Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • DieDa
    DieDa (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.781
    121
    0
    vergeben und glücklich
    17 Dezember 2008
    #21
    Hi Analytiker,
    deine Betrachtungsweise finde ich sehr interessant (und wie einer der Vorposter sagte, sehr treffend in Bezug auf den Namen) :grin:

    Zu A: Ich finde nicht, dass du zu alt bist für Studentenparties & co. Du gehörst (zumindest für mich) mit 31 noch nicht zu den alten Säcken und bist altersmäßig zumindest von höheren Semestern garnicht so weit weg.

    Zu B: Ich metamorphosens Unisport-Idee gut. An allen mir bekannten Unis kann man dort als Externer teilnehmen, sofern der Kurs nicht überfüllt ist und das für relativ kleines Geld. Und mir käme es völlig unverdächtig und normal vor (aber ich spiele ja auch Volleyball mit alten Säcken oder gehe mit einer Gruppe mit einem hohen Anteil an solchen Bowlen *g*)

    In VHS-Kursen ist die Frauenquote nach meiner Erfahrung sehr hoch, allerdings sind sie auch meistens mindestens 40 und verheiratet. Da ich allerdings noch nie einen Japanisch-Kurs belegt habe, muss es dort ja nicht unbedingt auch so sein :zwinker:

    tryanderror hat außerdem Recht mit den sozialen Kontakten im Allgemeinen. Ich habe meinen Freund auch über einen gemeinsamen Bekannten kennengelernt.

    Ziele setzen und in Fußgängerzonen möglichst viele Frauen nach der Uhrzeit oder Kaffee fragen (habe ich jüngst in einem Thread hier im Forum gelesen *g*) scheint mir weniger zielführend.

    Zu C: Bist du dir darüber im Klaren, was du für sie empfindest?
    Gefällt sie dir einfach, oder ist da mehr? Mir wird das jedenfalls aus deiner Schilderung nicht ganz klar :zwinker:

    Falls da ein Verliebtheitsgefühl sein sollte, lass es lieber. Dass aus euch richtig was wird, mag ich auch nicht glauben, und wenn doch, wird es auf die ein oder andere Weise schmerzhaft enden :zwinker:
    Falls du sie einfach nur interessant findest, mach das Spielchen weiter mit und lass einfach kommen, was auch immer da kommen mag. Der kleine Flirt stärkt sicherlich ihr Ego und womöglich auch deins :zwinker:
    Vielleicht läuft es auch nicht mehr so richtig gut zwischen den beiden - dass sie ständig von ihm erzählt und die gegenseitigen Liebesbekundungen am Telefon kann man m.E. nicht unbedingt als dieses oder jenes Zeichen werten. Aber wenn dem so ist und irgendwas passieren sollte, dann sucht sie bestimmt keine neue Beziehung sondern eher ein bisschen Spaß mit Gleichgesinnten (Lückenbüßer wäre ein fieses Wort, es hängt immer von der eigenen Erwartungshaltung ab und davon wie man selbst dazu steht).

    Ich selbst hatte, als ich meinen Freund kennengelernt habe, auch nur ein "bisschen Spaß" im Sinn, auf eine Beziehung hatte ich keine Lust. Inzwischen sind daraus schon fast 4 Jahre geworden...
     
  • totaldown
    totaldown (39)
    Benutzer gesperrt
    90
    0
    0
    Single
    17 Dezember 2008
    #22
    Ein Dickes Lob an Dich dass Du dich ihnen stellst!

    Doch, das geht. Ich habe meine jetzige Freundin beim Public Viewing angesprochen. Wir waren davor Fremde und hatten das Glück zur gleichen Zeit am gleichen Ort zu sein. Wenn ich sie nicht angesprochen hätte wäre es auch nix geworden. Mach Dir klar, dass die ganzen Dinge (z.B. dass Du glaubst das sei zu oberflächlich) nur ausreden sind es gar nicht zu machen. Der Schlüssel ist aber: Mach es einfach. Beziehungen und Liebe entwickeln sich mit den gemeinsam verbrachten Momenten. Sich in jemanden zu verlieben ohne ihn /sie zu kennen ist meistens ein Trugschluss - das geständnis einer solchen Liebe oft eine offenbarung - die Folge tiefes Leid. Lebe im Moment - die Liebe entwickelt sich dann schon von selbst oder auch nicht - aber es spielt keine Rolle was Du der auserwählten am Anfang sagst und wo Du auf sie zugehst. Wesentlich ist dass Du es tust. Ich verstehe dass es überwindung kostet, aber das lohnt sich! Mit einem Trainingsplan (nein, Frauen sind keine Versuchsobjekte ;-)) tut so mancher Mann sich leichter. Gib Dir Punkte für jede erfolgreiche Ansprache, mehr punkte für ein längeres Gespräch und noch mehr für ein heikles Thema.

    Du hast Angst. Weil du es so gelernt hast. Die Übung hilft Dir jedenfalls über Deinen Schatten. Wenn Du das geschafft hast wird es dir ein leiches sein ein Mädchen in einer Bar anzusprechen - oder zu einem anderen Anlass. Und vielleicht ist ja auch auf der Fussgängerzone ne nette. Oder auf dem Weihnachtsmarkt. Geh raus und lerne, auf die Frauen zuzugehen. Das ist Deine Hausaufgabe. Mach es einfach. Mehr als eine blutige Nase wirst du dir schon nicht holen - und eine Menge Erfahrungen die dich weiter bringen.

    Also lernst Du jetzt aus dem TK auszubrechen, indem Du Dir zur Aufgabe setzt 10 Frauen die Dir äusserlich gefallen anzusprechen und frank und frei raus zu sagen: "Hey, wart mal - wenn Du genau so schön klingst und denkst wie Du aussiehst würde ich Dich gern kennen lernen - ich brauch dringend eine Einkaufsberaterin für ein Weihnachtsgeschenk für ne alte Schulfreundin ;-)."

    Achte auf die Reaktionen, achte auf dein Auftreten in der Situation und werde von mal zu mal besser. Du kannst ausbrechen, aber den arsch hochkriegen musst du selbst.

    Dann gehst Du natürlich weiter, verabschiedest Dich recht freundlich und nimmst eine Erfahrung mehr mit. Viel verloren hast Du ja nicht ausser ner Minute Deiner Zeit.
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    17 Dezember 2008
    #23
    Wenn Du Dich mal objektiv umschaust, wirst Du schon sehen das sehr viele Probleme damit haben einen Partner zu finden und/oder eine längerfristige Beziehung zu führen. Die Probleme sehen sicher nicht bei jedem gleich aus, aber so einfach ist es doch für eine ganze Reihe von Menschen nicht.

    Naja, was heißt falsch. Ist ja ein freies Land und solange Du die nicht belästigst, kannst Du die ansprechen wenn Du möchtest. Ich würde es definitiv nicht tun und hätte auch keinen Bock auf dutzende von Absagen um ein paar Telefonnummern zu sammeln und am Schluss vielleicht ein Date mit einer zu haben, die ich ja gar nicht kenne und die mich eigentlich Null interessiert.

    Hier im Forum gibt es ja ein paar Männer denen das Spaß macht, aber es ist halt nicht für jeden was.

    Diese Leute werden Dir auch erzählen, dass Du in Zukunft ständig wildfremde Frauen ansprechen und anbaggern musst und Dich notfalls dazu zwingen. Muss man meiner Meinung aber nicht, wenn man keinen Spaß dran hat und wenn einem das nicht liegt.

    Die meisten Leute lernen sich doch in unserem Alter eher über den Bekanntenkreis, Hobbies oder den Beruf kennen und weniger darüber das sie Frauen in der Fussgängerzone ansprechen und ihnen was aufschwatzen wollen wie so ein Hare Krishna. :tongue:

    Off-Topic:
    In 3 Wochen? :ratlos: Das klingt nach einem super Plan wie ihn nur PUler aufstellen können. Da setzen sie sich dann gemütlich zusammen, zünden die 5. Kerze am Adventskranz an und diskutieren über den Weihnachtseinkauf. :jee:
     
  • tobias99
    tobias99 (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    Single
    17 Dezember 2008
    #24
    muß man nicht, man desensibilisiert seine unberechtigte "Angst" vor dem anderem Geschlecht.

    auch ne Möglichkeit, hier geht es eher darum seine Möglichkeiten zu erweitern. Ähnlich wie eine Firma sich auf verschiedene Geschäftsfelder diversifiziert, anstatt sich von einem abhängig zu machen.

    Tobi
     
  • totaldown
    totaldown (39)
    Benutzer gesperrt
    90
    0
    0
    Single
    17 Dezember 2008
    #25
    Am Anfang kostet es eine Menge Überwindung. Und was es bringt: Nun, vielleicht nicht das erhoffte Date, aber ne Menge Übung im unkomplizierten Umgang mit Frauen, mit Menschen generell. Irgendwann macht es dann richtig spaß.

    Ich hab es ihm als Übung empfohlen, nicht um seine Traumfrau zu finden, nicht um nutzlose Telefonnummersammlungen anzulegen, nicht um jemanden kennen zu lernen der ihn null interessiert - sondern einzig allein um seine Angst zu überwinden auf Frauen zuzugehen. Wenn dann doch eine dabei sein sollte wo es bei beiden funkt und mehr wird ist das eine große Freude - das Ziel ist es aber zunächst nicht. Was du dabei lernst kannst Du überall einsetzen - auch dann, wenn Du auf ganz herkömmlichem Weg eine Frau kennenlernst, z.B. beim Geburtstag eines Freundes. Mit den gelernten Fähigkeiten gehst Du dann nämlich auf sie zu, statt in der Ecke zu stehen und vergeblich zu warten dass du irgendwann vielleicht mal von irgendjemand vorgestellt wirst. Und das letztlich wird Dich automatisch glücklicher machen. Das hat mit PU nur am rande was zu tun.

    Er hätte gerne eine Frau und traut sich nicht auf sie zuzugehen. Das lese ich klar heraus. Niemand sagt dass er irgendwas muss, niemand sagt dass er sich zwingen muss. Niemand sagt, dass er Spaß dran haben muss. Ich kann es nur empfehlen, weil es ihn aus dem selbst benannten Teufelskreis des verharrens befreien kann.

    Die in der Fussgängerzone gelernten Skills werden es Dir leicht machen in genau diesen Kreisen Frauen kennen zu lernen. Sei mal ehrlich, schon mal auf der Party von nem Kumpel gewesen und dich nicht getraut? Das ist es. Man muss es lernen.

    Off-Topic:
    hehe - eigentlich gar keine schlechte Idee ;-) Werde ich im neuen Jahr spaßeshalber mal ausprobieren nach dem Motto: Hi - na, schon alle Weihnachtseinkäufe erledigt? Ich bräuchte da noch was für meinen Kater Fred - kannst Du mich vll. beraten, holde Maid? :;_)...
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    17 Dezember 2008
    #26
    Sicher ist es sinnvoll in Kontakt mit Frauen zu haben und "normal" ohne Angst mit Frauen umzugehen. Wenn ich die Wahl hab das so entweder so zu machen, dass ich auch Spaß dabei hab (Sport, nette Parties, VHS-Kurse) oder so, dass ich keinen Bock habe und genervt wäre und gegen meine Natur ankämpfen müsste (wie ein Sektenjünger in der Einkaufszone), wähle ich persönlich ersteres. Aber jeder so wie er will.

    Vielleicht sollte die Firma erstmal im Bereich ihrer Kernkompetenzen etwas auf die Beine stellen, bevor sie versucht in völlig fremde Bereiche zu investieren, für die sie eigentlich nicht die Anlagen hat?
     
  • totaldown
    totaldown (39)
    Benutzer gesperrt
    90
    0
    0
    Single
    17 Dezember 2008
    #27
    Langsames generisches Wachstum... Vs. Risikoreicherem diversifizieren - cooler Vergleich. Risikofreude kommt bei den Mädels gut an. Sagt meine Erfahrung jedenfalls. Möchte aber Deinen Sportvereinvorschlag nicht klein reden. Auch hier gibt es sicherlich tolle Möglichkeiten. Dennoch gilt auch hier, dass der TE seine Comfort Zone stück für stück erweitern muss. Das bedeutet: Lernen auf Frauen zuzugehen. Wo ist scheiss egal. Im Sportverein ist das Risiko sogar größer. Wenn Du da einen Patzer machst hast Du schnell ne plumpe anmache gelandet - das Mädel aus der Fussgängerzone siehst Du in dem Fall nie wieder. Und sie wird es Deinen Kreisen nicht erzählen können. Also das spricht zumindesten für die Fussgängerzone als Übungsterrain ;-)
     
  • diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.201
    198
    838
    in einer Beziehung
    17 Dezember 2008
    #28
    Da kann ich dir nur teilweise zustimmen. Natürlich ist es richtig, dass die chance einen Partner im bekanntenkreis zu finden wesentlich höher ist als auf der Straße. Aber sein problem ist(hatte ich selber auch), das er nicht genug flirtet und sexuelle Spannung aufbaut und deshalb gesagt bekommt "ich mag dich als Freund".Damit muss er jetzt experimentieren und dabei wird er natugemäß auch mal übers ziel hinaus schießen und zu dreist sein. Nicht das ich es hier befürworten würde zu dreist zu sein, aber um aus seinem braven, leicht "asexuellem" ich auszubreche muss er nunmal auch flirten und mal ne anspielung machen.

    Nun hat er ein dilemma: Er muss viele erfahrungen im FLirten sammeln, aber er will dabei nicht seinen social circle verbrennen.

    Deshalb ist für einen solchen Anfänger(und das war ich selber) die einzige möglichkeit zu lernen fremde anzusprechen und dort zu experimentieren. Und es geht, das kann ich sagen. Nicht nur auf der straße, auch im laden, beim sport...

    Einfach jede gelegentheit nutzen, oft gibt es situationen wo es was zu kommentieren oder fragen gibt.

    Jetzt gezielt an einem tag 10 ansprechen ist auch schwierig(obwohl das auch geht) aber wenn du jeden tag ein oder zwei bei passenden gelegenheiten ansprichst wirst du auch sicherer werden.

    Erstmal nur smalltalk, dann nach und nach mehr flirten einbauen.
     
  • Analytiker
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    702
    103
    8
    Single
    17 Dezember 2008
    #29
    Mein Problem ist: In meinem Bekanntenkreis gibt es nur vergebene Männer und wenn die Partys machen, auf die sie mich einladen, sind da auch nur die Paare, die ich schon aus meinem Bekanntenkreis kenne.
     
  • DieDa
    DieDa (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.781
    121
    0
    vergeben und glücklich
    17 Dezember 2008
    #30
    Off-Topic:
    Warst du schonmal im Uni-Schwimmbad? Ich war grad 1 1/2 Stunden im Uni-Bad und bin währenddessen von 2 Jungs angesprochen worden (Weder die noch ich sind Mr. oder Mrs. Universum und ich war ganz konservativ mit Badeanzug dort :zwinker: ). Das ist offenbar auch ein üblicher Ort, Mädels anzusprechen :grin:
     
  • totaldown
    totaldown (39)
    Benutzer gesperrt
    90
    0
    0
    Single
    17 Dezember 2008
    #31
    Prima Gelegenheit neue Freundschaften zu knüpfen und mit neuen Leuten ins Gespräch zu kommen - du darfst ja mit den Frauen sprechen auch wenn sie vergeben sind. Ansonsten geh an einen Ort wo du nicht so viele kennst, oder Du gehst mit den beiden Freundinnen Deiner Kumpels mal in die Stadt - mit deren Freundinnen und deinen Kumpels vielleicht auch - und schon wird der Kreis grösser. Alles andere sind ausreden. Das weisst Du selbst. Erkenne Dein problem auf Frauen zuzugehen und arbeite dran.

    Auch hier - und an allen anderen Orten. Schwimmbad find ich persönlich immer sehr nett. Irgendwie ist das gut zum kennenlernen. Es ist viel ruhiger als in nem Club, die Menschen haben mehr Zeit als auf der Strasse und man kann Körper gut wahrnehmen - egal was letztlich bei rauskommt. Man kann ja auch mal nur nen paar Bahnen miteinander kraulen und spass dabei haben ;-)
     
  • Analytiker
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    702
    103
    8
    Single
    18 Dezember 2008
    #32
    Wie bewertet ihr die klassische "Im Cafe fragen, ob man sich an den Tisch setzen kann"-Situation?
     
  • Luno
    Benutzer gesperrt
    238
    0
    1
    nicht angegeben
    18 Dezember 2008
    #33
    Also, ich weiß nicht, wie andere das sehen, aber ich kenne das eher so, dass man nicht ins Café geht, um Leute kennenzulernen. Entweder man ist alleine da und will seine Ruhe, weil man was zu tun hat (Lesen, Laptop...), oder man ist mit Leuten da, die man kennt. Wenn es voll ist und es ist noch ein Platz frei und jemand fragt, ob er sich da hinsetzen kann, ist das natürlich kein Thema, aber für mich heißt das nicht, dass ich dann unbedingt irgendein Gespräch anfangen oder mehr als ein paar belanglose Sätze wechseln will.

    Ich finde es generell irgendwie komisch, im Alltag irgendwelche wildfremden Leute anzusprechen mit der Erwartung, dass da irgendwas draus wird (Freundschaft, Beziehung, whatever...). Ich unterhalte mich auch mal nett an der Bushaltestelle und hab kein Problem, da ein Gespräch anzufangen, aber ich fände es sehr komisch, nach so ein paar netten Sätzen dann zu sagen "wollen wir nicht mal die Nummern austauschen?".

    Ich kenne das eigentlich nur so, dass man seine Freunde und Beziehungen über gemeinsame Unternehmungen findet. Natürlich kann aus einer losen Vereinsbekanntschaft eine Freundschaft werden oder aus einer Partybekanntschaft eine Beziehung, aber IRGENEIN Kontakt, irgendeine Verbindung muss schonmal da sein.
     
  • totaldown
    totaldown (39)
    Benutzer gesperrt
    90
    0
    0
    Single
    18 Dezember 2008
    #34
    Optimalsituation: Volles Kaffe, einzelne Schönheit, wartet vill. auf ihren Freund, vll. auch nicht. Du setzt Dich dazu und entdeckst, dass sie gekleckert hat: Sprich sie beiläufig drauf an ;-)
    "Du hast geckeckert" - zeig drauf. Fangt ein lustiges Gespräch an. Oder du unterhälst Dich einfach so. Wenn es spass macht werdet ihr coole Themen finden und nach einer viertel Stunde wisst ihr entweder dass ihr im gleichen fitnessstudio trainiert, beide mal wieder einen Chor zum singen sucht oder skifahrt. Eine gute Gelegenheit auch mal ne Nummer zu tauschen wenn man sich gegenseitig gefällt. Ich sprech ständig mit fremden Leuten - und mit jeder 10. treff ich mich dann auch mal öfter - um einfach so was zu unternehmen, oder manchmal wird auch mehr draus. Mit dem Ziel jetzt ne Beziehung zu finden bin ich allerdings noch nie in nen Caffee gegangen.

    Irgendwann ist Dein Anspruch auch gewaltig hoch. Aber nicht utopisch. Du suchst Dir einfach die aus mit der es wirklich spass macht und die bekommt dann auch Deine Nummer. Mit den anderen hast Du einfach ein nettes Gespräch...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten