Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • no_use
    no_use (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    Single
    7 Mai 2007
    #1

    Abi steht bevor und ich kann NICHTS

    Hallo liebes Forum,

    Ich bin der Verzweiflung nahe :cry: Ich stehe kurz vom Abi, schreibe am Freitag meine erste Prüfung (Mathe Grundkurs) und kann überhaupt nichts. Ich habe heute den ganzen Tag versucht, mich einigermaßen konstruktiv mit dem Teilgebiet Stochastik auseinanderzusetezen, aber ich bring das einfach nicht in meinen Kopf. Das schlimme ist, dass ich viel zu spät zu lernen angefangen habe und jetzt unter dementsprechenden Zeitdruck stehe. Weil mir die Wahrscheinlchkeitsrechnung solche Probleme bereitet, hinke ich jetzt komplett hinterher und hab mich bisher viel zu wenig mit den anderen beiden Teilgebieten beschäftigt. Ich hab keine Ahnung wie ich das bis Freitag noch alles hinkriegen soll – dabei könnte ich es relativ entspannt angehen lassen, immerhin wär ich mit 08 Punkten schon zufrieden.

    Ich bin jetzt schon soweit, dass ich mit Alkohol dafür sorge, die Probleme wenigstens nicht mit in den Schalf zu nehmen, um ne halbwegs ruhige Nacht zu verbringen. Vielleicht krieg ich ja morgen etwas mehr auf die Reihe als heute, aber im Moment ist es einfach nur zum Kotzen.

    Ich erwarte nicht unbedingt tolle Ratschläge, ich wollte mir das bloß von der Seele schreiben, weil es mich gerade extrem belastet.

    Viele Danke fürs zuhören!
     
  • BlackKnight
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    Single
    7 Mai 2007
    #2
    Warum lernst du dann nicht lieber erstmal die beiden anderen Teilgebiete? Wenn du die einigermaßen behersscht hast du erstens ein gutes Polster und zweitens beruhigt dich das Ganze etwas, so dass es vielleicht besser mit Stochastik klappt.

    Eine andere Möglichkeit wäre, dass du jemanden bittest, der gut in Stochastik ist, dir zu beim lernen zu helfen.

    Es ist auch manchmal erstaunlich wieviel man in kurzer Zeit für eine Prüfung lernen kann :zwinker: .

    Auf jeden Fall viel Glück für die Prüfungen! :smile:
     
  • 5andr0
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    Single
    7 Mai 2007
    #3
    1.) Wissen mehr Leute darüber als nur du und dieses Forum? Rede mit deinen Eltern darüber... vielleicht findet sich ja auch der eine und der andere Professor, der die letzten Tage Tag und Nacht mit dir sitzt...?

    2.) Die "ruhigen Nächte" empfehle ich dir zu vergessen. Mach dir Kaffee, Bücher in die Hand uns lass die Finger vom Alkohol.

    3.) Sollte dir da wirklich niemand weiterhelfen könne, so kannst du dich immer noch an deine Lehrerin/deinen Lehrer wenden. Lehrer haben oft Kontakte zu Professoren an der Uni. Die meisten Professoren haben eh wenig zu tun und wären sicher bereit (für ca. 10 - 20€/Stunde) mit dir Tag und Nacht zu sitzen und dir alles von Anfang bis zum Ende in den Kopf reinzuhauen.

    Bei meinem Kumpel hat es geklappt. Er hat auch 5 Tage vor dem Abi angefangen zu lernen... die Bücher kapierte er nicht. Also hatte er sich an einen Professor an der Uni gewandt... dieser saß mit ihm 2 Tage (24h) durch und danach konnte er alles... zwar hat das einiges gekostet, aber der Abschluss ist wichtiger als jegliches Geld... dies würden auch deine Eltern verstehen.
    Jaja... hätte nicht so kommen sollen... IST es aber. Und man muss JETZT handeln und nicht darüber nachdenken, wer nun die Schuld trägt. schlaf dich diese Nacht noch ruhig (ohne Alkohol) aus und morgen mobilisierst du dich!
    Meine Kumpel hat es 14 Punkte gebracht. Hier möchte ich nochmal erwähnen, dass er in ALLEN Fächern zurückgeblieben war. Nun hat er aber ein Abi von 1,2 (sogar ein wenig besser). In seinem LK hatte er sogar 15 Punkte.

    Hoffe, dass ich dir ein wenig helfen konnte.
     
  • Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    nicht angegeben
    7 Mai 2007
    #4
    Ich hab in 10 Tagen Diplomprüfung und hab bisher kaum was gemacht. Na und? KEINE PANIK! Es ist noch Zeit. Abgesehen davon, man hat zwar den Eindruck, man kann nichts, aber schlussendlich weiss man viel mehr, als einem bewusst ist. Dieses Gefühl, nichts zu können, hat man immer, egal wieviel man vorher gelernt hat. Also bleib ruhig und nutze die Zeit, die du noch hast! Es kann reichen. Ich habe bisher für meine Prüfungen immer nur 2 Wochen gelernt, und es hat jedes Mal geklappt.

    Du musst einfach überzeugt sein, dass es zu schaffen ist (und das ist es!) und deine Zeit dann sinnvoll nutzen. Wenn du nicht schlafen kannst, nutz die Zeit zum Lernen! Ich wache auch oft nachts auf, lerne eine Stunde und schlafe dann weiter. Nichts beruhigt so sehr wie das Gefühl, etwas getan zu haben. Du schaffst das!
     
  • IamINSANE
    IamINSANE (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    91
    0
    Single
    8 Mai 2007
    #5
    Mach dich nicht fertig...jemand der sagt, dass ihm 8 Punkte reichen kann bisher nicht soooo schlecht gewesen sein. Also mach dich locker und vertrau auf das was du kannst. Abitur wird sowieso überbewertet. Das einzige was wichtig ist, dass es so gut ist, dass du das, was du machen willst auch machen kannst. Und so wie ich das sehe war Abi lerntechnisch auch eher Pillepalle. Mich stresst da die Uni mehr weil das unglaubliche Stoffmengen sind die du in kurzer Zeit verstehen musst. In der Uni kaut dir auch niemand alles vor. Du bist genötigt falls du nicht gerade mega intelligent bist dich alleine mit dem Stoff auseinander zu setzen.
    Ach und wer 2 Wochen vor seiner Diplomprüfung noch nicht gelernt hat der ist entweder sehr klug, ziemlich dumm oder studiert was komisches.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    8 Mai 2007
    #6
    Ich kenn das... ich schreib in 2 wochen mein abi und hab noch nichts gelernt, das sind auch keine guten Aussichten :ratlos: vor allem wenn man in Mathe so grottig ist wie ich.

    Ich kann dir nur raten, dich nicht fertig zu machen. Beschäftige dich mit den anderen Teilgebieten der Mathe, dann wird das schon klappen. Ich würde lieber versuchen mich auf Bereiche festzulegen, mit denen ich besser klarkomme als mit etwas, das ich sowieso nicht hinbekomme und dann alles andere vernachlässige!
    Du schaffst das schon!!!!
     
  • snowdrop
    snowdrop (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    0
    Single
    8 Mai 2007
    #7
    kann dir auch nur empfehlen nachhilfe zu nehmen, bei jemandem, der es erklären kann :zwinker: aber mach dich nicht so verrückt..ich mein, was bringt dir das??- eben.gar nix
    ...vor ein paar wochen gings mir fast genauso. hab hauptsächlich für mathe gelernt und mit dem rest eben einen tag vor der klausur angefangen :zwinker:
    also : lass dir alles nochmal von grund auf erklären, hast ja noch zeit und mach dich nicht verrückt!!! ( aber lass lieber mal die finger vom alkohol...baldrian etc sind doch etwas "softer")
     
  • Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    nicht angegeben
    8 Mai 2007
    #8
    Off-Topic:
    Ich entscheide mich an dieser Stelle mal für eine Mischung aus allen drei Möglichkeiten :zwinker:
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    8 Mai 2007
    #9
    Mach dir nicht mehr Sorgen als nötig. Für das Abitur lernt man so viel und dann ist es einfacher als man denkt und nur ein winziger Bruchteil kommt wirklich dran. Ich bin ja grade fast durch....und ich habe nur für Bio zwei, drei Tage gelernt.
    Red dir nicht ein, dass du keine Zeit mehr hast und lerne nicht ganze Tage lang... leg ein paar Pausen ein und versuch dich zu entspannen.
    Vielleicht gehts dir wie mir und du lachst am Ende über die Aufgaben
    ...und ich hab mir auch so einen Stress gemacht und dachte ein Abitur müsse wer weiss was sein.
    Ich hab übrigends in meinen Kursen voher niemanden gesprochen, der sich wirklich gut vorbereitet fühlte...einfach weil die Nervosität so groß ist.
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    8 Mai 2007
    #10
    Ich will hier nicht wie die Moralapostel erscheinen, aber ist es nicht irgendwie blöd, so spät mit dem Lernen anzufangen, wenn man doch schon so früh weiß,wann man schreibt?

    Wenn man sich nämlich genug Zeit nimmt, kann man stressfrei lernen und muss nicht die Panik haben,wenn man das Buch mal ne Stunde weglegt, dann geht man da wesentlich entspannter durch und umgeht das Blackout-Risiko in der Prüfung.

    Naja, nu isses zu spät, jetzt musst du lernen.
    Hast du bisher deinen Lernstoff strukturiert? Wenn nein, dann mach das.
    Warum fängst du mit dem schwierigsten Thema an? Warum machst du das nicht zuletzt und verfestigst erst das,was du kannst?
    Alkohol trinken würde ich mal ganz schnell vergessen, gönn dir die paar Stunden Schlaf am Tag, iss genug und mach dir nicht so einen Zeitdruck. Lege zwischendurch Pausen ein.
    Wirklich, mach nicht so eine Panik und setz dein Gehirn nicht so sehr unter Druck. Wenn du non-stop lernst und so eine Panik verbreitest, dann steigt das Risiko,dass du hinterher einen Blackout hast und in der Prüfung gar nichts mehr kannst (hab ich im Chemie LK selbst mitbekommen).
     
  • Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.704
    123
    14
    nicht angegeben
    8 Mai 2007
    #11
    Ähm, selbst Schuld? :ratlos:
     
  • Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    nicht angegeben
    8 Mai 2007
    #12
    Jeder hat beim Lernen sein eigenes Timing. Manche Leute fangen Monate vorher an, andere halt ein paar Wochen. Ich zum Beispiel brauche einfach den Druck, der motiviert mich und ich laufe in der relativ kurzen Zeit zu Hochform auf. Blöd ist nur, wenn man eigentlich zum anderen Typ gehört, der normalerweise ewig lange lernt. Aber selbst dann kann man immernoch die Zeit nutzen, die man hat. Einfach Schwerpunkte setzen, überlegen, was wirklich wichtig ist und fokussiert arbeiten.

    Meine Deutschlehrerin hat uns damals immer gesagt: Geht vor der Prüfung früh ins Bett, trinkt ein Glas Rotwein und Mut zur Lücke. Man kann eh nicht alles wissen.
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    8 Mai 2007
    #13
    Wir reden doch hier von Mathe, nicht von Bio oder Geschichte, oder? Da kommt doch im Abi auch nichts Neues dran, es gibt nicht auswendigzulernen, es sind zwar verschiedene Dinge, die man können muß, aber ganz banal gesagt ist es doch nur Rechnen - und zwar nichts anderes als das, was du die letzten 2 Jahre auch schon geübt hast.

    Besorg dir den "Stark" (oder gibt's den nur in BaWü? Ein Buch mit den alten Abiaufgaben mit Lösungen halt, falls du das nicht schon hast) und rechne, rechne, rechne - entweder es reicht, oder es reicht nicht.

    Im übrigen ist das nur Mathe-Grundkurs, wieviel zählt die Prüfung für dein Abi? Im schlimmsten Fall macht sie vielleicht deine Endnote ein Zehntel schlechter, das war's aber auch schon. Sooo wichtig ist diese eine Prüfung wirklich nicht. Mach dich nicht verrückt, wenn dein Abi ansonsten gut ist, wirst du wegen dieser einen Klausur nicht plötzlich durch's Abi fallen. Und wenn es bei dir nicht gerade auf jeden Zehntel ankommt, ist es auch wirklich ziemlich egal, wie du im Mathe-Abi abschneidest.
     
  • keenacat
    keenacat (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.622
    218
    278
    vergeben und glücklich
    8 Mai 2007
    #14
    ich hab auch nicht wirklcih was gelernt und es ging trotzdem :zwinker: das ganze ist viel lärm um nichts, nur keine panik! die lehrer helfen einem und es is um welten leichter als jede schularbeit zuvor, man hat alles zumindest shconmal gesehen!
     
  • Batrick
    Batrick (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.277
    121
    0
    nicht angegeben
    8 Mai 2007
    #15
    Ja, kann auch leicht schiefgehen. *missmutig schau*

    Naja, musst halt jetzt einfach noch lernen, was du packst, mit einem Nachhilfelehrer kann das bestimmt schneller und einfacher gehen, insofern find ich den Vorschlag ziemlich gut, irgendwen an der Uni anzuhaun.
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    8 Mai 2007
    #16
    @TS:
    ich nehme an bayerisches Abitur...:zwinker:

    besteht den die Gefahr das du das (Mathe-)abitur nicht schaffst?

    Wenn ja is das natürlich schlecht - ansonsten geh das ganze etwas relaxter an (ist leichter gesagt als getan...):zwinker:
     
  • timtam
    timtam (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    443
    101
    0
    vergeben und glücklich
    8 Mai 2007
    #17
    nur ein halbwegs guter vorschlag! natürlich solltest du die finger vom alk lassen, dass hilft dir nur alles gelernte sofort wieder zu vergessen. Schlaf ist aber seeeehr wichtig!!!

    Das Gehirn braucht den Schlaf, v.a. den Tiefschlaf der ersten 3 Stunden um den gelernten Stoff im Gedächtnis zu speichern. Ohne Schlaf bzw. mit Alkohol störst du diese Speicherungsphase!
    Damit du effizient lernen kannst, solltest du unbedingt auch Pausen machen (5min nach 30-40min lernen, 30min nach 1-2h lernen und 1.5-2h nach 3h lernen). In den Pausen solltest du etwas völlig anderes tun, die Augen entlasten und dich entspannen.
    Setze dir realistische Ziele, damit du nicht jeden Abend glaubst, nicht weiter zu kommen! Dann kannst du auch besser schlafen!

    Ich wünsch dir viel Glück...ich hab in 2 Wochen auch Prüfungen :zwinker: das schaffen wir schon! :smile:
     
  • _Predictable_
    Verbringt hier viel Zeit
    87
    91
    0
    nicht angegeben
    9 Mai 2007
    #18
    ich hab letztes jahr auch zu spät angefangen zu lernen und bin dann leider durchs abitur gefallen. war aber mein eigener fehler, weil ich ne null-bock-einstellung hatte.
    dieses mal habe ich mich früh genug vorbereitet und werde ein gutes abitur schaffen.
    mach dich nicht verrückt deswegen...halte dich nicht nur an einem themengebiet auf, sondern lern alle bereiche so etwas, damit du jeden bereicht abgedeckt hast.
    das abi ist wirklich nicht so schwer, wie alle behaupten.
    kopf hoch, du schaffst das! :smile:
     
  • User 28689
    Verbringt hier viel Zeit
    535
    101
    0
    nicht angegeben
    10 Mai 2007
    #19
    falls es dich beruhigt: ich habe in meinem Mathe LK(!) schriftliche Prüfung nur 5 punkte und das auch erst im zweiten Versuch.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    10 Mai 2007
    #20
    5 punkte erhoffe ich mir, ich find das gar nicht schlecht :tongue:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste