Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    113
    20
    Verlobt
    9 Juli 2006
    #1

    Übungstestfrage

    hi ich hab hier mal ne frage aus nen übungstest für ne fachhochschuleaufnahme

    vielleicht könnt ihr sie mir beantworten bisher war ich mit allen antworten falsch

    Menschliches Sehvermögen vertauscht nur links und rechts im Spiegelbild, aber nicht oben und unten. Woran liegt das?

    -Die Netzhaut des Auges als „Leinwand“ ist nervlich so „verdrahtet“, dass sie zwar oben und unten aber nicht rechts und links korrigiert.

    -Es sind die gesetzmäßigen Abbildungen eines Spiegels, die zwar links und rechts aber nicht oben und unten „vertauschen“

    -Es handelt sich beim Spiegelbild um eine optische Täuschung. Die Lichtstrahlen werden so reflektiert, wie sie auf die Spiegeloberfläche auftreffen. Deshalb sind nur die Seiten vertauscht.

    -Die Sammellinse in den Augen bildet entsprechend den optischen Gesetzen auf der Netzhaut ab, aber das Gehirn kompensiert bei der Datenverarbeitung nur oben und unten, nicht aber die Seiten.

    -Der so genannte „Glaskörper“ hinter der Sammellinse im Auge wirkt wie ein Prisma in den Ferngläsern und sorgt normalerweise für eine „richtige“ Abbildung auf der Netzhaut.
     
  • User 32843
    User 32843 (30)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    148
    272
    nicht angegeben
    9 Juli 2006
    #2
    Ich würde zu dem hier tendieren.
     
  • User 20345
    User 20345 (38)
    Meistens hier zu finden
    1.653
    133
    48
    nicht angegeben
    9 Juli 2006
    #3
    Hm...Bio-Unterricht ist schon eine ganze weile her, aber ich tendiere zu einer der letzten beiden Antworten....am logischsten klingt für mich die vorletzte Antwort.


    Also das:

    So weit ich mich erinnere, wird das Bild durch die Netzhaut udn dann hinten auf dem Glaskörper umgekehrt dargestellt. Also oben ist unten und umgekehrt...
     
  • GSi
    GSi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    nicht angegeben
    9 Juli 2006
    #4
    Sind das die Antwortmöglichkeiten aus dem Test?

    Um welche Hochschule und welchen Studiengang handelt es sich?
     
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    298
    113
    20
    Verlobt
    9 Juli 2006
    #5
    ja sind es

    hochschule bremen

    maschinenbau -> luftfahrttechnik

    die pysikalischen antworten sind es wohl nicht deswegen muss es was mit dem auge sein bin aber kein biologe =D
     
  • GSi
    GSi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    nicht angegeben
  • Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 Juli 2006
    #7
    Ich würde zu

    -Es sind die gesetzmäßigen Abbildungen eines Spiegels, die zwar links und rechts aber nicht oben und unten „vertauschen“

    tendieren.

    Ich meine oben ist da, wo der Kopf ist, unten da, wo die Füße sind.
    Zudem verfügt der Gleichgewichtssinn auch noch zusätzlich über eine "Entscheidungshilfe".
    Aber rechts ist da, wo die Hand ist, und links ist da, ähm, wo die andere HAnd ist. rechts und links sind da nur menschliche Definitionen.
     
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    298
    113
    20
    Verlobt
    9 Juli 2006
    #8
    demnach sind alle antworten falsch :what:

    steht ja drin das ist eigentlich ne fangfrage und vorne und hinten wird vertauscht als möglichkeiten gibts aber nur das auge kompensiert falsch oder optische täuschung oder spiegel effekt :what:


    bei der antwort stand mal falsch

    der test ist leider so programiert das man imemr ewig warten muss um alles auszuprobieren daher frag ich lieber +g+
     
  • Dirac
    Dirac (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    10 Juli 2006
    #9
    Die einzige ausgezeichnete Richtung im System Spiegel-Betrachter ist die Verbindungslinie zwischen beiden, um diese Achse ist das System vollkommen rotationsinvariant. Daher kann ein Spiegel gar nicht links und rechts vertauschen, weil das nicht definiert ist-er kann wenn überhaupt nur vorne und hinten vertauschen, und genau das tut er auch. Dass bei uns der Eindruck entsteht, er würde links und rechts vertauschen, liegt an unserer Interpretation des virtuellen Bildes als einer realen Person, die uns gegenübersteht. Die einzig korrekte Beschreibung erhält man, wenn man von sich selbst als Bezugspunkt ausgeht und nicht von dem virtuellen Bild aus-dann bleibt links auch links und rechts bleibt rechts.
     
  • Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    10 Juli 2006
    #10
    Weißt du daß ich mich heute den ganzen Tag mit CP-Verletzung beschäftigt habe? (Scheiße, die anderen versehen das nicht...)
     
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    298
    113
    20
    Verlobt
    10 Juli 2006
    #11
    dirac und welche antwort passt dazu?
     
  • Dirac
    Dirac (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    10 Juli 2006
    #12
    Am ehesten die hier, auch wenn das etwas komisch formuliert ist und ich mir auch nicht ganz sicher bin, ob das dasselbe ausdrücken soll. Gut ausgedrückt ist es dann jedenfalls nicht.

    @EventHorizon: Verstehe nicht, was du mir jetzt damit sagen willst... Ja, ich weiß was CP-Verletzung ist, aber was hat die hiermit zu tun? Hier geht es ja weder um C noch um P, auch wenn man oft denkt, es habe was mit P zu tun. :zwinker: (Jetzt versteht uns erst recht keiner mehr. *g*)
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste