• User 181420
    Ist noch neu hier
    6
    1
    0
    Verheiratet
    18 November 2020
    #1

    Adios Realität

    Hello,
    ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll.. Und das, was ich schreibe hat auch nichts mit unglücklich sein zu tun denn ich bin glücklich - verheiratet sogar und wir haben ein tolles Sexleben trotz 2 Kindern.. Und dennoch ist in meinem Kopf seit einigen Tagen totales Chaos. Ich habe mir mal wieder die fifty shades Reihe als Film reingezogen. Ich liebe die Filme einfach. Und jetzt will ich einfach nur "sie" sein. Nicht wegen der Sex Praktiken sondern dem ganzen drumherum Hollywood Gedöns. Wie sie an die Aufzugwand gedrückt wird, wie er sich bestimmend nimmt was er will, wie er romantisch und bestimmend zu gleich sein kann und natürlich wie ihr die Welt zu Füßen gelegt wird. Ich schweife immer wieder ab und das ist ein total komisches Gefühl, dass vorher auch nie ausgelöst wurde. Mein Mann sagt mir natürlich dass er mich liebt, dass er mich toll findet und ich glaube ihm das auch aber selbst wenn es auf ein Rollenspiel rauslaufen würde... Die Kinder haben meinen Körper schon leiden lassen, er ist nicht ansatzweise so gut wie der bei ihr im Film was wiederum das ganze für mich einschränkt irgendwie.. Tatsächlich glaube ich, wünsche ich mir einfach nur einen Mr.Grey aber ohne Schmerzen . Ich komm mir total doof vor aber ich komm von diesen Gedanken einfach nicht los.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Hallo Realität...
    2. Zurückgeholt in die Realität...
  • User 177622
    Sorgt für Gesprächsstoff
    790
    43
    164
    nicht angegeben
    18 November 2020
    #2
    Als Frau wünscht man sich manchmal ein bisschen Hollywood, ein bisschen überschießende Leidenschaft :zwinker:
    Das ist auch okay, so lange man den Bezug zur Realität nicht verliert.

    Denk dran, dass das alles nicht der Alltag ist und selbst wenn man solche Anteile in seiner Beziehung hat, dass das keine Dauereinrichtung ist.

    Oder ist es eher so, dass du dir von deinem Mann wünscht, dass er generell bestimmenden, führender ist?
     
  • User 181420
    Ist noch neu hier Themenstarter
    6
    1
    0
    Verheiratet
    18 November 2020
    #3
    Ich mag die Realität, obwohl ich wirklich nichts zu meckern habe gerade überhaupt nicht. Ja er weiß schon dass er im Bett den Ton angeben kann und prinzipiell ist er aufgeschlossen und macht alles mit aber ein wenig Unsicherheit ist schon auch dabei.
     
  • marmelade_tiger
    Sorgt für Gesprächsstoff
    36
    33
    7
    nicht angegeben
    18 November 2020
    #4
    Was spricht dagegen mit ihm darüber zu sprechen und vielleicht etwas in der Richtung zu versuchen? Ich glaube nicht, dass es unbedingt in den Alltag passt, aber warum nehmt ihr euch nicht zum Beispiel ein Wochenende in einem schönen Hotel und versetzt euch ein wenig in die Rollen als Ausbruch aus dem Alltag.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  • Jyinnai
    Jyinnai (30)
    Ist noch neu hier
    36
    8
    13
    Single
    18 November 2020
    #5
    Das klingt für mich so, als ob du dir wünschen würdest, dass er auch so bestimmend wäre dich einfach beispielsweise auch mal gegen eine Wand drückt.

    Hast du mit ihm denn mal über deine Wünsche gesprochen? Also weiß er von deinen Vorstellungen?
     
  • User 181420
    Ist noch neu hier Themenstarter
    6
    1
    0
    Verheiratet
    18 November 2020
    #6
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 18 November 2020 ---
    Tatsächlich suche ich schon Hotels aber Spontanität is' ja gerade wegen Corona eh nicht so... Ich habe gesprochen, bin mir aber nicht sicher ob ich das so verklickere wie ich es meine aber ich habe nicht gesagt dass es mich so in diesen Film zieht. Was mag das für ein Gefühl für ihn sein wenn ich sage, sei wie ein anderer Mann, auch, wenn es nur eine Geschichte ist.. Weißt du wie ich mein?
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 18 November 2020 ---
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 18 November 2020 ---
    Ja ich wünsch mir das genauso wie im Film und ich komme mir so dämlich vor irgendwie. Ich habe es schon angesprochen aber bin nicht sicher ob das auch so ankommt. Ist nicht unbedingt meine Stärke sowas. Er würde das auch schon machen aber so generell glaube ich ist er auch nicht so der Typ vielleicht dazu.. Ach ich weiß auch nicht.
     
  • User 22359
    User 22359 (36)
    Meistens hier zu finden
    54
    138
    479
    Single
    18 November 2020
    #7
    Hollywoodfilme sind natürlich eine Vorlage die einen bewusst manipulieren. Das Gefühl nach einem Actionfilm die Welt (oder zumindest die nächste Strasse) erobern zu können, wenn man nur die passende Waffe in der Hand hätten haben ja schon kleine Kinder. Nicht alles führt zu einer Resonanz mit jedem, aber es ist nicht ungewöhnlich.
    Du schreibst das er sich Mühe gibt, aber dich seine Unsicherheit stört. Unsicherheit hat ja meist seine Ursachen, die auch damit zusammenhängen könnte, dass du dir offenbar auch nicht so sicher bist. Wenn man es dann quasi einfordert, der sich gegenüber aber Fragen muss wie ernst du das meinst bzw. wieviele Einschränkungen du machst, dann hat man halt die Befürchtung etwas falsch zu machen. Wie kommuniziert ihr denn da drüber? Wie kommuniziert ihr generell? Also ist Kommunikation meist reden und Massenger, oder habt ihr auch noch eine Langform der Kommunikation, also Brief oder email? Wie Kommuniziert ihr in Krisenzeiten? Denn all das müsste man berücksichtigen. Wenn du ihm nun einen Brief schreiben würdest was du dir wünscht und wie er sich dir gegenüber verhalten soll, und ihr das normalerweise nicht macht, wird es schnell als Drohung verstanden.
    Um Unsicherheit und die Wahrnehmung davon zu vermeiden, hilft es klare Regeln aufzustellen. Beispiel: Wenn es für euch ungewöhnlicherweise mit an die Wand drücken oder ähnliches mit Kontrollverlust geht, dann kann man generell Savewords vereinbaren, so dass er sich sicher ist, dass es dir nicht darüber hinaus geht was du willst. Und ja, bitte nicht nach dem ersten Versuch in die Einstellung kommen "das willst du ja gar nicht". Es wird Zeit brauchen. Auch wenn es kontraproduktiv klingt (denn es geht ja ums bestimmt werden), hilft manchmal auch führen am Anfang. Also ihm Zeigen was du magst udn auch mal eine Hand an die passende Stelle legen. Und natürlich wie immer Zeigen was man mag durch die Eigene Reaktion (Worte, Stöhnen, sich auf die Zunge beissen, ihr wisst hoffentlich wie ihr das untereinander Kommuniziert). Und ja, vieles der Wahrnehmung ist eben auch visuell, manchmal hilft training mit Verbundenen Augen. Also geb ihm zu beginn die Sicherheit, dass er kaum was falsch machen kann und der nächste Schritt ist dann, dass er lernen kann es bestimmt auszuführen. Beides gleichzeitig wird etwas schwierig wenn ihr da nicht schon Übung habt.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 180126
    Sorgt für Gesprächsstoff
    211
    43
    102
    nicht angegeben
    18 November 2020
    #8
    Hast du denn mal den Film zusammen mit deinem Mann angeschaut? Du könntest dann leichter erfahren, wie er darauf reagiert etc. und er hätte eine bildliche Vorstellung von dem, wovon du träumst.
     
  • Horatio
    Ist noch neu hier
    34
    8
    4
    Es ist kompliziert
    18 November 2020
    #9
    Ob du deine Fantasien umgesetzt bekommt, kann ich nicht beurteilen, aber du musst dir nicht doof vorkommen. Ist ziemlich normal.
    Interessant zu dem Thema fand ich damals: Verbotene Früchte von Nancy Friday.
     
  • Fessler
    Meistens hier zu finden
    544
    128
    197
    Verheiratet
    18 November 2020
    #10
    Der Film ist aber auch Hammergeil!
    Der Fazioli-Flügel, der Segelflieger, der Helikopter... und der Audi R8 :whoot:
     
    • Witzig Witzig x 5
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.432
    598
    5.549
    Single
    18 November 2020
    #11
    Ich finde es ja schon irgendwie problematisch, wenn man sich mit Mitte dreißig noch so in solche Traumwelten hineinsteigert, dass das ganze Einfluss auf das Beziehungsleben hat :confused:

    Da würde ich mir ja weniger Gedanken um die praktische Umsetzung machen, sondern eher mal schauen, dass man mit sich und der Realität besser klar kommt.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
  • User 181090
    Ist noch neu hier
    23
    3
    1
    nicht angegeben
    18 November 2020
    #12
    Die Gedanken sind ja frei und das ist auch gut so. Man sollte sich auch durchaus nicht für seine sexuellen Phantasien schämen.

    Was mir aber völlig unklar ist, was an diesem Film bzw. an dem Gezeigten toll ist. Beide Menschen weise eine zutiefst pathologische Persönlichkeitsstruktur auf. Die BEziehung der beiden ist von psychischer Gewalt geprägt. Warum das erstrebenswert sein soll, ist mir völlig unklar.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 181420
    Ist noch neu hier Themenstarter
    6
    1
    0
    Verheiratet
    18 November 2020
    #13
    Ehrlich gesagt hatten wir noch nie eine Krise, klar streiten wir auch mal, wobei er im Streit zum Beispiel der dominantere ist, macht mich so aber natürlich nicht an :smile:.. Wir sprechen miteinander und er mag es nicht wenn ich rumdrugse aber bei dem Thema ist das nun mal so.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 18 November 2020 ---
    Ja wir haben den Film auch schon zusammen angeschaut aber da hat mich das gar nicht so gepackt.. Vielleicht sollten wir ihn nochmal zusammen ankucken..
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Armorika
    Armorika (40)
    Sehr bekannt hier
    1.544
    188
    1.091
    Verheiratet
    18 November 2020
    #14
    ..das Spielzimmer..ohne die Protagonisten könnte mir das echt gefallen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Witzig Witzig x 2
  • User 181420
    Ist noch neu hier Themenstarter
    6
    1
    0
    Verheiratet
    18 November 2020
    #15
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 18 November 2020 ---
    Naja problematisch würde ich das vielleicht nicht gleich nennen. Und es ist auch das erste mal.. Vielleicht puffert irgendwas unterbewusstes einfach hoch.. Bisher hat da gar nichts Einfluss auf meine Beziehung...
     
  • Horatio
    Ist noch neu hier
    34
    8
    4
    Es ist kompliziert
    18 November 2020
    #16
    Vielleicht stellst du dir das auch eher mit einem anderen Menschen vor?! - Dann bringt dich dein Mann eher nicht weiter.
     
  • User 181420
    Ist noch neu hier Themenstarter
    6
    1
    0
    Verheiratet
    18 November 2020
    #17
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 18 November 2020 ---
    Das ist logisch...
     
  • Archangel
    Archangel (46)
    Ist noch neu hier
    72
    8
    12
    nicht angegeben
    18 November 2020
    #18
    Ich finde diesen Film eher albern, aber ich kann die Idee ganz gut nachvollziehen, wie so eine ganz bestimmte, wegen mir alberne Vorstellung doch irgendwie triggert. Das kann auch nach Mitte 30 noch passieren..... :zwinker:

    Aber hey, schließ die Idee nicht weg, sondern nimm sie als Geschenk und schau, was ihr davon umgesetzt bekommt. Heute oder später, egal. Wer weiß welche ungeahnten Potenziale in Deinem Mann oder Eurer Beziehung schlummern. Manche Paare erleben nach Jahrzehnten noch Überraschungen. :cool:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Anila23123
    Anila23123 (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    108
    377
    nicht angegeben
    18 November 2020
    #19
    Also mit den Filmen kann ich überhaupt nichts anfangen. Ich fand die total albern, zu 90% zum einschlafen langweilig und mich hat selten ein vermeintlicher Schönling so wenig gereizt wie dieser Mr. Grey.
    Aber darum geht es eigentlich auch gar nicht.

    Ich möchte eher, dass ein Sebastian Wilder in Form vin Ryan Gosling mit mir tanzt, die Lichter von LA im Hintergrund und mir "City of Stars" auf dem Klavier vorspielt.

    Eine Hollywood-Träumerei ist doch normal. Da sollte man sich nur nicht zu sehr drin verlieren. Es sollte kein Wunsch werden, von dem man wirklich möchte, dass er in Erfüllung geht.
    Es bleibt eine unrealistische Fantasie und das sollte okay so sein.

    Es klingt noch etwas unsicher, nicht so, als wüsstest du wirklich was genau du willst. Für mich jedenfalls hat sich das jetzt noch nicht wirklich erschlossen. Das könnte such der Grund sein, warum du Probleme hattest es deinem Partner klar zu machen.
    Geh mal in dich und überlege dir, was du dir wirklich erhoffst und dann sprich mit deinem Mann.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten