Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Lily87
    Gast
    0
    3 Oktober 2008
    #1

    7 jähriger tötet 13 Tiere in Zoo

    ein 7 jähriger Junge hat in Sydney 13 lebendige Zootiere einem Krokodil zum Fraß vorgeworfen, nach dem er über den Zaun unbemerkt in das Tierpark-Gelände eindringen konnte. Da er strafunmündig ist, verklagt der Zoo nun seine Eltern.

    Grausaum, mit 7 sollte ein Kind schon soviel Verstand haben und wissen, dass man so etwas nicht tut :kopfschue

    Quelle
     
  • Sonora
    Sonora (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    103
    1
    Single
    3 Oktober 2008
    #2
    Das hab ich auch schon gelesen. Absolut erschreckend. Da fragt man sich was da bei der Erziehung schief gelaufen ist.
    Ich hätte als 7-jährige die Tiere eher aus dem Zoo gerettet. Sie zu verfüttern? Auf die Idee wäre ich NIE gekommen.
     
  • Novalis
    Novalis (37)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    3 Oktober 2008
    #3
    Da sollte sich mal ein Psychologe mit auseinandersetzen.
    Wer so massiv schon in der Kindheit - zum einen kriminell agiert und Käfige aufbricht - zum anderen Tiere quält, der erfüllt ja quasi par exellence das Klischee des späteren Psychopathen.
     
  • Malin
    Malin (31)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    4 Oktober 2008
    #4
    da muss ich dir leider zustimmen :eek:

    welches kleine Kind hat schon Spass daran Tiere zu töten?
     
  • User 70315
    User 70315 (30)
    Beiträge füllen Bücher
    3.587
    248
    1.128
    Verheiratet
    4 Oktober 2008
    #5
    traurig aber wahr.
    ich denke, das kind durchbricht damit einige "menschliche tabus", würd ich meinen. und das hat absolut nichts mit kindlichem leichtsinn zu tun.
     
  • Soraya85
    Soraya85 (33)
    Meistens hier zu finden
    1.960
    133
    52
    vergeben und glücklich
    4 Oktober 2008
    #6
    Reptilien haben keine Mimik, es ist schwerer Mäuse als Echsen zu töten, weil erstere einen dabei leidvoll anschauen......mit Insekten ist das übrigens ähnlich........sie zappeln zwar, aber schreien können sie nicht, und man sieht ihnen ihr Leid nicht wirklich an.......darum werden diese von Kindern ehr getötet als Säugetiere.......ich denke das leuchtet ein......
     
  • User 44981
    User 44981 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.428
    348
    2.277
    Single
    4 Oktober 2008
    #7
    Ich kann mich hier Novalis nur voll und ganz anschließen.

    Allerdings frage ich mich bei dieser Geschichte viel mehr, wie es möglich war, dass dieser Junge eine halbe Stunde lang irgendwelche Tiere an das Krokodil verfüttern konnte. Da haben doch die Eltern ihre Aufsichtspflicht in erheblichem Maße verletzt... oder ist es normal, seinen siebenjährigen Sohn ohne Aufsicht im Zoo rumlaufen zu lassen?!?
    Und ich kann mir auch kaum vorstellen, dass das kein anderer Zoobesucher bemerkt hat.
     
  • User 80812
    Verbringt hier viel Zeit
    204
    103
    2
    vergeben und glücklich
    4 Oktober 2008
    #8
    Das stimmt schon, aber der Junge hat ja Tiere AN die Reptilien verfüttert..

    Und ich denke, dass der Gang zum Psychologen unvermeidlich ist - da frage ich mich immer, was dem Kind schon alles passiert sein muss und wie die eltern mit ihm umgehen!
     
  • Novalis
    Novalis (37)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    4 Oktober 2008
    #9

    Ne, mir nicht. Lebewesen ist Lebewesen.
     
  • Donnie_Darko
    Verbringt hier viel Zeit
    195
    101
    0
    Single
    4 Oktober 2008
    #10
    Viele Kinder entdecken in dem Alter ihre "Macht" über schwächere Geschöpfe und zertreten z.B. Ameisen oder töten Stubenfliegen.

    Aber das, was der Junge da gemacht hat, ist schon außergewöhnlich...
     
  • User 30735
    Sehr bekannt hier
    2.893
    168
    295
    nicht angegeben
    4 Oktober 2008
    #11
    Ja, und die Tiere, die er verfüttert hat, waren auch Reptilien (Echsen, Warane..). Echt krank das Kind. Ich frage mich auch, wie das keiner bemerken soll. Oder war das in der Nacht oder wie? oO es stand ja, dass er irgendwie unbemerkt in diesen Zoo gekommen ist oder so.
     
  • Soraya85
    Soraya85 (33)
    Meistens hier zu finden
    1.960
    133
    52
    vergeben und glücklich
    4 Oktober 2008
    #12
    In der Quelle heißt es:

    ,,erschlug drei Echsen mit einem Stein, darunter einen 20-jährigen Waran"
    ,,Insgesamt tötete der Junge 13 Tiere, darunter eine Schildkröte und Bartagamen."

    und:

    ,,Sicherheitskameras zeigten, wie der Junge am Mittwoch den Sicherheitszaun des Reptilienzentrums in Alice Springs überkletterte und 30 Minuten lang unter den Tieren des Zoos wütete."

    Deshalb ist anzunehmen, dass alle 13 Tiere Reptilien waren.....

    Das hab ich auch keine Sekunde angezweifelt......
     
  • User 49007
    User 49007 (31)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    4 Oktober 2008
    #13
    Echsen haben keine Minik????? Das würdi ich unseren 2 süssen nie sagen. Ich finde schon das sie eine gewisse Minik haben. Nicht wie ein Hund oder eine Katze aber sie haben


    Und was diesen Rotzgoof angeht...Schock!!! Echt da ist man ja schockiert wie kann man nur. Und wieso zu allem Gotteswillen hat das eine halbe Stunde lang niemand gemerkt?


    Was mich noch mehr erstaunt....wie schwer muss ein Stein gewesen sein der einen erwachsenen grossen Waran töten kann, ohne das dieser angreift und den kleinen beisst.
     
  • Malin
    Malin (31)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    4 Oktober 2008
    #14
    mich wundert es überhaupt, dass ein kleines Kind es schafft innerhalb einer halben Stunde 13 Tiere zu töten und dann noch alle zum Krokodil rüber zu tragen... Das ist verdammt wenig Zeit, wenn man bedenkt, dass die Tiere wegrennen können oder zubeißen...
     
  • User 54458
    Verbringt hier viel Zeit
    337
    113
    45
    vergeben und glücklich
    4 Oktober 2008
    #15
    Aus genau diesem Grunde wäre eines der ersten Dinge, die ich meinem Kind beibringen würde, der Respekt vor dem Leben, in jeglicher Form.
    Ich finde sowas entsetzlich - was geht in der Birne eines solchen Kindes überhaupt vor, was mag da schiefgelaufen sein in nur 7 Lebensjahren? Dringend therapiebedürftig. :kopfschue
     
  • Novalis
    Novalis (37)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    4 Oktober 2008
    #16

    Richtig. Und mir ist auch unbegreiflich wie man so einer süßen Schildkröte etwas antun kann !
     
  • Soraya85
    Soraya85 (33)
    Meistens hier zu finden
    1.960
    133
    52
    vergeben und glücklich
    4 Oktober 2008
    #17
    Nein, das was man gemeinhin unter Mimik versteht haben Reptilien nicht......frag doch einen Ethologen.......

    PS: und was bitte soll Minik sein?!? :hmm:
     
  • User 49007
    User 49007 (31)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    4 Oktober 2008
    #18
    Hast du schon einmal einer Echse etwas zu futtern gegeben? DU spürst das sie freude hat. Logisch bellt sie nicht oder macht ein mega Smile..aber bitte...normale Menschenverständnis lässt doch nicht zu wünschen übrig. Aber Minik hin oder her...es sind arme wehrlose Tiere.

    Genau so schlimm finde ich wenn Kleinkinder im Zoo an die Scheiben klopfen
     
  • Soraya85
    Soraya85 (33)
    Meistens hier zu finden
    1.960
    133
    52
    vergeben und glücklich
    4 Oktober 2008
    #19
    Natürlich hab ich schon ein paar 100mal Echsen gefüttert, haben ja schließlich seit gut 10 Jahren Geckos, Wasseragamen, Chamäleons usw..........und ja ich hab sie alle lieb :smile:

    Ich glaub wir reden einfach aneinander vorbei, kann das sein? :zwinker:
     
  • User 49007
    User 49007 (31)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    4 Oktober 2008
    #20
    Kann sehr gut sein
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten