• Muli
    Muli (28)
    Ist noch neu hier
    1
    1
    0
    in einer Beziehung
    6 April 2019
    #1

    Anal

    Nabend

    Meine Freundin und ich würden gern mehr über den analsex herausfinden.

    Wir möchten erstmals mit dem Finger mit ihrem after spielen.
    Fingern dehnen usw.

    Habt ihr irgendwelche Tipps und Tricks bzw Bewegungen wie man es ihr von hinten am besten besorgt?
    Und wie geht ihr vor um den after zu dehnen

    Danke schonmal im Vorraus
     
  • LiseLise
    Öfters im Forum
    253
    53
    39
    Single
    6 April 2019
    #2
    Entspannung, Fingerspitzengefühl und Vertrauen
    Macht es nicht um des Analsex Willen, sondern weil es euch beiden! gefällt
     
    • Zustimmung Zustimmung x 6
  • Vegaa
    Vegaa (29)
    Klickt sich gerne rein
    160
    18
    17
    Single
    7 April 2019
    #3
    Ich meine mal gelesen zu haben, dass "von hinten" für das erste Mal nicht die optimale Variante ist, weil Frau (bzw. der passive Part) da wenig bis keine Kontrolle drüber hat, und der passive Part gerade am Anfang schnell zu verspannt sein kann. Selbst wenn man schon drinnen ist.
    Ich würde deshalb eine Stellung bevorzugen, bei der deine Freundin mehr Kontrolle über das Ganze hat, weil sie auch diejenige ist, die sich anpassen und entspannen können muss. Sprich Reiterstellung. Wenn es dann in der Reiterstellung gut funktioniert, dann könnt ihr es ja mal mit Doggy-Style probieren.

    Und LiseLise hat es genau richtig gesagt: Es ist wichtig, dass der Analverkehr euch beiden gefällt. Wenn es das erste Mal nicht klappt, weil deine Freundin zu verkrampft ist, dann belasst es dabei. Kein Druck oder Ähnliches. Nährt euch Schritt für Schritt an. Meiner Meinung nach ist Vertrauen und Entspannung beim Analverkehr noch weitaus wichtiger als beim vaginalen Verkehr.
     
    • Interessant Interessant x 1
  • Mr.630
    Mr.630 (18)
    Ist noch neu hier
    74
    8
    14
    nicht angegeben
    7 April 2019
    #4
    Nehmt euch dafür Zeit und sorgt für eine Entspannte Atmosphäre.
    Für den Anfang, kann man mit dem Finger erstmal an der Analregion etwas streicheln und massieren und wenn der passive Partner wirklich Entspannt ist auch einen Finger langsam und vorsichtig einführen.
    Dabei immer genügend Gleitgel benutzen!
    Wenn man übrigens währenddessen bereits sexuell erregt ist entspannt sich der Anus wesentlich besser.
    Mit der Zeit kann man auch einen zweiten und eventuell, einen dritten Finger hineinstecken.
    Ist man dann ausreichend vorgelehnt, kann man von da an kleinerem Sexspielzeug oder schon mit dem Penis eindringen.
    Wichtig ist, dabei immer langsam und Vorsichtig vorzugehen, und das Tempo erst mit der Zeit zu steigern.
     
  • User 173280
    Ist noch neu hier
    4
    3
    4
    Es ist kompliziert
    7 April 2019
    #5
    Auf jeden Fall langsam anfangen und nix überstürzen. Lieber einmal mehr versuchen und abbrechen, als es krampfhaft zu erzwingen. Und wenn der Partner bittet aufzuhören, es dann entsprechend zu lassen.

    Sie bzw ihr Po muss sich erst an die rein und raus Bewegungen gewöhnen ohne zu verkrampfen. Ich empfehle viel Spucke oder gleitgel und sie soll versuchen etwas zu pressen als müsste sie aufs Klo. Das macht das eindringen einfacher. Wenn ihr das gefällt kann man weitere Finger oder Toys benutzen und sich steigern und dann irgendwann den Penis nehmen. Oder sie will direkt ohne langes Vorspiel loslegen.

    Ich hatte nie große Schwierigkeiten mit Analsex.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Rina-chan
    Rina-chan (21)
    Ist noch neu hier
    9
    1
    0
    vergeben und glücklich
    11 April 2019
    #6
    Auf jeden Fall eine Menge Gleitmittel benutzen, da der After kein eigenes Sekret produziert, was das eindringen erleichtert. Spucke ist nicht zu empfehlen, da die zu schnell trocknet und es so schneller schmerzhaft werden kann. Für Analverkehr auf jeden Fall immer ein Kondom benutzen für den Anfang. (Weil saver Sex etc)
    Vorsicht und Stück für Stück dehnen und massieren, wenns weh tut aufhören. Gerne auch etwas mit Sextoys experimentieren.
    Ganz wichtig: Zeit lassen! Man hat alle Zeit der Welt.
    Fürs erste mal ausprobieren würde ich tatsächlich Doggy-Style empfehlen. In der Reiterstellung verkrampft man zu schnell wenn man sich sinken lässt und Doggy-Style ist das Eindringen (finde ich) auch leichter.
    Als Pro-Tipp: man kann sich vorher säubern von innen. Falls man möchte. (Falls weitere Infos gewünscht sind diesbezüglich kann ich ja mal gucken ob ich irgendwo ne gute Anleitung finde, ich selbst kanns nicht so gut erklären)
     
  • chillkroete123
    Ist noch neu hier
    10
    1
    0
    Verheiratet
    11 April 2019
    #7
    Auch wir befinden uns derzeit in dieser Situation und habe für die ganzen tips zu danken.

    Ich habe auch davon gelesen das sie ein bisschen pressen soll beim eindringen.
    Sie hat aber dabei ständig das Gefühl das was raus kommt, ist es dann nicht umso schwerer zu sagen du musst pressen dann wird’s einfacher? Oder fühlt sich dieses dann für die Frau anders an?
    Sollte man auch beim vordehnen schon leicht pressen?


    Mal so aus eurer/deiner Erfahrung heraus was verstehst du unter Zeitnehmen so ungefähr?
    Natürlich bis sie soweit ist und so..
    Aber wie lange aus eurer Erfahrung her dauert das im schnitt?
    Reden wir da über 15minuten, 30minuten oder eher hin zu stunden?
     
  • LiseLise
    Öfters im Forum
    253
    53
    39
    Single
    11 April 2019
    #8
    Das ist von Frau zu Frau sicherlich unterschiedlich.
    Ich z.B. brauch vllt so 2,3 Minuten, um mich drauf einstellen und entspannen zu können...
    Brauche aber auch eigentlich kein vordehnen...

    Für mich ist Löffelchenstellung zum eindringen ganz gut, da kann ich am besten entspannen...

    LG
     
  • chillkroete123
    Ist noch neu hier
    10
    1
    0
    Verheiratet
    11 April 2019
    #9
    Darf ich fragen wie alt du bist und ob du von deiner aktuellen Situation sprichst oder war es so auch beim Anfang?


    Ich muss dazu sagen der damalige sexfreund meiner Frau hatte mir ihr mal gevögelt als beide besoffen waren und dann stumpf nur mit bisschen Spucke ihn hinten reingerammt ohne vordehnen und so, sie sagte am nächsten Tag hat es geblutet und das verfolgt sie halt bis heute deshalb fällt es ihr besonders schwer zu entspannen auch wenn sie weiß ich würde ihn da niemals einfach so reinknallen bzw sollten wir es versuchen ich such aufhören würde sollte es ihr weh tun.
    Leider sagt sie oft wenn ich mal wieder danach frage... ja komm dann mach doch einfach...
    Aber das sagt sie weil ich ihr wieder damit auf den Sack und wenn ich es dann machen sollte sie erst recht nicht entspannt ist...
    Andersherum erzählt sie mir ab und an mal das sie nachts von analsex geträumt hatte und darauf richtig Lust gehabt hätte aber ich so schön am schlafen war...sowas macht mich natürlich wieder geil, ansonsten hätte ich das Kapitel analsex vielleicht auch Schon längst hoffnungslos abgehakt

    Liebe Grüße
     
  • LiseLise
    Öfters im Forum
    253
    53
    39
    Single
    11 April 2019
    #10
    Ich bin noch keine 20.
    Und das war schon immer so.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Anila23123
    Anila23123 (25)
    Öfters im Forum
    694
    68
    162
    nicht angegeben
    13 April 2019 um 11:21
    #11
    1. Kurz gesagt ist der Wunsch von BEIDEN ganz wichtig. Das ist die Voraussetzung dafür, dass man sich völlig fallen lassen und entspannen kann. Das wiederum ist die Voraussetzung dafür, dass es überhaupt klappt und schön ist.

    2. Gleitgel ist Pflicht. Gerade wenn man noch unerfahren ist. Spart da nicht. Sicher will man auch was spüren und etwas Reibung, aber lieber erstmal etwas mehr als zu wenig nehmen.
    Und nehmt da wirklich Gleitgel. Nicht Spucke oder so.

    3. Gewöhnt euch langsam dran. Es ist zwar eine erogene Zone, aber wird erstmal für sie ungewohnt sein. Egal ob Finger, Penis oder sonst was. Es ist erstmal ein Fremdkörpergefühl. Es kann sein, dass sich der Schlirßmudkel immer mal wieder wie automatisch zusammenzieht. Dann einfach inne halten warten, entspannen und dann weiter. Das erfirdert Übung könnte man sagen. Nicht weiter rein und auch nicht rausziehen. Achte auch auf ihre Signale und was sie sagt. Wenn Stopp, dann Stopp. Sie bestimmt!

    Alles andere kommt von alleine. Ihr werdet erfahren was bzw. wie es euch gefällt. Das ist unterschiedlich. Findet es für euch raus.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Lieb Lieb x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten