• Werther
    Werther (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    308
    103
    1
    Single
    15 Mai 2002
    #21
    hmmm.... ich wäre am Anfang des Jahres fast an so eine geraten... *hihi* habe dann aber festgestellt, daß ich null Respekt vor dem Kind habe...


    Eigentlich suche ich ja eine Freundin in meinem Alter... ich bin jetzt vor kurzem 19 geworden und die Mädels, von denen ich so in den letzten 1 1/2 Jahre was wollte waren einmal 1 1/2 Monate jünger, 2 Wochen älter und nun nochmal 3 Wochen jünger.

    naja, ich möchte halt ein Mädel vor dem ich respekt habe, von dem ich eher noch paar Eigenschaften abgucken kann, auf die ich stolz sein kann. Ich möchte nicht auf sie herrabblicken sondern ihr als gleichwertiger Partner gegenüber stehen. Von den 14jährigen Blutegeln, die einen nur aussaugen, halte ich wenig. Viele von denen (zugegeben, nicht alle) sind einfach noch nicht beziehungsfähig. Sie wollen nur einen, der sie rumfährt, das Kinogeld bezahlt und was zum angeben... das is nich so das was ich will. Ich will mt dem Mädel vernünftig reden können, das ist mir wichtig....





    Was so die Altersunterschiede angeht ist das StGB doch eigentlich ganz ok.... ich glaube um §183 rum wars.... unter 14 ist Tabu und so....
     
  • Würstchen
    Verbringt hier viel Zeit
    576
    101
    0
    vergeben und glücklich
    15 Mai 2002
    #22
    Also ich find so große Altersunterschiede grundsätzlich in einem so jungen Alter (betont- im JUNGEN) nicht so toll. Ich finde, dass die Entwicklung eines Menschen in den ersten 25 Lebensjahren sehr schnell geht und dass die Unterschiede zwischen einem 12Jährigen und einem 14Jährigen schon von der Entwicklung her enorm sind, sodass es auch bei einem 15Jährigen und einem 25Jährigem der Fall sein kann. In den ersten Lebensjahren sind die Unterschiede meiner Meinung nach extrem, wogegen es hinterher kaum noch eine Rolle spielt, wenn jemand 29 und 36 ist, finde ich.
    Versteht mich bitte nicht falsch: Ich bin nicht allgemein gegen Altersunterschiede und ich sage nicht, dass es bei keinem Paar mit großem Altersunterschied gut klappt. Der individuelle Stand der Entwicklung ist schließlich unterschiedlich - die einen sind ihrem Alter vorraus, die anderen hängen etwas nach. Wenn es bei einer 16 Jährigen und einem 25 Jährigen gut klaptt - schön, ist doch in Ordnung. Ich für meinen Teil finde es besser in meiner Jugend (fast) gleichaltrige Partner zu finden (ich bin 18, meine Freundin 17).

    Hat das jeder verstanden *g*??

    Würstchen
     
  • lissy
    Verbringt hier viel Zeit
    87
    91
    0
    nicht angegeben
    15 Mai 2002
    #23
    hmm meine vorherigen freunde waren auch immer älter...hat irgendwie nicht so richtig geklappt..irgendwie waren die mir zu "unreif" für ihr alter..nun hab ich nen gleichaltrigen und hab das problem nicht mehr also denk ich mal irgendwann haben die jungs uns mit dem angeblichen reifevorsprung auch überholt und die theorie ist dann ungültig
     
  • DerKeks
    DerKeks (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.248
    121
    0
    nicht angegeben
    15 Mai 2002
    #24
    *dem vorherigen posting anschliess*
     
  • Alyson
    Alyson (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    vergeben und glücklich
    15 Mai 2002
    #25
    Ich bin 19 und mein Freund wird nun 25. Wir sind ca. 5/1/2 Jahre auseinander. Zusammen sind wir nun seit fast 2 Jahren. Und ich habe meinen Freund nicht genommen, um mich anzugeben, dass er älter ist. Sicherlich gibt es das auch, dass das welche machen und das finde ich auch absolut albern. Jedoch glaube ich kaum, dass das dann sonderlich lange hält. Mir hat der Altersunterschied nie etwas ausgemacht, mag auch daran liegen das ich ihn übers Internet kennen gelernt habe und da das Alter noch weniger eine Rolle spielte, das einzige was zählte war das wir uns super verstanden haben und es noch immer tun und uns lieben. Das Alter ist mir sowas von egal ...:zwinker:
    Im übrigen habe ich auch viele ältere Freunde und Bekannte und auch hier ist das kein Problem..

    ~Alyson
     
  • Angelus19m
    Gast
    0
    16 Mai 2002
    #26
    15 und 19

    Hi,

    was haltet ihr denn von 15 und 19, ist das ok, ungewöhnlich oder total normal??
    Höre in meinem Bekanntenkreis nämlich nur Kritik...!!!!!!!

    :ratlos:
     
  • Werther
    Werther (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    308
    103
    1
    Single
    17 Mai 2002
    #27
    hmm.... eine ähnliche Frage hätte ich mir auch mal stellen müssen.... und bin dann zu dem Entschluss gekommen, daß das nur von der geistigen Reife des Mädels abhängt.... in meinem Fall war sie zu unreif und habe dann verzichtet....
     
  • seeyou
    Gast
    0
    17 Mai 2002
    #28
    Re: 15 und 19

    also jetz mal einfach so gesagt find ich 15 und 19 völllig ok. aber es hängt natürlich immer davon ab, wie ... ich nenns mal "entwickelt" die beiden partner sind. aber wenn alles passt, ist doch nix dabei.
     
  • Mieze
    Mieze (34)
    Sehr bekannt hier
    5.598
    173
    2
    vergeben und glücklich
    17 Mai 2002
    #29
    Also ich bin 16 und mein Freund ist 18 und den Unterschied finde ich voll ok, sind ja auch nur 2 Jahre, also nicht der Rede wert.

    Naja nur find ich es kacke, dass mein bester Kumpel grad mächtig auf die Schnauze geflogen ist.
    Also: Er ist 20, DJ von Beruf, hat ne eigene Wohnung bei mir hier gleich um die Ecke in Schwerin und ein Auto.
    Also er ist sozusagen nicht grad knapp bei Kasse.
    Er verdient als DJ so viel, dass er nur am Wochenende auflegen muss und den Rest der Woche kann er sich "sonnen".
    Seinen Namen erwähn ich jetz nich, hab ich schonmal den Fehler gemacht und 100 Emails gekriegt :rolleyes:

    Naja jedenfalls war ich mit meinem Besten dann in der Disco und da wollte eine was von ihm, die war [angeblich] 16.
    Da hat er gesagt, ok, sind 4 Jahre, scheiß drauf.
    Tja, dann wollte sie immer, dass er mit ihr da und da hinfährt, sie zur Schule fährt und abholt und wehe er poost nicht rum mit lauter Mucke und seinem Motor, dann war sie schon angesäuert.
    Tja, dann bin ich einmal mitgefahren, da waren die Beiden grad 2 Wochen zusammen und ich saß vorne.
    Naja ich würd mir auch doof vorkommen, wenn die Beste von meinem Schatz vorne sitzen würde, aber egal ich wollt die Alte mal austesten.
    Sie hat natürlich gleich nen riesen Aufstand gemacht, von wegen wer ich bin und was ihm einfällt das er mich vorne sitzen lässt.
    Naja dann ist sie doch irgendwann nach hinten eingestiegen und hat die ganze Fahrt bis zu ihr nach Hause [28km] die Schnauze gehalten.
    Dann hab ich gedacht "hey, morgen fährste wieder mit".
    Das hab ich dann auch gemacht und da die Schwester von meinem Ex auch auf die Schule von der Tucke meines Besten geht, hab ich die mal ausgequetscht, wie die Olle halt ist.
    Tja und da kam dann raus das sie erst 13 ist und allen anderen möglichen Schnodder haben wir auch noch erfahren :angryfire
    Und die dumme Kuh hat meinem Besten dann noch das Herz gebrochen, der hat sie echt voll lieb gehabt und trotz der vielen Lügen ist er immernoch hinter ihr her, obwohl er weiß, dass es für sie nur ne reine Zweckbeziehung ist :rolleyes:
    Aber das red ich ihm schon noch aus, das hab ich bis jetz immer geschafft :tongue:

    So das war jetzt ne Menge zu lesen aber ich wollte halt damit sagen, dass Mädels in dem Alter von 13-14 [halt so in den Dreh] meistens nur nen geilen Kerl zum rumpoosen brauchen.
    Sowas find ich voll dumm, ich weiß echt nicht, was das soll.
    Ich könnte nie aus "Zweck" mit jemandem zusammen sein, halt zu meinem eigenen Vorteil.
    Wenn ich eine Beziehung mit jemandem eingehe, dann muss da schon Liebe im Spiel sein, sonst funzt das nicht von mir aus.

    Wenn die Beziehung funktioniert, ist mir der Altersunterschied eigentlich auch egal und wenn Liebe im Spiel ist, letztendlich muss das aber jeder für sich selbst entscheiden.
     
  • DerKeks
    DerKeks (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.248
    121
    0
    nicht angegeben
    17 Mai 2002
    #30
    So einige dieser "verschiedenen Pärchen" haben sich getrennt... komisch nicht einer weicht von meiner Vermutung ab...

    Der Erste den ich gefragt habe meinte das sie im Guten auseinander gegangen sind weil es einfach nicht gepasst hätte, zu unterschiedlich (sie zu unreif)
    Der Zweite gab als Grund an das sie ihm mit ihrem kindischen Gehabe und ihreer Nachstellerei und so auch die eier ging, sie seie noch nicht bereit für jemanden der 5 Jahre älter ist
    Der Dritte und letzte brachte das krasseste Argument. Sie hat ihm wohl irgendwann eröffnet das sie nur Sex von ihm wollte und nun wo sie ihn bekommen hatte und wusste wie es geht war er nicht mehr interessant,

    Und jetzt der Oberschock, alle 3 grazien sind nun mit Kerlen zusammen die nochmal 1-2 Jahre älter sind als deren Vorgänger, ich komm da einfach nicht hinter :-(
     
  • Liza
    Liza (35)
    im Ruhestand
    2.208
    133
    47
    nicht angegeben
    17 Mai 2002
    #31
    Wisst ihr, was ich in dieser Beziehung wirklich nicht mehr hören kann? Folgende Sprüche: "Wo die Liebe hinfällt", "Liebe kennt keine Grenzen", "Der Altersunterschied spielt keine Rolle, wenn es wahre Liebe ist" und- am allerschlimmsten- "Liebe überwindet jede Mauer". Gottseidank ist der bisher noch nicht gefallen.

    Ich glaube, Menschen, die so etwas sagen, verschließen entweder ihre Augen vor der Realität oder haben bisher nur einen sehr kleinen Teil dieser Realität kennen gelernt. Liebe ist wunderschön, ohne Frage, genauso wie sie furchtbar grausam sein kann. Ich möchte nicht ohne sie leben. Es ist ein tolles, unbeschreibliches Gefühl. Aber Liebe versetzt KEINE Berge, macht das Leben NICHT perfekt, ist NICHT unkontrollierbar und lässt NIEMANDEN geistig um zwanzig Jahre altern!
    Mag sein, dass es positive Beispiele von Beziehungen gibt, wo sie sechzehn und er sechsundzwanzig ist. Mag sein, dass manche Mädchen geistig wesentlich reifer als ihre Jahre sind. Und mag auch sein, Phantom und seeyou, dass ihr eine absolut tolle Beziehung führt- dass ihr sehr glücklich seid, glaube ich euch auf's Wort. Kurz: Mag sein, dass eine Beziehung mit zehn Jahren Altersunterscheid unter bestimmten Umständen möglich ist und schön für beide Beteiligten. Aber ich bin der festen Überzeugung, dass das Ausnahmen sind!

    Jaja, Liebe überwindet alle Grenzen... Bisher habe ich noch nicht mitgekriegt, dass ein Fünfundzwanzigjähriger, der mit einer Vierzehnjährigen geschlafen hat, freigesprochen wurde, weil er dem Richter "Aber es war doch Liebe...!" entgegenwimmerte. Ich habe auch noch nie mitgekriegt, dass eine Dreizehnjährige nachts in eine kontrollierte Disco eingelassen wurde, weil ihr zwanzigjähriger Freund vor dem Türsteher auf die Knie fiel und "Es ist Liebe!" hauchte. Und von Eltern braucht man mir gar nichts zu erzählen- wenn sie nicht wollen, dass ihre sechzehnjährige Tochter eine Beziehung mit einem Dreißigjährigen führt, dann wollen sie das nicht, und da ist es vollkommen egal, ob die beiden sich lieben, nicht lieben, hassen, ergänzen, verliebt sind, was auch immer. Liebe ist kein Allheilmittel, Liebe ist keine ideale Entschuldigung, und auch Liebe kennt ihre Grenzen.

    Die allermeisten Beziehungen zwischen sechzehnjährigen Mädchen und dreißigjährigen Männern beinhalten einen der folgenden Aspekte:

    - er nutzt sie aus
    - er steigert sein Selbstbewusstsein dadurch, dass er junge Mädchen abschleppt
    - er hat Minderwertigkeitskomplexe und traut sich nicht an Frauen in seinem Alter ran
    - sie sucht einen Vaterersatz
    - sie gibt mit ihrem hach-so-männlichen Freund an
    - sie erhält Verbote zuhauf von ihren Eltern
    - zwischen beiden herrschen unüberbrückbare Reifedifferenzen
    - beide haben völlig unterschiedliche Interessen...

    ... und, nicht zuletzt:

    - er spielt den Autoritären, weil er wesentlich erfahrener ist als sie, sie unterwirft sich völlig und himmelt ihn mit verschleierten Augen an, was er sagt, ist Gesetz, und über diesem Privileg vergisst er gelegentlich, dass sie seine Freundin und nicht seine Tochter ist.

    Ich sagte, dass die meisten Beziehungen dieser Art so sind. Dass es Ausnahmen gibt, glaube ich gerne. Aber ich bin der festen Überzeugung, dass diese Ausnahmen seltener sind, als manche es annehmen. Ein Dreißigjähriger denkt daran, eine Familie zu gründen, während eine Sechzehnjährige eher an Samstagabend denkt. In einem Alter von 50 und 60 macht der Altersunterschied wenig aus, weil beide schon alle grundlegenden Lebenserfahrungen in sich aufgenommen und verarbeitet haben. Aber eine Sechzehnjährige befindet sich für gewöhnlich noch mitten in einer Entwicklung, die ein zehn Jahre älterer Mann schon längst abgeschlossen hat.
    Wenn Mädchen in meinem Alter sagen, dass es ihnen eigentlich schon lieber ist, wenn der Freund ein, zwei Jahre älter ist, kann ich das sehr gut verstehen. Es ist eben wirklich so, dass Mädchen im Durchschnitt geistig etwas früher reif sind als Jungen. Und ich kann auch verstehen, dass viele Mädchen nicht unbedingt eine Beziehung mit einem "Spielkind" anfangen wollen- wenn eine das so sagt, finde ich das zwar verdammt überheblich, aber ich meinte das jetzt auch etwas überspitzt. Was ich aber nicht verstehe: Wenn für Mädchen die Tatsache, dass Gleichaltrige geistig zwei Jahre zurück sind, ein Grund ist, keine Beziehung mit Gleichaltrigen einzugehen- warum zum Teufel gehen dann soviele Neunzehnjährige Beziehungen mit Fünfzehnjährigen ein? Denn diesmal ist sie diejenige, die nach dieser tollen Mädchen-sind-reifer- Rechnung geistig zwei Jahre zurückliegt. Aber für ihn scheint das ja kein Hindernis zu sein. Seltsam. Irgendwie. Mir bestätigt das nur, dass solche Beziehungen sehr, sehr oft Prestigesache sind. Je älter, desto besser für die Mädels, und Die betet mich an, mit der kann ich alles machen für die Jungs.

    Wie gesagt, ich bin der Überzeugung, dass es Ausnahmen gibt. Und übrigens, Phantom und seeyou: Obwohl ihr mir manchmal seeehr romantisch und vielleicht auch ein klein wenig rosarot bebrillt vorkommt, glaube ich auch, dass ihr so eine Ausnahme seid. Aber trotzdem bleibe ich bei meiner Ansicht: Eine Vierzehnjährige ist fast noch ein Kind, ein Neunzehnjähriger fast schon erwachsen, und diese Kombination verträgt sich in den meisten Fällen nicht. Wie Sylver schon sagte: Was zuviel ist, ist zuviel!
     
  • Würstchen
    Verbringt hier viel Zeit
    576
    101
    0
    vergeben und glücklich
    17 Mai 2002
    #32
    Zu Liza: Yepp *daumenhoch*

    Würstchen
     
  • Kanaldeckeldieb
    Verbringt hier viel Zeit
    943
    101
    0
    nicht angegeben
    17 Mai 2002
    #33
    > Zu Liza: Yepp *daumenhoch*

    Auf alle Fälle. Eins kann die Frau: texten texten texten. Auch wenn sie manchmal unrecht hat. Aber nicht immer.
     
  • BlueDestiny
    0
    17 Mai 2002
    #34
    Also *auchmalihrenSenfzumThemadazugebenmuss* :zwinker: ich finde ab einem bestimmten Alter ist ein größerer Altersunterschied doch schon normal bwz. aktzeptabel.. denn das man zum Beispiel mit 17 oder 18 nen Partner hat der 4 oder 5 Jahre älter ist, sollte ja wirklich kein Problem dastellen, und ich kann auch nur aus meinen eigenen Erfahrungen sprechen.. denn ich konnte mir bisher auch nie vorstellen einen Partner zu haben der genau so Alt ist wie ich.. weil einfach die Ansicht der Dinge (da wären wir wieder beim Thema "Geistige Reife") zu verschieden ist.. Mädchen sind in dem Alter einfach doch schon ein bisschen weiter und denken auch an andere Dinge :zwinker: aber ich denke mal bis zu einem Alter von 16 - 17 sollte der Altersunterschied zwischen den beiden Partnern nicht allzu groß sein (gegen ein oder zwei Jahre hab ich nix, im Gegenteil.. ich rede hier jetzt von wirklich großen Altersunterschieden) Aber wie schon mal gesagt.. man kann das ganze Thema nicht einfach pauschalisieren, denn es gibt ja auch durchaus Beziehungen wo das auch mit einem sehr großen Altersunterschied problem klappt :smile:. Ab einem Alter von 20 aufwärts.. finde ich auch einen etwas größeren Altersunterschied zwischen den Partner nicht mehr schlimm, denn beiden haben im Normalfall schon ein paar Erfahrungen und sind auch "geistig" etwa gleich weit :smile:
     
  • ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.202
    123
    2
    Single
    20 Mai 2002
    #35
    Liza mal eindeutig zustimmen muß*

    Es grenzt manchmal schon an absolute Dummheit (tut mir leid wenn ich da jetzt jemandem auf den Schlips trete) wenn Mädchen mit 14, 15 glauben eine Beziehung mit einem erwachsenen Mann so zwischen 25 und 30 sei die Erfüllung all ihrer Träume. Da passt doch irgendwas nicht?! Wenn man 15 ist denkt man man wäre schon so unendlich erwachsen, man hat schon alles erlebt und wäre die Reife und Vernunft in Person, aber was muß man 10 Jahre später feststellen? Mit 15 ist man doch noch ein Kind gewesen!
    Es mag sein, daß heute ein 15 jähriges Mädchen mehr erlebt hat als ein Mädchen im selben Alter vor 10/15 Jahren, aber trotz allem fehlt es einem noch an so viel Erfahrung und Reife, auch wenn das niemand hören will. Ich bezweifle auch sehr stark, daß alle die hier so von Liebe reden auch wirklich wissen was Liebe ist! Ich bin mir jetzt mit 25 noch nicht mal sicher, daß ich es weiß...
    Aber eins weiß ich: Viele der hier anwesenden werden sich in 10 Jahren genau das selbe denken: Mensch war ich damals naiv... Was ich für die große Liebe und die perfekte Beziehung gehalten habe...

    Ich war nämlich vor 10 Jahren ganz genauso!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten