Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Madamilein666
    Ist noch neu hier
    4
    3
    1
    nicht angegeben
    23 Oktober 2017
    #1

    An die Frauen.... Es geht um die Pille

    Hallo ihr Lieben,
    folgendes....

    Ich habe serh viele Pillen ausprobiert und auch schon sehr oft den Frauenarzt gewechselt, um mir andere Meinungen einzuholen/Neues auszuprobieren, etc....

    Ich habe bei sehr vielen Pillen, die ich ausprobiert habe (natürlich nur nach Verschreibung des Arztes), Nebenwirkungen gehabt - Schwindel, Übelkeit, Mirgräne, Kreislaufbeschwerden, und so weiter....

    Was ist Eurer Meinung nach "die beste" Pille, beziehungsweise, was würdet ihr empfehlen, sollten nochmals Nebenwirkungen auftreten bei einer neuen Pille?
     
  • User 113048
    Sehr bekannt hier
    1.004
    198
    877
    nicht angegeben
    23 Oktober 2017
    #2
    Ich kann dir leider keine Pille empfehlen. Was ich mich aber frage: wenn du bisher bei jeder Pille unangenehme Nebenwirkungen hattest, wieso willst du denn dann lieber weiter die Pille nehmen?
    Hast du schonmal über hormonfreie Alternativen nachgedacht?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
  • Madamilein666
    Ist noch neu hier Themenstarter
    4
    3
    1
    nicht angegeben
    23 Oktober 2017
    #3
    Habe ich auch schon, aber leider nichts hilfreiches gefunden... :/
     
  • User 113048
    Sehr bekannt hier
    1.004
    198
    877
    nicht angegeben
    23 Oktober 2017
    #4
    Inwiefern nichts hilfreiches gefunden? Sind dir die Sachen zu unsicher oder möchtest du keinen Fremdkörper in der Gebärmutter haben?
     
  • User 163532
    Verbringt hier viel Zeit
    236
    88
    283
    vergeben und glücklich
    23 Oktober 2017
    #5
    Es gibt nicht DIE beste Pille. Die eine Frau verträgt Präparat A super, die nächste gar nicht. Es dauert halt auch ein paar Monate, bis der Körper sich darauf eingestellt hat, die Möglichkeit sollte man ihm schon geben.
    Wenn man aber schon viele Präparate durchprobiert (und jeweils mehrere Monate genommen) hat und nichts vertragen hat, ist diese Verhütungsform vermutlich einfach nicht die richtige.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  • User 123446
    Beiträge füllen Bücher
    1.014
    248
    1.326
    Verheiratet
    23 Oktober 2017
    #6
    Ich bin grundsätzlich absolut pro hormonfreie Verhütung - was du allerdings noch ausprobieren könntest, wäre eine reine Gestagen-Pille, z.B. die Cerazette. Im Vergleich zu östrogenhaltigen Präparaten habe ich die besser vertragen, wenn es mir auch komplett hormonfrei deutlich besser ging.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 95651
    User 95651 (32)
    Beiträge füllen Bücher
    1.584
    248
    1.316
    vergeben und glücklich
    23 Oktober 2017
    #7
    Was heißt denn "sehr viele" genau?
    Welche Marken und welche "Typen" (mit Östrogen+Gestagen oder nur Gestagen) hast du denn schon durch?
    Wie lange hast du sie jeweils genommen?

    Was genau findest du an den hormonfreien Alternativen denn für nicht hilfreich?
     
    • Hilfreich Hilfreich x 3
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.390
    898
    9.210
    Verliebt
    23 Oktober 2017
    #8
    Wie alt bist du denn?
    Bist du in einer festen Beziehung? Möchtest du die Pille in erster Linie zur Verhütung?
    Und warum die Pille und nichts anderes? Welche Optionen schließt du warum aus?
     
  • User 126059
    Sehr bekannt hier
    1.187
    168
    475
    in einer Beziehung
    23 Oktober 2017
    #9
    Ich verstehe schon, dass die Pille eine der "einfachsten" Verhütungsmittel ist: Man schluckt eben jeden Tag eine Pille.

    Wenn man aber so wie du unter derartigen Nebenwirkungen leidet - die schränken ja mitunter die Lebensqualität massiv ein! - würde ich nicht auf ein hormonelles Verhütungsmittel zurückgreifen.

    Hast du schon einmal etwas von der Kupferkette (Gynefix) gehört? Das ist ein hormonfreies Kettchen, das in der Gebärmutter bis zu fünf Jahre drin bleiben kann und anatomisch ist fast jede Gebärmutter dafür geeignet.

    Natürlich schützt diese genauso wenig wie die Pille vor Geschlechtskrankheiten, aber Nebenwirkungen wie du sie aktuell mit der Pille hast sind de facto ausgeschlossen. :smile:

    Das Einzige, was gelegentlich vorkommt, sind etwas stärkere Tage zu Tragebeginn bzw. kurze, schwache Schmierblutungen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.233
    598
    7.586
    in einer Beziehung
    23 Oktober 2017
    #10
    Würde dir auch empfehlen, dich über Gynefix und hormonfreie Spiralen zu informieren. Vielleicht ist auch NFP (hier gibt's einen informativen Thread) was für dich. Kondome gibt's natürlich auch noch.
    Weiterhin mit hormoneller Verhütung herumprobieren würde ich dir jedenfalls nicht empfehlen.

    Vorübergehend würde ich an deiner Stelle die Pille absetzen und zumindest vorläufig mit Kondomen verhüten. Es dauert einige Zeit, bis der Körper wieder normal funktioniert, daher würde ich sie früher absetzen, als das neue Mittel genutzt wird. Wenn du nicht zu sehr drunter leidest, kannst du sie ja auch bis dahin weiter nehmen.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Madamilein666
    Ist noch neu hier Themenstarter
    4
    3
    1
    nicht angegeben
    25 Oktober 2017
    #11
    Die meisten Dinge sind mir zu unsicher, doch genau genomme, möchte ich keinen Fremdkörper in mir haben.
     
  • User 126059
    Sehr bekannt hier
    1.187
    168
    475
    in einer Beziehung
    25 Oktober 2017
    #12
    Naja, die Frage ist, wie du da langfristig auf einen grünen Zweig kommen willst.

    Denn:
    Pillen scheinst du nicht zu vertragen. ==> Pille fällt weg
    Fremdkörper willst du in dir nicht drin haben. ==> Kupferspirale, Hormonspirale, Hormonimplantat, Kupferkette, Nuvaring fallen weg
    Kondome und NFP sind dir zu unsicher ==> fallen auch weg

    Mir fällt da jetzt ehrlich gesagt nur noch Enthaltsamkeit ein. Oder hab ich dich nur falsch verstanden?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.390
    898
    9.210
    Verliebt
    26 Oktober 2017
    #13
    Was ist dir zu unsicher?
    Ein Kondom?
    Warum? Wenns auf dem Penis ist, kann kein Sperma durchkommen, ist ganz simpel. Und den Umgang damit übt man relativ leicht, also das ist kein Hexenwerk.

    Noch mal die Frage nach deinem Alter und wie regelmäßig hast du überhaupt Sex? Bist du in einer festen Beziehung? Denn wenn nein, sind KOndome ja sowieso oft Pflicht, je nachdem.

    Was für Pillen hast du denn jetzt schon genommen? Mikropillen? Oder auch mal eine Minipille?
    Ein paar mehr Infos sind schon nötig, um dir hier weitere Ratschläge zu geben. Also vielleicht berichtest du mal ein bisschen ausführlicher und schreibst nicht nur pauschal.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste