Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Eveliina
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    Single
    10 Januar 2018
    #1

    Angst mit ihm zu schlafen

    Hallo ihr Lieben,

    ich würde gerne mit euch über ein Thema reden, das ich so noch nie erlebt habe und das mich wirklich frustriert. Ich habe vor ein paar Tagen in einer Bar jemanden kennengelernt und es hat einfach alles sofort gestimmt. So etwas habe ich noch nie erlebt, wir haben so eine unglaubliche Chemie und waren die letzten drei Tage jeden Tag den ganzen Tag und die ganze Nacht zusammen und haben uns nur angelächelt, angelacht und geredet, geredet, geredet. Sogar seine Freunde habe ich schon getroffen und seine Eltern wissen Bescheid. Ich weiß, es ist alles ziemlich schnell aber es fühlt sich so an als wären wir Seelenverwandte und eigentlich glaube ich überhaupt nicht an sowas. Hört sich vielleicht alles ganz gut und schön an und das ist es auch, denn ich habe null Zweifel oder Ängste bei ihm, außer eine. Mit ihm zu schlafen. Ich weiß nicht was mit mir los ist, ich bin sehr erfahren und mir war es in der Vergangenheit ziemlich egal wann und wie ich mit jemandem schlafe, habe es teilweise sogar schon am 1. Date gemacht oder mit totalen Idioten geschlafen. Aber nun habe ich jemanden kennengelernt, den ich wirklich mag und mit ihm will ich nicht? Ich verstehe mich da selbst einfach nicht. Ich muss dazu sagen, dass ich keine schöne Haut habe am Bauch und sehr starke Narben habe, da ich vor 3 Jahren über 30 Kilo verloren habe. Das kann er durch die Klamotten nicht sehen... Dünn bin ich immer noch nicht, aber mein Hauptproblem ist eben meine Haut. Ich habe so Angst, dass er mich nicht mehr will, wenn er das sieht, oder mich nicht mehr so schön findet wie jetzt. Ich habe über sowas noch nicht so intensiv drüber nachgedacht in der Vergangenheit mit anderen Männern wie jetzt und es zieht mich wirklich ein bisschen runter im Moment. Es ist so schön zwischen uns und ich will nicht, dass sich etwas ändert. Außerdem habe ich Angst, dass ich etwas falsch mache, oder nicht selbstbewusst rüber komme und und und... Es gibt ja immer so viele Männer, die es mögen wenn eine Frau total dominant ist im Bett und ich habe einfach Angst, dass ich zu schüchtern bin oder dass es ihm nicht gefällt, wenn ich etwas mache (oder nicht mache).
    Ich weiß eigentlich überhaupt nicht, was ich hier gerade rede. Ich fühle mich wie eine Jungfrau und total verunsichert obwohl ich eigentlich von beidem das Gegenteil bin. Aber am meisten Angst habe ich wegen meinem Körper. Vorallem weil er mir gestern gesagt hat, ich hätte den perfekten Körper... na wenn er wüsste.
    Was würdet ihr tun an meiner Stelle? Einfach durch? Noch warten? Mit ihm reden? Ich bin für jeden kleinen Ratschlag wirklich sehr dankbar, denn ich weiß nicht mehr so richtig weiter.
     
    • Lieb Lieb x 2
  • wild_rose
    Meistens hier zu finden
    1.827
    138
    500
    in einer Beziehung
    10 Januar 2018
    #2
    Hast du mal mit ihm über deine Probleme geredet?
    Weiß er, dass du so viel abgenommen hast?
    Ich denke, es würde dir am meisten helfen, von ihm zu hören, dass es okay ist.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • VersatileGuy
    Öfters im Forum
    406
    53
    61
    Single
    10 Januar 2018
    #3
    Ich bin da jetzt im Bezug auf das was ich sage selbst eigentlich nicht der beste Ansprechpartner, da es mir selbst oft so geht.
    Aber: Du machst dir zu viele Gedanken und Sorgen.

    Das erkenne ich aus dem Geschriebenen von dir (meine ich) schon sehr deutlich.

    Sieh' es mal so: Du kannst durch Kleidung schon gut irgendwelche vermeintlichen "Problemzonen" (haut mich jetzt bitte nicht für dieses Wort) kaschieren. Aber eben nur begrenzt.

    Ihn wird es daher jetzt sicherlich nicht überraschen, wenn du aus deiner Sicht 10 Kilo zu viel auf den Rippen hast. Es kann ja durchaus sein, dass ihn gerade ähnliche Sorgen plagen?

    Und Narben machen interessant. Das sind genau solche Macken die man an anderen ja so zu schätzen und lieben lernt.

    Die kann er durch Kleidung natürlich nicht sehen. Aber du kannst ihn ja vorwarnen, wenn dich das beruhigt. Dein Hautbild ist auch etwas, das du eben nur begrenzt beeinflussen kannst. Akzeptiere es. Oder hat dich da schonmal in der Vergangenheit jemand deswegen nicht gewollt?

    Insgesamt wirkt es so, als bist du selbst mit der Situation etwas überfordert. Meinst du, du kannst die Sache deinerseits etwas entspannter angehen? Nach dem Motto "alles geht, nichts muss"? Dass du eben nicht vorsätzlich darauf drängst, Sex zu haben, aber im Zweifel dich auch nicht aufgrund deiner Gedanken wieder einbremst.

    Grüße,
    VersatileGuy
     
    • Lieb Lieb x 1
  • User 68775
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.784
    348
    3.467
    Single
    10 Januar 2018
    #4
    Ich glaube ich kann nichts Hilfreiches sagen, aber ich kann mal drauf hinweisen, dass ich das ziemlich gut kenne - grade wenn man eine gewisse Selbstsicherheit an sich gewohnt ist, zieht einem Unsicherheit den Boden weg.
    Ich kann alles ziemlich locker nehmen, wenn es mir nicht wichtig ist. Mir fällt sehr viel leichter, mit Männern zu schlafen, die mir eher egal sind, und dabei auch gut anzukommen. Sobald mir etwas nicht mehr egal ist führe ich mich auf wie das letzte Häschen, und gehe schon prophylaktisch, bevor ich im Boden versinken will.

    Ich kann dir sagen, das ist zwar eine gute Variante um seinen Seelenfrieden zu bewahren, aber zu Nähe mit einem Mann, der einem ehrlich wichtig ist bekommt man nicht. Ich würde also eine andere Lösungstrategie empfehlen, auch wenn ich keine Ahnung habe welche.

    Ich wollte nur sagen, du bist weder übergeschnappt noch allein mit dem Muster :smile:
     
    • Lieb Lieb x 2
  • User 167764
    Sorgt für Gesprächsstoff
    326
    28
    75
    nicht angegeben
    10 Januar 2018
    #5
    Andere Frauen suchen bei solchen Komplexen normalerweise Bestätigung durch ihren Schwarm. Was die Größe des Busens angeht, sprechen sie kulturunabhängig üblicherweise in der dritten Person, bei Narben konkret von sich selbst in der ersten Person.

    Ich vermute, das liegt daran, dass diese Narben Teil ihrer Person, ihrer Geschichte sind und zu ihnen gehören. Das bedeutet, dass jeder Love Interest sie akzeptieren muss, wenn er dich will, wie es auch für bspw. Kinder gelten würde. Wer das nicht tut, beweist, dass er kein Verlust ist.

    Ich würde deinem Süßen umgehend von deinen Sorgen berichten und bin mir sicher, dass er sie Ernst nehmen wird und deine Narben ignorieren wird. So etwas wertvolles wie euer blindes Verständnis ist schlicht wichtiger als Äußerlichkeiten. Damit er die Narben auch akzeptiert, könntest du ihm z.B. sagen, dass du da seit der Operation sehr empfindlich bist und dort gestreichelt werden willst.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.909
    398
    2.200
    Verheiratet
    10 Januar 2018
    #6
    Das wäre genau der Moment gewesen! wenn du gesagt hättest "wenn du wüsstest!" :zwinker:

    Vielleicht kommt wieder so eine Gelegenheit. Ich würde auch ganz offen drüber reden, aber wenn das Thema "Körper" gerade auf dem Tisch ist (was man ja steuern kann). Und nicht aus dem Nichts drüber reden. Das würde nämlich aussehen wie eine Beichte, und du hast ja nichts zu beichten. Es ist dein Körper. Wenn er dich liebt wird er dir wegen der (noch) nicht (wieder) straffen Haut nicht verlassen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Fessler
    Öfters im Forum
    293
    53
    100
    Verheiratet
    10 Januar 2018
    #7
    Mir scheint, dass du Angst hast, ihn zu enttäuschen oder gar zu verlieren wenn es im Bett nicht auf Anhieb klappt. Das zeigt doch wie verliebt du bist :zwinker:

    Sag ihm einfach, dass du etwas nervös bist vor dem ersten mal. Er ist es vermutlich auch :zwinker:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 158733
    Sorgt für Gesprächsstoff
    46
    33
    15
    nicht angegeben
    11 Januar 2018
    #8
    Hey,
    das kenne ich sehr gut - ich mache mir auch oft einen Kopf um vermeintliche Schoenheitsmakel, die mein Freund gar nicht als solche wahrnimmt. (Kommentar letztens: "Boah, der Speck an deinen Oberschenkeln ist aber sexy." :grin:)
    Narben und so habe ich auch eine Menge.

    Mit ihm zu reden, befreit mich jedes Mal von dieser Unsicherheit - und das wuerde ich an deiner Stelle auch tun: Ihm sagen, dass du gerade unheimlich gern mit ihm schlafen wuerdest, aber ein wenig nervoes bist. Dass du wegen deiner Narben Angst hast, dass er aber bitte ehrlich sein soll, wenn sie ihn abtoernen. Moeglicherweise ist er auch erleichtert, dass du nicht wegen ihm so angespannt bist!
    Im Uebrigen ist es beeindruckend, dass du so viel abgenommen hast - da steckt ja eine Menge Arbeit hinter. Ich bin mir sicher, er wird dich dafuer bewundern!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste