Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Bärchen72
    Bärchen72 (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    113
    36
    Verheiratet
    12 November 2007
    #1

    über fremdes WLAN-Netz ins Internet

    Ich habe in meiner Wohnung keinen eigenen Internet-Zugang. Am Wochenende hatte ich mal einen Laptop mit zuhause und festgestellt, dass ich dort vier WLAN-Netze empfange. Eins davon ist ungesichert. Woher das stammt, weiß ich nicht. Vermutlich nicht aus dem Haus, in dem ich wohne, da dort ausser mir nur noch zwei Personen wohnen.

    Wenn ich über dieses ungesicherte WLAN-Netz ins Internet gehe, mache ich mich dann strafbar?
     
  • LadyMetis
    LadyMetis (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.376
    123
    3
    Verheiratet
    12 November 2007
    #2
    Ich würde sagen ja, da du ja dem anderen Nutzer Kosten verursachst (so der keine Flatrate hat).
     
  • User 64931
    User 64931 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    748
    113
    83
    Verheiratet
    12 November 2007
    #3
    Nein, ungesicherte WLAN-Netze zu verwenden ist nicht strafbar.
    Strafbar ist es nur, wenn man "hacken" müsste um es benutzen zu können, was aber bei ungesicherten WLANs nicht der Fall ist :zwinker:
    Mein Tipp: WLAN-Karte auf DHCP (IP-Adresse automatisch beziehen) stellen und viel Spaß beim surfen :tongue:

    EDIT: Unter http://www.it-recht-kanzlei.de/zugriff-fremde-wlan-netzwerke.html wird die rechtliche Situation beschrieben, am wichtigsten ist die letzte Frage auf der Seite, was das "Schwarzsurfen" betrifft...
     
  • AntiChristSuperStar
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    93
    22
    nicht angegeben
    12 November 2007
    #4
    Jap kann Mr.Chainsaw nur zustimmen.

    Solange du dich nicht ins ein Netz "Hackst" oder ähnliches - sondern es nur nutzt weil es "Offen" ist, ist das "ok"....( für dich zumindestens ! )
     
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    113
    59
    nicht angegeben
    12 November 2007
    #5
    Hey.
    Sicher dass das LAN komplett ungesichert ist?
    Wenn man nämlich keine Verschlüsselung hat, sondern nur einen MAC-Filter sieht XP das nicht.
    Und du kommst trotz nicht rein.
    Habe ich nun schon mehr als einmal gesehen.
    Zum Glück nimmt die Zahl der ungesicherten Lans dauernd ab.
    Einerseits schade weil man dann nicht mal eben surfen kann,
    andererseits auch gut weil dann weniger Unsinn passiert.
    Die rechtliche Lage wurde ja bereits erklärt.


    Gruß
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    12 November 2007
    #6
    Ich würde gerne mal den moralischen Zeigefinger heben. Selbst wenn es vielleicht rechtlich okay ist, aber moralisch finde ich es verwerflich. Der andere bezahlt schließlich auch dafür.
     
  • User 64931
    User 64931 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    748
    113
    83
    Verheiratet
    12 November 2007
    #7
    Nun, jeder hat die Möglichkeit, sein WLAN zu sichern. Wer das heutzutage nicht tut, will wohl, dass sein WLAN mitbenutzt wird.
    Davon abgesehen haben die meisten Leute eine Flatrate so dass eigentlich kein finanzieller Schaden entsteht.
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    12 November 2007
    #8
    Nicht jede (ich denke mal, dass sind mehr Frauen als Männer) sind aber in der Lage das alles so einzustellen, dass es sicher ist. Ich finde es, selbst wenn da ne Flat hinter ist nicht richtig...
    Meines ist gut gesichert, ich brauch mir keine Sorgen machen.
     
  • AntiChristSuperStar
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    93
    22
    nicht angegeben
    12 November 2007
    #9
    Da hast du sicher irgendwo recht - aber ich lasse eben auch net mein Auto vor der Türe stehen und den Schlüssel stecken.....vlt. ein etwas doofer vergleich aber es gibt eben viele.

    Wenn man I-Net mit Wlan bekommt - den Router einrichtet - und das brav nach Anleitung amcht wenn man keine Ahnung hat, steht in jeder Anleitung wie man das Wlan sichert.....
     
  • User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    371
    101
    0
    nicht angegeben
    12 November 2007
    #10
    Njaa, jeder wird irgendjemanden kennen, der das kann. Außerdem ist das oft auch in Anleitungen beschreiben. Und wirklich ÜBERALL wird vor offenen WLAN gewarnt, zumal das ganz massive rechtliche Probleme mit sich ziehen kann. Sichwort Störerhaftung.
    Also wer sein WLAN ohne Grund offen hat, ist, mit Verlaub gesagt, selber schuld.
     
  • Novalis
    Novalis (36)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    12 November 2007
    #11
    Neuste Rechtslage?
    Dir ist bekannt, daß das Internetrecht kürzlich novelliert wurde?
    Ich habe im Hinterkopf, daß das jetzt strafbar ist.

    Werde aber morgen nochmal nachschlagen.
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    12 November 2007
    #12
    Okay, ich kenn mich da nicht so gut aus. Bei mir hat das alles mein Mann gemacht und der meinte meines sei gut gesichert.
     
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit
    732
    101
    0
    Single
    12 November 2007
    #13
    das war auch bei jemanden so, der wohnt nache einem gefängniss, das jetzt ein Jugendhaus ist. und da hatter der dann auch wlan mit dem namen Gefaengiswlan aber wir habens nich ausprobiert da wir ja unser eigenes bzw er sein eigenes netz hat.

    für mich ist das nicht strafbar bis darauf, das man evtl den router konfiguriert, oder von demjenigen seine kosten etwas macht, oder wie erwähnt sich reinhackt.

    ich habe hier im haus auch 1 wlan. aba ich hab mein eigenes
     
  • User 29377
    Meistens hier zu finden
    334
    128
    80
    nicht angegeben
    12 November 2007
    #14
    Sagen wir mal so ... rechtlich sollte es so weit ich weiß ok sein in einem offenen WLAN.
    Ich würde halt dann bloß alleine schon aus Gründen der Fairness dringend darauf verzichten, über diese Leitung irgendwelchen Scheiß zu machen (Filme/Musik runterladen, mir Viren über irgendwelche Pornoseiten holen, das Pentagon hacken etc.).
     
  • Schattenwolf
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    Single
    13 November 2007
    #15
    Nunja, würds jetzt auch nicht machen. Wobei mir Zuhause eh Internet sogar mit WLan zur Verfügung steht. Wobei mein WLan aber gesichert ist. Wobei ich auch immer wieder WLans finde, die ungesichtert sind. Aber kenn ja auch viele, die von Computer 0 Ahnung haben. Vor allem in Südbayern sind die Leute häufig nicht so vertraut mit der Technik. Da haben auch viele keinen PC und 0 Ahnung, wie man ihn bedient. Wobei das WLan zu verschlüsseln für mich jetzt nicht so schwer ist. Aber nunja, der Router ist da auch recht bedienerfreundlich. ^^
    Wäre ne andere Frage, wenn ich 0 Zugriff auf I-Net hätte. :zwinker:
     
  • BenNation
    BenNation (35)
    Meistens hier zu finden
    1.231
    133
    74
    vergeben und glücklich
    13 November 2007
    #16
    Die andere Seite wäre: Herausfinden, wem das WLAN gehören könnte und fragen, ob man sich einklinken darf (gegen eine kleine Gebühr vielleicht...)
     
  • LadyMetis
    LadyMetis (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.376
    123
    3
    Verheiratet
    13 November 2007
    #17
    Ich würde es auch von der moralischen Seite sehen. Nur weil andere den Fehler machen und es nicht schützen, muss man das ja nicht ausnutzen.

    Nur weil einer sein Auto nicht abschließt, muss man es doch nicht gleich klauen, oder?
     
  • Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 November 2007
    #18
    Windows sieht das allem Anschein nach aber anders. Sobald mein Rechner nur den hauch eines Problems bei der Verbindung mit nem eingerichteten WLAN hat, loggt er sich, sofern vorhanden, in das nächste offene ein.

    Hab da mal nicht schlecht gestaunt, als ich im Netz war und was ausdrucken wollte, und plötzlich nen fremden Laserdrucker installiert hatte. Der gehörte einem Betrieb in der Nachbarschaft, genauso wie die ganzen freigegebenen Ordner mit vertraulichen Personal-Dateien.

    Hab denen dann einen netten Brief geschrieben und auf deren Drucker ausgedruckt... Am nächsten Tag war es WPA-verschlüsselt.

    Wohlgemerkt, in das WLAN hab ich mich nicht wissentlich eingeloggt, mein Router hatte irgendwelche Probleme, da hat mein Laptop einfach dieses freie WLAN genommen.
     
  • haXor
    haXor (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    272
    101
    0
    Verlobt
    13 November 2007
    #19
    es ist definitiv nicht ! verboten

    im Gegenteil, in der Regel hat der Betreiber
    sogar Verantwortung über externen Missbrauch in seinem Netz.

    jeder hat für die Sicherheit seines WLAN selbst Sorge zu tragen
    und verzeiht meine Schroffheit, aber wer das nicht kann,
    der braucht auch kein Netzwerk zu betreiben.
    Hier empfehle ich ein Internet-Cafe oder Dienstleister.

    Wir haben in unserer örtlichen Linux-User Group mal einen
    Wardrive gemacht und erschreckend viele ungesicherte
    Router ermittelt.
    Anschließend wurde die Öffentlichkeit über einen Infostand
    aufgeklärt.

    http://www.recht-im-internet.de/themen/wlan.htm
     
  • Tobi1982
    Tobi1982 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    Single
    13 November 2007
    #20
    Besteht die Möglichkeit, dass es sich um ein absichtlich offenes WLAN handelt? Also von nem Café oder sonst einer öffentlichen Einrichtung, die diesen Service anbietet?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste