Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Jaime
    Gast
    0
    31 Juli 2003
    #1

    An die Mannsbilder

    Ich hab Probleme mit meiner Vorhaut.
    Die fühlt sich zweitweilig trocken an, erholt sich dann aber immer wieder. Also, genau gesagt fühlt sie sich vor allem nach dem Sex trocken an und eigentlich nur bei erigiertem Glied :grin:
    Und manchmal finde ich sieht sich auch ein bisschen Rot aus, fühlt sich heiß an und ist berührungsempfindlich, das ist aber selten und nach ein paar Stunden weg.
    Vor allem nervt mich, dass sie immer ein 2,3 Tage braucht, um sich vom Sex zu erholen.
    Kennt das Problem jemand und weiß jemand was das ist oder was man machen könnte.
    Ich war deswegen schon beim Hautarzt, der wusste aber nichts genaues stellte verschiedene Mutmaßungen an und meinte dann, ich neige zu trockener Haut. Vor ein paar Monaten war aber noch alles normal, konnte ich auch mehre Tage hintereinander mit meiner Freundin Sex haben, ohne dass der Haut was anzumerken war.
     
  • mucki
    Gast
    0
    31 Juli 2003
    #2
    also:

    sie wird rot weil sie trocken und gereizt ist.ist normal
    dass sie ne pause braucht ist auch normal......aber eine pause von 2-3 tagen?
    geh mal zum männerarzt und lass dich unten durchecken....denn das kommt mir ehrlich gesagt komisch vor...
    gehts dann wenn die vorhaut wieder feucht gemacht wird?ist sie dann nach ein paar minuten wieder ok?
    falls nicht geh mal durchschauen.
    denn sowas kenne ich nicht/hab ich noch nie von gehört.
    ansonsten probiert mal gleitgel oder so?

    mfg mucki
     
  • Maximus
    Maximus (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    244
    103
    1
    nicht angegeben
    31 Juli 2003
    #3
    Urologe nennt man die Jungs... :grin:

    Jaime: Also eine gewisse "Gereiztheit" nach dem Sex, bzw. wilden Sex ist ja schon durchaus normal. Aber berührungsempfindlich? Erwärmt? Über längere Zeit? Schon sehr merkwürdig, würde ich, dringend :zwinker: , auch mal mit zum Onkel Dr. gehen, denn normal ist das bestimmt nicht, kann viele Ursachen haben. Hautarzt ist da auch nicht die richtige Anlaufstelle.

    Was noch sein kann. Hast du vielleicht an deiner Hygiene etwas geändert? Mit Seifen oder generell einer anderen Seife dein bestes Stück gewaschen? Das kann auch auf die Haut gehen bzw. kann es sein, dass die Haut die eine Seife verträgt, aber eine andere wiederum nicht. Dann trocknet die Haut eben aus, sie wird empfindlicher, rissiger etc. - gerade in diesem empfindlichen Bereich so eine Sache.

    Aber das ist auch nur eine Vermutung, näheres kann nur der Arzt sagen. Und da würde ich wie erwähnt schon zügig hingehen, denn wenn deine Vorhaut weiter über einen längeren Zeitraum so eine Tortour durchmachen muss, kann es auch durchaus passieren, dass du nachher mit eine Vorhautverengung dumm da stehst, weil die Haut eben ständig gereizt ist, reisst, kleine Narben entstehen, die ziehen die Haut zusammen etc.
     
  • mucki
    Gast
    0
    31 Juli 2003
    #4

    genau das ist mir nicht eingefallen :grin: :grin: :grin:
    ich wollte auch nicht sagen: geh mal zum frauenarzt....da hätten zig doof geschaut.

    1.ich verwechsel das dauernd
    2.kann ich die nicht schreiben bääääääähhh:clown: :grin: :grin:

    also bevor ich was falsches sage, sage ich es lieber so :grin: :grin:
     
  • Jaime
    Gast
    0
    1 August 2003
    #5
    nee, geändert hab ich nix. Und ich war erst beim Urologen. Und dafür ist ja eigentlich der Hautarzt zuständig, und bei dem war ich auch schon, der konnte aber halt nichts auffälliges feststellen, hat jedenfalls Pilz, Ekzem, bakterielle Infektionen nicht feststellen können. Wäre es etwas in der Richtung, wäre es ja innerhalb der Monate auch mal schlimmer geworden. Ist es aber nicht. Eher ein bisschen besser, aber halt nicht so wie früher.
    Kann auch sein, dass die Haut ein bisschen schuppt, weil sie trocken ist, aber das weiß ich nicht so genau. Kann das ehrlich gesagt nicht unterscheiden, ob es Haut oder Smegma ist.
    An meiner Körperhygiene liegt es jedenfalls nicht. Ich wasche mich in dieser Region nicht mit Seife, weil meine Hautarzt davon abgeraten hat, wasche mich auch nicht zu stark, weil das die Haut ja auch austrocknen lässt.
     
  • opossum
    opossum (41)
    Ist noch neu hier
    680
    0
    1
    nicht angegeben
    1 August 2003
    #6
    wie wär's mit regelmäßig eincremen?
     
  • Maximus
    Maximus (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    244
    103
    1
    nicht angegeben
    1 August 2003
    #7
    Dem kann man wohl zustimmen. :zwinker: Allerdings auf eine gute Creme achten, möglichst ohne Parfum. Ringenblumencreme ist hierfür wie ich finde gut geeignet, da sie schnell einzieht. Außerdem riecht sie, nach meinem Geruchtssinn zu urteilen :clown: sehr gut. Wenn die Haut in dem Bereich nämlich schuppt ist sie schlicht einfach zu trocken.
     
  • Jaime
    Gast
    0
    5 August 2003
    #8
    Ja, wenn man ne Creme nimmt, muss das wohl eine sein, die schnell einzieht. Denn wenn die nur als Schicht auf der Haut liegt und nicht einzieht, wie manche Cremes, dann muss man wieder hartnäckig waschen, bis die Creme wieder ab ist und das trocknet die Haut noch mehr aus.
    Und wenn man sie drauflässt, ist es schlecht, weil keine Luft rankommt und Bakterien etc. eingeschlossen werden könnten. Das ist dann das gleiche Problem wie wenn Eltern ihre Babies übertrieben eincremen :grin:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste