• Mrs_paranorm
    Benutzer gesperrt
    48
    33
    3
    in einer Beziehung
    16 Dezember 2018
    #1

    Gefühlschaos Alles so anders..

    Huhu ihr lieben,

    Nun wende ich mich auch mal an außenstehende u. hoffe, dass mir irgendwer helfen kann..

    Ich bin seit 3. Jahren mit meinem Freund zusammen. Wir wohnen mittlerweile zusammen u. haben uns 2 Katzen dazu gehört. Es schien alles perfekt, wenn da nicht sein Hobby wäre.. Computer. Ich akzeptiere sein Hobby doch leider nimmt das in letzter Zeit alles ein was Wir uns aufgebaut haben.. Er hat seine Arbeit verloren bzw. ging von heute auf morgen nicht mehr hin.. Alles bleibt an mir hängen.. Ich gehe arbeiten.. Teilzeit u. nebenbei habe ich noch einen kleinen Minijob.. Ich kümmere mich um den Haushalt.. Ich koche.. Gehe einkaufen.. Wasche die Wäsche.. Er sitzt vor dem Computer.. Den ganzen Tag bis in die Nacht. Ich weiß nicht mehr weiter.. Jeden Abend liege ich im Bett u. weine.. Möchte mit Ihm sprechen.. Erzähle Ihm meine Ängste.. Er lacht mich aus.. Versteht mich nicht u. sagt ich würde übertreiben.. Ich bekomme keine Nähe mehr.. Kein hallo, wenn ich die Tür betrete.. Kein Tschüss, wenn ich zur Arbeit gehe.. Was mache ich falsch.? Liegt es an mir..? Ich halte schon solange daran fest.. Vor 6 Wochen wurde bei mir 'Depressionen' diagnostiziert aber Er hat dafür kein Verständnis.. Er spricht mit seinen Leuten über das Headset am PC u. zockt.. Nächtelang.. Auch manchmal nur mit einem Mädchen.. Ich weiß nicht was ich tun möchte.. Ich bin sehr unglücklich aber ich schaffe es nicht einen Schlussstrich zuziehen..
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Gefühlschaos Nach Dreier alles Kompliziert
    2. Gefühlschaos Eigentlich ist doch alles gut oder?
    3. Gefühlschaos Gedrehte Gefühle?
    4. Gefühlschaos Alles nicht so leicht oder mein Kopf spinnt manchmal
    5. Gefühlschaos So kompliziert ?!
  • Zuckerschlecken
    Sorgt für Gesprächsstoff
    59
    33
    15
    in einer Beziehung
    16 Dezember 2018
    #2
    Hallo Mrs_paranorm,
    ich wollte vorhin eigentlich schreiben, dass du ihm vor die Entscheidung stellen sollst. Entweder du, oder sein Computer.
    Beim längeren drüber nachdenken, bin ich auf den Entschluss gekommen dass du diese Beziehung sofort beenden solltest und ihm gar nicht erst mehr die Chance geben solltest. Es klingt zwar hart, aber so wie du es beschrieben hast empfindet dein Freund nichts mehr für dich. Er unterstützt dich keines Weges mehr und (entschuldigt meine Ausdrucksweise) scheißt auf dich. So wie dein Freund dich behandelt würde ich nicht mal jemanden behandeln den ich Hasse.
    Meiner Meinung nach ist es das beste wenn du diese Beziehung beendest.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
    • Lieb Lieb x 2
  • User 27300
    User 27300 (44)
    Meistens hier zu finden
    534
    148
    349
    Single
    16 Dezember 2018
    #3
    Im Grunde hats du 2 Möglichkeiten.

    Du kannst versuchen mit ihm zu reden und ihm mitteilen, wie es dir geht und dass du so nicht mehr weitermachen kannst. Wenn ihm etwas an dir liegt, wird er es sich zumindest anhören und versuchen, etwas zu ändern.

    Oder due hats bereits resignert und zumindest für dich einen Schlußstrich gezogen. Dann wird dir wohl nichts anderes übrigbleiben, als klare Tatsachen zu schaffen und die Beziehung zu beenden.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 157013
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    560
    178
    585
    in einer Beziehung
    16 Dezember 2018
    #4
    Ich glaube nicht, dass eine Beziehung in diesem Stadium noch zu retten ist. Er nimmt dich überhaupt nicht ernst und hat auch keinen Bock mit dir zusammen dran zu arbeiten, dass das besser wird.

    Machst du eine Therapie wegen deiner Depressionen?
     
  • Orchidee90
    Orchidee90 (30)
    Öfters im Forum
    381
    68
    147
    nicht angegeben
    16 Dezember 2018
    #5
    Spätestens da, würde ich definitiv meine Sachen packen und gehen. Du erzählst ihm wie es dir geht und wie du dich fühlst und er hat nix anderes beizutragen, wie sich über dich lustig zumachen? Wtf? :what: Er hat doch schon kein wirkliches Interesse mehr an dich und eurer Beziehung, sonst würde er anders auf deine Ängste und Sorgen eingehen.
    Pack deine Sachen und kümmer dich um deine Gesundheit..
     
    • Zustimmung Zustimmung x 6
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 34612
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Redakteur
    9.184
    398
    4.945
    nicht angegeben
    16 Dezember 2018
    #6
    Er interessiert sich überhaupt nicht für dich und für euch.
    Wenn er (ja, er) das Ruder da nicht ganz schnell rumreißt, würde ich da gar nix mehr investieren.

    Möglicherweise geht es dir mit deinen Depressionen auch schon ein bisschen besser, wenn du aus dieser unmöglichen Situation raus bist.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • Mrs_paranorm
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    48
    33
    3
    in einer Beziehung
    16 Dezember 2018
    #7
    Ja, ich bin in psychologischer Behandlung.. Wenigstens bekomme ich da etwas Halt u. Verständnis.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 157013
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    560
    178
    585
    in einer Beziehung
    16 Dezember 2018
    #8
    Dann kannst du da vielleicht auch ansprechen, dass du dich gerne trennen willst, es aber nicht schaffst. Aber ich denken genau wie Guinan, dass deine aktuelle Situation auch negativ auf deine Depressionen wirkt.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Ironheart74
    Sehr bekannt hier
    624
    178
    640
    Single
    16 Dezember 2018
    #9
    Ich sage jetzt ganz beinhart: Gib ihm einen Tritt in den Arsch und setz ihn vor die Türe. Wenn er sich dann nicht besinnt und seine Prioritäten ordnet, dann weißt du auch an welcher Stelle du stehst.
    Achte hier bitte auf dich (er tut es offensichtlich nicht), bleibe in Behandlung wegen deiner Depressionen und ich denke ganz ehrlich, du solltest ihn aus deinem Leben entfernen, denn er ist hier definitiv mehr Last als Hilfe. Und das sollte ein Partner nicht sein.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • Mrs_paranorm
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    48
    33
    3
    in einer Beziehung
    16 Dezember 2018
    #10
    Ja, dass glaube ich.. Mich zieht diese hin u. her sehr runter.. Eigentlich müsste ich mich nun auf mich selbst konzentrieren u. nicht auf einen Menschen, dem meine Anwesenheit sowieso egal ist aber irgendwie nehme ich mir das seit Wochen vor..
     
  • User 27300
    User 27300 (44)
    Meistens hier zu finden
    534
    148
    349
    Single
    16 Dezember 2018
    #11
    Woran hakt es denn?

    Auf wenn läuft die Wohung? Könntest du dir diese ggf. auch alleine leisten? Wobei er ja wahrscheinlich sowieso nicht viel zum gemeinsamen Lebensunterhalt beitragen kann, wenn er keinen Job hat und nur zockt...
     
  • Ironheart74
    Sehr bekannt hier
    624
    178
    640
    Single
    16 Dezember 2018
    #12
    Ich weiß, das sind jetzt sehr rationale, praktische Gedanken, aber ich muss sie in den Raum stellen:
    - Auf wen läuft die Wohnung bzw. der Mietvertrag? Wer zahlt die Miete?
    - Wenn ihr die Miete gemeinsam zahlt: Könntest du sie aus wirtschaftlicher Sicht selbst auch bewältigen?
    - Hat er einen Platz wo er ggf. unter kommen kann, damit er nicht auf der Straße sitzt?

    Sowas kann auch nur mal auf Zeit sein, damit er drauf kommt, dass er so nicht weitermachen kann. Aber er braucht ganz offensichtlich einen massiven Schuss vor den Bug.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Mrs_paranorm
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    48
    33
    3
    in einer Beziehung
    16 Dezember 2018
    #13
    Die Wohnung läuft auf Ihn aber Wir haben uns die Kosten immer aufgeteilt.. Er war für Miete u. weitere Kosten zuständig.. Und ich für den Einkauf etc.. Aber im Moment bleibt wirklich alles an mir hängen.. Ich bin ein so gutmütiger Mensch, dass war leider schon immer mein Fehler.. Ich möchte Ihn nicht hängen lassen aber im Endeffekt tut Er es.
     
  • Demetra
    Demetra (38)
    Sehr bekannt hier
    1.922
    198
    675
    Verheiratet
    16 Dezember 2018
    #14
    Du solltest Dich um Dich selbst kümmern, nicht um ihn. Eine Depression ist eine schwere Erkrankung und da braucht man keinen Kraftvampir, der einen aussaugt.

    Je nach Mietvertrag solltest Du überlegen, ihn vor die Tür zu setzen oder selbst zu Freunden oder Familie zu ziehen, die Dich unterstützen können.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
  • Ironheart74
    Sehr bekannt hier
    624
    178
    640
    Single
    16 Dezember 2018
    #15
    Genau dies ist es eben. Er ist so mit sich selbst beschäftigt (und das auf wirklich rein egoistische Weise), dass er nicht mal merkt wie sehr er dich in einer so schwierigen Phase hängen lässt.

    Nachdem die Wohnung auf ihn läuft: Hättest du denn eine Möglichkeit wo anders unter zu kommen, wenn auch nur temporär? (Eltern, Freunde).
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Mrs_paranorm
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    48
    33
    3
    in einer Beziehung
    16 Dezember 2018
    #16
    Natürlich, meine Eltern sind immer da für mich.. Sie würden mich nicht allein lassen.. Aber dadurch, dass ich eben so kraftlos u. ängstlich bin... Habe ich echt Angst davor, wie das alles so weitergeht.
     
  • User 27300
    User 27300 (44)
    Meistens hier zu finden
    534
    148
    349
    Single
    16 Dezember 2018
    #17
    Ich hätte mehr Angst davor, wie es weitergeht, wenn sich nichts ändert :hmm:
     
    • Witzig Witzig x 1
  • LAX
    LAX
    Verbringt hier viel Zeit
    1.299
    88
    238
    nicht angegeben
    16 Dezember 2018
    #18
    Hi :winkwink: erst mal nach MA von HD,

    ich würde sagen, der ist evt. schon abhängig davon bzw. mehr oder wenig definitiv, wenn ihm noch nicht mal mehr das reelle Leben interessiert.

    Bin auch der Meinung du musst dort weg, pack die 2 Katzen ein und sag du ziehst aus, wenn sich nicht sofort was ändert an der jetzigen Lage. Da ich ebenso wenig Hoffnung sehe, schaust du wo du unterkommen kannst (wieder Eltern!?) und gehst. Denke auch deine Gesundheit geht vor. Alleine muss er sich selbst um alles kümmern, das heißt aufwachen oder vor die Hunde gehen. Dann nicht mehr dein Problem.

    Sei gegrüßt und du schaffst das, nur mach was dran.

    LAX
     
    • Lieb Lieb x 1
  • Ironheart74
    Sehr bekannt hier
    624
    178
    640
    Single
    16 Dezember 2018
    #19
    Bitte nimm die Hilfe deiner Eltern an, rede mit deinem Therapeuten/Therapeutin über das Thema, lass dir hier auch von dieser Seite helfen. Du wirst sehen, es werden dir viele Menschen helfen, du musst aber nach der Hilfe fragen und diese dann auch annehmen können. Natürlich ist die Zukunft ungewiss, aber hier musst du für deine eigene (psychische) Gesundheit die Reißleine ziehen und diesen Faktor (ich weiß, das klingt jetzt recht unmenschlich formuliert) aus deinem Leben entfernen der dich, in einer Situation wo du sowieso jedes Newton an Kraft für dich selbst brauchen könntest, nur noch zusätzlich kräftemäßig aussaugt. Du musst dich jetzt um dich selbst kümmern, du brauchst nicht auch noch ein dauerzockendes, narzistisches Kleinkind welches dir auf der Tasche liegt!
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Orchidee90
    Orchidee90 (30)
    Öfters im Forum
    381
    68
    147
    nicht angegeben
    16 Dezember 2018
    #20
    So wie die aktuelle Situation ist, kann´s doch eigentlich nur besser werden für dich. :zwinker:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten