• december
    december (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    101
    0
    in einer Beziehung
    22 Dezember 2003
    #61
    Wie Waschbär hier schon so schön gesagt hat und ihm teilweise auch beigepflichtet wurde das man mit 12 nicht weiß was man da genau tu, dann möchte ich gern mal wissen ab wann man denn alt genug ist zu wissen was man da tut? Warum wird das rumvögeln mit 12 durch solche Aussagen auch noch unterstützt?
    Ich meine jeder sagt wenn sie meinen das sie es machen müssen und reif genug dafür sind dann sollen sie doch aber regen sich danach wieder darüber auf das es Mütter gibd die 14 oder jünger sind. Da läuft meiner Meinung nach was falsch.
    Was Werther über Anerkennung geschrieben hat das kann schon sein. Sollte aber auch nicht verallgemeinert werden und von so einen Sozialmenschen auch nur dann geäußert werden wenn es wirklich so ist. Denn ich habe von meinen Eltern auch keine Anerkennung bekommen und ich dachte auch nicht daran das ich mir die fehlende Anerkennung jetzt von Jungs und Sex hole.
    @CraNGirL
    Dito.
    Kann ich nur beipflichten, wer ordentlich aufgeklärt wurde und wem auch die Konsequenzen verdeutlicht wurden der würde sicher nicht mit 12 schon Sex haben wollen. Ist meine Meinung, auch weil es bei mir so war. Denn ich wurde mit 9 aufgeklärt und ich fand einfach nur das diese eine Sache einfach zu viel Verantwortung für mich bedeutet hätte.
    Und die meisten Mädchen kriegen so um das 12. Lebensjahr ihre Periode und spätestens dann sollten sie aufgeklärt werden.
    Wobei ich denke das in unserer Gesellschaft zu wenig Wert auf eine ordentlich Aufklärung gelegt wird.
    Das zeigt doch schon das 13 jährige Mütter im fernsehen gelobt werden das sie ein Kind bekommen habe und jetzt groß ziehen. Ich meine dann wird den Jugendlichen soch schon in den Medien sugeriert wenn du ein Kind bekokmst ist das nicht schlimm, du kriegst von überall Hilfe und Anerkennung. und dann wundert sich jeder das die Kids immer jünger werden.
    Ich meine klar kann man den Kids keine Vorwürfe machen wenn sie nicht genügend aufgeklärt werden. Aber es ist nun mal leider so das sich viele nur über die Bravo oder ähnliches informieren, da die Eltern das Thema tod schweigen und in der Schule ist es immer noch so das es einigen Lehrern zu peinlich und auch zu schwierig ist vernünftig darüber zu reden.
    Aber dennoch finde ich nach wie vor das 13 zu früh ist.
     
  • oblivion
    Verbringt hier viel Zeit
    708
    103
    1
    Verheiratet
    22 Dezember 2003
    #62
    Interesantes Thema in der Tat. Ich habe jetzt nicht alles genau gelesen aber schaun wir mal.

    Ich finde GV mit 12 etwas verfrüht.. allerdings. Ich hatte mit 12 auch meine ersten sexuellen erfahrungen, allerdings mit einem anderen Burschen. Wir haben uns halt gegenseitig befriedigt und so weiter. Geschlafen haben wir nie miteinander (froh bin :zwinker:) Ausserdem glaube ich dass die meisten Burschen, und viele Mädchen in dem Alter ihre ersten sexuellen Erfahrungen machen - wenngleich üblicherweise mit gleichgeschlechtlichem Partner.

    So. Zu dem Geschlechtsverkehr. Ich glaube leider gottes NICHT dass die 12 jährigen nicht wissen was sie tun denn:
    Ich bin mit 12 noch nicht in die disko und hab mich niedergesoffen heute..
    -rauchen
    -saufen, fort gehen.
    Anscheinend ist das normal, und von den Eltern geduldet oder nicht bekannt.
    Daran allein kanns nicht liegen, aber wie 12jährige Mädels oft herausgeputzt sind. Natürlich wissen sie was sie da tun. Das führt natürlich vom einen zum anderen.

    ALLERDINGS: Einer hat einmal erwähnt, krank sind die Typen die mit solch einer geschlafen haben. JA das finde ich auch. Ich hatte einen Bekannten der mit einer 13 jährigen geschlafen hat, er meinte so eine geile Schnitte hat er noch nie gehabt. Jetzt frage ich mich (abgesehen davon dass ich es krank finde mit einer 13 jährigen zu schnlafen wenn man 16 ist, und so weiter) woher soll sie das alles können? Sie wusste was sie tat.

    Das Problem bei dieser Sache: Natürlich ist es möglich, und sogar wahrscheinlich, dass solche Mädels/Burschen in diesem Alter eher die Liebe und Geborgenheit suchen als Sex. Allerdings war das bei mir damals auch nicht so, wenngleich ich halt mit einem Burschen das ausprobiert habe. ICh wusste damals schon was ich tat.

    Das wichtigigste hierbei wäre sicherlich aufklärung. Das ist das einzige. Die Kinder, und das sind sie, müssen wissen worauf sie sich einlassen. Und wie sie sich schützen. Wenn sie es denn schon tun, dann wenigstens sicher - also mit Gummi.

    Btw. Ich finde es schlimm, das Frauenärzte 12jährigen Mädchen die Pille wegen regelschmerzen verschreiben. Das ist ja schnon fast eine aufforderung...

    mfg
     
  • december
    december (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    101
    0
    in einer Beziehung
    22 Dezember 2003
    #63
    @oblivion
    Ich stimme dir ja in so gut wie allen Dingen zu die du schreibst. Außer das mit der Pille!
    Das kann wirklich nur ein Mann sagen. Du hast keine Ahnung was manche Mädchen wegen diesem Mist jeden Monat durch machen müssen. ich wäre froh gewesen wenn mir damals jemand gesagt hätte das dieses kleine pillchen da so gut hilft. Es ist eher verwerflich das die Mädchen dann so leichtsinnih damit umgehen. Wenn sie schon die Pille nehmen sollte man ihnen lieber bei bringen wie man das richtig macht und eben nicht tollerieren das sie die Pille mal so und dann mal so und mal garnicht nehmen.
    Man muß es den kids nur erklären und vor Augen führen was damit alles verbunden.
    Sorry wenn das grad so klang als wenn ich dich angreifen wollte, war nicht so gemeint.
     
  • oblivion
    Verbringt hier viel Zeit
    708
    103
    1
    Verheiratet
    22 Dezember 2003
    #64
    Hm nein kann dich schon verstehen. Meine Ex-Freundin hatte extreme Regelschmerzen. Gut ich kann es nicht nachempfinden. Aber ich weiss zumindest dass es Mädchen gibt die so arge Regelschmerzen haben.
    Ich weiss auch dass man keine Schmerzmittel nehmen soll, das sie Blutverdünnend wirken. Was ich allerdings auch weiss, ist dass es gegen Regelschmerzen eigene Medikamente gibt - warum gleich die Pille?
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    22 Dezember 2003
    #65
    Zunächst einmal an die Moderatoren, habt Ihr Euch schon mal die Beiträge (auch die zu anderen Themen) von man08 angesehen ??? Möcht jetzt nichts kommentieren, müsst Ihr wissen ....

    Hallo december,
    hab das jetzt nicht ganz verstanden ?
    Wird das rumv**** mit 12 durch meine Aussagen unterstützt ?

    Wann man alt genug ist, zu wissen, was man tut - gibt da keine globale Antwort. Ist natürlich individuell verschieden. Ich persönlich habe noch keine 12-jährige kennengelern, die ich für "reif" halten würde (nicht nur in sexueller Hinsicht). Gibt mit Sicherheit Ausnahmen, aber Ausnahmen gibt es immer und sind nicht die Regel (Mit Ausnahmen und Extramfällen kann man alles ader nichts begründen).
    Natürlich ist der Eintritt in die Pubertät altersmäßig drastisch gesunken, d.h., dass die Körperliche Entwicklung der Mädels viel früher beginnt und sie viel früher "fraulich" werden.
    Aber ist den auch die geistige Entwicklung auf der gleichen Schiene ?
    Und natürlich gibt es auch junge Mädels, die auch für "ältere" Männer sexuell sehr attraktiv sind (was glaubt Ihr wohl, was Ich gedacht habe, als ich zum ersten mal Brittney Spears sah .... *g*)
    Ich denke, dass das Problem ist, dass die Mädels immer weniger "Kindheit" haben und ihnen - auch durch die Medien - indoktriniert wird, dass man so schnell wie möglich "Frau" werden muss.
    Find ich schade, aber ist wohl eine gesellschaftliche Entwicklung...
    Liebe Grüße, Waschbär
     
  • *DarkGirl*
    *DarkGirl* (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Dezember 2003
    #66
    So, will nun auch mal meinen Senf dazu geben...

    Also...
    Klar, ist die Reife individuell verschieden, aber dennoch denke ich, dass 12 eindeutig zu früh ist.
    Hallo? 12!!! Da hat man noch ein unbeschwertes Leben und lebt in seiner eigenen, kleinen, unkomplizierten Welt. Und dann schon Sex?

    Nee, also ich denke, dass passt nicht zusammen.
    Kinder sollten Kinder bleiben!!!

    DarkGirl
     
  • december
    december (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    101
    0
    in einer Beziehung
    23 Dezember 2003
    #67
    @oblivion
    Gut okay an Schmerzmittel hatte ich in dem Moment nicht gedacht als ich das geschrieben habe. Da helfen meist aber auch nur die vom Doc.
    Bin halt ein bischen temperamentvoll, aber ich lass mich ja gern belehren :smile:

    @waschbär2
    So krass wie ich es gesagt habe ist es garnicht gemeint aber stell dir doch mal vor wenn hier ein paar Kiddys mitlesen und dann sowas lesen wie: Mit zwölf weiß man noch nicht was man tut, also ist das kein Sex oder irgendwie sowas. Dann klingt das doch fast wie eine Einladung. So nach dem Motto ihr wisst ja eh nicht was ihr tut, also genießt einfach den Spaß.
    Meiner Meinung nach sollte man sie lieber dazi annimieren darüber nachzudenken als einfach zu sagen ihr wisst eh noch nicht was ihr tut.
     
  • manuela014
    manuela014 (31)
    Benutzer gesperrt
    28
    0
    0
    nicht angegeben
    23 Dezember 2003
    #68
    erstes mal mit 12

    also ich hatte mein erstes mal mit 12 und da wir mit kondom verhütet haben find ich das ok. also es hat auch spaß gemacht.
    ich habe es nicht bereut.
     
  • oblivion
    Verbringt hier viel Zeit
    708
    103
    1
    Verheiratet
    23 Dezember 2003
    #69
    Hm dann klär uns mal auf - wusstest du was du getan hast? :zwinker: Oder war es nur ein herumgespiele? Ich kann mir das nicht vorstellen. Ich glaube nämlich sehr wohl dass 12 jährige wissen was sie tun.

    Aber nichts desto trotz ich glaube es ist trotzdem zu früh. Aber naja hauptsache es ist alles gut gegangen, und du hast nen gummi benutzt.
     
  • 26 Dezember 2003
    #70
    also ik hatte mit 17 emin erstes mal und ik würd ja mal sagen das das in der heutigen zeit shcon sehr spät is wenn man mal fernsehn guckt und dann sieht das die jüngste mutter deutchlands garde mal 13 war als sie ihr kind bekommen hat.. kein plan wie man dann auf sowas auch ncoh stolz sien kann..

    geschweige denn wie die net verhüten können.. die wissen ja gar net wann sie das erste mal ihre tage bekommen.. vielleicht sind das ja nur noch ein paar tage.. ab an sowas denkt unsere jugend heutzutage net emhr.. die wollen doch nru cool sein.. is doch genauso wie mit dem rauchen.. wer mit 12 noch net geraucht hat is uncool.. und deshalb machen se das doch.. wiel se cool sien wollen.. wobei ik net versteh was daran cool sien soll wenn man mit 13 nen kind hat.. da is man ja selbst noch nen kind.. schlimm.. ik versteh echt net wat in solchen kindern vor sich geht.. vielleicht kanns mir ja mal wer erklären.. die sind sich doch echt nicht darüber im klaren was das alles für folgen hat.. wer weiß ob die überhaupt shcon alle aufegklärt sind..

    echt traurig is sowas...
     
  • sweetkiss666
    0
    26 Dezember 2003
    #71
    Ich hatte mein erstes Mal mit 17 und fand das nicht zuuu spät, mein jetziger Freund hatte sein erstes Mal mit 12!
     
  • unbreakable
    0
    28 Dezember 2003
    #72
    Hi
    Ich bin 24 und warte noch auf die richtige Frau mit der ich mein erstes mal haben kann.In meinen Augen ist Sex eine Frage der persönlichen Einstellung.
    Wer mit 12 meint es haben zu müssen nur zu,man sollte niemanden in seinem Streben aufhalten ob es dazu zu früh ist,muss jeder für sich selbst wissen.
    Ob man schon mit 12 oder mit 14 all seine Handlungen selbst reflektieren kann sei mal dahingestellt.
    Meiner Ansicht nach ist es ziemlich primitiv,sich einem gewissen Gruppen oder Gesellschaftszwang unterordnen zu müssen oder glauben zu müssen und nicht auf sich selbst zu hören.
     
  • lalilu
    Gast
    0
    28 Dezember 2003
    #73
    sorry
    Unsere Kiddys sind so unreif und null aufgeklärt.
    Trotz Bravo, Girl, Mädchen etc. wissen sie teilweise noch nicht mal wie es überhaupt funktioniert. Geschweige denn Verhütung. Es kam so oft vor dass 3 junge Mädels gleichzeitig zu uns in die Praxis kamen und sagten. Sie hätten gestern abend alle ihr erstes mal gehabt. Nehmen aber noch keine Pille. Waren auch noch nie beim Frauenarzt. Kondom hätten sie zwar extra bereit gelegt, aber dann "vergessen". Und sie wollten jetzt alle die Pille danach. Ach nee. Eine nicht. Die hatte ja ihre Tage. Sie bräuchte dann doch keine Pille danach.

    Das ist ungelogen wirklich passiert. Und ich weiss es nur deshalb so genau weil ich eine von Ihnen kannte wo ich mal direkt nachhaken konnte.

    Was soll man denn davon halten?

    Und sie waren was allein ich schon mitbekommen habe weissgott nicht die einzigen.

    Übrigens ich war auch mit 17, so wie so ziemlich jede meiner Freundinnen.
    Paar jünger, paar älter.
     
  • <-ICE->
    Gast
    0
    28 Dezember 2003
    #74
    Also mit 12.......... da fehlen mir die Worte........ schade das man sich so "weggibt" !!!
    @ unbreakable
    Dein Zitat:
    Hi
    Ich bin 24 und warte noch auf die richtige Frau mit der ich mein erstes mal haben kann

    -> Respekt,also die Einstellung is zwar super altmodisch oder von mir aus auch Überzeugungssache,das muß jeder selber wissen! Aber wie cool du damit umgehst,find ich Klasse!!!
     
  • unbreakable
    0
    29 Dezember 2003
    #75
    Ob meine Einstellung altmodisch ist sei mal dahingestellt jedenfalls hatte ich schon eine handvoll Gelegenheiten verstreichen lassen Sex zu haben.Nur wenn bei mir keine Gefühle im Spiel sind hat es für mich einfach keinen Wert.
    Es ist doch meiner Ansicht nach so dass die meisten Kiddis deshalb nur so früh wie möglich Sex haben wollen um damit rumzuprallen und bei anderen anzugeben
    oder etwas ausprobieren weil sie meinen sich danach erwachsen zu fühlen.
    Sein Selbstwertgefühl nur aus der Tatsache zu schöpfen dass man früh Sex hat zeuget nicht gerade von einer reifen Persönlichkeit aber was soll man da auch anderes erwarten.
     
  • SchwarzeFee
    0
    29 Dezember 2003
    #76
    Miezerl, ich denke in diesem Punkt anders als du. als ich damals meine regel bekam, war das zuerst ein riesen Schock, weil ich mich selbst noch als Kind sah. Jedoch als mir klar wurde, dass ich nun wirklich meine Regel bekommen habe, setzte bei mir gleich der nächste Gedanke ein: Ich kann schwanger werden. Und das Babys nicht aus dem Mund komme, wusste ich mit 9 Jahren schon, sodass automatisch das Thema Sex auf mich zukam. Ich dachte nicht gleich daran, nun mit jemanden in die Kiste zu springen. Auf keinen Fall. Ich habe mich damals dafür geschämt, dass ich die einzige in meiner Grundschulklasse war, die ihre Regel hatte und in jeder Pause auf die Toilette rennen musste.
    Dennoch denke ich, gibt es kein festgeschriebenes Alter, ab dem man Sex haben kann. Ich finde es nicht richtig, wenn man 12-jährige, ja, Kinder dafür verurteilt, nur weil sie so früh schon Sex haben. Nur weil man seber sich dafür in dem alter noch nicht reif genug gefühlt hat, muss das bei denen nicht auch so sein. Man kann Sex haben, wann man möchte. Nirgends steht, dass man erst mit 16 ran darf, oder gar mit 18. Das ist, wie ich schon mal gesagt habe, jedem selbst überlassen. Und das alle 12-jährigen Mädchen mit Puppen spielen, ist ein sehr großes Klischee. Die meisten fangen mit 12 an sich zu schminken usw., da ist nicht mehr viel mit Puppen oder Babies.
    Wieso sollen sie auch nicht auf den Gedanken Sex zu haben, kommen? Man sieht doch auf der Straße so viel auch zum Teil sexistische Sachen. Nackte Frauen hier, nackte Frauen da. Auch im Fersehen. Alles dreht sich um dieses Thema, wer hat mit wem um welche Jaheszeit... Heutzutage ist doch das Thema Sex schon sowas von ausgeprägt in der Gesellschaft und lange nicht mehr so tabu, wie es zu der Zeit war, als ihr (wir) 12 Jahre alt waren.
    Die Kinder von heute denken doch ganz anders. Vielleicht mag das schade sein, weil dadurch dieses Kindliche, das "Bunt-Denken" so gut wie verschwindet, aber so ist es nunmal.
     
  • unbreakable
    0
    29 Dezember 2003
    #77
    Naja schwarzefee das "Problem" ist doch eigentlich dass sich die Kinder zu schnell manipulieren lassen und von den Medien,der Gesellschaft allgemein oder der Clique zu etwas gezwungen werden, was sie vielleicht später bereuen.
    Dieser Gruppenzwang so nach dem Motto "wie du hast es noch nicht?? was bist du für eine/einer!?" führt in meinen Augen oft dazu dass die Kids sich nicht mehr hinterfragen was für sie selbst gut ist sondern dass machen was anscheinden "in" ist also so früh wie möglich Sex zu haben.
    Aber jedem das seine.
    Wer meint dass frühe sexuelle Erfahrungen wichtig für seinen Lebenslauf sind sollte sie machen.
     
  • manuela014
    manuela014 (31)
    Benutzer gesperrt
    28
    0
    0
    nicht angegeben
    29 Dezember 2003
    #78
    also ich wußte worauf ich mich da einlasse. und ich hab es danach auch ziemlich oft gemacht. Kann je nix für, daß ich spaß daran habe.
    Ich akzeptiere auch, wenn andere erst später dazu bereit sind.
     
  • FunMaker
    FunMaker (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    nicht angegeben
    29 Dezember 2003
    #79
    Also mit 20 noch Jungfrau ist eine echt Plage - aber ich will ja auch nicht mit irgendwem rummachen - son ein Typ bin ich halt nicht.

    Richtig haarig ists bei mir halt nur das meine beste Freundin ( zu der ich leider mehr als Freundschaft empfinde) überall rumvögelt und ich mich dadurch immer mieser fühle.

    Naja zum Glück ist Sex & Liebe nicht alles im Leben (man muss sich das nur lange egnug einreden - irgendwann glaubt man selber dran... :frown: )
     
  • Hexe25
    Hexe25 (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.115
    121
    1
    in einer Beziehung
    30 Dezember 2003
    #80
    ICh war bis 19 noch Jungfrau und es war für mich keine Plage. Ich war auch nicht sehr begeistert, als ich wusste wie Sex ist.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten