Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • löwe-leo
    löwe-leo (43)
    Benutzer gesperrt
    358
    0
    0
    Single
    17 Juni 2008
    #1

    @all: Was kann den Spaß am Sex verderben?

    Mal eine Frage an alle: Was glaubt ihr, was einem Menschen den Spaß am Sex für immer oder längere Zeit verderben kann? Reicht da eine mißlungene Aktion? Oder eher "Steter Tropfen höhlt den Stein"?
    Reicht es aus, ständig Anti-Männer Lieder/Bücher/Filme zu hören/lesen/sehen?

    Oder ist sowas gar nicht möglich und Sex macht immer Spaß?
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.623
    168
    455
    nicht angegeben
    17 Juni 2008
    #2
    Von den oben angeführten "Gründen" würde keiner ausreichen, um mir den Spaß am Sex dauerhaft zu verderben. Was nicht heißt, dass das nicht möglich wäre. Nur eben nicht durch die Dinge, die du zur Wahl stelltst :zwinker:

    Ich hatte schon schlechten Sex, auch richtig schlechten. Aber keiner war so miserabel, dass es mir die Freude am Poppen verdorben hätte, auch nicht kurzfristig.
    Mein erste Mal war doof - wie wohl bei vielen. Aber darauf ist man doch mehr oder weniger vorbereitet, das verdirbt also auch nichts.

    Denkbar wäre es, dass dauerhaft unterirdisch schlechter, liebloser, egoistischer Sex mir den Spaß am Sex mit diesem Mann verderben könnte. Aber dann wüsste ich trotzdem, dass es auch anders geht und müsste halt nach Alternativen Ausschau halten...
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.142
    Verheiratet
    17 Juni 2008
    #3
    Wenn der Partner "wirklich komische Geräusche" macht. So ähnlich wie: Yeah Yeah Tor. :eek::kopfschue Das wär abtörnend und würde mir die Lust drauf etwas vergehen.
     
  • löwe-leo
    löwe-leo (43)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    358
    0
    0
    Single
    17 Juni 2008
    #4
    Durch welche Dinge denn dann? Hab ich was vergessen?

    Eine Klitoris-Bescheidung? :zwinker:


    Hmja - aber was Menschen dauerhaft beeinflußt, sind oft nicht die schlechten Erfahrungen sondern das fehlen guter Erfahrungen.

    Es hängt damit zusammen, wie das menschliche Gehirn arbeitet. Man kann schlechte Erfahrungen nicht vergessen. Aber man kann sie durch gute Erfahrungen ersetzen. Aber wenn es keine gute Erfahrungen gibt...
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    17 Juni 2008
    #5
    Ach, verglichen mit dem Sex den man heute hat ist das erste Mal doch meistens eine mittlere Katastrophe. :grin: Wenn ich mal schlechten Sex habe, dann will ich erst recht wieder Sex, weil die Chancen, dass der Sex diesmal besser wird, ziemlich hoch sind. ^^ Und bezeichnest du hier gerade Sex and the City als Anti-Männer Serie ? :ratlos:

    Es gibt da allerdings eine Sache an die ich denken kann, die einem den Spaß an Sex wirklich für sehr lange wenn nicht immer (bis zu einem gewissen Teil nimmt): Missbrauch und/oder Vergewaltigung. :geknickt:
     
  • LiLaLotta
    LiLaLotta (32)
    Sehr bekannt hier
    3.722
    168
    335
    vergeben und glücklich
    17 Juni 2008
    #6
    Vermutlich sexueller Missbrauch oder sonstige traumatische Erlebnisse :ratlos:
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.623
    168
    455
    nicht angegeben
    17 Juni 2008
    #7
    Da kann ich mich anschließen und vielleicht noch erweitern auf: alles, was mit (unerwünschten) starken Schmerzen zu tun hat. Und natürlich verschiede köperliche und seelische Erkrankungen.
     
  • BenNation
    BenNation (35)
    Meistens hier zu finden
    1.231
    133
    74
    vergeben und glücklich
    17 Juni 2008
    #8
    Ganz klar: Nach einer halben Folge "Sex and the City" hab ich jedenfalls keinen Bock mehr auf Frauen^^
     
  • löwe-leo
    löwe-leo (43)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    358
    0
    0
    Single
    17 Juni 2008
    #9
    Sehe ich genauso. Mich graust es dabei nichtmal so sehr vor den Krawall-Tussen in dieser Serie - sondern viel mehr vor den ZuschauerInnen, die sich dafür begeistern können.

    Da frage ich mich immer, woher die Begeisterung der Schwulen für diese Serie kommt. Mögen die das, weil sie schwul sind? Oder sind sie erst schwul geworden, weil sie sich zu oft Sex&City angeschaut haben. :zwinker:

    -----------

    PS: Das erinnert mich an den Film "Das Piano", wo es eine Nackt-Szene mit Holly Hunter gibt. Aber nachdem ich mir eine Stunde lang diese verhaltensgestörte Frau und ihre ständig schmollende Tochter angeschaut habe, kam mir in der Nackt-Szene Harvey Keitel erotischer vor als Holly Hunter. :smile:
     
  • malista
    Verbringt hier viel Zeit
    306
    101
    0
    vergeben und glücklich
    17 Juni 2008
    #10
    Wenn einer von beiden ein Problem mit der Erregung hat und das so sehr aufbauscht, dass der andere ständig Seelentröster spielen muss und sich dadurch dann auch unter Druck gesetzt fühlt. Das kann den Spaß am Sex soweit verderben, dass man dann lieber keinen hat, als wieder einen Stress-Sex.
     
  • BenNation
    BenNation (35)
    Meistens hier zu finden
    1.231
    133
    74
    vergeben und glücklich
    17 Juni 2008
    #11
    Diese Frage ist equivalent zu "Wer war zuerst da? Das Huhn oder das Ei?"
    Von daher... nicht zu beantworten.
     
  • löwe-leo
    löwe-leo (43)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    358
    0
    0
    Single
    17 Juni 2008
    #12
    Ist in diesem Fall nicht so. Denn es läßt sich ja ohne weiteres definitiv aussagen, ob der Mann schon vorher schwul war oder erst durch Sex&City geworden ist.

    PS: Klar, ein gewisser Ansatz muß schonmal da sein. Ein Mann, der 100% Hetereo ist, wird auch du Sex&City nicht schwul sondern nur asexuell.
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.566
    248
    1.882
    Verheiratet
    17 Juni 2008
    #13
    Was mir bisher nachhaltig den Spaß an Sex verdorben hat:

    akute und dann chronische Prostatitis (Prostataentzündung) :cry: scheußlich

    Kindergeschrei in der Nacht und damit andauernd erzwungene Coiti Interrupti :zwinker: .....manchmal hatte ich schon den Eindruck, das ist eine "Verschwörung" der Kleinen :zwinker: ...sie wachen nämlich grundsätzlich nur auf und machen Theater, wenn wir Sex haben wollen. Mit gehts dann sogar manchmal so, dass ich schon während der Vögelei darüber nachdenke, wer von den dreien, denn jetzt gleich "Mamma" oder "Pappa" ruft :zwinker:

    Ansonsten kann mir eigentlich nix den Spaß an Sex verderben.
     
  • löwe-leo
    löwe-leo (43)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    358
    0
    0
    Single
    17 Juni 2008
    #14
    Ja, klar, daß eine schwere Krankheit den Spaß am Sex oder generell das Bedürfnis danach beseitigt, das war mir von vorneherein so offensichtlich, daß ich es erst gar nicht zur Wahl gestellt habe.
     
  • Misoe
    Misoe (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.440
    123
    5
    vergeben und glücklich
    17 Juni 2008
    #15
    Über einen langen zeitraum (Monate) schlechten Sex, verdirbt mir die Freude auf weitere Male, auch wenn die Hoffnung auf Besserung sicherlich zuletzt stirbt :geknickt:
     
  • Neptun
    Verbringt hier viel Zeit
    540
    103
    2
    Single
    17 Juni 2008
    #16
    Wenn sie während dem Sex anfängt, "Gala" oder "Brigitte" zu lesen, ist bei mir alles vorbei.
     
  • löwe-leo
    löwe-leo (43)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    358
    0
    0
    Single
    17 Juni 2008
    #17
    Aha, eine EM-geschädigte Frau!? :grin:

    Nicht verzweifeln! Bald ist die Fußball-EM vorbei. :zwinker:

    Für Deutschland wohl schon am nächsten Donnerstag gegen Portugal...
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    17 Juni 2008
    #18
    vaginalinfektionen.
     
  • User 32843
    User 32843 (30)
    Sehr bekannt hier
    1.494
    168
    297
    nicht angegeben
    17 Juni 2008
    #19
    - Schmerzen / Krankheiten
    - Wenn nicht auf einen eingegangen wird (so partout nicht, egal wie oft man es sagt -> schlechter Sex)
     
  • erbsenbaby
    Verbringt hier viel Zeit
    1.461
    121
    0
    vergeben und glücklich
    17 Juni 2008
    #20
    den spaß kann sicher einiges verderben. aber nichts der genannten dinge in der umfrage :zwinker:
    z.b. wenn er nur an sich denkt, wenn keine gefühle im spiel sind etc. solche dinge halt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste