• tranceparty
    Verbringt hier viel Zeit
    249
    101
    0
    Verheiratet
    21 Juni 2006
    #41
    Da schreibt mal jemand wahre Worte
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31 August 2017
  • Suptrama
    Gast
    0
    21 Juni 2006
    #42
    Hooligans verabscheuen Taten wie 1998 in Lens/Frankreich.
    Hooligans verurteilen Affekthandlungen.
    Hooligans wollen keine Unschuldigen treffen.

    Hooligan-Treffen haben Struktur, sie werden professionel organisiert. Alkohol, Drogen und Waffen kommen für Hooligans nicht in Frage.

    Oftmals begleiten Trainer ihre angehenden Profikickboxer zu einem Hooligantreffen. Dort sollen sie für die Kämpfe im Ring abgehärtet werden. Un auch dort gibt es Regeln: 100 vs. 100, nicht mehr und nicht weniger; wer am Boden liegt, wird in Ruhe gelassen; der Stärkere gewinnt.
     
  • NiveaBoy
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Juni 2006
    #43
    Hooligans begehen solche Taten wie in 1998 in Lens/Frankreich.
    Hooligans treffen Unschuldige.
    Hooligans randalieren in den Innenstädten und zerstören mutwillig das Eigentum anderer und nehmen dabei auch in Kauf das außenstehene verletzt werden.

    Vielleicht sind sie organisiert, aber das sind Terrororganisationen auch.

    Ach na dann! Hey Leute sie haben Regeln. Das klingt doch ganz nett alles. Wir sollten sie einfach machen lassen. Das sind doch alles nette Leute. Ach und sie wollten es in Lens ja nicht. Waren bestimmt auch keine Hooligans. Ach und den Holokaust gabs bestimmt auch nicht. (Sarkasmus/Ironie aus)

    Solche Leute soll die volle Härte der Polizei treffen. Hoffentlich werden sie dabei verletzt und verkrüppelt. Wobei dann das gejaule ja wieder groß ist. Aber diese Spatzenhirne checken glaube ich nicht was sie tun. Leider gibt es viele unterduchschnittlich intelligente Menschen.
     
  • Suptrama
    Gast
    0
    22 Juni 2006
    #44
    Leider gibt es viele unterduchschnittlich intelligente Menschen? Ich glaube, du bist einer davon, denn du sprichst da von irgendwelchen besoffenen Idioten, die aus purer Langeweile alles kaputt schlagen, gelegentlich auch Menschen. Das sind keine Hooligans. In den Medien werden diese Leute vielleicht als Hooligans dargestellt, aber Hooligans machen sowas nicht.

    Der Vergleich von Hooligans mit Terrororganisation ist unpassend. Terrororganisationen treffen Unschuldige, Hooligans nicht. *mich wiederholend in der Hoffnung, dass du's kapierst*

    Ich habe erwähnt, dass sie auch Regeln haben, weil du zuvor meintest, dass es im Boxring im Vergleich zu Hooligantreffen Regeln gibt. Ich wollte dir nur klar machen, dass Hooligans auch Regeln haben. Damit wollte ich nichts gut bzw. schlecht reden.

    Und nette Leute sind es tatsächlich.

    Langsam solltest du über das, was du schreibst nachdenken. Du hoffst, dass Leute verletzt und verkrüppelt werden und bezeichnest andere gleichzeitig als Spatzenhirne. Hmmm?

    Lauf weg!
     
  • NiveaBoy
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Juni 2006
    #45
    Genau und Hooligans sind Samariter, die genau unterscheiden können wen sie zusammenschlagen. Naja meistens denn in Frenkreich hats ja nicht ganz geklappt. Da dachten sie sicherlich, dass sich da ein gegnerischer Hooligan eine Polizeiuniform angezogen hat.
    Und komischer weise sehen die Leute die in den Medien so zu sehen sind genau aus wie Hooligans. Sicherlich nur Zufall oder?

    Richtig, deshalb musste ich letze Woche beim Polenspiel in Dortmund auch nicht weglaufen. Ich sehe sicherlich nicht aus wie ein Hooligan. Ach richtig! Sie dachten sicherlich ich wäre verkleidet.

    Wie ehrenvoll! Damit ist dann eine Maschenschlägerei legitim?

    Naja sonst werden sie es wohl kaum checken. Erst wenn es für sie zu spät ist werden sie begreifen was sie zun.
    Auch die Nazis dachten es wäre richtig was sich machen. Erst als es zu Ende war erkannten sie was sie angerichtet haben.

    Ja zu hause sind es dann die lieben Brüder, Enkel, Freunde oder Väter.

    Tue ich auch lieber als mit Hooligans zu sympatisieren. Aber mit 17 Jahren muss man auch zeigen, dass man schon ein ganz Harter ist.
     
  • Suptrama
    Gast
    0
    22 Juni 2006
    #46
    Du hast immer noch nicht begriffen, was Hooligans sind. Hooligans sind keine Kategorie-B-Fans.

    Wie sehen Hooligans denn aus?

    Dann waren es wohl keine Hooligans, sondern die bereits angesprochenen B-Fans. :zwinker:

    Habe ich das behauptet. Aber: So lange, wie sie Unschuldige rauslassen?

    Dann wünsche ich ihnen, dass sie trotz ihrer schweren Verletzungen noch dazu in der Lage sind, zu denken.

    Wenn du von den B-Fans und nicht von Hooligans sprichst, dann bin ich genauso wie du der Meinung, dass dieses Verhalten keines falls gerechtfertigt ist.

    So ist es.

    Habe ich gesagt, dass ich mit Hooligans sympatisiere oder dass ich gar einer bin? Ich denke nicht. Ich wäre in deiner Situation in Dortmund ganz sicher auch weggelaufen, auch als ganz harter 17-jähriger.
     
  • NiveaBoy
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Juni 2006
    #47
    Weisst du, mir ist es eigentlich völlig egal ab sie nun Kategorie B, C Fans oder Hooligans bezeichnen.
    Es sind für mich gewaltbereite "Sportfans". Und wie schon so oft erwähnt gehört Gewalt einfach nicht zu Sport.
    Und falls du den Thread von vorne gelesen hättest, wüsstest du, dass eine Gruppe Hooligans (so werden sie komischerweise auch dort bezeichnet) einen einzelnen Fan aufgemischt haben, weshalb sich der andere ja überhaupt erst der Gruppe naschließt.

    Auch dann muss da was gegen unternommen werden, weil immer die Gefahr besteht, dass "unschuldige" da rein geraten.
    Genau das gleiche gilt doch auch für Krieg. Och komm lassen wir die beiden Völker sich gegenseitig auslöschen, so lang keine anderen verletzt werden.
    Wo leben wir eigentlich?

    Nicht direkt gesagt, aber da du versuchst das Verhalten der Hooligans zu rechtfertigen und immer betonst, dass sie ja keine Außenstehenden verletzen, und die Tat in Frankreich verachten, ist es schon recht deutlich.
     
  • Suptrama
    Gast
    0
    22 Juni 2006
    #48
    Die Zeit bleibt nicht stehen.

    Und: Wenn du schon auf Seiten der schlagenden Polizei bist, dann bitte ganz und gar und teile die Fans auch in A, B und C ein.

    Wenn sich die Hooligans nachts im Wald oder im nahegelegenen Park treffen, werden Unschuldige da rein geraten. Liebemachende Pärchen, die vergessen haben, auf die Uhr zu gucken oder wer?

    Ich versuche lediglich, Einfluss auf deine naive und sture Denkweise zu nehmen.
     
  • NiveaBoy
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Juni 2006
    #49
    Naiv ist wer glaubt, dass sich Hooligans nur nachts im Wald treffen Und dabei unter sich bleiben

    Ich stehe nicht auf der Seite der Polizei sondern betrachte es von außen vor. Dazu benutze ich meinen gesunden Menschenverstand und merke, dass es nicht richtig sein kann.

    Du hast recht. Es ist 13.30 und ich muss los.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten