• tommie
    tommie (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    82
    91
    0
    vergeben und glücklich
    7 Mai 2004
    #21
    Also ich kann mir schon vorstellen, dass Dein Freund etwas enttäuscht ist, wenn Du sehr unerfahren bist. Ich hatte einmal ein Mädel auf mir reiten, die nochvöllig unerfahren war - und das wirkte wirklich alles so fürchterlichunbeholfen, dass es keinen grossen Spasß gemacht hat. Andererseits war ich ihr deswegen aber auch nicht böse, denn woher hätte sie es schliesslich können sollen ohne Übung? Daher kann ich Dir auch nur raten, weiter zu üben und Deinen Freund einfach mal zu fragen, wie es ihm am Besten gefallen würde.

    Ansonsten fang doch mit Reiten an. Ich weiss nicht, ob es damit etwas zu tun hat, aber meine Freundin reitet schon seit fast 18 Jahren (auf Pferden) und sie reitet im Bett absolut hammergeil.

    Das mit den kreisenden Bewegungen finde ich persönlich gar nicht toll, denn wenn der Penis wirklich hart errigiert ist, dann fühlt sich starkes Kreisen immer sehr nach Penisbruch an - und dieser Gedanke ist echt maximal lusttötend.

    Ein weiteres Problem könnte auftreten, wenn Dein Freund einen so langen Penis hat, dass er an Deinem Muttermund anstösst. Wenn Du dann stark aufund ab hüpfst, könnte es ihm Schmerzen bereiten, die dann auch wiederum lusttötend sind (ist bei mir zumindest so). In dem Fall musst Du halt etwas vorsichtig sein.

    Ansonsten soll doch einfach Dein Freund aktiver werden. Wenn Du Dich einfach mit dem Oberkörper auf ihn drauf legst, dann kann er ja das Tempo bestimmen.

    Wünsch Euch auf jeden Fall viel Erfolg.
     
  • morea
    Verbringt hier viel Zeit
    289
    101
    0
    Single
    7 Mai 2004
    #22
    mein freund hat mir auch >gezeigt<, wie es ihm am besten gefällt. entweder durch eigene bewegungen oder indem er mich an den hüften >dirigierte<. leider klappt es dennoch nicht so gut, weil er am meisten bei >hoch und runter< spürt und ich eher beim kreisen oder >vor und zurück<. eigentlich schade!
     
  • devi
    devi (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    vergeben und glücklich
    9 Mai 2004
    #23
    hab ja ernsthaft versucht, mir eure erläuterungen praktisch umgesetzt vorzustellen...aber wie bitte meint ihr, dass frau sich vor und zurück bewegen soll? hab da scheinbar ein verständnisproblem?!
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    9 Mai 2004
    #24
    Oooh ja, wie gut ich deises Problem kenne!
    V. a. das erste Mal Reiterstellung schien mir eine Katastrophe zu sein, ich hatte das Gefühl, absolut alles falsch zu machen und ihn überhaupt nicht anzumachen.
    Hab' dann glaub' ich ein paar tage später für mich die Bewegung geübt und ebim nächstenMal war's dann viiiieeeel besser.
    Kann dir nur den Tip geben, dass vor-zurück und Kreisen viel weniger anstrengend ist und dass Abwechslung dabei auch sehr wichtig ist.

    Vielleicht hilft es dir auch, wenn du die Augen schließt, und dich nur auf deine Bewegung und eure Körper konzentrierst, anstatt zu versuchen, ihm seine Reaktionen am Gesicht abzulesen. Mir hat es damals sehr geholfen.

    Grüßle
    A.


    @Devi: Einfach den Becken nach vorne (zu seinem Kopf hin) und zurück (zu seinen Fü0ßen hin) bewegen. Stimuliert ziemlich gut die Klitoris :zwinker:
     
  • 4thHorseman
    Verbringt hier viel Zeit
    68
    91
    0
    nicht angegeben
    9 Mai 2004
    #25
    Meine Erfahrungen dazu:

    Möglichkeiten:

    1. Du schiebst mehr oder weniger den ganzen Köprer auf ihm vor und zurück

    2. Du Lässt dein Becken kreisen

    3. Du lehnst dich zurück und hebst dich quasi mit den Armen, die du am Bett/Boden abstützt, auf und ab

    4. Du hockst dich auf ihn und bist also mit den Fußflächen auf dem Boden. Dann auf und ab. Das ist dann eher die härtere /schnellere Variante

    5. Du hältst dein Becken ruhig und etwas angeboben, und er sorgt für das Rein Raus Spielchen.

    Generell:: Es ist nicht unbedingt gut, wenn beide dabei ihr Becken bewegen. Der jeweils Passive sollte eher nur unterstützend, wenn überhaupt tätig sein (wir reden hier natülich immer nur von den Beckenbewegungen, klar). Wenn beide nämlich voll mit dem Becken in Action sind, kann es leicht passieren, dass er rausrutscht und sie dann böse auf seinen kleinen Freund mit dem Schambein knallt. Dabei kann es dann im schlimmsten fall zu einem sehr unschönen Penisbruch kommen. Mir ist das mit dem rausrutschen auch schon 2, 3 mal passiert und glaubt mir, das war verdammt unangenehem. Zum Glück blieb ich anders als Dieter Bohlen von einem Penisbruch verschont. Man sollte da schon aufpassen. Ich muss sagen, dass ich seit den kleinen Zwischenfällen da sehr vorsichtig geworden bin und die beschriebnene Möglichkeit Nummer 4 nicht mehr wirklich mag (da landet schließlich ihr ganzes Gewicht voll auf dem besten Stück), weil ich echt Angst habe, dass sie (auch wenn ich mich nicht dabei bewege) ob der Lust die Kontrolle verliert und, naja....... allein der Gedanke daran bereitet mir Schmerzen...
     
  • crazygirl1985
    Verbringt hier viel Zeit
    380
    101
    0
    Verlobt
    9 Mai 2004
    #26
    ich würde an deiner stelle mal mit deinem freund darüber reden. :jaa: er soll dir sagen was ihn anmacht. :link: nur so weißt du was ihm gefällt und worauf er abfährt. :zwinker: so machst du es bestimmt beim nächsten mal besser. :tongue: :cool1:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten