197
    898
    9.469
    nicht angegeben
    6 Mai 2020
    #9
    Also wenn mein Partner mit so einer Idee ankäme, würde ich ihm den Vogel zeigen :ratlos:
    Klar es ist sein Körper, aber ich würde ihn bei dem Blödsinn bestimmt nicht auch noch unterstützen.

    Deine Partnerin findet deinen Penis beschnitten also schöner... aha :hmm:
    Als ob die Optik beim Penis derart wichtig wäre :rolleyes:
    Aber es gibt Menschen, die gehen aufs Eis, wenns ihnen zu wohl wird.

    Über Kosten und Risiken wird dich ja dein Arzt aufklären und wenn es deine Entscheidung ist, dann wünsch ich dir viel Glück dabei.
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.335
    598
    5.390
    Single
    6 Mai 2020
    #10
    Ist das nicht total schwachsinnig? Wenn man vorne einen Engholm hat, bringt es doch nix, hinten zu kürzen...dann ist doch vorne immer noch die Verengung da?

    Und so aus ästhetischen Gründen (was ich ja eh übel fände): Hat die Vorhaut denn vorne wirklich mehr Nervenenden? Und bleiben die Nerven intakt, wenn man da hinten rumschnibbelt? :cautious:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • Tahini
    Tahini (48)
    Sehr bekannt hier
    1.797
    198
    998
    in einer Beziehung
    6 Mai 2020
    #11
    Geht ja nur um einen Ring Epidermis. Selbe Methode wie plastische Chirurgie im Gesicht, wo einfach ein strafferes Aussehen erzielt wird. Das ganze mucotische Gewebe bleibt voellig unangetastet.
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.183
    248
    718
    Single
    6 Mai 2020
    #12
    Muss jeder selber wissen ob er es ohne med. Notwendigkeit machen lässt. Jede OP birgt Risiken. :rolleyes:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Sun-Fun
    Sun-Fun (48)
    Öfters im Forum
    542
    68
    207
    nicht angegeben
    6 Mai 2020
    #13
    Ich würd es auch nichtmachen. Hatte due Diskussion mit einem Freund.was wenn sich Dein Empfinden beim Sex verändert und Du Dir den jetzigen Penis zurück wünscht. Zurück kannst Du nicht mehr..... Und ganz ehrlich, ich will beim Sex keinen Penis bewundern, sondern spüren.

    Aber es ist Dein Körper
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Heiko_73
    Heiko_73 (46)
    Ist noch neu hier
    1
    1
    0
    7 Mai 2020
    #14
    Hört sich interessant an, aber warum um Himmels Willen legst du dich freiwillig unters Messer. Die Eichel und auch die innere Vorhaut wird deutlich unsensibler werden. Ich hab das gleiche durch und habe mich mit 18 Jahren beschneiden lassen. Fand es immer toll und habe es genossen. Mittlerweile merke ich aber doch dass ich sehr wenig empfindsam geworden bin und versuche jetzt die Eichel zu resensibilisieren indem ich das bisschen Restvorhaut soweit es geht über die Eichel ziehe und fixiere. Hatte danach Sex und es war deutlich deutlich intensiver. Das ist so ein riesen Unterschied und man sollte wirklich überlegen ob man eine evtl. schöne Optik gegen Gefühl eintauscht. Was vielleicht geht ist eine halbe Beschneidung.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 7 Mai 2020 ---
    Das sehe ich auch so, aber doch man kann die Vorhaut durch dehnen auch wieder vollständig zurückbliden. ;-)
     
    • Witzig Witzig x 1
  • Bluetenstaub
    Sorgt für Gesprächsstoff
    478
    43
    195
    nicht angegeben
    7 Mai 2020
    #15
    Das hab ich so noch nicht gesehen, find ich aber spannend.

    Lass dir doch einfach mal einen Beratungstermin geben, wenn du das machen lassen möchtest und schreib dir vorher vielleicht einen Zettel mit Bedenken die du hast, um das mit dem Arzt zu klären.

    Vielleicht berichtest du uns ja irgendwann, wie es dir ergangen ist. :smile:
    Alles Gute.
     
  • sweet-jacob
    Sorgt für Gesprächsstoff
    134
    28
    28
    vergeben und glücklich
    7 Mai 2020
    #16
    Die Vorhaut da vorne ist verhältnismäßig voll mit Nerven ... daraus zu schließen, dass ich mal am anderen Ende kürze .... weiß ich nicht so. Ich werde dazu vielleicht mal ein wenig recherchieren...
    Und eine gute Naht ... ist Können und Übungssache.
    Generell bin ich skeptisch, Operationen am und beim Menschen durchzuführen, wenn es keinen medizinischen Grund gibt, sondern nur den ästhetischen Grund.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 11466
    Sehr bekannt hier
    1.539
    198
    770
    nicht angegeben
    7 Mai 2020
    #17
    Dafür isses ja nicht gedacht...

    Ich denke, vom Ergebnis wird es werden wie eine "High & Tight"-Beschneidung - also mit einem Schnitt deutlich abgesetzt vom Eichelrand. Dabei bleibt die empfindliche innere Vorhaut ebenfalls erhalten. (Das - noch dazu verwirrende, denn eigentlich ist der Schnitt nicht höher, sondern tiefer auf dem Penisschaft - Doofdenglisch "High & Tight" habe nicht ich mir ausgedacht, aber unter dem Stichwort findet man Beispiele.)
    Zuerst war mir überhaupt nicht klar, was der Herr Dr. Kuehhas da Neues macht. Nachdem ich mir das Video angeschaut habe, bin ich aber skeptisch - aus einem ganz einfachen Grund:

    Für 'ne konventionelle Beschneidung, egal was man letztlich wo und wie abschnippelt, gibt's Dutzende Instrumente, die Eichel und Penis während der OP schützen. Der Dr. Kuehhas säbelt, wenn ich es richtig sehe, ohne Netz und doppelten Boden auf dem Penisschaft rum. Da mag ich mir nicht vorstellen, was passiert, wenn der mal abrutscht... :flennen: Die Älteren erinnern sich noch an die Bobbitts...

    Aus dem Grund, Peter_G, wäre mir bei einer konventionellen "High & Tight"-Beschneidung wohler.

    Zur Grundsatzfrage "Mütze dran oder ab" gab's hier schon genug fruchtlose Diskussionen... War ja gerade sogar Suchbegriff des Monats.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Mai 2020
  • aglaia
    aglaia (38)
    Öfters im Forum
    518
    63
    271
    in einer Beziehung
    7 Mai 2020
    #18
    Absolut gruselig.

    Die Vorhaut kann man ja auch zurückschieben oder zieht sich zurück wenn er steif wird. Wenne r wieder schlaff ist rutscht sie wieder vor.

    So ist die Eichel also beim rummachen eh freigelegt und zu sehen und danach wieder bedeckt und geschützt. Ganz ohne Rumschnepfelei am Genital.

    Fast als hätte sich die Natur was dabei gedacht. :cautious:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • Telebo
    Telebo (21)
    Ist noch neu hier
    3
    1
    0
    in einer Beziehung
    7 Mai 2020
    #19
    Also ich musste beschnitten werden und bin von meiner freiliegenden Eichel weder optisch noch vom empfinden begeistert. Hätte lieber noch meine Vorhaut, auch wenn es leider nicht anders ging. Also überleg dir das wirklich gut!
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Peter_G
    Peter_G (38)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    52
    33
    1
    Es ist kompliziert
    8 Mai 2020
    #20
    Du bist also beschnitten? Darf ich fragen warum Du lieber noch unbeschnitten wärst?
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 8 Mai 2020 ---
    Medizinisch nicht erforderlich. Hab mal probiert aber durch die Haut bleibt es nicht hinten sondern sucht sich seinen Weg "drüber"..
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 8 Mai 2020 ---
    Danke für die Antworten. Momentan denke ich zu 70 % ich lass es sein momentan. Aber gern, weil gefragt wurde, melde ich mich wieder bei neuem.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten