Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Andre1512
    Gast
    0
    10 Oktober 2012
    #1

    Alles läuft schief,ich weiß nicht mehr weiter...

    Hallo Leute,
    bin vor kurzem auf dieses Forum gestoßen,habe eine Zeit mitgelesen und wollte jetzt einfach mal meinen ganzen Frust von der Seele schreiben...
    Mein Name ist Andre,ich bin 20 Jahre alt,gehe noch zur Schule wo ich hoffentlich dann endlich im nächsten Jahr mein Abitur mache.Ich war immer ein glücklicher Mensch,sportlich,offen,beliebt...Hatte viele Freunde und war 3 Jahre lang mit meiner Traumfrau zusammen...
    Dann verließ sie mich eines Tages aus dem nichts,hatte eine Woche später einen neuen Freund,das ist jetzt ca.4 Monate her. Die Zeit danach war für mich die Hölle,ich ging kaum noch zur Schule,schmiss meinen Nebenjob,verzockte meine ganze gesparte Kohle an Automaten,trank Unmengen an Alkohol. Aus 2000 Euro die ich gespart hatte,wurden 200 Euro Schulden bei der Bank,ich wurde depressiv,nichts ging mehr...
    Vor 4 Wochen dann dachte ich mir,so kann es nicht weiter gehen,suchte mir einen neuen Nebenjob,hörte auf meine Kohle zu verspielen,hörte auf zu trinken,ging wieder ins Fitnessstudio und lernte sogar ein neues Mädchen kennen und es machte den Anschein als wären wir schon so gut wie zusammen.Aber ich habe dann immer wieder dieses Gefühl,dass es Gott einfach nicht gut mit mir meint. Wieso ? Erst erfahre ich,vergangenen Sonntag,dass das Mädchen was mit nem anderen hatte während ihrer Abschlussfahrt,dann verliere ich am selben Tag meinen Autoschlüssel (beim joggen aus der Tasche gefallen). Dann fahre ich Abends mit dem Fahrrad zu einem Freund um mich mal richtig auszusprechen,kette das Fahrrad draussen am Baum an. 3 Stunden später komme ich zurück,Fahrrad weg....Das Ding war fast nichts wert,aber es geht ums Prinzip,ich komme mir von einer höheren Macht völlig verarscht vor,sorry für meine Wortwahl.
    Immer wenn ich versuche aufzustehen,werde ich wieder runtergedrückt.Jetzt stehe ich hier,keinen einzigen Cent in der Tasche,kein Auto,kein Fahrrad,mit den Gedanken mal bei meiner Ex,mal bei dem anderen Mädchen.Ich habe keine Ahnung wie es weiter gehen soll,ich kann doch nicht jeden Tag 10km hin , 10km zurück zur Schule laufen,derselbe Weg ist es zur Arbeit.Meine Eltern unterstützen mich in der Hinsicht nicht,sagen ich bin alles selbst Schuld und ich weiß ja dass sie in gewisserweise Recht haben.Ich weiß nicht mehr weiter Leute,überall Probleme ich weiß nicht mehr wo mir der Kopf steht...:cry:
     
  • User 70315
    User 70315 (29)
    Beiträge füllen Bücher
    3.584
    248
    1.122
    Verheiratet
    10 Oktober 2012
    #2
    Okay, offensichtlich hat dich das Leben in den letzten Monaten ziemlich in den Arsch getreten.
    Ich könnte dir jetzt - aus Erfahrung - sagen, dass auf diese dunklen Momente wieder Lichtblicke kommen werden, die andauern. Aber sowas kann man schwerlich glauben, wenn es einem grad dreckig geht.
    Du kontrastierst bewusst dein "voriges Leben" von dem, was du jetzt durchmachst. Aber sieh es mal so, du bist immernoch derselbe!

    Du solltest erstmal dein Leben ordnen, da sind nämlich ganz verschiedene Baustellen:
    - deine Ex (als Auslöser)
    - dein gegenwärtiger Flirt
    - deine Schule/Arbeit
    - deine Selbstzweifel (die überall mit reinspielen)
    Zum Punkt Schule /Arbeit: Ich kenne mich nicht aus, aber warum kannst du nun nicht mehr mit dem Auto fahren, nur weil du den Schlüssel verloren hast. Gab es keinen Ersatzschlüssel?
    Gibt es keine öffentlichen Verkehrsmittel, die du nutzen kannst?

    Zu Punkt Ex: 4 Monate Verarbeitungsphase sind gar nichts. Kann es nicht sein, dass du noch gar nicht bereit warst für eine neue Liebe? Klar, dass ausgerechnet die dich jetzt auch noch betrogen hat, ist mies (wenn man es so nennen kann, wart ihr denn nun richtig zusammen oder nicht?) Aber vllt sollte dir das acuh nur nochmal vor Augen führen, dass du die eine Geschichte (deine Exbeziehung) erstmal verarbeiten musst, darum trauern und wütend sein musst. Jetzt ist der Punkt, dich selbst zu verändern. Eine Beziehung wirst du irgendwann auf jeden Fall wieder haben. Aber du musst unbedingt dafür frei sein. Sowas braucht Zeit. Du hast selbst gesagt, dass du aus eigenem Antrieb vor 4 wochen die Kurve bekommen hast. Nur weil jetzt ein paar unglückliche Dinge passiert sind, solltest du keinesfalls von diesem Weg abkommen!
     
  • Stonic
    Stonic (42)
    Grillkünstler
    7.774
    298
    1.835
    Verheiratet
    10 Oktober 2012
    #3
    Bzgl. des neuen Maedels verstehe ich dein Problem nicht? Sie hatte was mit nem anderen wärend einer Abschlußfeier und ihr ward nicht zusammen also geht es dich relativ wenig an wie ich finde.
    Das mit dem Fahrrad ist natürlich in der Tat dumm gelaufen aber wieso kein Auto ? Hast doch nur den Schlüssel verloren was ist mit dem Reserveschlüssel ?
    Und naja was passiert wenn man sich hängen laesst hast du ja am eigenen Leib erfahren also sieh zu das du mit deinem Arsch hochkommst es gibt Menschen auch wenn das platt klingt denen es schlechter geht als dir. Nimm zum Beispiel krebspatienten, einen Kumpel von mir dem die Frau droht weg zu laufen und das Kind mit zu nehmen so daß er es nie wieder sieht etc....dagegen ist das bei dir relativer Kleinkram oder ?
     
  • Andre1512
    Gast
    0
    10 Oktober 2012
    #4
    Auto fahren ist nicht mehr möglich,hatte nur diesen einen Schlüssel bzw es waren sogar zwei verschiedene,einer für die Tür,einer fürs Zündschloss. Beide neu zu bestellen würde mich etwa 300 Euro kosten,Geld was ich nicht habe.Ich habe ja nicht einmal Geld um mit dem Bus zu fahren...
    Was das Mädchen angeht : Wir waren schon so halbwegs in einer Beziehung,sie meinte für etwas komplett festes brauch sie noch ein wenig Zeit,aber sie hat mir versichert nichts mit einem anderen zu machen in der Zeit,deshalb tut es schon weh,zumal sie sich seitdem auch gar nicht mehr bei mir gemeldet hat...
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    10 Oktober 2012
    #5
    Bewegung ist gesund und die frische Luft tut dir sicher gut wenn du zu Fuß in die Schule gehst! An ein Rad kommt man schnell indem man zb zur Altstoffsammelstelle geht und fragt ob ein Rad dabei ist oder aufs Fundamt! Frag Freunde/Bekannte ob wer ein altes Rad hat welches du haben kannst. Das kann ja wohl ned so schwer sein. Ansonsten musst du selber schauen wie du dein Leben wieder auf die Reihe kriegst, wenn dich deine Eltern nicht unterstützen dann ist es halt so - wollen vermutlich dass du selber in die Puschen kommst!

    Im Übrigen Stichwort Fundamt geh hin und frag jede Woche nach ob wer den Schlüssel gefunden hat vom deinem Auto!
     
  • Don Diro
    Benutzer gesperrt
    1.733
    138
    623
    Verheiratet
    10 Oktober 2012
    #6
    Wie weit wohnst du denn von einer menschlichen Ansiedlung entfernt..?
    ....bei uns fahren Schulbusse(Transport übernimmt meist die Gemeinde),selbst in Ortschaften von nur ~150 Anwohnern!

    Bezüglich Tür-und Zündschloss, gehe zu einem Schrottplatz für Autoteile,
    ....dort findest du für wenig Geld beides incl. der Schlüssel!
     
  • Andre1512
    Gast
    0
    10 Oktober 2012
    #7
    Wie bereits zweimal gesagt,ich habe leider kein Geld mehr.Und mit kein Geld,meine ich gar keinen Geld,keinen Euro,keinen Cent,nichts.Daher kann ich nicht mit dem Bus fahren,daher kann ich kein neues Schloss kaufen. Neues Gehalt bekomme ich erst wieder am 3.November . Ich habe wirklich nichts gegen körperliche Betätigung,also auch nicht dagegen mal nen Tag 20km mit dem Rad zurückzulegen (Vater hat mir jetzt immerhin angeboten seines zu nutzen),aber 7 Tage die Woche jeden Tag 20 km ? Dazu arbeite ich meist 8 oder 9 Stunden,manchmal sogar nach der Schule,das schlaucht dann schon...Bin momentan einfach verzweifelt,irgendwie läuft absolut gegen mich,dabei versuche ich ja scho mich dagegen zu wehren und mich nicht unterkriegen zu lassen...
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 10 Oktober 2012 ---
    Meine größte Sorge ist momentan mein Autoschlüssel,den wiederzubekommen würde einiges erleichtern.Bin sofort nachdem ich ihn verloren hatte den ganzen Weg den ich zurückgelegt hatte noch zweimal abgelaufen,keine Spur vom Schlüssel,also muss ihn doch jemand aufgesammelt haben.Wie seht ihr seht ihr die Chancen,dass ich den nochmal wiedersehe ? Im Fundbüro war bis heute noch nichts,sie Dame dort meinte aber am besten Montag fragen,da werden wieder alle Sachen abgeholt die bei der Polizei als Fund gemeldet wurden..Habe sogar schon eine Anzeige in der Zeitung aufgegeben...
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    10 Oktober 2012
    #8
    Rum jammern bringt es aber auch nicht oder denkst du die ganze Welt hat sich zusammen geschworen um dich fertig zu machen? Ja ne ist klar.
    Klar hört sich das im ersten Moment alles kacke an 20km zu Fuß gehen aber was willst du denn sonst machen? Zuhause rumsitzen geht ja wohl schlecht also pack deine Sachen zusammen und marschiere los (kostet im Übrigen auch keinen Cent). Somit sehen auch deine Eltern dass du es anpackst und den schweren Weg nimmst anstatt dir einen leichteren zu suchen!
     
  • Andre1512
    Gast
    0
    10 Oktober 2012
    #9
    Na aber ich kann doch nicht jeden Tag 20 Km zu Fuß oder mit dem Rad zurücklegen,dann 6-8 Stunden zur Schule und dann noch 8-9 Stunden zur Arbeit...Ich geb mir ja wirklich Mühe alles gleichzeitig zu packen aber ich bin auch nur ein Mensch und aufgrund meiner (vom Psychologen leider bestätigten Depressionen) nichtmal zu 100% belastbar vor allem nervlich...Ich würde mir so wünschen dass dieser blöde Schlüssel wieder auftaucht,Polizei habe ich eben auch schon angerufen,kein Erfolg gehabt,keine Ahnung wo ich dann noch fragen soll...
     
  • Don Diro
    Benutzer gesperrt
    1.733
    138
    623
    Verheiratet
    10 Oktober 2012
    #10
    Hallo Andre
    gibt es denn keine Möglichkeit deine Eltern zu bitten,das sie dir die Fahrtkosten für den Bus "vorschießen"?
    Kannst es ja am 3. November zurückzahlen!
    Ich als Vater wollte bestimmt nicht(zumal du nervlich angeschlagen bist)das mein Sohn täglich 20 km zur Schule laufen muß!
     
  • FameZHD
    Sorgt für Gesprächsstoff
    95
    43
    24
    Verlobt
    10 Oktober 2012
    #11
    Wegen den Geldproblemen könntest du deinen Chef ja mal ganz lieb fragen ob er dir dein Gehalt vielleicht schon ein bisschen früher geben kann. Vielleicht machste dann ein paar ExtraStunden? Und nimm das Fahrrad von deinem Dad. Mit dem Geld was du vielleicht bekommst, kannst du einen Autoschlüssel nachmachen lassen (Kostet aber richtig viel Kohle). Aber was bleibt dir anderes Übrig?
     
  • Andre1512
    Gast
    0
    11 Oktober 2012
    #12
    Nach Gehaltsvorschuss werde ich wohl kaum fragen können,arbeite ja erst seit 4 Wochen dort,die werden mich auslachen so eine Frage zu stellen...Werde wohl diesen Monat in den sauren Apfel beißen müssen. Arbeiten,arbeiten,arbeiten...Jedes mal mit dem Fahrrad hin,genau wie zur Schule,für Freizeitaktivitäten weder Geld noch Zeit...Aber gut,selbst Schuld und nächsten Monat habe ich dann genug Geld für einen neuen Schlüssel
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    11 Oktober 2012
    #13
    Man muss halt manchmal ABstriche machen und in deinem Fall sind es eben dann die Freizeitaktivitäten. Der 3. November ist eh bald bis dorthin wirst du das schon schaffen.
     
  • ars.gratia.artis
    Ist noch neu hier
    12
    3
    13
    Single
    11 Oktober 2012
    #14
    Ich würde sagen, dein größtes Problem ist weder das fehlende Geld noch das fehlende Mädchen oder was auch immer - das größte Problem, was ich hier sehe, ist deine Einstellung. Es kann ja nicht besser werden, wenn du dich immerzu als "Opfer" siehst.

    Schon die Tatsache, dass du anscheinend Gott oder andere Umstände dafür verantwortlich machst, zeigt das ziemlich deutlich. Das ist auch nicht schlimm, und natürlich kann es im Leben nicht immer gut laufen. Natürlich hast du erstmal Pech gehabt. Aber es hilft auch nichts, jetzt in Selbstmitleid und Verwirrung zu versinken.

    Das klingt jetzt vielleicht erstmal hart, aber du musst dein Leben selber wieder irgendwie in den Griff bekommen. Wenn es ohne dein Verschulden aus dem Ruder gelaufen ist, wird auf magische Art und Weise nicht alles wieder gut. Du musst dir klar sein, was du hast und wer du bist und wie du das einsetzen kannst, um alles wieder halbwegs in den Griff zu kriegen. Verschaff dir einen Überblick.

    Du hast doch schon tolle Fortschritte gemacht, würdige sie! Nicht jeder schafft es, mit dem Trinken und Spielen aufzuhören! Aus Erfahrung daraus kannst du nur lernen.

    Ich hoffe, ich habe dich jetzt ein bisschen motiviert. Viel Glück wünsche ich dir :smile:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • Andre1512
    Gast
    0
    17 Oktober 2012
    #15
    So,ich wollte mich auch mal wieder melden,einfach mal wieder nen bisschen was rausschreiben.
    Mir gehts richtig mieß.War die letzten 5 Tage durchgehend arbeiten,immer mit dem Rad hin und wieder zurück,heute habe ich mal nen Tag frei.Ich bin richtig geschlaucht,meine Motivation ist etwa bei 0, es tut weh zu wissen ich arbeite diesen Monat nur um nächsten Monat meine noch offene Handyrechnung und nen neuen Autoschlüssel zu bezahlen.Ab Montag geht auch wieder die Schule los,heißt noch mehr Arbeit,noch mehr Fahrrad fahren,noch weniger Freizeit.Aber okay,Geld für Freizeitakivitäten habe ich ja sowieso nicht. Momentan besteht mein Leben wirklich nur aus Arbeit und Fahrrad fahren und das wird noch einen Monat so weitergehen und auch danach ist es ja genau das selbe,nur dass ich da wieder ein Auto zur Verfügung habe...
     
  • Das Faultier
    Öfters im Forum
    351
    53
    55
    vergeben und glücklich
    17 Oktober 2012
    #16
    Wenn ich das so lese, dann denke ich, Du bist prinzipiell unzufrieden mit Deinem Leben.
    Du wärest gern etwas mehr auf der Sonnenseite - nur der Wunsch allein bringt dich nicht weiter.

    Hast Du schon einmal darüber nachgedacht, wie weit Du gehen würdest, um Dir in Zukunft ein
    schönes Leben finanzieren zu können ?
    Das ist nämlich die Grundfrage.

    Das Faultier
     
  • TeeTrinker2000
    Benutzer gesperrt
    17
    33
    1
    nicht angegeben
    17 Oktober 2012
    #17
    Ich kann dich ziemlich gut verstehen. Alles ist "futsch". Die Freundin, dann die Schlüsel, usw. irgendwie geht alles schief. Aber mal ehrlich: Gibt's den nicht etwas, dass dir ganz wichtig ist? Du hast doch sicher etwas, was du erreichen willst oder etwas, dass die Spaß macht. Denk doch mal darüber nach! Irgendwas wird es sicher geben, dass dich wieder antreibt. Wie sah den dein Leben aus, bevor du die Freundin hattest? Genauso mies? Oder besser? Ich hab das Gefühl, dass dich deine Freundin dich ziemlich motiviert hat, hab ich recht?
    Bitte korrigier mich sofort, falls ich etwas Falsches sage.
     
  • User 112541
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    113
    52
    nicht angegeben
    17 Oktober 2012
    #18
    Hast du vielleicht Kollegen,etc. die bei dir am Ort vorbeifahren und dich mitnehmen könnten? Und sieh es so, ohne Geld hättest du dir das Benzin ja auch nicht leisten können. :smile:

    Ansonsten kann ich dich noch ein wenig weiter deprimieren: du arbeitest immer nur, um Rechnungen zu bezahlen.

    Kopf hoch, du schaffst das schon! :smile:
     
  • markerazzi
    Verbringt hier viel Zeit
    243
    103
    2
    Single
    18 Oktober 2012
    #19
    Das Traurige ist,es gibt nichts was mich motiviert...Früher war ich ambitionierter Fußballer,spielte in der Auswahl Nordrhein Westfalens.Durch meine Ex habe ich den Fußball immer mehr vernachlässigt,hatte auch irgendwann nicht mehr so die große Lust,spiele mittlerweile überhaupt nicht mehr.Es gibt nichts,dass mich antreibt,ich stehe morgens auf ohne irgendeinen Sinn zu sehen.Ich gehe morgens eine Stunde ins Fitnessstudio,zumindest jetzt in den Ferien,anschliessend hänge ich so lange schlecht gelaunt zuhause rum bis ich zur Arbeit "darf".Dauernd denke ich darüber nach,was ich alles mal im Leben hatte . Meine Traumfrau , Geld , eine aussichtsreiche Fußballerkarriere...Jetzt hab ich nichts mehr,an die Zukunft denke ich kaum noch,denn wenn dann wird mir nur noch schlecht...
     
  • TeeTrinker2000
    Benutzer gesperrt
    17
    33
    1
    nicht angegeben
    18 Oktober 2012
    #20
    Hihi, dass kenne ich. Zwar nicht so extrem, aber doch in einer einfachen Form.
    Wie wärs, wenn du doch versuchst wieder in den Fußball einzusteigen?
    Glaubst du, das würde klappen? Vielleicht wird ja wieder etwas draus.
    Anscheinend war Fußball für dich alles, oder?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste