• Liza
    Liza (35)
    im Ruhestand
    2.208
    133
    47
    nicht angegeben
    20 Dezember 2003
    #21
    @W0m847: Das sind Kinder, und Kinder sind keine Schlampen... oder hast du mit zwölf schon in vollem Umfang gewusst, was du tust? Immer über Konsequenzen nachgedacht? Die Fähigkeit besessen, Konsequenzen überhaupt zu erkennen?!
    Wenn Kinder Sex haben, ist irgendwas schief gelaufen. Aber Kindern kann man nicht die volle Verantwortung für ihr Tun anlasten, weil sie es häufig wirklich einfach nicht besser wissen konnten. Und Kinder sind weder Nutten noch Schlampen - Kinder haben allerhöchstens zuwenig Liebe und Verantwortung erfahren. Und wenn eine Zehnjährige schwanger ist, dann ist sie keine Schlampe, sondern dann haben ihre Eltern erheblich was versäumt.
    Und auf mangelnde Intelligenz kannst du's eh nicht schieben... wenn eine erwachsene Frau nicht verhütet und dann gegen ihren Willen schwanger wird, dann war das ein dämliches Verhalten. Wenn ein zwölfjähriges Mädchen dasselbe tut, hat man sie nicht genügend aufgeklärt. Und man kann von einem Kind nciht erwarten, dass es sich vorher informiert, denn es ist ein Kind. Kinder sind so. Kinder sind noch nicht reif und stark genug, ihr Leben komplett in die eigenen Hände zu nehmen... ein großer Teil der Handlungen eines zwölfjährigen Mädchens werden von den Erziehungsberechtigten initiiert und übernommen. Das Mädchen selbst kann noch gar nicht allein über ihr Leben entscheiden. Und wenn diese Erziehungsberechtigten dann nicht im richtigen Moment da sind und sich kümmern, dann kommt es zu solchen Aktionen. Aber deshalb ist dieses Kind noch lange keine Schlampe oder Nutte; es ist allenfalls zu bemitleiden.

    Du redest von Kindern, als könne man von ihnen das Gleiche in Bezug auf Bildung, Moral und Reife erwarten wie von Erwachsenen. Das ist eine einfache Verleugnung der Tatsachen. Ich halte deine Äußerungen für zutiefst menschenverachtend und realitätsfern und, ja, auch für ziemlich dumm. Wegen Leuten wie dir, die Menschen für das abwerten und verurteilen, was sie als Kinder gemacht haben, die es einfach nicht besser wussten, kommen die Mädchen, über die du dich so beleidigend aufregst, häufig nie wieder auf einen geraden Zweig.
     
  • W0m847
    W0m847 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    602
    101
    0
    Single
    20 Dezember 2003
    #22
    Das ist ja ganz süß aber Schlampen sind doch nur so wie sie sind, weil sie sich damit toll fühlen und aufmerksamkeit suchen...
    Diese Kinder machen das doch auch nur um "cool" zu sein...

    Aber ich will hier keinem ans Bein pissen also wer will kann sich den Teil einfach wegdenken...

    So eine will ich trotzdem nich als Freundin haben :smile:
     
  • sunny2906
    sunny2906 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    318
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 Dezember 2003
    #23
    hmm also 12 ist schon verdammt jung ich finde wenn es unbedingt sein muss 14 auch ok aber wer bisschen verstand hat würde sich zu so einem thema nicht in eine talkshow setzen...
     
  • Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.716
    123
    3
    Verheiratet
    21 Dezember 2003
    #24
    Ich find schon das die Kiddies voll frühreif geworden sind. Mit 12 ist ein bisschen viel zu früh....ich hatte mein erstes mal mit 17....vor allem weis man doch mit 12 noch gar net richtig was man macht...das beste Beispiel dafür ist ja wohl die jüngste Mutter Deutschlands, die mit 12 schwanger wurde.
     
  • BodyLove
    Gast
    0
    21 Dezember 2003
    #25
    toll, was will die ihrem kind bieten ??? Nichts.......
    stellt euch vor ihr kind kriegt mit 12 n kind, dann is se mit 24 oma.....

    ich habe auch mal in der Talkshow gesehn, da hatte eine mit 13 ihr erstes mal und jetzt iz se 17 und bezeichnet sich als Sexexpertin........

    da sage ich nur...... :wuerg: der hat irgenheiner in Hirn geschissen

    PS: Sorry für den ausdruck....
     
  • Alpha-Skull
    Verbringt hier viel Zeit
    96
    91
    0
    vergeben und glücklich
    21 Dezember 2003
    #26
    Ich sachs mal so. Wenn Eltern es zulassen, dass ihre Tochter mit 12 Sex hat, dann sind die entweder unfähig oder ich weiß es auch nicht.
    Ich muss aber ganz deutlich sagen, eine 12 jährige, die in einer Talkshow ist und sagt "Ich bin bereit für Sex" und bei Bärbel Schäfer war mal eine die hieß "Jessica, 11 - Ich bin bereit für Sex" lol. Und ne, tut mir leid, die Eltern von der würde ich am liebsten drei mal durch die ganze Bärbel Schäfer Show schlagen...

    C0R4X
    Ach ja, mit 12 ist man NICHT bereit für Sex. (Punkt)
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    21 Dezember 2003
    #27
    Hat mich jetzt viel Überwindung gekostet, was dazu zu sagen, aber bin froh, dass sich Liza eingeschaltet hat und das - meiner Meinung nach - richtige gesagt hat:

    STIMMT,STIMMT,STIMMT

    Auch Kinder haben - ihre eigene - Sexualität. Bevor jetzt jemand kommt und sagt ihhhh - ein Pädophiler (hasse diese Typen selbst, wie die Pest), sollte er/sie/es erst mal fertig lesen. Fällt mir eh schwer genug mich dazu zu äußern !

    Also, ich hatte mein erstes "sexuelles" Erlebnis mit 7 (Ja, richtig gelesen) Natürlich kein Sex im Sinne von GV (wie auch ? *g*). War damals in den Sommerferien öfter bei einer befreundeten Familie, die eine Tochter im gleichen Alter wie ich hatte (also ich 7, sie 7). Und natürlich haben die beiden Kinderlein zusammen in einem Bettchen geschlafen (war ja auch sonst kein Platz). Irgendwann hat es sich dann ergeben, dass wir uns geknuddelt, gestreichelt, geküsst, geleckt haben - auch da wo´s gut tut. Fast jeden Morgen.

    Glaubt ihr vielleicht, ich hätte irgendeinen Plan gehabt, was ich da tue ? Glaubt ihr vielleicht, dass ich mir überlegt habe "mein Dings geht in ihr Dings" (Hab mich nur gefragt, warum ist mein Dings jetzt größer und richtet sich auf ???) ? Glaubt ihr vielleicht, dass wir auch nur den blassesten Schimmer hatten, was wir da tun ?

    Um es auf den Punkt zu bringen: Auch mit 12 ist man noch ein Kind, das nicht weis, was es tut. Und dass es auch als Kind schön ist, "sexuelle" Handlungen zu erleben. Deswegen ist das Kiddy aber doch keine Schlampe oder etwas "Minderwertiges".

    Ich find was anders nämlich viel schlimmer: Welcher hormongesteuerte, unreife, bescheuerte Junge vögelt eine 12-jährige ??? DER ist doch völlig kaputt !!!
    DER ist doch das kranke Monster !!!

    Wenn eine 12-jährige Zärtlichkeit, Geborgenheit, Anerkennung etc. haben will, ist das ja o.k. NICHT o.k. ist, wenn das ein männliches Wesen ausnutzt !!!

    Ich wäre meiner Freundin nicht böse, wenn sie mir erzählen würde, dass sie mit 12 schon Sex gehabt hat, würde sie auch nie deshalb für eine "Schlampe" halten.
    ABER ICH WÜRDE GERN DEN TYPEN UMBRINGEN (symbolisch), DER ES MIT IHR GETAN HAT. Ausser er war auch erst 12 (was ich bezweifle) und wusste auch nicht, was er tat.

    Und deswegen, nicht die Mädchen sind zu verurteilen, sondern die, die sie dazu bringen, sowas zu tun !

    Ein ziemlich wütender Waschbär :angryfire
     
  • scampy_joe
    scampy_joe (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    86
    91
    0
    nicht angegeben
    21 Dezember 2003
    #28
    bin 22 un noch jungmann :zwinker: wen störts? mich nicht :grin:
     
  • Manni
    Manni (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    254
    101
    0
    Single
    21 Dezember 2003
    #29
    Leute... Ich will gerne eine Sache in den Raum stellen: :ashamed:

    "Everything is just a matter of perspective."

    Ja, dazu zählt auch Reife. :engel:
    Ich denke nicht, dass IRGENDWER völlig reif ist, oder sein kann - errare humanum est/ scio ne scio. Oder einfach nur:Ideale kann man nicht erreichen.

    Man kann es sagen, wie man will: Mit zitaten, eigenen Gedanken, oder wie-auch-immer, aber man kann eben auch nicht richtig reif sein. Oder was soll das bedeuten? Spontan würde ich sagen, dass es bedeutet, dass man für die Konsequenzen seiner Handlungen gerade steht.
    ABER: Das muss man so oder so. :bandit:

    Wenn eine 12-jährige also meint, sie müsse es tun, und sie NICHT dazu gezwungen wird, dann soll sie es ruhig tun. Belehren dürfen sie eigentlich nur die Eltern und mehr können auch sie nicht tun.

    Wichtiger wäre es sich Gedanken zu machen, WIE es dazu kommt. Wobei ich da das Problem zunächst in der Gesellschaft suchen würde...


    Aber bitte: Tut doch nicht so, als wäret ihr so wundervoll reif.

    P.S.: Ich bin mit 18 auch noch jungmann, aber ich würde auch nicht sagen, dass sowas prinzipiell mit der Reife zu tun hat. (wobei ich ja zugeben muss, dass es mich schon nachdenklich stimmt, dass es bei der einen schon VOR der Regel sex gab... Aber dennoch KANN auch da schon die nötige Reife vorliegen, wenn sie überhaupt vorliegen kann)

    EDIT: Ich liebe meinen Idealismus... :drool:
     
  • nixangel
    Gast
    0
    21 Dezember 2003
    #30
    Meiner Meinung nach ist 12 viel zu früh für den ersten richtigen Sex.
    Sicher gibt es zwölfjährige die in der körperlichen Entwicklung soweit sind und es auch machen aber das sind so meine ich Ausnahmen.
    Wenn man hier liest das viele mit 18 noch Jungfrau sind dann frage ich mich wie Zeitschriften bei ihren Umfragen auf 13,4 oder so kommen.
    Dann müssen viele sogar mit 10 angefangen haben.
    Mit 12 hab ich noch mit barbies gespielt und fand Jungen dumm und ekelig.
     
  • webfighter
    webfighter (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    Single
    21 Dezember 2003
    #31
    Also mal ehrlich, ich finds echt nich gut, dass die Kiddies da schon an Sex denken, hallo mit 12 sollten di emal lieber mit Barbiepuppen spielen :zwinker:
    Zudem war ich 19 als ich mein erstes mal hatte und meine freundin 16! Aber mit 12 is ja nu echt zu früh, würde gerne mal mit den Kerlen die die "Kinder" entjungfert haben nen Hühnchen rupfen!!!
     
  • cranberry
    Verbringt hier viel Zeit
    1.606
    121
    0
    nicht angegeben
    21 Dezember 2003
    #32
    Naja, also ich verfügte mit 12 schon über das Wissen.
    Schließlich hatten wir Sexualkunde schon in der Grundschule.
    Und in der 8. Klasse (da war ich 12) haben wir Kondome von unserem Lehrer bekommen und sollten die über einen Holzpenis ziehen... Aufklärung hin oder her...
    Das war mir irgendwie schon zu früh und ich glaub, ich hab das immer noch nicht ganz verkraftet *gg*

    Ich denke, es liegt nicht an der mangelnden Aufklärung, dass es so viele junge Mütter gibt, denn heutzutage wird man wirklich schon recht früh aufgeklärt (wobei in der Grundschule nie erwähnt wurde, dass es sowas wie "die Regel" überhaupt gibt...tztz...:smile:).

    Meine Mutter arbeitet übrigens in dem "Genre" und da kommen auch öfters mal junge Mädchen vorbei, die schwanger sind. In vielen Fällen haben auch sie selbst junge Mütter. Sowas nennt man "Lernen am Modell". Was ich damit sagen will: Es hängt vieles von der Erziehung und (das muss ich leider schreiben) von der geistigen Reife/Intelligenz ab.

    Ich möchte gewiss kein Kind haben, bevor ich ein gesichertes Einkommen hab und dem Kind überhaupt was bieten kann.

    Falls jemand mal die taff-Reihe "Die Teenie-Mütter" gesehen hat:
    Ich finde es einfach erschreckend, dass sowas überhaupt passiert. Mit 13 ein Kind zu haben ist einfach nicht normal und wird hoffentlich auch nie normal sein.

    Vor ein paar Tagen habe ich in der Zeitung Folgendes gelesen (es ging auch um junge Mütter):
    "Die jüngste Mutter Deutschlands hat ihr Kind mit 13 Jahren bekommen. Diese Leistung kann nur bewundert werden." :eek: <-- Das soll man etwa auch noch bewundern??? Nee...Solche Sätze kann und will ich nicht verstehen...

    Das beziehe ich einfach mal nicht auf "die Jugend". Ich denke, es gibt Unterschiede zwischen Jugendlichen. Es sind NICHT alle über einen Kamm zu scheren. Nicht alle sind so wie hier beschrieben. In meinem Bekanntenkreis kenne ich niemanden in meinem Alter, der bzw. DIE schwanger ist.

    Wie genau definiert ihr überhaupt "frühreif"?? Frühreif = Sex mit 12??
     
  • cranberry
    Verbringt hier viel Zeit
    1.606
    121
    0
    nicht angegeben
    21 Dezember 2003
    #33
    wie wahr, wie wahr...

    Ganz so war es bei mir nicht... Das Interesse war schon geweckt :grin:

    Ich finde, man kann auch nicht immer nur "die Kerle" dafür verantwortlich machen. Manche Mädchen legen es grad drauf an, ihr erstes Mal so früh wie möglich zu erleben...

    Sorry, fürs Doppelposting, aber konnte das andere irgendwie net verändern...kA warum..
     
  • 21 Dezember 2003
    #34
    es ist doch nid schlimm

    hm also wer meint es so früh zu brauchen die lass nur meine sache isses nid...
    bin 15 und naja auch joch fräulich stört mich aber auch nid :smile: heb mich halt auf :zwinker:
     
  • 21 Dezember 2003
    #35
    sry fär dppel post

    was du oben schreibst das die jüngste "mutter" 13 is is schon bewunderns wert... wenn ich mich nämlich recht endsinne kann frau in diesen jungen jahren auch bei der geburt einfach sterben... weil das zu veil kraft kostet....
     
  • ShellyGirl
    ShellyGirl (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    0
    Single
    21 Dezember 2003
    #36
    Mich hat der Beitrag von waschbär etwas nachdenklich gestimmt ...
    Auch wenn ich grundsätzlich sagen würde, dass man mit 12 zu jung dafür ist - wissen sie wirklich, was sie da tun? Denn dieses "Das ist aber schön, da gestreichelt zu werden." gibt es wohl in jedem Alter ... wenn dann jem. da ist, der das ausnutzt :-/ ...

    Gibt es denn jem. hier, der sein 1. Mal mit 12 hatte?
     
  • L'amoure
    Gast
    0
    21 Dezember 2003
    #37
    Also ich bin erst 13 und nach mein meiner Erfahrung weiß man mit 12 (wenn man gesunden Menschenverstand besitzt und nicht von den Eltern dumm gehalten wird <--kommt vor) ziemlich genau was man tut und was das für Konsequenzen hat. Problem ist nur: das interessiert die wenigsten. So frei nach dem Motto "Mami macht das schon". Und ich glaube es gibt mittlerweile keine 12-jährige mehr die mit Barbies oder anderen Puppen spielt. Und mit 12 sagt auch kein Mädchen mehr "iiih ein Junge". Heute ist es so das Jungs und Mädchen in dem Alter miteinander befreundet sind und sich so auch mehr über solche dinge unterhalten. Wenn wie früher alle mit mit 12 Jahren sagen würden "ihh ein Junge" dann wäre mit der Erziehung aber auch was falsch gelaufen weil kinder eigentlich lernen müssten das Jungs nichts ekeliges sind. Das heißt: die 12 jährigen Mädchen wissen was sie tun aber ihnen sind die Konsequenzen einfach gleichgültig. Meine Freundin (14) ist auch schwanger und die redet ständig so en mist wie "ja mit 16 bin ich ja mit der schule fertig, arbeite auf nem Reiterhof und meine mama kümmert sich ums Kind". Ich bin ein jahr jünger als die und bei weitem nicht so naiv.
    1. wie viel verdient man schon auf nem Reiterhof?
    -bestimmt nicht genug umdem Kind alles bieten zu können
    2. warum sollte sich die Mutter ums Kind kümmern?
    -die hat ja quasi nix damit zu tun und soll auch noch büßen<--typisch

    Meine Mutter war mit 15 das erste mal schwanger und musste wegen ihren Eltern abtreiben. früher hat sie ihre Eltern dafür gehasst aber im nachhinein ist sie froh das ich erst so spät zur welt kam als sie schon ein gesichertes Abkommen hatte und mich finanzieren konnte.
     
  • *fechti*
    Verbringt hier viel Zeit
    1.766
    123
    1
    vergeben und glücklich
    21 Dezember 2003
    #38
    @ fearless: echt große leistung, gratulation
     
  • Werther
    Werther (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    308
    103
    1
    Single
    21 Dezember 2003
    #39

    Bewundernjswert wird as erst, wenn sie es schafft das Kind ordentlich großzuziehen, selbst ein gutes Vorbild ist und vermeidet, dass das Kind den gleichen Fehler macht.

    was anderes: Was haben solche Themen überhaupt in normalen Talkshows verloren? Gehört sowas nicht in diese Richter-Serien? Immerhin liegen hier meist Straftaten vor! Gut, das Opfer (hier meine ich das minderjährige Mädel) sollte man nicht gleich als Schlampe bezeichnen, aber man sollte dennoch hart über die Kerle, die das taten richten. Auch die Eltern sollten mal rangenommen werden. Ein gut behütetes Elternhaus kann bei der Entwicklung des Kindes viel ausrichten.
     
  • DailyPulp
    Gast
    0
    21 Dezember 2003
    #40
    Das Hauptproblem sind die Medien.

    Wisst ihr was bei BRAVO alles so hinter den Kulissen läuft? Da geht auch nicht alles mit rechten Dingen zu. Die Mädchen die sich da ausziehen sind meistens irgendwelche Bezahlten Models, da sie nie und nimmer so viel Freiwillige finden. Und die tollen Statistiken werden auch nie hinterfragt.
    Ich hab mal eine YAM! Umfrage erlebt (war glaubich in München), das sah so aus das jemand mit nem Klemmbrett durch die Fußgängerzone ging und Leute fragte, welche allerdings meistens noch nichtmal 18 waren.
    Interessant auch: Frag mal eine Gruppe (Mädchen oder Jungs) wann sie ihr erstes Mal hatten, ich würd das was dann passiert "Limbo-Effekt" nennen, die erste sagt mit 15, die zweite mit 14, und die Dritte oder vierte sagen auch höchstens 14...
    Andererseits wollen viele Kiddies (gerade Jungs!) vor den Reportern toll dastehen, und erfinden einfach was.

    Dadurch haben wir ein falsches Sexideal in den Zeitschriften (Egal ob Bravo, Yam!, YoungMiss (die seit der umstrukturierung IMHO auch nur noch müll ist)) - und wenn man dann sieht das der Durchschnitt laut bravo bei 14 liegt, empfindet man es eben als "Normal".


    Ich finde, jeder sollte es machen wann er will. Es gibt 14-Jährige die sind reif genug, und 16-Jährige die sind zu Kindisch!
    Auf jeden fall ist es in meinen Augen keine Schande mit 18 oder 20 noch Jungfrau zu sein und hat nix (wie neulich gelesen) mit Frigide sein zu tun.



    MfG, Michael.

    PS: Das mit dem Limbo-Effekt merkt man auch hier im Forum, ich lese schon länger mit, aber das Thema hat mich jetzt gereizt. :smile:




    MfG, Michael
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten