Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • multibella
    multibella (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    176
    43
    1
    Es ist kompliziert
    19 März 2010
    #1

    angst vor nacktheit

    Kennt ihr das gefühl,wenn man angst davor hat,sich dem partner zu zeigen?
     
  • ülpentülp
    0
    19 März 2010
    #2
    nein.

    hast du angst vor dir selbst? bist du mit dir unzufrieden? bist du (mit dir allein) selber gern mal nackt?
     
  • User 85918
    Meistens hier zu finden
    1.329
    148
    90
    nicht angegeben
    19 März 2010
    #3
    ich kenne dieses gefühl ganz und gar nicht. ich bin zwar kein topmodel, aber ich denke ich kann mich doch wohl sehen lassen :ashamed:
     
  • User 40590
    User 40590 (39)
    Sehr bekannt hier
    2.338
    198
    655
    in einer Beziehung
    20 März 2010
    #4
    Diese Angst ist in den meisten Fällen mehr als unbegründet. Bei nem ONS oder so mag man ja noch nen "Ohh Schreck" hervorrufen können, aber beim Partner sollte es meist so sein, das er dich so mag wie DU bist. Figurtechnisch kann man das eh ganz gut abschätzen, wenn man nicht nur ein oder zwei Outfits gesehen hat, alles andere wird wohl kaum so wild sein. Niemand ist "perfekt" und wenn dann ist es schon fast wieder uninteressant.

    Ich selber hatte früher ne zeitlang wegen eines "Makels" nen bisschen Probleme, die hab ich aber ganz schnell abgeworfen, nachdem ich häufiger echte Nackte gesehen hab :smile:
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.073
    168
    526
    Verheiratet
    20 März 2010
    #5
    meinst du beim ersten mal oder generell?

    beim ersten mal ist es sicherlich etwas besonderes sprichwörtlich vor dem anderen die hosen runter zu lassen und ich denke es ist eine normale menschliche scheu und angst sich voll und ganz (vor anderen) zu enblößen.
    wobei ich eben meine, das es nicht nur die nackheit ist, sondern das es nicht normal ist sich jedem menschen nackt zu zeigen und es von daher schon normal ist, sich unnormal zu fühlen. ... wenn du verstehst was ich meine. :grin:
     
  • User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.315
    348
    2.139
    Verheiratet
    20 März 2010
    #6
    angst vllt nicht, aber auf jeden fall nervosität.
    wenn man sich das erste mal vor einem menschen nackt zeigt ist das wohl für dich meisten erstmal aufregend. zumindest ist es für mich bisher immer etwas besonderes gewesen.

    dein partner kennt dich doch schon eine weile (ich weiß nicht, wie lange ihr zusammen seid). und wenn du ihm vertraust und dich bereit fühlst, dich ihm zu zeigen, dann wirst du von der angst nichts mehr spüren :smile:
    dein partner ist mit dir zusammen und wird dich so mögen wie du bist.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    20 März 2010
    #7
    Am Anfang ist man da sicher ein bisschen unsicher, aber das legt sich.
    Wichtig ist, dass man nichts tut, was man nicht will; dass man sich nicht überreden lässt oder bedrängen.
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.914
    398
    2.200
    Verheiratet
    20 März 2010
    #8
    Ich kenne das Gefühl. Oder eher, ich kannte es. Ich schwankte ohnehin immer zwischen Prüderie und Exhibitionismus hin und her. Und hatte unendlich Hemmungen mich vor meiner ersten Freundin nackt zu zeigen.
    Bei der zweiten und jetzigen Freundin dann nicht mehr.

    Es hat mir viel geholfen, dass wie beim ersten nackten Zusammen sein im Dunkel waren. Ich dachte mir, Hände sind weniger kritisch als Augen, sie haben einen anderen Zugang zu einem Körper, weniger von Model-Vorstellungen verdorben. Und was man einmal gespürt hat, das kann man dann auch ansehen, ohne zu erschrecken :smile:D).
    Vielleicht übertrieben, meine damaligen Überlegungen. Aber wenn du Hemmungen hast dich nackt zu zeigen, dann hast du sie. Und im Halb- oder 3/4 Dunkel kannst du sie eher überwinden.
    Das ist wenigstens meine Erfahrung. :jaa:
     
  • multibella
    multibella (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    176
    43
    1
    Es ist kompliziert
    20 März 2010
    #9
    ich finde mich total unattraktiv.und am liebsten vermeide ich es in den spiegel zu sehen
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.247
    Verheiratet
    20 März 2010
    #10
    Dann schreib doch mal die Dinge auf, die du an dir selbst nicht magst und dann arbeite daran. Selbst kleine Veränderungen können schon viel bewirken, weil man sich selbst danach viel besser gefällt und damit auch das Selbstbewusstsein steigt.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    20 März 2010
    #11
    Aha und warum? Was ist denn an dir deiner Meinung nach so schrecklich?

    Wenn du dich schon so schrecklich findest, wie sollen dich Andere dann positiv sehen? Du strahlst das ja aus und mal ehrlich, wenn du soooo hässlich wärst, dann wäre dein Freund wohl nicht mit dir zusammen. :zwinker:

    Also rede dir nichts falsches ein!
     
  • User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.315
    348
    2.139
    Verheiratet
    20 März 2010
    #12
    dein freund wird dich wohl kaum unatraktiv finden, denn sonst wäre er wohl nicht mit dir zusammen.
    wenn du dich selbst unattraktiv findest, dann versuche doch etwas an deinem äußeren zu ändern. magst du deine haare nicht? dann geh zum friseur und lass dich beraten. glaubst du du bist zu dick? versuch eine diät. hast du eine brille und magst sie nicht? schon kontaktlinsen versucht?... die liste könnte man beliebig erweitern.
    wenn du dich wirklich so schrecklich findest probier einfach ein bisschen was neues aus.
    wobei ich, wie schon gesagt glaube, dass dein freund dich so mag wie du bist. sonst hätte er sich auch eine andere suchen können :zwinker:
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.352
    348
    2.227
    Single
    20 März 2010
    #13
    Würde dich dein Freund so unattraktiv finden, wäre er wohl kaum dein Freund...
    Und eigentlich gibt es beim Anblick einer nackten Person, die man vorher nur bekleidet kannte, kaum all zu große Überraschungen, wenn man die Person vorher nicht gerade nur voll verschleiert im langen Gewand gesehen hat. (Zumindest war ich beim Anblick all der Leute, mit denen ich schon in der Sauna war keineswegs überrascht, sondern habe eigentlich genau das gesehen, was ich erwartet habe: Den nackten Körper eines Menschen, dessen Proportionen, usw. ich auch schon vorher trotz Kleidung so erahnen konnte)

    Und jetzt ganz speziell auf dich (bzw. dein Profilbild) bezogen:
    Du scheinst ja doch nicht gerade extrem schlank zu sein (das soll jetzt nicht beleidigend oder verletzend sein, sondern einfach nur meinen durch dein Profilbild gewonnenen Eindruck beschreiben) - und das wird dein Freund auch schon lange bemerkt haben, wenn er dich bekleidet gesehen hat.
    Also wird er sicherlich auch keinen Körper mit Model-Maßen erwarten, sondern wird schon recht gut wissen, was er nun erwarten kann und was nicht.
    Du wirst ja genau so auch ungefähr wissen, wass dich beim Anblick deines nackten Freundes erwarten wird und somit z.B. nicht den muskulösen Adonis erwarten, wenn sein Bäuchlein schon unter dem T-Shirt gut erkennbar ist.
     
  • solitarius
    solitarius (37)
    Meistens hier zu finden
    138
    128
    115
    Single
    21 März 2010
    #14
    Ich sehe das genauso wie die banane.

    Generell mag ich es auch nicht sonderlich, mich in Spiegeln oder auf Bildern zu sehen, das bereitet mir meist auch Unbehagen. Allerdings sehen dich die Leute um dich herum andauernd aus dieser Perspektive, aber hast du das Gefühl, daß die dein Aussehen sooo schlimm finden?
    Generell neigt man dazu, zu denken, daß die anderen alle besser aussehen. Aber ich denke, das liegt einfach daran, daß man andere Leute ganz anders wahr nimmt als sich selbst. Es stört dich einfach nicht, wie sie aussehen, und zwar auf eine Weise, daß du gar nicht erst eine Bewertung durchführst.

    Sicher spielt das Aussehen bei der Partnersuche schon eine gewisse Rolle, aber auch da neigt man dazu, den anderen immer positiver zu bewerten als einen Selbst.

    Und speziell wenn es dann zur Sache geht, wurde hier eigentlich bereits alles geschrieben. Dein Partner hat dich vorher schon gesehen, dein Gesicht, und auch deine Figur wird er schon genau beobachtet haben, sofern du keinen Jutesack trägst. Das, was er da gesehen hat, muß ihm schon gefallen haben, denn sonst wird er - zusammen mit dem restlichen Bild, das er von dir gewonnen hat, nichts mit dir anfangen wollen.

    Betrachte deinen Partner: Findest DU ihn attraktiv? Und würde jede andere Frau ihn ebenfalls attraktiv finden, oder ist er allenfalls Durchschnitt, und er ist nur für dich attaktiv? (Das klingt hart, aber mach dir da mal gedanken drüber!)
    Glaub mir, den partner nackt zu sehen - auch wenn der grade nur aus der Dusche kommt, und sich was anzieht, ist immer wieder ein schöner Anblick, auch, wenn er sicher keinen perfekten Körper hat.

    Diesen Tipps von wegen Frisör oder Diät kann ich wenig abgewinnen. Klar, man kann damit Verbesserungen am eigenen Aussehen vornehmen, das erste geht schneller, das letzte langsamer. Aber das löst das Problem meist nicht völlig, denn wie sieht deine neue Frisur am nächsten Morgen aus? Und wo ist dein Idealgewicht, und was mußt du alles dafür tun, um es zu halten? Oftmals findet man sich wegen ganz anderer Dinge nicht attraktiv, die nicht mit Makeup/Frisur/klamotten/Diät zu ändern sind.


    Und um noch was zu dir persönlich zu sagen:

    NEIN, du wirst wohl NIE auf den Titelseiten irgendwelcher Modemagazine posieren. Aber auch, wenn das Bild von dir etwas überbelichtet ist und dich nicht ganz zeigt, ich finde dich alles andere als unattraktiv, du kannst dich schon sehen lassen!
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.228
    598
    5.757
    nicht angegeben
    21 März 2010
    #15
    Ich hatte keine Angst.
    Naja, ich muss auch sagen, dass mein Körper keine wirklich überraschenden Merkmale zeigt, die man sich nicht auch schon beim bekleideten Anblick denken könnte :zwinker:. Wenn ich irgendwelche Narben oder so hätte, wäre das vermutlich anders. Ich bin allgemein eh kein Mensch, der ein großes Problem mit Nacktheit hat.
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.914
    398
    2.200
    Verheiratet
    21 März 2010
    #16
    :jaa: Genau! Zu einer Diät sollte eh nur der Arzt raten. Wer Hemmungen hat(te) sich nackt zu zeigen (weiss ich aus eigener Erfahrung) ist meistens unsicher und nimmt sich selber zu negativ wahr. Auch wenn es nicht immer leichter ist, seine Einstellung zu sich zu ändern als einige Äusserlichkeiten, ist es trotzdem der dauerhaftere Weg.
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.352
    348
    2.227
    Single
    21 März 2010
    #17
    Ach ja... noch was zum Thema Unzufriedenheit mit dem Aussehen:
    Früher habe ich mir auch überhaupt nicht gefallen, weil ich einfach extrem dünn und schwächlich war.
    Durch viel Sport habe ich in den letzten Jahren aber doch etwas an meiner Figur geändert und bin zwar immer noch sehr dünn, aber eben sportlicher (ein paar Muskeln sieht man schon).
    Durch diese nicht all zu große, aber selbst erarbeitete Veränderung an meinem Aussehen bin ich mit meinem Aussehen inzwischen deutlich zufriedener als früher.
    Dazu kam auch noch eine neue Brille und ein kleiner Bart, wodurch ich nicht mehr so kindlich wirke wie früher - und damit bin ich mit meinem Aussehen trotz alles Andere als idealer Adonis-Figur wirklich zufrieden.

    Von daher bin ich in Gegensatz zu meinen Vorrednern schon der Meinung, dass ein paar kleine Veränderungen, wie eine neue Brille, eine neue Figur, ein paar kg mehr oder weniger, o.Ä. durchaus positive Auswirkungen auf das eigene Schönheitsgefühl haben können.
    Aber natürlich darf man sich davon keine Wunder erwarten.
     
  • Heidi88
    Heidi88 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    Single
    30 März 2010
    #18
    Ich kenne das sehr gut.. habe auch so ziemlich Mühe mich nackt zu zeigen.
    Obwohl ich meinen Körper gar nicht so schlimm finde.
     
  • kinkyvanilla
    0
    1 April 2010
    #19
    Ja ich kenn das schon, es ist mir anfangs sehr schwer gefallen mich nackt vor meinem Freund zu zeigen, weil ich dachte er würde denken ich wär zu dick oder ähnliches. Aber das liegt meistens daran dass man mit sich selbst nicht zufrieden ist und sich nicht akzeptiert. Mir hat es zum Beispiel geholfen dass mein Freund mi immer wieder versichert hat wie toll er meinen Körper findet etc. Aber das ist halt für jeden verschieden, ich mag mich trotzdem nicht so wie ich bin. Allerdings ist es ein echt guter Tipp, mal nackt rumzulaufen wenn du alleine zuhause bist, nackt zu schlafen usw. Dann kannst du dich an deinen Körper gewöhnen und findest dich vielleicht nicht mehr dick, hässlich oder was auch immer ! Im endeffekt ist jeder gleich gebaut und jeder hat seine Schönheitsfehler, davon her muss man sich eigentlich keine Sorgen machen nicht so gemocht zu werden wie man ist. :smile:
     
  • Anderu
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    103
    15
    nicht angegeben
    7 April 2010
    #20
    Wenn es nach meiner Selbsteinschätzung ginge, wäre ich vermutlich der häßlichste Typ von der Welt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste