• ninja
    ninja (56)
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    103
    7
    vergeben und glücklich
    1 Oktober 2004
    #21
    was konkret hält dich bei deiner freundin? ich möchte jetzt nicht hören, dass du sie liebst, sonder konkrete dinge!

    dirk
     
  • Lisibisi
    Gast
    0
    1 Oktober 2004
    #22
    Oh je, dieser Thread ist wirklich traurig. Mein Beileid. Oh mann, ich würd total deprimiert werden, wenn mein Freund mich nicht mehr anfassen wollte. Das wär echt schlimm, sozusagen ein Alptraum, der Realität wird. Hab ja so schon Angst, daß ich ihm nicht gefalle - wenn es nun WIRKLICH so wäre, d.h. er mir diesen Eindruck vermitteln würde, dann ... :flennen:
    Das mit den Gummihandschuhen hat mich besonders geschockt.

    Hast _Du_ denn schon mal überlegt, vielleicht psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen? Das ursprüngliche Problem ist zwar wohl weitgehend bei ihr, aber _Du_ leidest ja auch darunter und weißt nicht, wie Du es verarbeiten und wie Du mit ihr umgehen sollst. Ich kenn mich leider nicht mit sowas aus, aber ich hab so ein paar Fälle in meiner Umgebung (einschließlich meinem Freund), wo sowas in Anspruch genommen wird. Kann, glaube ich, wirklich hilfreich sein...!

    Alles Gute *tröst*,
    Lisi
     
  • 1 Oktober 2004
    #23
    ... löschen hat sich erledigt
     
  • illina
    illina (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.420
    121
    0
    vergeben und glücklich
    1 Oktober 2004
    #24
    ja ich denke auch du solltest mal überlegen was genau es ist was dich hält und was dir die kraft gibt und wie lange du noch die kraft hast dort zu bleiben .. denn so macht es dich kaputt das mit dem tipp mit der Psychologischen Hilfe FÜR DICH find ich eine gut eidee wenn sie nicht will kann vielleicht wenigstens o dir geholfen werden . Ich weiss gar nciht wie das das überhaupt aushälst auch wenn du sie noch so liebst sie behandelt dich ja wcht wie den letzten Dreck hab ich das gefühl . Lass dir das nciht gefallen denn niemand hat es verdienst so behandelt zu werden und schon gar nciht wenn man sich solche mühe gibt und alles tut um die beziehung zu retten
     
  • Tom Ate
    Gast
    0
    1 Oktober 2004
    #25
    Hey Leute.

    Also erstmal vielen Dank für die zahlreichen Postings und aufbauenden Worte. Ich bin normal ein sehr starker Mensch und halte viel aus. Aber ihr schafft es mich selbst aus diesem Loch wieder rauszuziehen... DANKE :smile:

    Punkt 1. Ich war 21, aber ich sagte nur, dass es meine erste richtige Freundin war, war auch davor schon öfter verliebt und auch schon paar mal mit Frauen unterwegs und habe auch weibliche Freundinnen gehabt.

    Also zum Thema was mich bei ihr hält ist folgendes.
    Was ich an ihr mag ist ihre Quirlige Art, ihr Humor, ihre Art einfach. Sie ist total süß und abgesehen von unserem Problem mit Sex und den daraus resultierenden Mißständen bin ich am liebsten jede Sekunde mit ihr zusammen. Sie reißt mich auch mal aus meinem Selbstmitleid (in anderen Sachen wie Job usw.) raus und baut mich wieder auf, sie gibt mir auch oft das Gefühl, dass ich wer bin. Unser Problem ist nur die sexuelle Beziehung und das Resultat daraus (sprich die Stimmung die dabei bei mir wieder hochkommt die dann wieder ihre Stimmung senkt).

    Wenn ich sie und ihre Art in kurzen Worten beschreiben müsste:
    Pro :smile: : Lustig, Süß, Quirlig, Humoristisch, Hübsch, Hilfsbereit, viele gleiche Interessen wie ich (Kino, Computer, Essen gehen, Bummeln usw.), Unternehmungslustig, einfach zum Knuddeln.
    Contra :kotz: : Probleme mit dem Sex und früher mit ihrem eigenen Körper (das lässt jetzt nach), Ihr Tonfall mirgegenüber oft, die Starken Stimmungswechsel.

    Zum Thema, dass ich Angst hätte keine Andere abzubekommen.
    Hmm, habe ich mir auch schon öfter Gedanken drüber gemacht. Ich denke heute mittlerweile nicht mehr so. Wenn ich überlege wie schüchtern und zurückhaltend ich früher war... Selbst mit ihr zusammenzukommen war ein Act ;-) Ging über mehrere Monate. 2,5 Monate genauergesagt. Heute denke ich anders über Frauen. Früher waren Frauen (sorry für den Ausdruck jetzt) für mich wie 'Sexobjekte' Ich war einfach nur Spitz auf sie :grin: Heute sehe ich sie ganz anders (Dank an meine Freundin :grin:) Ich denke ich würde schon auch auf andere zugehen, Problem ist welche zu finden, die eben keine Disco-schlampen (sorry für den Ausdruck) sind und mir trotzdem gefallen. Naja, das ist jetzt erstmal nicht meine Sorge, wie gesagt ich bin total verliebt in meine Freundin, wirklich. Sobald ich sie sehe blüht mein Herz auf. Ich könnte sie drücken und knuddeln. Erst wenn ich mir abends wünsche mit ihr mehr Zärtlichkeiten auszutauschen (nicht sex) werde ich wieder depressiv.

    Also bisher habe ich folgende Tips von euch erhalten:
    1/ Trennung (will ich eigentlich nur als allerletzten Schritt bzw. gar nicht)
    2/ Reden (will sie nicht)
    3/ Therapie für uns beide (denke nicht dass sie mitmacht, spreche ich bei zeiten mal an)
    4/ Therapie für mich (muss mal sehen wo ich hier was finde in der region und was das kostet)
    5/ Pille wechseln oder es schaffen sie abzusetzen (wird schwer aber versuch wert)

    6/ evtl. sie mal mit rosenblütenblättern und duftkerzen und romantischem licht überraschen wenn sie abends von der arbeit heim kommt... (was meint ihr dazu) und sehen wie sie darauf reagiert. ich denke nicht gut.

    hab ich was vergessen?
     
  • Lisibisi
    Gast
    0
    1 Oktober 2004
    #26
    Also wenn das mal jemand mit mir machen würde... :drool: :jaa:

    mensch das ist doch so was Liebes, wenn sie Dir das auch bös auslegt, dann geht es ihr wohl wirklich schlecht... Kann natürlich sein, daß sie einfach nur so drauf reagiert wie auf Deine Massage. Hast Du sowas denn schonmal gemacht, früher?
     
  • Enjoyerin
    Verbringt hier viel Zeit
    167
    101
    1
    vergeben und glücklich
    1 Oktober 2004
    #27
    Hab in deinem anderen Thread schon was zur Pille und der Lustlosigkeit auf Sex geschrieben.
    Ich glaube es wäre eine gute Idee, wenn du sie auf das Thema Sex ansprichst und ihre Lustlosigkeit, mit ihr über die Pille zu sprechen. Verlang doch von ihr, dass sie mal mit ihrem FA darüber spricht. Das sollte doch kein Problem sein, sie ist schließlich auch 23 und in diesem Alter sollte man sich eigentlich trauen und nicht schämen dieses Thema mit seinem FA zu besprechen. Oft ist die Pille wirklich der Grund für eine abnehmende Libido. Steht auch in den Packungsbeilagen als Nebenwirkung. Muss nicht sein, kann aber. Sie kann ja ein zwei andere Präparate ausprobieren und schauen ob sich etwas ändert. Wenn sie dich wirklich liebt, könnte sie das doch machen, auch ihr zuliebe! Sag ihr, wenn sie wieder mehr lust auf sex hat ist es auch schön für sie? :ratlos: Kann doch nicht sein, dass sie sich damit abgefunden hat, bevor es erst richtig angefangen hat? Wenn man nicht weiß was schön ist kann man auch nichts vermissen oder wie? :grrr:

    Vlt liegt es auch daran, dass sie etwas verklemmt ist. oder vlt denkt sie immer, dass du eh nur sex willst und blockt dann ab... Alles nur Spekulierungen... :schuechte

    Aber was ich wirklich seeeehr seltsam finde ist, dass sie nicht mal kuscheln will. Sorry, aber ich kenn fast keine Frau die das nicht will??? Geht einfach nicht in meinen Kopf hinein. Dass du sie nicht streicheln darfst, versteh ich auch nicht, liegt vlt echt an einer Blockade, dass sie denkt du willst sie streicheln um sie zum Sex zu kriegen? und dann blockt sie von vornherein ab oder so.

    Ich würde vorschlagen, dass du sie erst frägst, ob sie mal mit ihrem FA darüber spricht, wg. der extremen Lustlosigkeit und einem Pillenwechsel. Würde mich stark interessieren wie sie darauf reagiert. Ob sie einlenkt oder gleich abblockt. Sie soll ja schließlich auch etwas für eure Beziehung tun. Und dir liegt halt sehr viel daran - was ja auch nur zuuu verständlich ist.
    Vorher würde ich erstmal nichts wegen Sexualtherapie sagen!!! Sondern erstmal ihre Reaktion darauf abwarten. Mit der Therapie wäre dann der nächste Schritt...
     
  • Tom Ate
    Gast
    0
    1 Oktober 2004
    #28
    nein, habe ich noch nicht, aber so würde ich sie einschätzen. erstmal gerührt sein, dann mich umarmen, küssen, vielleicht ein intensiver zungenkuss. dann zieht sie sich um, dann kommt ein spruch wie 'sei mir nicht böse schatz, bin jetzt aber echt total kaputt und nicht in der stimmung.' dann legt sie sich ins bett und macht den tv an oder ähnliches. das war's dann. so denke ich wird's ablaufen...
     
  • Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.245
    123
    2
    vergeben und glücklich
    1 Oktober 2004
    #29
    Hab die meisten Sachen nur überflogen, deshalb entschuldige, wenn sichs wiederholt.

    Also, für mich klingt das so, als ob euer Problem nicht der Sex an sich ist, sondern einfach die Tatsache, wie sie damit umgeht. Ich meine, die Situation wäre doch eine andere, wenn sie dir sagen würde: "Als Kind bin ich missbraucht worden, deshalb habe ich damit Probleme; ich bin dir aber dankbar für dein Verständnis." Der Punkt ist, dass sie sich vor dir zurückzieht.

    Du sagst, sie würde nicht drüber reden wollen. Das ist dann ihr Problem. Du hast es verdient zu erfahren, was da los ist. Verlang von ihr, dass sie dir sagt, was ist. Sag ihr, dass es dir nicht drum geht, dass du mit ihr Sex haben möchtest, du möchtest nur endlich(!) mal verstehen, warum genau sie immer abblockt. Sachen wie Studium etc. sind kein Grund für zwei Jahre. Da muss was anderes da hinterstecken. "Reden will sie nicht" zählt nicht. Wenn ihr was dran liegt, dass ihr eine glückliche Beziehung führt, dann muss sie eben mal über ihren Schatten springen und mit dir reden. Und ich glaube, wenn ich du wär, würd ich mich dann so lang nicht bei ihr melden, bis sie sich dazu entscheidet, doch mal mit mir zu reden.
    Frag sie mal, wie sie sich das eigentlich vorstellt, ob sie nie wieder in ihrem Leben Sex haben möchte (wenn sie sagt, dass es ihr keinen Spaß macht).

    Und bei Sprüchen wie "Ich schau dann aber nebenher Fern!" würd ich - wäre ich ein Mann - garantiert keinen hochkriegen. Wenn ich du wär, hätt ich ihr da echt meine Meinung gesagt. Nicht wegen dem Sex, sondern einfach, weil man seinen Freund so nicht behandelt.
     
  • Tom Ate
    Gast
    0
    1 Oktober 2004
    #30
    Hey Leute,

    danke erstmal für die ganzen Antworten, auch von euch 'weibchen' :smile:

    Der Tip mit der Pille scheint ganz heiss zu sein.

    ich habe nach einem anderen posting und einigen replys mal auf der gyn.de seite die meinungen zu der pille gelesen. seit ca. 2,5 jahren nimmt meine freundin die. seitdem hat sie immer weniger lust auf sex, hat ständig gelenkschmerzen und muskelschmerzen, hat ca. 10 kg zugenommen, recht starke schmerzen bei den blutungen und starke depressionen (bisher dachten alle das kam von dem schlechten arbeitsklima in ihrem alten betrieb). sie nimmt medikamente gegen depressionen und ist sogar in therapeuthischer behandlung. vielleicht hilft es einfach nur die lovelle abzusetzen...

    werde mich mit weiteren infos zu allem später oder morgen melden.

    danke vielmals. das forum hier hat mir schon öfter geholfen...

    grüße,
    tom
     
  • satinka
    Verbringt hier viel Zeit
    608
    101
    0
    nicht angegeben
    1 Oktober 2004
    #31
    *puuuuuuuuuuh* also es is ja echt ... boah... also ich mein 2 jahre keinen sex.....- ok- ich hab mit meinem schatz auch keinen sex, seit eineinhalb jahren, so lang wie wir zusammen sind.... aber das hat ganz andere gründe, und daran, dass ich keine lust hab oder er liegts auch absolut nicht,... und dass sie nicht mal kuscheln will, oder dass du sie streichelst... schon arg.... ich könnt stundenlang daliegen, und mich streicheln lassen..... und-dass mit der massage, 1,5 stunden!!!!!! wow, und dann ihre reaktion drauf... *uff* und dass mit den handschuhen, is ja das sahnehäubchen...
    also es is eh shcon so ziemlich alles gesagt worden... aber ich schreibs trotzdem nochmal... *grin*
    also ich hab mir auch gedacht, dass sie vielleicht einmal vergewaltigt worden is,... zum beispiel, was war damals in dem alten job wo sie war, wie war das mit dem mobbing,... kanns nicht vielleicht auch sein, dass da vielleicht sexuelle übergriffe waren, und sie einfach nicht darüber reden will? dass sie sich dafür schämt? es muss ja auch nicht im job gewesen sein... vielleicht irgendwo anderst.... es gibt auch fälle-will ich jetz nur mal so sagen- wo eine frau oder ein kind vergewaltigt worden is, und dass dann sooo schlimm findet, dass das vom unterbewusstsein einfach verdrängt wird, und man dann nichtmal weiss warum man vor bestimmen situationen angst hat oder so... hat mir meine psycho lehrerin mal erzählt...
    wie war das in dem jahr wo ihr sex hattet.... wie wars da? hast du sie immer angefangen zu streicheln und dann hattet ihr sex? oder ich weiss ja auch nicht... aber es is eigentlich auch fast unmöglich, dass sie denkt, dass du nur sex willst... wenn ihr seit 2 jahren shcon keinen hattet,.. und so wie du dich anhörst bist du auch sicher nicht der typ dafür... du tust ja alles für sie bitte! du wirst dabei wenn das so weitergeht ja sicher nicht glücklich mit ihr..... ihr wohnt zusammen? wie lange schon, und wie war das wo ihr zusammengezogen seid....
    hm.... naja,... aber viel mehr sagen kann ich auch ned... ich mein den grund dafür kannst du NUR von ihr erfahren... deshalb stell dich vor sie hin und red mit ihr,und lass dich nicht auf später, oder weil sie nicht in stimmung is oder keine lust hat oder was weiss ich, vertrösten... weil es kann sicher nicht das studium sein, dass muss dann shcon enorm stressig sein... ok- die pille wär vielleicht ein grund, dass sollte sie einmal abklären... sag ihr wie schlecht es dir dabei geht, und dass du die shculd bei dir suchst und dir absolut nicht helfen kannst weil du keinen grund für ihr verhalten erkennen kannst, sag ihr dasses absolut NICHT Normal is, frag sie so lang nach dem grund bis sie was sinnvolles drauf sagt!!!!! und SEI beleidigt wenn sie einfach weggeht, oder solche aktionen wie das mit dem streicheln, handschuehen, massage usw, hinlegt...du hast ein absolutes RECHt darauf beleidigt zu sein... wenn sie dich fragt was los is sag ned nix, sondern erzähl tihr wies dir geht... vielleicht wär so eine situation ein guter anfang für ein gespräch.... weil IRGENDEINEN grund musses geben.... und wenn sie weiter so abblockt, und sich so verhält, dann würd ich an deiner stelle schluss machen.. ganz ehrlich, weil wenn du dich "jetzt" schon(nach 2 kleinen unbedeutenden 2 jahren ohne sex, kuscheln oder ähnliches) so schlecht fühlst.... wie meinst du dasses in ein paar jahren aussieht wenn du mit ihr zusammenbleibst?

    ich wünsch dir auf jeden fall viel kraft dabei....

    achja-und von ihren elten brauchst du dir gar nichts sagen lassen, und die haben shcon gar kein recht sich in eure beziehung einzumischen.. du bist ja nicht mit ihnen zusammen....
     
  • quicky
    quicky (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    113
    101
    0
    nicht angegeben
    1 Oktober 2004
    #32
    Hi Tom ate,



    ich habe mir jetzt aufmerksam Deinen Thread hier und die Antworten auf die einzelnen Beiträge gelesen. Mich beschleicht da ein Gefühl. Kann es sein, dass Ihr beiden wenig bis gar keine Freunde (jeder für sich) und auch keine/wenige gemeinsamen Freunde habt? Wie schaut Euer "Leben", sprich Alltag aus? Falls Ihr, und das vermute ich, eigentlich ständig (außer Arbeit) aufeinander hockt, dann wäre das ein eindeutiges Indiz, dass sich dieses Problem nur mit fachlicher Hilfe eines Psychologen angehen lässt. Seh es mal so, wenn jemand eine Grippe verschleppt, dann kann die zu einer ernsten Gefahr für das Leben werden und so geht es auch mit "Krankheiten" der Seele, sprich Psyche. Du liebst Deine Freundin, ok, aber Du suchst wohl schon seit einiger Zeit Fehler bei Dir, die keine sind:



    Dummes Beispiel, aber verstehst Du was ich meine? Deine Freundin ist ja schon in einer Therapie bzgl. des Mobbings, aber da braucht sie nicht viel von sich preiszugeben. Zumindest nicht viel über Eure Beziehung. Auch muss ich da sagen, dass nicht jeder Psychologe gut ist, im Gegenteil einige verbocken mehr, als das sie was bringen oder machen gar abhängig. Ist ein Problem, weil ein psychisch geschwächter Mensch hilfesuchend zu jemanden geht. Der richtige Weg ist wirklich fachlicher Rat und auch bei dem evtl. Problem mit der Pille.

    Kopf hoch und nach vorne schauen, ich wünsche Dir nur das Beste!!!
     
  • Tom Ate
    Gast
    0
    2 Oktober 2004
    #33
    Moin alle miteinander.

    Jetzt muss ich mal aufarbeiten...

    @lisibisi
    nein, das genau habe ich bisher noch nicht gemacht aber habe mir auch ab und an was einfallen lassen. sie mit einem blumenstrauß oder einem gedeckten tisch überrascht oder ihr schonmal ein heißes bad vorbereitet, dass sie direkt hineinhüpfen kann... das könnte ich heute ja mal wieder machen. die ärmste muss heute bis 19 uhr arbeiten...

    @Enjoyerin
    Vielen Dank für den Tip mit der Pille. Ich habe es gestern Abend mal angesprochen, auch wenn sie wie immer wieder meinte: Das interessiert mich jetzt gar nicht. Sag mir's am Sonntag nochmal. Ich hab's immer mal wieder dazwischen erwähnt, was manche da für Nebenwirkungen gehabt haben, und sie scheint's doch aufgeschnappt zu haben. Als wir ihre Eltern trafen hat sie das nämlich auch erwähnt von wegen: "Wisst ihr was der Tom herausgefunden hat? Er glaubt, dass meine ganzen Probleme von der Pille kommen" usw...
    Noch 1 Woche muss sie die Lovelle nehmen. Bis dahin müssen wir oder sie mal zum Frauendoc.

    Ach ja, @ andere Pille. Sie hatte schon 3 oder 4 andere vorher probiert und immer mit allen möglichen schlimmen Symptomen reagiert. Da sie jetzt für sich keine so schlimmen Symptome mehr sieht kam sie gar nicht auf die Idee, dass es daran liegt.

    Mittlerweile sollte sie nicht mehr denken, dass ich nur Sex will. Das müsste sie allerspätestens in den 2 Jahren gemerkt haben. Verklemmt ist sie in dem Sinne auch nicht. Ich denke sie hat zu viele von diesen Liebesschmökern gelesen und daher diese falschen Vorstellungen wie alles zu laufen hat :grin:

    @Olga
    Also als Kind missbraucht worden ist sie nicht. Sie sagte mir, dass es für sie von Anfang an mit dem ersten Freund nichts schönes war und der sie unter Druck gesetzt hat und es ihr fast immer weh getan hat (hat sich wohl verkrampft oder war nicht feucht genug. kein wunder wenn man psychisch dazu genötigt wird...). Sie meinte auch, dass sie sicher anders drauf wäre, wenn ich ihr erster Freund gewesen wäre.
    Das mit dem so lange nicht mehr bei ihr melden ist das so ne sache, wenn wir zusammen wohnen ;-)

    @satinka
    danke für deine lange antwort :smile: und dafür, dass du dir die 3 seiten durchgelesen hast :grin:
    Ich habe oft gedacht, ich tue nicht genug für sie, aber ihr habt mich mal mit euren Reaktionen wieder auf den boden der Tatsachen gebracht. Gestern als sie erstmal nicht über das Thema Pille sprechen wollte wurde ich recht energisch und habe ihr gesagt: "OK, wenn du jetzt zu kaputt bist, dann sag mir definitiv wann, spätestens am Sonntag will ich mit dir reden. Das ist ein Problem, das uns beide betrifft." Darauf hin hat sie nix mehr gesagt. :grin:

    Im alten Job wurde sie nicht sexuell belästigt. Kann ich dir insoweit mit fast 100%iger Sicherheit sagen, weil wir uns da kennengelernt haben und wir fast immer gleiche Arbeitszeit hatten. Sie hätte da jederzeit zu mir kommen können. Und es war nur ein kleiner Betrieb.

    Wir sind relativ schnell zusammengezogen, da wir eh fast alles gemeinsam gemacht haben. Aber es ist nicht so, dass ich sie oder sie mich bedrängt oder eingeengt hat, sondern wir sind beide vom Typ her sehr ähnlich. Man will am liebsten seine freie Zeit mit dem Partner oder dem Partner und Freunden verbringen. Von uns hat kaum einer Lust mit Freunden alleine ohne den Partner wegzugehen. Aber jedem ist es freigestellt. Also keiner engt den anderen ein.

    Was den Sex am Anfang anging... Da muss ich erstmal nachdenken, ist ja schon so lange her :zwinker: Hmm, war unterschiedlich. Mal habe ich sie gestreichelt, mal kam sie zu mir. Oder wir hatten uns umschlungen und geküsst und dann kam's dazu oder einfach mal morgens nach dem Aufwachen, da war sie dann so spitz (war eigentlich schon fast der häufigste Fall). Das waren noch zeiten :geknickt:

    Ich habe ihr all deine Punkte schon genannt, dass ich die Schuld bei mir suche und dass das nicht normal ist. Resultat: Sie hat mir ganz einfühlsam gesagt: Schatz, es liegt wirklich nicht an dir. Glaub mir. usw. Und dann später irgendwann: Ich weiss, dass ich nicht normal bin.

    Ist ja nicht so, dass wir nie kuscheln. Das kommt schon vor, nur haben wir eine unterschiedliche Auffassung vom kuscheln. Für mich ist das schon mal wenn wir aus der Wanne kommen, auch mal nackt daliegen und umarmen und streicheln und küssen oder wenn wir zusammen einen film schaun, dass sie sich dann zu mir in den arm legt und an mich drückt. Für sie ist kuscheln schon wenn wir nebeneinander im bett liegen und sie mir ihre hand gibt. ehrlich.
    gestern war's so, dass sie gebadet hatte und ich sie dann etwas massiert habe (ca. 40 min) und dann hat sie sich höschen und t-shirt angezogen hat sich unter die decke gelegt und dann haben wir uns einen film angesehen und dabei wieder die alte situation (händchenhalten) und heute früh meinte sie dann irgendwie in einem gespräch als ich sie zur arbeit fuhr, dass ich zu aufdringlich gewesen sei. also ich weiss nicht mehr wie wir auf das thema kamen und dann meinte sie das. ich sagte zu ihr ob das jetzt ihr ernst sei, denn ich lag echt nur neben ihr, habe sie vielleicht 3 mal geküsst am ganzen abend und habe sie davor nur massiert wie sie es wollte. ich habe sie in ruhe alleine baden lassen (obwohl wir öfter mal gemeinsam baden...) usw. ich habe weder irgendwelche bemerkungen gemacht noch sie irgendwie angefasst oder sonstwas. selbst gestreichelt habe ich sie danach kaum noch und dann der spruch. dann hab ich ihr aber mal gesagt, dass sie mal kräftig drüber nachdenken soll was ich gestern alles gemacht habe und was nicht und ob sie da nicht irgendwas verwechselt. naja, kam kein kommentar mehr.

    Was ihre eltern angeht, bzw. ihre family, mit ihrem bruder komm ich prima zurecht, ebenso mit dem vater und mit der mutter eigentlich auch. nur ab und an sagt sie meiner freundin was hinter meinem rücken, weil sie sonst denkt ich sei ihr sauer, wenn sie mir das sagt, aber ich kann kritik ertragen. ich würde sagen, dass ich mit der familie kein problem habe. und wenn sie eines mit mir haben und es nicht mit mir klären, kann ich ihnen auch nicht helfen :zwinker:

    @Quicky
    Also ich hatte einen sehr großen "Freundeskreis" bis ich gemerkt habe wie falsch viele von denen waren. Jetzt habe ich einen sehr kleinen aber einen auf den ich mich verlassen kann.
    Bei ihr ist es so, dass sie auch einige Freunde und bekannte hat. Ausserdem haben wir auch einige gemeinsame Freunde, von ihr und von mir/meinem Job kommend.
    Aber du hast recht, wir 'hocken' in unserer freizeit fast ausschließlich aufeinander, und wie oben erwähnt gehen oft oder fast ausschließlich auch gemeinsam weg. Aber jeder hat die Möglichkeit ohne den anderen was zu unternehmen. nur keiner will es. Wir wollen lieber beim und mit dem partner sein. ich sagte ja, wir sind uns beide sehr ähnlich dahingehend. Ausserdem arbeite ich früh morgens bis nachmittags (8-16) und sie meist mittags bis abends (12-20) da bleibt eh nicht so viel zeit füreinander. meist sind wir um 24 uhr im bett. dazu kommt haushalt und einkaufen usw.

    sie ist ausserdem nicht nur wegen des mobbing sondern wegen ihren depressionen in therapie. war früher ne schlimme zeit. als ich sie kennenlernte war es nicht so, wurde erst nach paar monaten immer schlimmer und schlimmer. mittlerweile ist sie wie gesagt in behandlung (1 mal alle 2-3 wochen für 1 stunde) und bekommt medikamente. und ich denke durch den oben genannten tip mit der pille, dass es echt daran liegen kann... wäre der hammer, wenn sie wieder so wie früher wäre :smile:)
    Ab und an redet sie auch mal mit dem psychotherapeuten über uns, aber eher selten und der sagt ihr, dass sie mir eindeutig sagen soll wenn sie etwas nicht will und so'n zeug. als ob ich irgendwas machen würde, was sie nicht will...


    Boah, das war ne mega-antwort. Bin echt mal gespannt was das Gespräch mit dem FA bringt.
    Frage, soll sie da alleine hin oder soll ich mit, wegen problem bequatschen? Wir haben da normal keine geheimnisse und sie will mich da gerne dabei haben (ausser in dem zimmer mit dem gyn-stuhl ;-)

    grüße und danke,
    tom
     
  • satinka
    Verbringt hier viel Zeit
    608
    101
    0
    nicht angegeben
    2 Oktober 2004
    #34
    bitte gern geschehn ;-)
    na gu *smile* des heisst spätestens am sonntag habt ihr mal e in ernstes gespräch... will ich zumindest hoffen....
    ok.... wenn ihr euch beide wirkich so ähnlich seid, dann isses was andres... aber sonst hätt ich gesgat vielleicht war ihr dass zuviel mit dem zusammenziehn.... aber glaub ich dann doch wieder nicht... aber wenn ihr alles gemeinsam macht,.. wird das nicht i-wie fad mit der zeit? ich mein ich bin auch gern und oft mit meinem schatz zusammen, aber manchmal brauhc ich auch wirklich zeit für mich, für meine freunde/innen....
    hmm... also wenn sie am anfang eurer beziehung auch von slbst mal gekommen is und sex wollte, dann isses auch wieder was andres.... *denk*
    also dass sie unter kuscheln nur händchenhaltend nebeneinander im bett liegen versteht is schon komisch...
    --> ich sie dann etwas massiert habe (ca. 40 min)
    wow! *g* also sone lange massage möcht ich auch mal...

    aber so wies dus jetz alles geschriebn hast bist du glaub ich shcon aufm richtigen weg... vielleicht kommt sie jetz ein bisschen zum nachdenken...

    ok... dass mit den eltern hab ch glaub ich falshc verstanden.... hat sich irgendiwe so angehört, als geben sie dir die shculd für die probleme ihrer tochter... naja,.. *hoppla*

    naja,... mal schuan was beim frauenarzt rauskommt.... und dann am sonntag *gespanntbin*
     
  • illina
    illina (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.420
    121
    0
    vergeben und glücklich
    4 Oktober 2004
    #35
    Also erst mal drücke ich die daumen das das mit der Pille klappt aber ich denke dadurch sind die Probleme zb wie si emit dir umgeht und ihr Ton dir eggenüber ja immer ncoh da .. oder meinst du das ändert sich dann .. Ich find das schon heftig wie sie gesagt hat " Das interssiert mich jetzt nciht sag mir das Sonntag noch mal "
    Ich würde mcih da scho scheisse vorkommen und mir würde das so weh tun wenn mich jemand so behandeln würde ..
    war das denn am anfang anders also wie sie mit dir geredet hat meine ich jet ( sorry wennich das irgendwo überlesen hab eaber ist so viel )
    Mir tut das echt leid wenn ich so was höre wenn sich jamend so behalndeln lässt ich denke da ist der respekt den man immer wahren sollte abhanden gekommen denn sie ghet echt nciht nett mit dir um .. das würde ich auch mal sagen ... und ansonsten drück ich die daumen das es bei dir bald wieder besser aussieht

    Ach ja @ 6/ evtl. sie mal mit rosenblütenblättern und duftkerzen und romantischem licht überraschen wenn sie abends von der arbeit heim kommt... (was meint ihr dazu) und sehen wie sie darauf reagiert. ich denke nicht gut.
    .. ich find die idee supersüss .,. nur kannich verstehen das du angst hast das sie wieder anders reagiert als erhofft .. nur ich kenn ansonsten keine Frau der das nciht gefallen würde..
    hab ich was vergessen?
     
  • Tom Ate
    Gast
    0
    8 Oktober 2004
    #36
    So, mal nen kurzen Zwischenstand...

    Wir haben letzte Woche miteinander gesprochen und auch die Tage über. Sie hat z.Zt. viel Stress und meist miese Laune (angeblich wg. Geschäft, aber ich denke mittlerweile es liegt an der Pille...)

    Heute waren wir beide bei Ihrem FA und haben darüber gesprochen. Er meinte wir hätten viel früher kommen sollen. Wir wussten ja nicht, dass sowas alles von der Pille kommen kann, vor allem kam's schleichend. Naja, ich habe ihm gesagt, was ich über Lovelle (negativ) und über Minisiston (positiv) gelesen habe. Er meinte aber dieser Wechsel würde wahrscheinlich nichts bringen, da es das selbe Hormo wäre nur in anderer Konsistenz.

    Nuja, jetzt hat er ihr 2 Pack "Petibelle" (=Yasmin) mitgegeben und da ihre letze Pille am Do eingenommen wurde und sie gerade die Aussetzungspause macht, können wir Nahtlos anknüpfen...

    Würde mich so freuen wenn damit mal die Probleme aus der Welt wären. Auch wenn's noch 2 Monate dauert. Weil heute war wieder so ein launischer Tag: Morgens noch 'Ich bräuchte heute gar keinen freien Tag, würde jetzt lieber arbeiten sein. Macht mir richtig Spaß' Nachmittags wieder 'Ich hab z.Zt. sowas von keine Lust auf den Laden. Will da überhaupt nicht hin'. Und so geht's heute schon in jedem Bereich...

    Bis auf in ein paar Tagen...
    Tom
     
  • CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    998
    121
    1
    Verheiratet
    9 Oktober 2004
    #37
    Also das ist ja schon mal fein, aber häng jetzt dein Herz nicht vollkommen an diese Pille... Ich denke, ein bisschen aufarbeiten müsst ihr schon, denn Sex geht eigentlich nicht ohne Nähe.
     
  • fienchen
    fienchen (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    vergeben und glücklich
    9 Oktober 2004
    #38
    Boah, was für eine krasse Geschichte. Hoffe für Dich, daß sich alles zum Guten wendet *daumendrück* Aber ob Pille schuld oder nicht, ich finds ganz schön schlimm wie sich Dich so behandelt (Einweghandschuhe ect.) Darüber solltest Du vielleicht nochmal direkter mit ihr reden, find ich. Daher denk ich ganz ehrlich, daß mehr dahinter steckt. Solche Verhaltensweisen sind einfach nicht normal.

    Halt uns doch auf dem Laufendem, wie's weitergeht bei euch, die Geschichte interesseiert mich nämlich.

    Alles Liebe...
    fienchen
     
  • orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.868
    148
    183
    vergeben und glücklich
    9 Oktober 2004
    #39
    Also, ob der Wechsel der Pille jetzt das "Allerheilmittel" für eure Beziehung ist weiß ich nicht. Natürlich ist es einen Versuch wert, aber ihr Verhalten in Bezug auf Dinge, die sie wohl zu dir gesagt hat, liegt sicher nicht an der Pille. Ich würde das nicht einfach auf sich beruhen lassen und ehrlich gesagt, würde ich trotz allem mal auf Distanz gehen.

    Vielleicht lebt sie einfach nur gern mit dir freundschaftlich zusammen? Sie mag dich, ihr versteht euch..ist doch prima für sie. Wenn sie kein Interesse an Sex hat, wird sie in dieser Beziehung 100% ausgefüllt sein. Hast du dir schon mal überlegt, ob sie in dir nicht nur einen platonischen Freund sieht ?
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (37)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    9 Oktober 2004
    #40
    Okay, mal wieder meine Meinung... (Übrigens... :schuechte Was für nen Thread hatten wir denn schon zusammen?)

    Ich denke, die Symptome haben vielleicht tatsächlich durch die Pille eingesetzt und vielleicht werden die dann auch tatsächlich besser, wenn sie jetzt eine andere Pille nimmt. ABER das eigentliche Problem sitzt doch viel tiefer. Ich hab ein bisschen so das Gefühl, dass Du Dich jetzt voll an diese "Pillenidee" klammerst, weil Du mit den anderen Problemen irgendwie nicht zurecht kommst. Und genau daran hängts.

    Vielleicht haben ihre Stimmungsschwankungen und ihre Launenhaftigkeit und ihre Lustlosigkeit in Sachen Sex mit der Pille angefangen. Aber Du hast an anderer Stelle geschrieben, dass sie Missionar als erniedrigend empfindet. Das hat ja wohl nichts mit der Pille zu tun, und so lange sie so empfindet, hat sie wohl nie sonderlich viel Spaß an Sex. Genauso ist es, dass sie nie drüber reden wollte / will. Sie möchte keine Therapie mit Dir machen, obwohl ich denke, dass die dringend nötig wäre, weil sie irgendein Problem hat, was man wohl mal finden sollte, um EURE Probleme aus der Welt räumen zu können. Sie möchte aber auch nicht nur mit Dir drüber reden und blockt dauernd ab - das ist natürlich die perfekte Grundlage für eine Beziehung! *ironisch* Also, entschuldige mal, aber in einer Beziehung, die auf Liebe und Vertrauen basiert, sollte man über alles reden können - gleich an vorderster Stelle natürlich über die Beziehung und die damit verbundenen Probleme!!! Und das könnt ihr ja wirklich gar nicht.

    Ich denke nicht, dass sich tiefgreifend auf Dauer mit dem Wechsel der pille was ändern wird. Ihr müsst unbedingt lernen, miteinander zu reden. Das ist WICHTIG! Du hast mich bei meinem letzten Post gefragt, was Du machen sollst, ob Du schon wieder mal mit ihr streiten sollst. NEIN!!! Du sollst eben NICHT streiten, ihr sollt REDEN!!! Das heißt, Du sagst ihr einfach nur, was DU fühlst, ohne IHR daran eine Schuld zuzuweisen, und sie soll dann (und dazu musst Du sie bringen, wenn ihr gemeinsam alt werden wolltet, sonst lebt ihr euch verdammt schnell auseinander!) selbst sagen, wie sie in den betreffenden Situationen empfunden hat. Sowas kann man lernen. Auch hierfür gibt es Therapien oder auch nur Kurse, in denen richtiges Konfliktbearbeiten gezeigt wird. Ich glaube, ihr habt das bitter nötig...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten