Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Salvatore
    Gast
    0
    7 Februar 2004
    #1

    Aktienhandel!

    Hey ich hab hier schon öfter gelesen, dass es hier Leute gibt die sich mit Aktien etc. auskennen.Jetzt würde ich gerne wissen, ob jemand Seiten kennt für Anfänger?Mit so ner Art Tutorial usw.
    Und welche Bücher könnt ihr mir empfehlen?
    Ich weiß etwas unpassend für dieses Forum,aber ich weiß nicht wo ich sonst fragen soll :grin:


    PS:Ja ich weiß der Aktienboom ist schon lange zu Ende....
     
  • air
    air
    Gast
    0
    7 Februar 2004
    #2
    Eine Internetseite kann ich dir nicht empfehlen, aber ein gutes Buch. Es heisst " Der Weg zur finanziellen Freiheit" von Bodo Schäfer. Da sind ganz hilfreiche Tips drin sowohl zu Aktien als auch zu Aktienfonds. Würde ich mir einfach mal in einer Bücherei ausleihen.
     
  • columbus
    columbus (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    377
    103
    2
    Single
    7 Februar 2004
    #3
    salvatore

    da gibts nur eins, die beste site:www,investopedia.com

    und aktienboom is nie vorbei.

    wenn krieg dann in munitionsfabriken investieren. wenn friden in entschärfungsindustrien. So einfach ist das.
     
  • Salvatore
    Gast
    0
    7 Februar 2004
    #4
    Danke schonmal für die Tipps!Ich schau mir die Site mal an (kann zwar gut englisch aber auf deutsch wäre bei so einem komplexen Thema besser.Vielleicht gibts da noch was?) und guck bei Amazon nach dem Buch.
    Könnt ihr persönlich mir irgendwie empfehlen wie ich gut in die Materie komme?Was gute Bereiche sind für Anfänger?
    PS:Mir geht es darum das etwas "professioneller" (irgendwann) zu machen.Also keine Fonds an denen ich 10€ im Monat verdiene....

    Und das mit der Investition in Krieg ist ne gute Idee, schließlich sind die Wiederwahl-Chancen für G.Bush sehr hoch :grin: :zwinker:
     
  • columbus
    columbus (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    377
    103
    2
    Single
    8 Februar 2004
    #5
    1)Englisch ist auf jeden Fall die Sprache um das zu lernen. Ich bin englisch aufgewachsen, ich tue mir die an den haaren herbeigezogenene deutschen Übersetzungen nicht an. Aber auch die die nicht englisch als ´muttersprache haben lernen auf englisch. Es ist irgendwie logischer, leichter zu merken, ausserdem ist die didaktik der meist amerk. Bücher 1000x fortschrittlicher als die europ. die US-bücher sind zwargross und breit, aber sie wiederholen sich ständig, gehen gaaaanz langsam schritt für schritt, aber dann sitzt es.

    2) wenn Du wirklich einen fond hast, bei dem konstant 10€ pro monate springen....wo kann ich unterzeichnen, und was ist die rate??

    3)Literatur-sind unibücher

    die BIBEL- "HULL-Options, Futures and other Drivatives"
    super, weil heiliges nachschlagwerk. den muss ich im studium ständig rezitieren.
    dann noch "Grinblatt/Tittman-Financial Markets and Corporate strategy" super.

    aber rechne 100€ pro buch, das wissen kann man ja auch 1:1 in €/$ umwandeln.

    aber auf investopedia.com gibts ein paar tutorials, die sind guter einstieg. und keine sorge keiner versteht das am anfang, is alles abstrackt
     
  • columbus
    columbus (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    377
    103
    2
    Single
    8 Februar 2004
    #6
    @wiederwahl:

    Hände weg von Amerika. die wiederwahl is alles andere als fix, und der Dollar steht übern abgrund. keiner weiß was der dollar macht, keiner.Unter den brokern werden schon analysen mit 2$/Eur erstellt, auf jeden Fall im Bereich des möglichen.

    Die USA sind vershuldet, das grenzt ans whrnehmbare. und zwar die Privaten HAushalte UND der Staat. der einzige Grund warum, immer Geld in die USA fleisst ist weils der wahrscheinlichste ort der welt ist, dass du dein geld wiedersiehst.

    Aber ich bleib da jetz mal weg, auch wenns vereinzelt Feuewerke gibt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten