Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Joppi
    Gast
    0
    15 Dezember 2009
    #1

    Alkoholfreies Bier und weibliche Hormone

    Joppi wieder mit seinen bescheurten Fragen :drool: Aber vielleicht hat sich hier schonmal jemand die gleiche dämliche Frage gestellt und eine Antwort gefunden:

    Ich hab mal gehört, dass in Bier weibliche Hormone enthalten sind, was bei Biertrinkern zu einer Vergrößerung der Brust führt.

    Ich selbst bin leidenschaftlicher Biertrinker, habe jedoch keine Lust mir jeden Abend einen rein zu leeren und weiche deshalb auf alkoholfreies Bier aus. Nun stellt sich mir die Frage, ob alkoholfreies Bier den gleichen Effekt hat?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. 0,0 Promille-Und was ist mit Alkoholfreiem Bier?
    2. Bierbauch
    3. Bierhefe
    4. Wachstum(hormone) ?
    5. Bierkuchen
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.995
    398
    2.251
    Verheiratet
    15 Dezember 2009
    #2
    Off-Topic:
    Dachte immer, dass man es daran merkt, dass man nach genug Bier nicht mehr Auto fahren kann und man nur noch labert! :grin:
     
  • Joppi
    Gast
    0
    15 Dezember 2009
    #3
    Off-Topic:
    dann sei froh dass ich dich aufklären konnte! So mancher Mann hat sich aufgrund dieser trügerischen Wölbungen schon unsterblich in einen Alkoholiker verliebt..
     
  • Tessi
    Verbringt hier viel Zeit
    591
    103
    8
    vergeben und glücklich
    15 Dezember 2009
    #4
    Die bei starken Biertrinkern männlichen Geschlechts beobachtete Verweiblichung (u.a. Ausbildung von Drüsengewebe in der Brust), wird auf den die im Hopfen enthaltenen Substanzen mit östrogener Wirkung zurückgeführt. Neuere Untersuchungen der Hopfeninhaltsstoffe förderten eine Substanz zu Tage, die zwar eine schwächere hormonelle Wirkung aufweist als das körpereigene Östrogen (Estradiol), aber stärker wirksam ist als andere Östrogene pflanzlichen Ursprungs. Männer, die einen mäßigen Bierkonsum pflegen (ein bis zwei Flaschen pro Tag werden in diesem Zusammenhang noch als mäßig angesehen), können aufatmen. Der Gehalt an Östrogen-Aktivität dieser Menge Bier gilt als nicht schädlich. Vielmehr wird sogar spekuliert, dass mäßiger Bierkonsum dazu beitragen könnte, ähnlich wie für Rotwein postuliert, das Risiko von Prostatakarzinomen und Arteriosklerose zu senken. Männer, die jedoch über die Maßen dem Bier zusprechen, müssen damit rechnen ihren Hormonhaushalt durcheinander zu bringen. Bei Frauen, die das Klimakterium (Wechseljahre) erreicht haben, könnte sich regelmäßiger Bierkonsum sogar positiv auf ihren Hormonhaushalt auswirken. Drei bis sechs Flaschen Bier pro Woche sollen den Hormonhaushalt um rund 20 Prozent steigern und so dazu beitragen das Wohlbefinden zu steigern und der altersbedingten Osteoporose (Knochenbrüchigkeit) vorzubeugen.

    umweltjournal
     
  • Joppi
    Gast
    0
    17 Dezember 2009
    #5
    Danke Tessi :zwinker:

    Also heißt das, dass in alkoholfreiem Bier auch dieses Schreckenshormon ist. Vielleicht erklärt das meine unkontrollierten emotionalen Gefühlsausbrüche :zwinker:
     
  • Tessi
    Verbringt hier viel Zeit
    591
    103
    8
    vergeben und glücklich
    17 Dezember 2009
    #6
    Ich finde das Hormon garnicht mal so schlecht. :grin:
     
  • viceboy
    viceboy (34)
    Benutzer gesperrt
    31
    0
    1
    nicht angegeben
    17 Dezember 2009
    #7
    Ja was nun? Ist es nur im alkoholfreien drin, oder auch in dem richtigen?
     
  • 17 Dezember 2009
    #8
    Auch im "richtigen".
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.905
    398
    2.200
    Verheiratet
    17 Dezember 2009
    #9
    Die Wirkung der Phytoöstrogene im Bier wird masslos überschätzt
    Grund: "attraktives, Sex-nahes Thema....)

    (Die meisten Männer die angeblich "Biertitten" haben sind mittelschwer eutroph, und haben die altersbedingten Hormon-Ausfallerscheinungen)
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten