Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • undeath
    Verbringt hier viel Zeit
    97
    91
    0
    vergeben und glücklich
    30 März 2009
    #1

    3-km-Lauf und nicht fit genug :(

    Hallo ihr lieben!

    letzte woche habe ich mich breitschlagen lassen für die anmeldung für einen traditionellen lauf bei uns in der stadt. ich nehme hauptsächlich nur daran teil um eine note - und zwar eine 1 für die teilnahme- im fach sport zu bekommen, da wir aus schulischen gründen kaum sportnoten bekommen und ich jede note brauche. ich habe auch schon meine startgebühr bezahlt.

    nun ist mein problem: der lauf findet in 6 tagen statt und hat eine länge von 3km. ich habe gestern nach 3 jahren des absoluten nicht-laufens wieder angefangen etwas zu joggen- es war der totale reinfall. heute kann ich mich vor lauter muskelkater nicht bewegen. auch gestern war ich dermaßen außer puste, bin mehr gelaufen als gerannt.

    oh gott, und wie soll ich nun den lauf überstehen? letzte will man ja auch nicht unbedingt sein :eek:
    hat irgendjemand bitte einen hilfreichen tipp?
    würde es etwas bringen mich durch die 3km durch zuquälen?

    *panik schieb*
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.988
    398
    2.249
    Verheiratet
    30 März 2009
    #2
    Klar wird es was bringen, nämlich mindestens die 1 in Sport. :zwinker:

    Musst du denn eine bestimmte Zeit erreichen oder einfach nur das Ziel erreichen? Wenn du nur das Ziel erreichen musst, dann joggst du halt sehr langsam, denn in einer Woche wirst du die Kondition nicht bekommen.

    Läuft denn noch jemand mit an den du dich halten könntest?
     
  • Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    30 März 2009
    #3
    Hej das passt schon! Mach noch bisschen was vorher.
    Bei mir war es auch so, bin total unsportlich und schon ewig nicht mehr gelaufen, hab es aber geschafft 5 km durchzulaufen.

    Iss nichts Schweres vorher, laufe langsam aber konstant und dann packste das.
     
  • undeath
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    97
    91
    0
    vergeben und glücklich
    30 März 2009
    #4
    he danke für deine schnelle antwort :zwinker:

    soweit mir bekannt ist muss ich nur das ziel erreichen, die schlechtesten haben dafür letztes jahr 25min gebraucht.
    und ja mein freund und noch ein paar andere- nur männliche- mitschüler laufen mit- also besser gesagt die rennen mir davon^^

    mein freund sagt, is egal dann joggste halt nur nen bissel^^
    ich weiss auch nicht ob das von vorteil is mal etwas schnell zu rennen und dann wieder etwas zu laufen

    aarh
     
  • Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    30 März 2009
    #5
    Neeein, is bestimmt kein Vorteil, wenn die Zeit sowieso egal ist :grin:
    Pass auf, dass du nicht zu schnell wirst, dann kommst du auch heil an
     
  • Chimaira
    Verbringt hier viel Zeit
    990
    103
    3
    nicht angegeben
    30 März 2009
    #6
    6 Tage hast du noch Zeit, also findet der Lauf am Sonntag statt?

    Schau dass du Mittwoch und Freitags joggen gehst und zwar möglichst nach deinem eigenen Tempo!

    Also nicht schnell sondern in einem Tempo wo du dich noch wohlfühlst. Nicht Rennen!!! Joggen:zwinker:

    Das klappt schon, Samstag wirst du dann zwar noch schwere Beine haben, aber bis Sonntag müsste das wieder gehen.

    Laufe nachdem du gejoggt bist dich noch ein bisschen aus, gemütlich traben und dehne dabei kurz deine Muskeln.

    Trink dieses WE auch kein Alkohol, denn das mindert natürlich auch die Leistungsfähigkeit.
     
  • Kenshin_01
    Kenshin_01 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.458
    123
    1
    Verliebt
    30 März 2009
    #7
    ^
    | Spricht bereits fast :tongue: alles aus. Bitte bissl aufwärmen vorm Laufen ned vergessen. Sollte ma auch beim Joggen machen.
     
  • Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    30 März 2009
    #8
    Schau dir den Film "Run Fatboy run" an. Der Motiviert.
     
  • undeath
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    97
    91
    0
    vergeben und glücklich
    30 März 2009
    #9
    gut, also erstmal nochmal lieben dank. ich werd mir abends die zeit zum laufen nehme und eure tipps beherzigen.
    ausführliche auswertung folgt dann am sonntag :smile:


    besonderen dank :tongue:
     
  • Kenshin_01
    Kenshin_01 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.458
    123
    1
    Verliebt
    30 März 2009
    #10
    Na das is aber doch klar das du uns das dann "beichtest" wie's gelaufen is :tongue: :grin:
     
  • deBergerac
    deBergerac (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Single
    30 März 2009
    #11
    Lass dich nicht hetzen - wenn du eh nur für dieses eine Event laufen möchtest (was ich nebenbei bemerkt von deinem Lehrer ziemlich Panne finde, keine Noten machen und dann einsen für Teilnahme an kostenpflichtigen Laufevents verteilen), dann geh die nächsten Tage spazieren. Mittlerer Gehschritt, vielleicht 10min / Kilometer. Davon sollte man keinen Muskelkater bekommen und für die Grundausdauer, wenn eh nix vorhanden ist, kein verkehrter Einstieg. Da du vermutlich auch keine vernünftigen Laufschuhe besitzt, würde sogar davon abraten jetzt wie eine Irre mit dem Joggen anzufangen, ich vermute mal dein Muskelkater ist orthopädisch durch falsche Belastung und falsches Schuhwerk bedingt. Am Wettkampftag ganz hinten ins Feld stellen, eigenes Tempo laufen, Intervalle von 1 Minute laufen, 1 Minute strammes Gehen im Wechsel. Wenn du für ins Ziel kommen eh schon die Eins kriegst, dann versaubeutel besser nicht deine Gesundheit durch falsches "Engagement", nix ist peinlicher als bei so ner Popelstrecke los zu spurten und nach 800m so aus der Puste zu sein, das man die restlichen 2,2 Kilometern von Sonntagsspaziergängern überholt werden könnte und dabei noch vermutlich vor lauter Seitenstechen ein Gesicht wie das Leiden Christi höchstpersönlich zu machen.
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    30 März 2009
    #12
    Wenn 25 min auch ok sind, dann sollte das kein Problem sein und der einzige Fehler den Du machen kannst ist jetzt zu viel zu trainieren und beim Lauf zu schnell loszulegen.

    Ganz langsam joggen und das klappt schon. :smile:
     
  • Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    708
    113
    35
    vergeben und glücklich
    30 März 2009
    #13
    Alsoooo - erst mal ganz coooool bleiben!!

    Du solltest langsam mit dem joggen anfangen und dich nicht überfordern. Whrsl hast du den Muskelkater, weil du einfach sofort losgerannt bist ohne darauf zu achten, was dir der Körper sagt.

    Ich würde eigentlich erst mal langsam mit dem joggen anfangen. Das heißt, je nach Kondition und Ausdauer, erst mal 15 - 20 Minuten und das dann aufrappeln. Wenn man Muskelkater hat, dann soll man unbedingt am nächsten Tag wieder joggen gehen. Ist viel besser, als nichts zu tun!

    Vllt also jetzt jeden Tag ETWAS joggen und zwar JOGGEN, nicht rennen! Rennen bringt dich schneller aus der Puste, als wenn du ganz normal joggst. Und du hast da dann auch ne bessere Ausdauer. Dann auf deinen Körper hören. Wenn du schnell aus der Puste bist, langsamer laufen. Hast du Seitenstiche, dann atmest du falsch.

    Dran denken: Durch die Nase einatmen und durch den Mund ausatmen!

    Joar, ansonstens: Lass dich am Sonntag nicht stressen, die Hauptsache ist, dass du durchs Ziel läufst!

    Lauf auf jeden Fall noch mindestens 3x, bevor du an den Start gehst. Dann hast du schon mal ein besseres Körpergefühl, kannst dich und deine Kondition besser einschätzen und dein Körper kommt dann whrsl am Sonntag besser klar!

    LG
     
  • User 49007
    User 49007 (31)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    30 März 2009
    #14
    Das hab ich auch schon gehört, aber bekommt man da nicht zu wenig Luft bei? Oder muss man einfach geübt sein?
     
  • Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    708
    113
    35
    vergeben und glücklich
    30 März 2009
    #15
    Also ich mach das immer so, wenn ich jogge oder auch als ich früher meine Wettkämpfe angetreten bin. Und irgendwie krieg ich da noch genug Luft... Man atmet ja sowieso meistens flacher, wenn man joggt und somit auch schneller.... und ich glaube, dass man dann besser Luft kriegt, wenn man durch die Nase atmet, als durch den Mund.

    Aber ich weiß jetzt auch nicht genau, WARUM das besser ist als wenn man nur durch den Mund atmet!? :hmm: Vielleicht weiß das ja jemand? Vielleicht stimmt ja meine Vermutung! :grin:
     
  • User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    30 März 2009
    #16
    Daran gewöhnt man sich eigentlich recht schnell.

    Die Luft wird soweit ich weiß bei der Einatmung durch die Nase gefiltert und erwärmt. Mir gings jedenfalls so bei sehr kaltem Wetter, dass meine Lungen brennen, wenn ich die kalte Luft direkt durch den Mund einatme. Außerdem war ich früher recht empfindlich was sowas angeht und meine Bronchen waren häufiger gereizt, wenn ich durch den Mund eingeatmet habe.

    Außerdem bekommt man meiner Erfahrung nach auch schneller Seitenstiche und besiegt sich selbst durchs falsche Atmen.

    Wenn ich mich anfangs auf meine Atmung konzentriere und eben bewusst durch die Nase einatme, dann hilft mir das auch dabei, das richtige Tempo fürs Joggen zu finden, weil ich beim sprinten eher durch den Mund atme.

    Benutz aber beim anderen Sport auch einen Zahnschutz und da wird man dann recht schnell damit klarkommen durch die NAse zu atmen.
     
  • Joppi
    Gast
    0
    30 März 2009
    #17
    Also mein bescheidener Tipp als langjähriger Läufer:

    Da du wohl absolut untrainiert bist, lässt du das Training sein. Die Wahrscheinlichkeit, dass du dich jetzt wegen zu großem Engagement verletzt ist nicht gerade gering, mal abgesehen davon, dass dir die 6 Tage Training nicht viel bringen werden (außer Muskelkater, Gelenkschmerzen etc., die dich beim Wettkampf stören).

    Schon dich jetzt, lauf das Ding locker durch, egal wie lange du brauchst. Nach dem Wettkampf kannst du dann ganz in Ruhe mit dem Laufen anfangen.

    Zum Thema Atmen würde ich vorschlagen, dass du einfach so atmest wie es dir am angenehmsten ist.
     
  • undeath
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    97
    91
    0
    vergeben und glücklich
    6 April 2009
    #18
    huhuu

    soo... nun zum ergebnis

    von 546 läufern bin ich auf platz 434 gelandet- 21.32min für 3km
    ..boah da bin ich stolz :smile:

    hab mir es schwieriger vorgestellt, ich bin gut voran gekommen - ja auch mal ein stück gelaufen- aber ich freue mich echt das so gemeistert zu haben.
    laut aussage meines freundes wurden wir alle "gepusht", also die ganze meute um ein herum motiviert unbewusst. genau den eindruck hatte ich auch.

    nun nochmal lieben dank an euch, habe eure ratschläge berücksichtigt und bin sogar ohne muskelkater davon gekommen^^

    danke :smile:
     
  • Joppi
    Gast
    0
    8 April 2009
    #19
    Freut mich für dich :zwinker:

    Und? Wirst du nach der Motivationsspritze dem Laufen treu bleiben? :engel:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste