Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Marsupilami
    Verbringt hier viel Zeit
    943
    103
    11
    vergeben und glücklich
    16 Juni 2003
    #21
    Markeklamotten sind für mich Produkte, bei denen ich einen bestimmten, meisten viel zu hohen, Anteil des Preises für den Namen des Produktest bezahlen muß. Und ich denke, da sind diese ganzen "Jugend-Marken" groß mit dabei. Klar gibt es auch "Edelmakren" wie Gucci, Prada und Chanel, aber bei denen zahle ich genau so für den Namen mit, wie bei den Anderen.
    Ich denke, es gibt schon unterschiede bei Markenklamotten, wie schon gesagt, die coolen "Jugen-Marken", die schicken "Edelmarken" und die lessigen "Sport-Marken" z.B., und bei den allen zahle ich für den Markennamen , sei es Fufu, Versace oder Tommy Hilfiger.
     
  • Lila
    Lila (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.095
    123
    1
    vergeben und glücklich
    16 Juni 2003
    #22
    Naja gut, von diesen Sportmarken habe ich absolut keine Ahnung, weil ich die Sachen total hässlich finde. Bzw zum Sport machen können die ruhig perfekt sein, kein Problem, aber zum rausgehen find ich das ziemlich fehl am Platz.

    Markensachen sind, wie ich auch schon weiter oben geschrieben habe, Klamotten die gut verarbeitet sind, also eine sehr gute Qualität haben, und die Marke sollte einen hohen Servicestandard haben, um ein gewisses Mass und Komfort beim Kauf sowie beim tragen zu bieten. Also nicht so wie zB Aldi, wo man die Sachen nur zu einem bestimmten Zeitpunkt kaufen kann (das ist nur ein Beispiel, hab nix gegen Aldiklamotten, da ich sie selber gerne trage :smile:).

    Prinzipiell haben allerdings alle Klamotten eine Marke und es gibt, wenn überhaupt, nur wenige NoName-Produkte.

    Naja, jedenfalls sind für mich 'gute' Marken diejenigen, die nicht mit ihrem Namen hausieren gehen müssen, sondern die es geschafft haben, einen exzellenten Ruf zu haben, auch ohne überall ihre Logos und Namen unter die Leute werfen zu müssen! Diejenigen, die bekannt sind, ohne Werbung im Fernsehen zeigen zu müssen (na gut, vielleicht gaaaanz am Anfang:zwinker:), sondern die durch reine Mundpropaganda ihr Image aufbauen.

    Man vergleiche zB mit Hotels, Restaurants o.ä., da sagt man auch nicht 'McDonalds macht gutes Essen', bloss weil jeder dahingeht, oder findet bestimmte Hotels super, weil sie grade Werbung im Fernsehen oder sonstwo machen.

    PS: Natürlich bezahlt man für den Namen, aber das ist doch genau der Preis, den man für eine bestimmte Serviceleistung bezahlt und für die gleichbleibende Qualität der Sachen. Wenn man zB einen Handyvertrag oder eine Versicherung abschliesst, oder auch einfach nur in ein gutes Restaurant gehen möchte, achtet man auch sehr darauf, dass der Service gut ist und für diesen Service muss man eben mehr bezahlen, da das Personal besser geschult ist usw.

    Bei Klamotten kann es in diesem Fall zB ein grosser Unterschied sein, ob die Sachen handgenäht sind (natürlich nicht von Kinderhänden u.ä.) oder nicht, oder welche Materialien benutzt worden sind.
     
  • Ben21
    Verbringt hier viel Zeit
    401
    101
    0
    nicht angegeben
    16 Juni 2003
    #23
    welche marken sind denn das? ich meine, man sieht auch keine fubu-werbungen im fernsehen, und diese marke wird nur getragen, weil's "in" ist. klar, fendi, prada, gucci etc. machen keine werbung, weil das klientel, auf das abgezielt wird, nicht für werbung empfänglich ist. will jetzt mal'n beispiel hören, um deinen standpunkt vertsehn zu können *in diskutierlaune is*
     
  • Lila
    Lila (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.095
    123
    1
    vergeben und glücklich
    16 Juni 2003
    #24
    Naja, also dieses ominöse 'fubu' scheint ja eine Sportmarke zu sein, da sage ich ja garnichts zu (ausser dass ich es nicht mag, wenn Sportmarken in Discos etc. getragen werden :grin:).

    Hatten eben übrigens keine Marken dazu geschrieben, damit nachher nicht dieses blöde Diskutieren losgeht um die verschiedenen Stile oder sowas.

    Ansonsten, um bei den teuersten anzufangen: Prada, Gucci, Vivienne Westwood, Gaultier, Lagerfeld etc., weisst schon was ich meine... :smile:

    Günstig, aber gut: Passionata, Vero Moda, Mexx, Joop! und Kookai (natürlich günstiger, wenn nicht neuste Kollektion) usw....

    Und dann noch einige (sehr) kleine Firmen, zB Vive Maria, Pussy Deluxe, Wicked Weasel...

    Das heisst nicht, dass ich von allen diesen Marken Fan bin oder sowas, aber ich finde sie gut im Sinne von speziellen 'Markenklamotten'.
     
  • Ben21
    Verbringt hier viel Zeit
    401
    101
    0
    nicht angegeben
    16 Juni 2003
    #25
    aber was unterscheidet diese marken von der noname-klamotte von h&m? passionata, mexx, joop und vive maria unterscheiden sich da qualitativ in nichts von der normalo-marke (in bezug auf die dessous-marken muß ich da dem urteil meiner freundin vertrauen)...und wicked weasel bzw pussy deluxe leben doch nur von ihrem skandal image...womit wir wieder beim image wären. jeder, der wicked weasel trägt, tut das nur, um aufzufallen und nich wegen der qualität...
     
  • Lila
    Lila (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.095
    123
    1
    vergeben und glücklich
    16 Juni 2003
    #26
    Also von Skandalimage habe ich aber noch nie was gehört! Wo hast Du das denn her??? Grade Pussy Deluxe macht doch ganz normale Klamotten, die in keinster Weise zuviel Haut zeigen oder irgendwie ungewöhnlich sind!

    Und die Wicked Weasel-Sachen sind handgenäht und verdammt gut verarbeitet, schau mal auf deren Homepage nach, da dürfte einiges über die Qualität stehen. Wer nur einen knappen Bikini haben möchte, findet suuuuperviele solcher Sachen unter anderen Namen (grösstenteils von WW kopiert), und die kommen definitiv nicht an jene Qualität heran!

    H&M mag ich nicht, weil ich diese Läden samt Verkaufspersonal nicht mag sowie ihren Ruf. Da geht doch jedes zweite Mädchen einkaufen mittlerweile. Ausserdem haben sie, zumindest war das früher so, nur BHs in A und B-Grössen sowie nur Klamotten, die auf einen bestimmten Frauentyp (vielleicht eher Mädchentyp) zugeschnitten sind, dann kann ich es mir sowieso sparen dahin zu gehen.
    Aber kann ja sein, dass das mittlerweile anders ist, das weiss ich nicht. Kaufe ja meine Sachen auch meist online, deshalb fällt H&M sowieso für mich weg.
     
  • Ben21
    Verbringt hier viel Zeit
    401
    101
    0
    nicht angegeben
    16 Juni 2003
    #27
    quod erat demonstrandum.
     
  • Lila
    Lila (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.095
    123
    1
    vergeben und glücklich
    16 Juni 2003
    #28
    Wieso "zu beweisen war"? Ich habe ja gesagt, dass ich da schon ziemlich lange nicht mehr war (also so 5 Jahren ca. nicht mehr). Kannst es Dir ja selber beweisen, indem Du einfach mal hingehst und Dir anschaust, wie alt die Weiber da sind. Das vergeht nämlich nach einer Weile und abnehmendem Gruppendruck, so dass man kaum jemanden über 25 dort findet.

    Und die Verkäufer (zumindest damals) sahen so aus wie Schaufensterpuppen und redeten nur Blödsinn, wenn sie sich denn überhaupt mal dazu bewegen konnten, zu helfen.

    Ach ja, und wegen den Klamottengrössen bzw Proportionen brauchst Du Dir eigentlich auch nur die Leute anzuschauen, die aus den Umkleidekabinen kommen. :zwinker:
     
  • Ery
    Ery (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    435
    101
    1
    Single
    16 Juni 2003
    #29
    also ich hab ma bei wehmeyer gearbeitet (so als schüleraushilfe) und, naja also nachdem ich lange -sehr lange, die ganzen klamotten sortiert habe und gesehen hab was die da mit den sachen machen, bin ich kein ma mehr zu wehmeyer gegangen.
    Und ich selber hab ma nen vergleich gemacht,
    nen wehmeyer t-shirt in blau (blau wäscht sich schnell aus)
    und nen ralph lauren t-shirt, etwa selber farbton, hab die immer zusammen in die wäsche getan, und nach 2 monaten oder so hat man nen deutlichen untershcied gesehen.
    das wehmeyer teil war an den nähten verblasst und auch schon mehr ausgeleiert, ausserdem muss ich sagen, dass wenn man bei kaufhof oder sonst wo in so großen filialen sachen kauft, merkt man meiner ansicht nach schon den unterschied zu, sagen wir ma nike.
    da is nen t-shirt einfach dicker und besser vernäht, also so seh ich das auf jeden fall... (um ma keinen streit zu verursachen)

    und ich steh mehr so auf das mittel...
    also ich muss net 1000 euro für nen outfit ausgeben, aber so irgendnen name steht schon auf fast allen kleidungsstücken drauf....
     
  • Miezerl
    Gast
    0
    16 Juni 2003
    #30
    stimm dir auf die ersten 4 sachen zu nur auf das letzte nit weils ein wiederspruch in sich ist wenn einen was gefällt trägt man es egal ob mode oder nit.
     
  • Rosco
    Gast
    0
    16 Juni 2003
    #31
    Meine Schuhe sind zum Beispiel von "Rieker", die Qualität ist optimal! Für Schuhe würde ich nicht mehr als 50 Euro bezahlen, ausgenommen meine Laufschuhe da die Dämpfung leider nicht billig zu haben ist.

    Preis und Qualität haben fast überhaupt nichts miteinander zu tun. Schau Dir doch mal an was z.B: eine Jeans in der Produktion kostet...

    Anderes Beispiel:
    Ein Freund von mir arbeitet bei einem Optiker, die verkaufen da eine Brille für 250 Euro, Einkaufspreis beträgt 18,50 Euro...
     
  • twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    16 Juni 2003
    #32
    mmh, und rieker ist keine marke?
    doch ist es schon, nur keine von den berühmten trendmarken, wie zb buffalo etc.

    tja ich achte auch auf die qualität von kleidung, hosen hab ich nur marken im schrank und davon einige auch schon seit jahren und ich trag sie immer noch gerne und sie sehen auch gut aus, ich hab mir auch schon mal ne hose, jeans, von h&m gekauft, nach einem halben jahr, hatte die nen weißen, abgescheuerten hintern und die ersten nähte waren brüchig, ne danke!
    was dessous von h&m angeht, sie mögen zwar gut sein, aber sie haben nicht die qualität, wie zb chantelle, ich kann einen h&m bh nach ca 3 monaten wegschmeißen, weil er ausgeleiert ist und vorne und hinten nicht mehr sitzt, davon mal abgesehen produzieren "marken" auch mehr randgrößen, die ich leider brauche und bei h&m find ich die zb gar nicht!
    tops können auch mal no name sein, aber nur dann, wenn ich weiß das ich die viel für strand, see, evtl uni und urlaub brauch, wenn ich damit abends weggehe möchte ich erstens nicht, das 10 andere das gleiche anhaben und zweitens nicht das es aussieht, als wenn es nicht mehr wirklich paßt!

    generell kauf ich fast alles in marke, weil ich die qualität besser finde und weil die ein besseres größenangebot haben, weite und längen unterschiede zb bei hosen! ich bin nunmal recht groß und dabei verdammt dünn, da bleibt mir sowieso fast nichts anderes übrig! und dann kauf ich mir lieber nur eine hose und die dann auch, weil sie mir super gefällt!
    klar ich hab auch ein paar no name sachen im schrank, aber das sind doch eher weniger!
     
  • Rosco
    Gast
    0
    16 Juni 2003
    #33
    Es sind eigentlich alles was es zum kaufen gibt Marken! Geh zu Aldi, dort gibt's halt billige Sachen von Medion, Tevion usw. sind aber trotzdem alles Marken. Ich wollte nur damit ausdrücken das ich nicht auf Marken achte... :eek4:
     
  • Ben21
    Verbringt hier viel Zeit
    401
    101
    0
    nicht angegeben
    16 Juni 2003
    #34
    damit meinte ich, ob es viele oder wenige anlässe gibt, zu denen ich's tragen kann...gewisse sachen kann man ja nur zu bestimmten anlässen tragen, und ich achte eher drauf, dass es "universaltauglich" ist :grin:
     
  • Mic
    Mic
    Verbringt hier viel Zeit
    273
    101
    0
    Single
    16 Juni 2003
    #35
    fubu=marke? fubu=antimarke!

    ähm also für mcih ist Fubu nich eine Marke oder was besonders sondern eher was, was ich nicht anziehen würde weil fubu drauf steht. Das targen doch nur so kleine möchtgern hiphopper aus der 7-9 klasse, die sonst net sehr viel intelligenz haben
     
  • Lord Hypnos
    viele 1Satz Beiträge
    244
    101
    0
    nicht angegeben
    16 Juni 2003
    #36
    ich scheiss auf marken.

    fubu ist für halbstarke...
     
  • Ben21
    Verbringt hier viel Zeit
    401
    101
    0
    nicht angegeben
    16 Juni 2003
    #37
    so egal scheinen dir marken dann ja doch nicht zu sein...
     
  • Lord Hypnos
    viele 1Satz Beiträge
    244
    101
    0
    nicht angegeben
    16 Juni 2003
    #38
    sie sind mir in dem sinne egal, dass nicht darauf achte ob das jetzt ne marke ist, wenn ich mir was kauf. ich kauf mehrheitlich no-name klamotten. no name klamotten im fubu-style sind ja auch was für halbstarke. :grin:
     
  • poloboy
    poloboy (38)
    Benutzer gesperrt
    11
    0
    0
    Single
    12 Oktober 2004
    #39
    Die Beste Marke der Welt ist RALPH LAUREN - POLO -!!!
    Ich liebe den Polospieler!
    Die Klamotten sind einfach geil, stylisch und echt bequem.
    Halt etwas teuer, aber muß ja auch nicht jeder mit rumlaufen. Außer dem bezahlt man ja nicht nur die Kleidung. sonder unter anderen auch das Image...
     
  • CreamPeach
    Gast
    0
    12 Oktober 2004
    #40
    markenklamotten? sind mir schnuppe. wenn ich mir mal irgendwelche markenware kaufen sollte, dann ausnahmsweise und weil es mir besonders gut gefällt (z.b. levis- jeans oder s.oliver- shirts), aber ansonsten geh ich in a...normalen läden shoppen (á la h&m).
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste