• Ginny
    Ginny (39)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    30 Mai 2006
    #21
    Na, ich meine ja eben auch wenn man ein Attest vorlegt (denn da kann man ja eigentlich immer).
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.914
    0
    2
    Single
    30 Mai 2006
    #22
    Na ja, lernen kann man richtige Antworten auch nur bedingt... gibt auch Leute, die sich in der Schule in anderen Fächern anstrengen wie blöd und trotzdem nicht über 'ne 3 (wenn überhaupt) rauskommen. Insofern finde ich es letztlich nur folgerichtig, wenn man auch im Sport im Wesentlichen nach dem Ergebnis bewertet (deshalb bekommt ja jemand, der nicht gut ist, aber sich Mühe gibt, auch im Sport immerhin noch eine 3 oder 4 und keine 6, auch wenn er noch so schlecht ist).
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    3 Juni 2006
    #23
    Das mit dem Vorschlag, zu ihr hinzugehen und ihr anzubieten, noch vortanzanzen zu dürfen, finde ich gut. Probieren kann man es ja mal zumindest.
    Das Problem ist ja nur: Wie bewertet man eine Leistung, die nicht da ist? Sie hat im Grunde nur 2 Möglichkeiten gehabt: Nicht bewerten oder mit einer 6 bewerten. Wobei es unfair den Anderen gegenüber gewesen wäre, wenn sie bei euch einfach gar nicht bewertet hätte, denn die Anderen hatten die Möglichkeit, dass ihr (vielleicht sogar schlechter) Tanz nicht bewertet wird, nicht.
    Man hätte diesen Tanz aber vielleicht als Möglichkeit der Verbesserung ansehen können, sprich: Wer sich verbessern will, darf vortanzen und versuchen, eine gute Note rauszuhauen, wer nicht, braucht nicht zu kommen. Oder es eben so machen, dass die Note nur gezählt wird, wenn sie die Gesamtnote zum positiv beeinflusst (sowas gab es zumindest gelegentlich bei uns so gegen Jahresende).

    Off-Topic:
    So am Rande erwähnt: Ich war in der ganzen Oberstufe vom Sport befreit - weil ich in der 11. Klasse einen Sportbefreiungsattest hatte und die Oberstufenleitung mir während aller Sportkurse als Ersatz andere Fächer reinlegte - die ich in der 12. und 13. dann nicht mehr abwählen konnte :tongue: :grin:.
     
  • User 29290
    User 29290 (41)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    3 Juni 2006
    #24
    Off-Topic:
    Ich hatte noch mehr Glück, Sportbefreiungsattest für die 11. und 12. ohne Ersatzfächer :tongue:
     
  • sarkasmus
    Gast
    0
    3 Juni 2006
    #25
    ***********************
     
  • User 29290
    User 29290 (41)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    3 Juni 2006
    #26
    Off-Topic:
    Sowas gibt's??? Ich habe ein "nicht feststellbar" im Zeugnis gehabt, für die sportbefreiten Jahre. Habe aber auch nicht auf der Bank gesessen, sondern bin nach Hause oder Kaffee trinken gegangen.
     
  • sarkasmus
    Gast
    0
    3 Juni 2006
    #27
    ***********************
     
  • die_venus
    die_venus (39)
    Meistens hier zu finden
    3.182
    133
    57
    Verheiratet
    3 Juni 2006
    #28
    Auch wenn ich mich unbeliebt mache, ich kann sie schon verstehen. Wenn man weiß, dass das Vortanzen sein wird, ist das wie eine angekündigte Klausur ... dafür braucht man eben einen Attest sonst bekommt man eine 6.

    Wenn man in Englisch weiß, dass eine Klausur geschrieben wird und Schüler X war nicht da und hat keinen Attest, bekommt er ja auch ne 6 obwohl er sonst ein Musterschüler ist und immer seine Hausaufgaben macht und im Unterricht gut mitmacht.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.690
    398
    2.252
    vergeben und glücklich
    3 Juni 2006
    #29
    sad_girl, warst du denn noch mal bei der lehrerin oder nicht?

    ich verstehe, dass du dich ärgerst. aber:
    ich kann auch sehr gut verstehen, dass du eine schlechte bewertung bekommen hast - dass sie den tanz vorher schon gesehen hat, spielt doch keine rolle - an dem tag, wo eben offiziell geprüft/vorgetanzt wird, zählt genau die leistung am "vortanztag".

    und wenns der letzte termin vor notenkonferenz ist und noch nicht die benotung stattfand, ist ja klar, dass es da stattfinden wird - da muss man dann halt zur lehrerin und das fehlen mit attest erklären oder um einen termin zum vortanzen bitten.
     
  • User 22358
    User 22358 (32)
    Meistens hier zu finden
    1.651
    133
    51
    Single
    4 Juni 2006
    #30
    bei uns braucht man nicht mal unbedingt ein attest, aber man muss in der schule anrufen und sich krank melden. tut man dies nicht, fehlt man unentschuldigt und klausuren die man schreibt werden automatisch mit 0 Punkten bewertet. aber dann reicht auch eine selbstgeschreibene entschuldigung, wenn man wieder da ist. allerdings ist ein ärztliches attest besser, wenn man die 30% erreicht...
     
  • Dirac
    Dirac (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    4 Juni 2006
    #31
    Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, wie ihr hier (fast) alle drauf seid. :rolleyes_alt: Wenn man unentschuldigt fehlt, dann gibt es eben eine 6, was denn auch sonst? Was ist daran bitte ungerecht oder gemein? Wer kuscheln will, sollte eben nicht auf ne Privatschule gehen. :kopfschue Dass andere, die oft gefehlt haben, dann dennoch gute Noten haben mag ungerecht sein, zumindest wenn auch da kein Attest vorgelegt wurde. (Kann ich mir aber nicht vorstellen, dass es so war-damit würde sich die Lehrerin ja vollkommen lächerlich machen.) Aber die 6, um die es hier geht, ist absolut richtig und ich bin froh, dass es noch Lehrer gibt, die das ernst nehmen!

    Off-Topic:
    Mir egal, wenn ihr wegen diesem Beitrag laut aufschreit-ich weiß, dass ich damit Recht habe. :cool1:
     
  • joelle
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    101
    0
    Single
    4 Juni 2006
    #32
    wenn du einen kooperativen arzt hast, geh zu ihm hin, schildere ihm die lage, erzähl ihm, warum du nicht hingegangen bist und frage ihn, ob er dir ein attest für diesen tag ausstellen kann. das reichst du dann unverzüglich ein und fragst bei deinem lehrer, ob du das vortanzen nachholen darfst.
    deine einzige chance, noch von der 6 wieder herunterzukommen.
    prinzipiell geht sie in ordnung, da du ohne dich vorher abzumelden, also unentschuldigt, gefehlt hast.
    daß er den anderen noten gegeben hat, die sie nicht verdient haben, macht ihn zwar unsympatischer, nützt dir aber überhaupt nichts, wenn es darum geht, deine note zu verbessern.
    wahrscheinlich war er angenervt von der vielen schwänzerei in der gruppe und hat deshalb megahart durchgegriffen, quasi als warnschuß die 6en vergeben.
     
  • sad_girl
    sad_girl (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    5 Juni 2006
    #33
    1. die anderen hatten für ständiges fehlen KEINE atteste
    2. bei uns muss man sich nur abmelden, wenn man an dem tag in der schule ist und mittendrin geht. wenn man den ganzen tag fehlt muss man nicht anrufen - außer es wird klausur geschrieben
    3. waren nochmal bei ihr und haben vorgetanzt. 6 wurde gestrichen und durch 3 ersetzt. plötzlich war sie freundlich. was ich aber auch ziemlich hinterfotzig finde, denn hinter unseren rücken hat sie gegenüber anderen schülern gesagt, dass wir ja eh nicht tanzen könnten und es nicht drauf haben.

    ich WAR ja entschuldigt. es war KEIN unentschuldigtes fehlen.
     
  • Dirac
    Dirac (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    5 Juni 2006
    #34
    Ich denk, du hattest kein Attest. :ratlos_alt: Wenn eine Entschuldigung der Eltern nicht reicht, dann ist es eben unentschuldigt.

    Braucht man denn immer eins bei euch oder nur wenn so etwas besonderes ansteht?

    Dann hast du ja Glück gehabt und das Thema hat sich von selbst erledigt. :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten